1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hauptuntersuchung: Tesla Model…
  6. Thema

Ob das an fehlender Wartung liegt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: katze_sonne 28.01.22 - 17:04

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schwachsinn
    > Jeder tüv Prüfer schreibt seinen Namen runter und haftet.
    > Ich kenne einige Prüfer und Werkstätten.
    > Da gibts sowas nicht.
    > Der Unterschied ist das die Werkstätten die tüv relevanten Sachen vorher
    > checken und ein Auto mit Mangel gar nicht erst vorführen

    Was nicht sein darf, darf icht sein xD Träum weiter. Wie gesagt: Es geht auch nicht um die nicht funktionierende Bremse. Es geht um Dinge, über die man "diskutieren" kann. Mal mehr, mal weniger.

  2. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Vash 28.01.22 - 17:05

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 8 Jahre vor dem ersten Scheiben- und Belag-Wechsel? Wow - bei dem Fahrstil
    > will ich nicht hinter die her fahren müssen.

    Rate mal bei wem ich wohl lieber mitfahren würde. Sicher nicht bei dem der die Autobahn mit der Nordschleife verwechselt...

  3. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Oktavian 28.01.22 - 17:05

    > Jep, das mit den Bremsen ist definitiv etwas, was dann ins Wartungsheft
    > gehören würde.

    Das Problem ist ja gerade, die BEVs gehen seltener bis gar nicht in die Wartung. Inspektionen sind eh freiwillig, bei Verbrennern aber oft Teil der Garantiebedingungen bzw. der Kulanzregelungen.

    > Inspektionen sind ja an sich eh Jährlich und ... naja,
    > irgendwie schaut nie eine Werkstatt auf die Bremsen wirklich drauf.

    Das hab ich ehrlich gesagt noch nie erlebt. In jedem Inspektionsplan sind die Bremsen vorgesehen, Klötze und Scheiben werden auf Zustand (Abnutzung, Rost) geprüft, die Bremsflüssigkeit wird auf Wassergehalt geprüft und sonst nach Plan getauscht.

  4. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: robinx999 28.01.22 - 17:20

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Jep, das mit den Bremsen ist definitiv etwas, was dann ins Wartungsheft
    > > gehören würde.
    >
    > Das Problem ist ja gerade, die BEVs gehen seltener bis gar nicht in die
    > Wartung. Inspektionen sind eh freiwillig, bei Verbrennern aber oft Teil der
    > Garantiebedingungen bzw. der Kulanzregelungen.
    Ist das so oder ist das Tesla spezifisch? Hyundai ionic electric muss alle 15.000km / 1 Jahr zur Inspektion

  5. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Oktavian 28.01.22 - 17:28

    > Ist das so oder ist das Tesla spezifisch? Hyundai ionic electric muss alle
    > 15.000km / 1 Jahr zur Inspektion

    Ich finde das schon lustig. Einerseits kennt Tesla keine regelmäßigen Inspektionen. Andererseits haben sie aber einen Inspektionsplan und auch Preise für die Inspektionstätigkeiten (und zwar gesalzene).

    Einerseits hört man hier in den Foren immer, BEVs seien extrem wartungsarm, da könne man so richtig spare. Andererseits muss (sollte) der Hyundai jährlich zur Wartung, und die kostet auch nicht wesentlich weniger als die eines Verbrenners gleicher Bauart und ähnlichen Herstellers. Und auch beim Verbrenner fallen in den ersten 5 bis 7 Jahren faktisch kaum Wartungskosten an.

  6. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: liticec189 28.01.22 - 17:30

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Jep, das mit den Bremsen ist definitiv etwas, was dann ins
    > Wartungsheft
    > > > gehören würde.
    > >
    > > Das Problem ist ja gerade, die BEVs gehen seltener bis gar nicht in die
    > > Wartung. Inspektionen sind eh freiwillig, bei Verbrennern aber oft Teil
    > der
    > > Garantiebedingungen bzw. der Kulanzregelungen.
    > Ist das so oder ist das Tesla spezifisch? Hyundai ionic electric muss alle
    > 15.000km / 1 Jahr zur Inspektion

    Hatte nen Renault Zoe, bei dem wars auch so wie dus beim ionic beschreibst. Beim Model 3 nich.. Glaub das ist wirklich nur Tesla- und nicht generell BEV-Spezifisch

