Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gutachten: Quote für E-Autos und…

Alternativen für Alternativlose?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alternativen für Alternativlose?

    Autor: MozartInAGoKart 24.11.17 - 09:15

    Im Moment pendel ich mit einem Diesel eine halbe Stunde zur Arbeit. Wenn das Auto jetzt so teuer wird, dass es sich gar nicht mehr rechnet, damit zu fahren muss ich auf Bahn fahren umsteigen. Das kostet mich zum einen eine extra Stunde meines Tages und zum anderen macht es mich in allen anderen Lebensbereichen gänzlich immobil. Ein neues Euro 6 Auto kann ich mir nicht leisten. Und die Elektro-Autos, die ich mir leisten kann sind unbrauchbar klein. Ich wäre dann also auf Mopeds und alte Benziner angewiesen um Kurzstrecken abzuklappern. Ich wohne in einer ländlichen Gegend und mal eben abends nach der Arbeit mit der Straßenbahn zum Rewe fahren ist einfach nicht drin.

    Welche Alternativen zu einem TDI Kombi habe ich also als Angestellter mit begrenztem Budget in einer ländlichen Gegend ?

  2. Re: Alternativen für Alternativlose?

    Autor: subjord 24.11.17 - 09:19

    Man kann eine Fahrgemeinschaft bilden. Auch im ländlichen Raum wird morgens jemand anderes wohl in die gleiche Richtung müssen.

  3. Re: Alternativen für Alternativlose?

    Autor: MozartInAGoKart 24.11.17 - 09:27

    Ja wie gesagt, an die Arbeit zu kommen ist nicht das große Problem, es wird lediglich etwas unbequemer.

    Das Problem ist, dass ich für alle weiteren Wege auf ein älteres (will sagen umweltbelastenderes) Auto umsteigen muss, da ich gewisse Anforderungen an Kofferraumvolumen und Reisetauglichkeit habe. Und das kann ja wohl auch nicht im Sinne des Ganzen sein.


    Persönlich hätte ich übrigens kein Problem damit auf ein älteres Fahrzeug umzusteigen, die sind ohnehin deutlich Wartungsfreundlicher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.17 09:28 durch MozartInAGoKart.

  4. Re: Alternativen für Alternativlose?

    Autor: Cordesh 24.11.17 - 09:41

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann eine Fahrgemeinschaft bilden. Auch im ländlichen Raum wird morgens
    > jemand anderes wohl in die gleiche Richtung müssen.

    Da steckt in der Tat noch Potential drinnen.
    Klappt auch auch nicht immer.
    Ne Arbeitskollegin wohnt auch jwd, und bei ihr fährt definitiv keiner von ihrem Zuhause zu unserem Büro. Sie müsste dann zusätzlich zur FG noch mit Öffis fahren und hätte so einen großen Zeitverlust.
    Außerdem arbeitet sie nur Teilzeit...

    Raus fallen da auch alle, die keine festen Arbeitszeiten einhalten können (bei mir als Admin so).

  5. Re: Alternativen für Alternativlose?

    Autor: subjord 24.11.17 - 10:33

    Cordesh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > subjord schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kann eine Fahrgemeinschaft bilden. Auch im ländlichen Raum wird
    > morgens
    > > jemand anderes wohl in die gleiche Richtung müssen.
    >
    > Da steckt in der Tat noch Potential drinnen.
    > Klappt auch auch nicht immer.
    > Ne Arbeitskollegin wohnt auch jwd, und bei ihr fährt definitiv keiner von
    > ihrem Zuhause zu unserem Büro. Sie müsste dann zusätzlich zur FG noch mit
    > Öffis fahren und hätte so einen großen Zeitverlust.
    > Außerdem arbeitet sie nur Teilzeit...
    >
    > Raus fallen da auch alle, die keine festen Arbeitszeiten einhalten können
    > (bei mir als Admin so).

    Man brächte so etwas wie blablacar nur für Kurzstrecken Pendler und in kurzfristig. Wenn das alle nutzen würden, dann könnte man ohne Komfort Verlust auf sein Auto verzichten.

  6. Re: Alternativen für Alternativlose?

    Autor: MozartInAGoKart 24.11.17 - 11:22

    subjord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man brächte so etwas wie blablacar nur für Kurzstrecken Pendler und in
    > kurzfristig. Wenn das alle nutzen würden, dann könnte man ohne Komfort
    > Verlust auf sein Auto verzichten.

    Das wäre der Wahnsinn. "Ich fahre in einer Stunde von X nach Y, will wer mit?". Ich wäre sofort dabei.

  7. Re: Alternativen für Alternativlose?

    Autor: Dwalinn 24.11.17 - 13:08

    Wenns ein Kombi sein soll wird schwer. Wie sieht es mit Erdgas Tankstellen aus?
    VW hat auch Benzin/Erdgas Hybriden im Angebot (mit mMn zu kleinem Erdgas tank bei zu großem Benzin tank)
    Der neue Polo kommt wohl mit CNG etwas über 350km hat aber auch noch einen 40l Benzin Tank.

    Den Diesel kann man natürlich auch auf bspw. LPG umrüsten das ist allerdings teurer als beim Benziner.

  8. Re: Alternativen für Alternativlose?

    Autor: lestard 24.11.17 - 13:21

    Als Einzelner hat man das vermutlich schlechte Karten. Bis es günstigere Elektro-Kombis gibt, wirst du vermutlich zu den anderen 75% Nicht-Elektro-Fahrern gehören (müssen).
    Letztlich ist das eine politische Aufgabe: Es müssten die öffentlichen Verkehrsmittel gestärkt werden. Das lässt vor allem im ländlichen Raum zu wünschen übrig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Karle Recycling GmbH, Stuttgart
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. EUROIMMUN AG, Dassow

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. 449€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
    2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27