Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hohe Nachfrage: Elektroautos kaum zu…

Günstige Gebrauchte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Günstige Gebrauchte...

    Autor: andycirys 08.02.18 - 10:17

    Bei Mobile.de und vergleichbaren Anbietern sehe ich haufenweise:

    - E-Smart unter 8.000 Euro
    - iMiEV, C-Zero und iOn unter 9000 Euro (immerhin Viertürer ohne Akku-Miete)
    - Zoes unter 10.000 Euro

    Also im Augenblick bekommt noch jeder einen günstigen E-Kleinwagen, der einen haben will. Sowohl mit Akku-Miete für Leute die Angst vor gebrauchten Akkus haben, als auch ohne Akku-Miete für Leute, die keine monatlichen Kosten wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.18 10:18 durch andycirys.

  2. Re: Günstige Gebrauchte...

    Autor: stiGGG 08.02.18 - 11:16

    Ich würde jetzt mal sagen, auch wenn es Geschichtlich falsch ist, das ist halt die erste Generation.
    Die Reichenweiten von den Dingern sind halt noch sehr gering, gerade mit älterer Batterie. Immer bedenken, kleinere Akkus müssen öfter geladen werden, sprich mehr Ladezyklen auf die Kilometer und damit größerer Verschleiß. Dazu hatten die auch noch keine ausgeklügelten Systeme in der Batterietemperatur geregelt wird, etc.
    Klar gibts dafür noch genügend Einsatzzwecke, Lademöglichkeit vorausgesetzt und ansonsten gibt es viele Autos, die fast nur Kurzstrecke eingesetzt werden. Deshalb sind die Preise ja auch noch relativ hoch.

  3. Re: Günstige Gebrauchte...

    Autor: beko 08.02.18 - 11:21

    andycirys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Mobile.de und vergleichbaren Anbietern sehe ich haufenweise:
    > Also im Augenblick bekommt noch jeder einen günstigen E-Kleinwagen, der
    > einen haben will. Sowohl mit Akku-Miete für Leute die Angst vor gebrauchten
    > Akkus haben, als auch ohne Akku-Miete für Leute, die keine monatlichen
    > Kosten wollen.

    Das sind meistens die ersten Leasing Rückläufer. Prinzipiell eine feine Sache. Man muss da nur aufpassen ob die Batterie _wirklich_ dabei ist. Ob Miete oder Kauf ist dabei egal.

    Da draußen werden z.B. einige Zoes (teilweise reparierte Unfallwagen) mit ausgebauter Batterie munter rumgereicht, wo man (zumindest im Moment) ums Verrecken keinen Ersatz von Renault bekommt. Wer sich so eine zieht hat quasi einen hybschen rollbaren Schuppen für den Garten geschossen. Vermutlich Firmenpolitik, da andere Hersteller da wohl nicht so einen Budenzauber veranstalten.

  4. Re: Günstige Gebrauchte...

    Autor: andycirys 08.02.18 - 11:41

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich würde jetzt mal sagen, auch wenn es Geschichtlich falsch ist, das ist
    > halt die erste Generation.

    Der iMiEV vielleicht schon, aber Smart und Zoe kamen später, ist mindestens Generation 1.5

    > Die Reichenweiten von den Dingern sind halt noch sehr gering, gerade mit
    > älterer Batterie. Immer bedenken, kleinere Akkus müssen öfter geladen
    > werden, sprich mehr Ladezyklen auf die Kilometer und damit größerer
    > Verschleiß. Dazu hatten die auch noch keine ausgeklügelten Systeme in der
    > Batterietemperatur geregelt wird, etc.

    Zoe kannst du heute wie damals mit 22kWh Akku kaufen (jetzt halt auch noch mit 41kWh). Smart hat den Akku glaube ich von 17 auf 18,5kWh vergrößert...
    Temperatumanagement hat sich bei Zoe nicht geändert. Ist aber derzeit meines Wissens nach bei allen so, dass z.B. ausgekühlte Akkus langsamer laden. Kia Soul EV und Tesla haben die Option den Akku warm zu halten im Winter, wenn sie an der Steckdose hängen (kostet Strom). Der 2010/2011er Leaf hat in Wüstengebieten der USA massiv Akku abgebaut, aber hierzulande war das kein Problem.

  5. Re: Günstige Gebrauchte...

    Autor: senf.dazu 08.02.18 - 12:13

    Die Batterien bei den Dingern sind aber noch ein wenig klein. Deswegen haben sie auch kein langes Leben.

    Fragt sich also wirklich ob man bei solchen Autos noch Ersatz für die Batterien bekommt - deren Herstellung ist vermutlich auch irgendwie auf Produktionskapazität der Neuwagen abgestellt.

    Und ob man da wirklich ne No-Name-Batterie vom China Grabbeltisch via Amazon bestellen möchte ..

  6. Re: Günstige Gebrauchte...

    Autor: beko 08.02.18 - 12:35

    senf.dazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ob man da wirklich ne No-Name-Batterie vom China Grabbeltisch via
    > Amazon bestellen möchte ..

    Ach schön wärs :) Dank dem Batteriemanagement bist im Moment im Prinzip auf Gedeih und Verderb dem Hersteller ausgeliefert :-/ Ich erwarte hier aber noch viel Bewegung in den nächsten Jahren.

  7. günstig?

    Autor: Missingno. 08.02.18 - 12:41

    Für 8.000 - 10.000 ¤ bekommt man auch einen neuen Kleinwagen.

    --
    Dare to be stupid!

  8. Re: günstig?

    Autor: beko 08.02.18 - 12:55

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 8.000 - 10.000 ¤ bekommt man auch einen neuen Kleinwagen.

    …oder ein Moped. Arrrr.

  9. Re: Günstige Gebrauchte...

    Autor: ArcherV 08.02.18 - 17:55

    andycirys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Mobile.de und vergleichbaren Anbietern sehe ich haufenweise:
    >
    > - E-Smart unter 8.000 Euro
    > - iMiEV, C-Zero und iOn unter 9000 Euro (immerhin Viertürer ohne
    > Akku-Miete)
    > - Zoes unter 10.000 Euro
    >
    > Also im Augenblick bekommt noch jeder einen günstigen E-Kleinwagen, der
    > einen haben will. Sowohl mit Akku-Miete für Leute die Angst vor gebrauchten
    > Akkus haben, als auch ohne Akku-Miete für Leute, die keine monatlichen
    > Kosten wollen.


    Bis auf den Zoe sind das alles aber keine Kleinwagen, sondern Kleinstwagen. Letztere sind unbrauchbar wenn man mal einkaufen gehen will. In einem Kleinwagen hingegen könnte ich meinen Alltag erledigen.

  10. Re: günstig?

    Autor: ArcherV 08.02.18 - 17:56

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 8.000 - 10.000 ¤ bekommt man auch einen neuen Kleinwagen.


    Nicht wirklich. Außer du meinst einen Dacia oder einen Kleinwagen ohne jegliche Ausstattung.

  11. Re: günstig?

    Autor: JackIsBlack 08.02.18 - 17:58

    Ein Dacia ist doch ein Wagen ohne jegliche Ausstattung^^

  12. Re: Günstige Gebrauchte...

    Autor: Der Spatz 08.02.18 - 18:21

    Kommt darauf an, in meinen Smart (Der Schrotter habe ihn selig) bekam man zwar kein Ikea Regal transportiert, aber für die Wocheneinkäufe (Single) hat er dicke gereicht (Da wird der Fußraum und Beifahrersitz halt auch als Ladefläche verwendet.

    Allerdings habe ich damals für meinen Smart als Jahreswagen (war ein Passion Diesel mit fast Vollausstattung) weniger als 8.000 ¤uro bezahlt (genauer 15.000DM).

    Leider hat mich dann die (nicht zu bekommende) grüne Plakete zwangsgetrennt und die Nachrüstung des Partikelfilters (der außer 20% Mehrverbrauch auch nichts gebracht hat, Das Volumen hat sich halt massiv erhöht und die Partikel dann unter den Grenzwert besser im Mehr an Abgass besser verteilt) hätte auch nichts mehr gebracht.

  13. Re: Günstige Gebrauchte...

    Autor: ArcherV 08.02.18 - 19:26

    Der Spatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt darauf an, in meinen Smart (Der Schrotter habe ihn selig) bekam man
    > zwar kein Ikea Regal transportiert, aber für die Wocheneinkäufe (Single)
    > hat er dicke gereicht (Da wird der Fußraum und Beifahrersitz halt auch als
    > Ladefläche verwendet.
    >
    > Allerdings habe ich damals für meinen Smart als Jahreswagen (war ein
    > Passion Diesel mit fast Vollausstattung) weniger als 8.000 ¤uro bezahlt
    > (genauer 15.000DM).

    ... für die 8.000¤ bekommst du aber auch einen gebrauchten Corsa, Polo, i30 oder Yaris. In den Autos passt wesentlich mehr rein und man kann notfalls auch drei Leute mitnehmen. Wird zwar kuschelig, aber es geht.

    Ich wollte mit meinem Post lediglich ausdrücken, dass die Kleinstwagen allesamt überteuert sind. Bestes Beispiel Opel Adam oder VW eUp. Über 18k für so eine kleine Blechbüchse, ja ne ist klar.

  14. Re: günstig?

    Autor: ArcherV 08.02.18 - 19:27

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Dacia ist doch ein Wagen ohne jegliche Ausstattung^^


    Och die Dinger haben erstaunlich viel , die gibt es sogar mit Navi . Klar ist alles Plastik und eher billig, aber wenigstens hat man auch einen eher geringen Wertverlust :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. HYDRO Systems KG, Biberach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29