1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grünheide: Bau von Tesla-Werk in…

Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: Fernando-05 02.08.20 - 19:45

    Wie viel Wasser wird da verbraucht, wie viel Energie, wie viel Fläche wird versiegelt, und wie viele Vögel knallen gegen die Fenster?
    Oh Mannomann, baut doch eine Waschmaschinenfabrik da hin, dann regt sich keine Sau auf...

    Wie bei Elektroautos plötzlich alle zu Naturschützern werden und ausblenden wie schädlich der Dreck aus einem Auspuff ist, das ist einfach nur noch lachhaft!

    Bald eine Million TESLA Autos!
    https://www.live-counter.com/tesla-motors/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.20 19:45 durch Fernando-05.

  2. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: MESH 02.08.20 - 20:23

    Fernando-05 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie viel Wasser wird da verbraucht, wie viel Energie, wie viel Fläche wird
    > versiegelt, und wie viele Vögel knallen gegen die Fenster?
    > Oh Mannomann, baut doch eine Waschmaschinenfabrik da hin, dann regt sich
    > keine Sau auf...
    >
    > Wie bei Elektroautos plötzlich alle zu Naturschützern werden und ausblenden
    > wie schädlich der Dreck aus einem Auspuff ist, das ist einfach nur noch
    > lachhaft!

    Tesla fanboys sind wie die apple kinder vor ein paar jahren.

  3. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: Prinzenrolle 02.08.20 - 20:30

    1kg Rindfleisch verbraucht ca. 15'000 l Wasser.

    Hier noch ein Zitat von Auto Motor und Sport, welche den Wasserverbrauch von E-Autos analysiert hat:
    "Erdöl steigend, Batterien sinkend
    Mit Blick auf das noch vorhandene Erdöl berichtet die Internationale Energieagentur im World Energy Outlook 2019, dass ab 2025 bereits 50 Prozent des Öls aus unkonventionellen Quellen (also aus Fracking, Teersanden, der Tiefsee oder der Arktis) gewonnen werden müssen. Ab 2030 sogar 80 Prozent. Das schraubt den ökologischen Fußabdruck der fossilen Kraftstoffe bereits mittelfristig in komplett andere Dimensionen.

    In einer Roadmap des Unternehmens BASF finden sich bereits ab dem Jahr 2022 kobaltfreie Kathoden im Programm. Die Betreiber der größten Kupferminen wollen bis 2030 CO2-neutral arbeiten und die Forschung arbeitet an Verfahren, die den Wasserverbrauch für das Fördern von Lithium auf ein Zehntel reduzieren. All das führt dazu, dass sich – Erfolg der Maßnahmen vorausgesetzt – die Energie-Bilanz für die Batterie-Herstellung nach und nach verbessert."
    https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/alternative-antriebe/wasserverbrauch-akku-elektroauto/

    Ja, E-Autos sind momentan noch weit weg von perfekt. Aber du hast die Möglichkeit, das zu verbessern. Verbrenner werden nur noch schlechter. Da ich ein offener Mensch bin und Fortschritt im Fokus habe, sehe ich die Zukunft bei E-Autos. Zudem habe ich zu viele bekannte, welche in der Autoindustrie arbeiten und da kommt einfach nur noch Müll raus.

  4. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: Tuxraxer007 03.08.20 - 08:08

    Ich glaube kaum, das die der Wasser- und Energieverbrauch bei der Herstellung eine Verbrenner-Auto groß von einem E-Auto unterscheidet.
    Alleine die Herstellung von Aluminum- oder Gussmotorblöcken kosten gewaltig Energie und Wasser.

  5. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: Dwalinn 03.08.20 - 08:54

    Wir haben hier ein Lokal begrenztes Problem, es gibt kein Grund zu glauben das das es bei einer anderen Firma mit einem Bauvorhaben dieser Größe anders wäre.

  6. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: Cavaron 03.08.20 - 10:30

    MESH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla fanboys sind wie die apple kinder vor ein paar jahren
    ...durch den Anstieg des Aktienpreises wohlverdient wohlhabend geworden.

    There, I fixed it for you.