  7. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: ibecf 28.01.22 - 17:45

    FlashBFE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig. Bei Citroen lasse ich das seit vielen Jahren und drei Autos auch
    > so machen. Wartung und HU immer in einem Rutsch bei der Markenwerkstatt.
    > Gibt sogar Rabatt und spart Stress und Geld mit Wiedervorstellung.
    > Erhebliche Mängel gibt es so nicht, weil sich die Werkstatt vorher oder
    > nach Absprache mit dem Prüfer und mir drum kümmert. Ich habe noch nie
    > verstanden, warum Leute sich den Stress antun erstmal z.B. zur Dekra zu
    > fahren, sich die Mängelliste abholen, zur Werkstatt zu fahren und dann
    > wieder zur Dekra.
    >
    > Es wäre mal interessant, wie viele das eigentlich so machen. In jedem Fall
    > ist das eine Verzerrung in der Statistik, wenn man es gar nicht betrachtet
    > und rausrechnet.

    Ich mache es seit Jahren genau so, weil ich gesundes Misstrauen gegenüber Werkstätten habe, weil diese Ihr Geld mit Reparaturen und Ersatzteile verdienen. Da werden häufig angebliche HU relevante Mängel gefunden die keine sind.

    Da bezahl ich lieber die 5 ¤ extra für die evtl. Nachuntersuchung. habe dafür aber eine Mängelliste von einer unabhängigen Instanz.

    Bei meinem Zweitwagen im Oktober die Erfahrung gemacht, da wurde mir beim Ölwechsel gesagt, das die HU diesen Monat fällig ist und das ich mit diesen Bremsen hinten nicht über die HU komme .

    Fakt ist aber ich bin eine Woche später mit diesen Bremsen ohne Mängel über die HU gekommen, obwohl ich dem Prüfer explizit darauf hingewiesen das die Werkstatt die Bremsen moniert hat.

    Was sagt das über die Werkstatt aus?

  8. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: liticec189 28.01.22 - 18:01

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ist das so oder ist das Tesla spezifisch? Hyundai ionic electric muss
    > alle
    > > 15.000km / 1 Jahr zur Inspektion
    >
    > Ich finde das schon lustig. Einerseits kennt Tesla keine regelmäßigen
    > Inspektionen. Andererseits haben sie aber einen Inspektionsplan und auch
    > Preise für die Inspektionstätigkeiten (und zwar gesalzene).

    Was verbeitest du fürn Stuss?

    Von der Tesla-Website:
    "Benötigt mein Fahrzeug eine Jahresinspektion?
    Ihr Tesla erfordert weder Jahresinspektionen, noch einen regelmäßigen Wechsel von Betriebsflüssigkeiten."

    Was man laut Tesla warten soll sind zb alle 2 Jahre die Luftfilter und Bremsflüssigkeit, oder eben die Reifen (Profilabnutzung) zu checken. Das kannst du aber natürlich auch überall sonst tun und hat nix mit der Inspektion gemein, die andere Hersteller jährlich bei sich in einer Vertragswerkstatt verlangen. Ein Serviceheft gibt es zb auch nicht.

  9. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Lemo 28.01.22 - 18:18

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wer ein Auto fährt und einen defekten bzw. ausgeschlagenen Querlenker
    > nicht bemerkt, sollte nicht mehr Auto fahren. Das hört man mindestens mal
    > und meistens spürt man es auch in der Lenkung, dass das Auto sich schwammig
    > fährt.

    Ich behaupte das selbe von Bremsbelägen, wenn man nicht sieht, dass die abgefahren sind, dann sollte man auch kein Auto fahren. Überraschung: ich vermute dass circa 90 % der Autofahrer das nicht können



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.01.22 18:19 durch Lemo.

  10. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Faksimile 28.01.22 - 18:18

    Wie soll der Fahrer das merken, wenn er sich fahren lässt? ;-)

  11. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: mj 28.01.22 - 19:06

    Wie gesagt ich kenne vom Studium her einige tüver und hab gute Kontakte in einige Werkstätten.


    Aber erklär mir doch über was man diskutieren kann

  12. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Faksimile 28.01.22 - 19:10

    Das hängt auch stark von den Felgen ab. Denn wenn die aus aerodynamischen Gründen stark geschlossen sind, wird das nix mit dem Blick auf die Bremsklötze. Nicht jeder hat ein Grube oder Hebebühne zu Hause ...

