Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Heckantrieb: VW Käfer könnte als…

Sein wir ehrlich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sein wir ehrlich.

    Autor: _LC_ 14.11.17 - 09:20

    Sein wir ehrlich. Die VW-Marketingabteilung würde es „Käfer“ nennen. Natürlich hätte das Produkt – auch optisch – wenig mit dem Käfer gemein. Aber das kennen wir ja schon von VW: täuschen, tricksen, blenden – solange es Profit bringt, immer gern.

  2. Re: Sein wir ehrlich.

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 12:19

    Weil sich die Leute auch das Auto nur vom Namen her kaufen und sich vorher keine Bilder angucken..... aber das kennen wir ja von Forentrollen VW bashen und alles ist in Ordnung

  3. Wieso sollten sie es anders machen als beim Bully?

    Autor: janoP 14.11.17 - 12:59

    Der erinnert auch nur noch an den von damals, aber das Aussehen ist eigentlich kaum vergleichbar.

  4. Re: Sein wir ehrlich.

    Autor: ChMu 14.11.17 - 13:04

    _LC_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sein wir ehrlich. Die VW-Marketingabteilung würde es „Käfer“
    > nennen. Natürlich hätte das Produkt – auch optisch – wenig mit
    > dem Käfer gemein. Aber das kennen wir ja schon von VW: täuschen, tricksen,
    > blenden – solange es Profit bringt, immer gern.

    Wenn Du ueber VW redest und deren “Plaene” welche ja nun schon Jahre im Raum stehen und wahrscheinlich nie zustande kommen hast Du wohl Recht, man kann sich aber anderswo gluecklich kaufen.

    http://www.zelectricmotors.com/

    Natuerlich ist das ein teurer Spass, unter $50000 ist da nicht viel zu machen, ohne Doner Fahrzeug.

    Aber es geht auch anders. Fuer einen Bruchteil kann man selbst Hand anlegen wenn man noch so einen Schatz in der Scheune hat.

    http://www.evwest.com/catalog/index.php?cPath=40

    Geht alles, wenn man will. Heute, nicht in 3-5 Jahren.

  5. Re: Sein wir ehrlich.

    Autor: _LC_ 14.11.17 - 15:41

    Nun ja ... Das ist wie beim Spagat. Wollen allein reicht oft nicht. :-)

  6. Re: Wieso sollten sie es anders machen als beim Bully?

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 17:11

    Geschmäcker verändern sich nun mal mit der Zeit. Ich finde man kann den Käfer noch erkennen, bin aber froh das er ein eher modernes Aussehen hat.
    Wer lieber ein Auto haben will was wie der originale KdF-Wagen aussieht muss halt gucken ob er ein gebrauchtes findet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. Universität Passau, Passau
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36