  7. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: snboris 03.08.20 - 12:28

    Prinzenrolle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1kg Rindfleisch verbraucht ca. 15'000 l Wasser.

    Das stimmt so nicht.
    Das Wasser ist ja nicht weg.
    Es tritt nach der Benutzung wieder ganz normal in den Wasserkreislauf ein.
    Eventl. nach etwas Aufbereitung.
    Aber mir ist kein Prozess in Zusammenhang mit Fleischproduktion bekannt,
    bei dem Wasser in seine Bestandteile zerlegt, in ein schwarzes Loch geschickt
    o.ä. wird.

  8. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: Faraaday 03.08.20 - 15:54

    Gerade beim Rindfleisch ist es tatsächlich ein "Verbrauch".
    Das Wasser verdunstet auf dem Feld. Es steht also nicht mehr zur Verfügung als flüssiges Wasser.
    Es tritt, statistisch gesehen im Meer dann natürlich wieder als flüssiges Wasser auf.
    Verdunstung auf dem Land-->Abregnen über dem Meer. Damit ist es dem lokalen Wasserhaushalt entzogen.
    Verbrauch einer Ressource ist immer relativ. Energie geht auch nicht verloren sondern wird nur umgewandelt.
    Auch die Protonen, Neutronen, Elektronen gehen beim Kernverschmelzungen nicht verloren...

    Eine Resource wird verbraucht, sobald sie nicht wieder technisch und ökonomisch sinnvoll regeneriert werden kann.

  9. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: berritorre 03.08.20 - 19:55

    Naja, es regnet ja nicht nur über dem Meer. ;-)

  10. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: berritorre 03.08.20 - 19:58

    Deswegen kann man ein Problem trotzdem nicht ignorieren, oder?

    Wenn es bedenkent gibt, dass das Wasser nicht ausreicht, dann muss man sich das halt ansehen und schauen, wie man das Problem angeht. Egal ob Tesla, BMW, Audi, MB oder Volkswagen oder wer auch immer.

    Das Problem hier ist halt, dass das alles so schnell durchgepusht wird. Wenn die Fabrik dann mal steht, so geht man bei Tesla wohl davon aus, dass die Bedenken dann halt etwas weniger bedenklich werden. Das ist das, was mir etwas aufstösst bei der Geschichte. Wäre bei anderen Firmen aber auch nicht anders.

    Ansonsten alles fein.

  11. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: mj 03.08.20 - 22:43

    schön das einer sowas versteht...wasser geht nunmal nicht verloren.
    trinke jeden tag wasser das millionen von jahren alt ist, bekommt man in jedem supermarkt unter einen euro der liter.
    kommt bei uns sogar aus der wand, man muss es nichtmal hochtragen...

  12. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: PeterTasse 04.08.20 - 08:41

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schön das einer sowas versteht...wasser geht nunmal nicht verloren.
    > trinke jeden tag wasser das millionen von jahren alt ist, bekommt man in
    > jedem supermarkt unter einen euro der liter.
    > kommt bei uns sogar aus der wand, man muss es nichtmal hochtragen...

    An sich korrekt. Jedoch bedeutet das nicht, dass Wasser kein Problem ist.

    Wasser wird dem lokalen Grundwasser entzogen. Dadurch sinkt der Grundwasserspiegel über die Zeit und damit hat jegliches Leben an dieser Stelle ein Problem. In der Natur wäre das alles ein Kreislauf, es würde sich die Waage halten.
    Aber wie überall ist der künstliche Eingriff des Menschen das Problem. Dieser entzieht zu viel Wasser in kurzer Zeit. Evtl. kommt es durch Verdunstung und so weiter wieder in den Kreislauf. Nur an welcher Stelle, das ist etwas anderes. Und wie Du gesagt hast, wir trinken Wasser das Millionen von Jahren alt ist. Millionen von Jahren Zeit hatte sich abzusetzen, zu filtern, Reservoirs zu bilden. Und das alles zapfen wir innerhalb weniger Jahre ab - den Menschen gibt es ja noch nicht so lange. Wir entnehmen schneller als es nachgefüllt wird - und damit ist das ein Problem. Süßwasser ist eine knappe Ressource. Und das wird in Zukunft noch weitaus schlimmer werden. Auch wenn sie dem Kreislauf wieder zugeführt wird - das geht viel zu langsam um es wieder nutzen zu können.