  13. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: recluce 28.01.22 - 19:57

    liticec189 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oktavian schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ist das so oder ist das Tesla spezifisch? Hyundai ionic electric muss
    > > alle
    > > > 15.000km / 1 Jahr zur Inspektion
    > >
    > > Ich finde das schon lustig. Einerseits kennt Tesla keine regelmäßigen
    > > Inspektionen. Andererseits haben sie aber einen Inspektionsplan und auch
    > > Preise für die Inspektionstätigkeiten (und zwar gesalzene).
    >
    > Was verbeitest du fürn Stuss?
    >
    > Von der Tesla-Website:
    > "Benötigt mein Fahrzeug eine Jahresinspektion?
    > Ihr Tesla erfordert weder Jahresinspektionen, noch einen regelmäßigen
    > Wechsel von Betriebsflüssigkeiten."
    >
    > Was man laut Tesla warten soll sind zb alle 2 Jahre die Luftfilter und
    > Bremsflüssigkeit, oder eben die Reifen (Profilabnutzung) zu checken. Das
    > kannst du aber natürlich auch überall sonst tun und hat nix mit der
    > Inspektion gemein, die andere Hersteller jährlich bei sich in einer
    > Vertragswerkstatt verlangen. Ein Serviceheft gibt es zb auch nicht.

    Es gab anfangs beim Model S einen Wartungsplan und man konnte sogar ein Wartungspaket kaufen. Das ist aber längst Geschichte. Meines Wissens nach wurden die Pakete dann auch anteilig zurückerstattet, als die "Pflicht" zur jährlichen Wartung entfiel.

  14. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Eheran 28.01.22 - 20:43

    >Also wer ein Auto fährt und einen defekten bzw. ausgeschlagenen Querlenker nicht bemerkt
    Der TÜV bemängelt sie nicht erst, wenn sie ganz durch sind. Rissiges Gummi reicht auch schon. Das merkt keiner.

  15. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Eheran 28.01.22 - 20:49

    >Jeder tüv Prüfer schreibt seinen Namen runter und haftet.
    Das ist schlicht falsch. Wenn irgendwer haftet, dann das Bundesland.

    Aber das ist nur selten, immerhin muss man ja nachweisen, dass der Mangel zum TÜV schon bestand. Kann in der Zwischenzeit sonstwer dran rumbasteln.

  16. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: mj 28.01.22 - 20:55

    Gut er arbeitet hoheitlich.
    Trotzdem steht sein Name drunter. Und er wird sich erklären müssen

    Es steht auch darunter „zum Zeitpunkt der Kontrolle“ und „keine erkennbaren Mängel“

    Trotzdem gibt es diverse Mängel bei denen man das geraume Zeit zurückverfolgen kann.

    Weiterhin werden sich die wenigsten Prüfer freiwillig was zu schulden kommen lassen. Schwarze Schafe bestätigen die Regel, sind aber nicht annähernd die Regel

  17. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: Oktavian 28.01.22 - 21:08

    > > Ich finde das schon lustig. Einerseits kennt Tesla keine regelmäßigen
    > > Inspektionen. Andererseits haben sie aber einen Inspektionsplan und auch
    > > Preise für die Inspektionstätigkeiten (und zwar gesalzene).
    >
    > Was verbeitest du fürn Stuss?
    >
    > Von der Tesla-Website:
    > "Benötigt mein Fahrzeug eine Jahresinspektion?
    > Ihr Tesla erfordert weder Jahresinspektionen, noch einen regelmäßigen
    > Wechsel von Betriebsflüssigkeiten."

    Richtig, und dann stößt man auf diese Seite:
    https://www.tesla.com/de_DE/support/car-maintenance

    "Innenraum-Luftfilter
    Ihr Tesla ist mit einem Innenraum-Luftfilter ausgerüstet, der ein Eindringen von Pollen, Industrie- und Straßenstaub sowie anderen Partikeln über die Luftauslässe verhindert. Tesla empfiehlt den folgenden Zeitplan für den Austausch des Innenraumluftfilters:
    [...]
    Radumsetzung, -auswuchten und Spureinstellung
    Tesla empfiehlt, die Reifen alle 10.000 km oder bei Unterschieden in der Profiltiefe von mehr als 1,5 mm umzusetzen.
    [...]
    Bremsflüssigkeitskontrolle
    Tesla empfiehlt, die Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre auf Kontaminierung zu prüfen und ggf. zu wechseln.
    [...]
    Klimaanlagenservice
    Beim Klimaanlagenservice wird der Beutel mit Trockenmittel ersetzt, um die Langlebigkeit der Klimaanlage zu unterstützen und ihren Wirkungsgrad aufrechtzuerhalten. Tesla empfiehlt, den folgenden Wartungsplan für die Klimaanlage zu befolgen:
    [Tesla S alle 3 Jahre...]
    Winterservice
    Tesla empfiehlt für Fahrzeuge in Gebieten mit Kaltwitterung, die Bremssättel alle 12 Monate oder 20.000 km reinigen und schmieren zu lassen.
    [...]"

    Wenn man bei Telsa anfragt, was es denn kostet, wenn man den Empfehlungen folgt, dann sind die Kosten dafür ziemlich identisch zu dem, was man für einen Verbrenner in den ersten Jahren an Inspektionskosten hat.

    > Was man laut Tesla warten soll sind zb alle 2 Jahre die Luftfilter und
    > Bremsflüssigkeit, oder eben die Reifen (Profilabnutzung) zu checken. Das
    > kannst du aber natürlich auch überall sonst tun und hat nix mit der
    > Inspektion gemein, die andere Hersteller jährlich bei sich in einer
    > Vertragswerkstatt verlangen. Ein Serviceheft gibt es zb auch nicht.

    Das schrub ich ja auch. Es ist nicht an die Garantie gekoppelt, empfohlen wird es trotzdem. Und ich fänd es schon spannend, mit einem Auto mit verrosteten Bremsen, ungleicher Reifenabnutzung und vermodderter Bremsflüssigkeit eine Vollbremsung machen zu müssen, wenn es wirklich drauf ankommt.

  18. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: series3 28.01.22 - 22:55

    Beim Dacia sind die fehlenden Wartungen auf jeden Fall auch ein Punkt, die zum schlechten abschneiden beitragen - sagt der ADAC in einer Auswertung auch explizit. Die werden dadurch natürlich nicht zu einem Audi oder BMW, wenn aber viele Käufer schon das nötigste nicht machen (was Fakt ist), führt man natürlich schnell die Statistik an. Wer schon beim Auto spart (oder muss), tut dies auch bei der Wartung.

  19. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: zerzadha 29.01.22 - 00:00

    Mein erster Scheibensatz war nach 6 Jahren und 175TKM. Wer bremst, verliert.

  20. Re: Ob das an fehlender Wartung liegt?

    Autor: mj 29.01.22 - 00:04

    Scheiben hab ich noch nie geschafft.
    In 20 Jahren mussten bei zwei Autos die Beläge getauscht werden :
    Bei einem nach ca 120tkm an der VA. Der hatte aber auch an der HA Trommel
    Und bei einem nach 40tkm an der HA, das schin ich auf die ACC

    Den ersten hatte ich ca. 180tkm. Alle anderen zwischen 70 und 90tkm.

    50% Bahn und 30/20 Stadt/Überland



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.22 00:05 durch mj.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur Datenintegration (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe
  2. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  3. Experte (w/m/d) Corporate Governance & Compliance
    AIXTRON SE, Herzogenrath
  4. Produktberater (m/w/d) Personal-Software
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. Tales of Arise - Ultimate Edition für 46,99€, For Honor für 6,99€, Sword Art Online...
  3. 21,37€ mit Gutscheincode TROOPERS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

  2. Linux im Ehrenamt: NixOS muss einsteigerfreundlicher werden
    Linux im Ehrenamt
    NixOS muss einsteigerfreundlicher werden

    Während bei dem Linux-Betriebssystem NixOS vieles rosig aussieht, zeigen sich Probleme mit den Ansätzen der Community. Eine Lösung dafür gibt es.

  3. Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
    Industrie
    BASF plant Bau großer Wärmepumpe

    Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.


  1. 10:22

  2. 08:59

  3. 08:49

  4. 08:34

  5. 08:19

  6. 08:04

  7. 07:51

  8. 07:25