    Kreislauf und so weiter ist gut unf schön. Auch der Abgashaushalt der Menschen ist eigentlich Teil eines Kresilaufs. Aber wie mit allen Dingen - der Mensch arbeitet nicht mit dem Kreislauf, sondern nach seinem eigenen tempo. Viel zu schnell, und damit war es das mit der Ausrede, dass ja alles ein Kreislauf ist...

  13. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: mj 04.08.20 - 09:00

    ja das meißte wasser wird schon aus dem grundwasser geholt aber da gibt´s ja noch z.b. uferfiltration usw.
    letztes jahr hatte ich ein gespräch über die trockenheit mit einem verantwortlichen eines Wasserverbandes aus dem Land Brandenburg der meinte das Grundwasser ist aufgrund des trocknen sommers nur minimal abgesenkt, alles noch weit weg vom besorgnisfall.
    das auch so das was man von vielen anderen hört.
    klar muss man alles mit sinn und verstand machen aber so wild wie teils getan wird ist´s nun auch wieder nicht.

    wenn uns wasser fehlt, trinken wir halt wein :D

  14. Re: Energieverbrauchder TESLA Fabrik?

    Autor: PeterTasse 04.08.20 - 09:59

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja das meißte wasser wird schon aus dem grundwasser geholt aber da
    > gibt´s ja noch z.b. uferfiltration usw.

    Ja. Aber Grundwasser ist und bleibt die Hauptverorgung. Abgesehen davon - Tiere und lokale Vegetation haben nur das grundwaser. So unwichtig ist das also nicht ;)

    > letztes jahr hatte ich ein gespräch über die trockenheit mit einem
    > verantwortlichen eines Wasserverbandes aus dem Land Brandenburg der meinte
    > das Grundwasser ist aufgrund des trocknen sommers nur minimal abgesenkt,
    > alles noch weit weg vom besorgnisfall.

    In Brandenburg vllt. Andere Regionen Deutschlands haben da schon lange Probleme und regelrechte Dürreperioden. In unserer Region Niedersachsens zB ist das Grundwasser seit Jahren auf extremen Tiefstwerten und defintiv Besorgniserregend....

    > das auch so das was man von vielen anderen hört.
    > klar muss man alles mit sinn und verstand machen aber so wild wie teils
    > getan wird ist´s nun auch wieder nicht.

    Es kommt immer uaf die Region an. Aber selbst wenn man davon mal absieht. Wie sieht es in anderen Regionen der Welt aus? Der Waserkreislauf ist nicht nur lokal, sondern global. Und da haben wir defintiv Regionen die aufgrund unseres Hungers nach Wasser schon völlig zerstört worden sind. Und besser wird es nicht - eher schlimmer...

    >
    > wenn uns wasser fehlt, trinken wir halt wein :D

    Eigtl. witzig. Aber um ehrlich zu sein ist das mit dem Waser mittlerweile vielerorts (auch in DE9 ein Problem, das man ernsthaft betrachten sollte statt es mit Witzen ab zu tun.... (Und für Wein braucht man übrigens ne Menge Wasser ;))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin
  2. Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG, Buseck
  3. B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Berlin, Karlsruhe
  4. BEHG HOLDING AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,49€
  2. 6,99€
  3. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test: Das Duell der Purismus-Pedelecs
Cowboy 3 vs. Vanmoof S3 im Test
Das Duell der Purismus-Pedelecs

Schwarz, schlank und schick sind die urbanen E-Bikes von Cowboy und Vanmoof. Doch nur eines der Pedelecs liest unsere Gedanken.
Ein Praxistest von Martin Wolf

  1. Montage an der Bremse E-Antrieb für Mountainbikes zum Nachrüsten
  2. Hopper Dreirad mit Dach soll Autos aus der Stadt verdrängen
  3. Alternative zum Auto ADAC warnt vor Überlastung von E-Bikes

Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
Geforce RTX 3080 im Test
Doppelte Leistung zum gleichen Preis

Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
  2. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen
  3. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner