Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hohe Nachfrage: Elektroautos kaum zu…

Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Lincoln6Delta 08.02.18 - 08:51

    Das Elektroauto mit praxistauglicher Reichweite von 400-500 km ist jetzt auch in Deutschland verfügbar:

    http://www.opel.de/fahrzeuge/ampera-e/uebersicht.html


    Warum wird das in dem golem Artikel nicht erwähnt?

  2. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Melibokus 08.02.18 - 08:59

    Welche Lieferzeiten sind denn da für "Normalkunden" im Moment angesagt?

    Alles was ich bisher gehört habe war, nicht lieferbar. Und wenn, dann nur in kleinen Mengen für Großabnehmer. Hat sich das geändert ?

  3. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Lincoln6Delta 08.02.18 - 09:02

    Soweit ich weiss ist das Lieferdatum bei jetziger Bestellung April 2018. Also circa 3 Monate...

  4. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: pk_erchner 08.02.18 - 09:04

    Lincoln6Delta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Elektroauto mit praxistauglicher Reichweite von 400-500 km ist jetzt
    > auch in Deutschland verfügbar:
    >
    > www.opel.de
    >
    > Warum wird das in dem golem Artikel nicht erwähnt?

    ist das nicht jetzt der GM Volt?

    kann es sein, dass GM gerade Opel verkauft hat?

    macht das Sinn sich eine "tote" Plattform zu kaufen?

  5. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: DarkWildcard 08.02.18 - 09:19

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lincoln6Delta schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Elektroauto mit praxistauglicher Reichweite von 400-500 km ist jetzt
    > > auch in Deutschland verfügbar:
    > >
    > > www.opel.de
    > >
    > >
    > > Warum wird das in dem golem Artikel nicht erwähnt?
    >
    > ist das nicht jetzt der GM Volt?
    >
    > kann es sein, dass GM gerade Opel verkauft hat?
    >
    > macht das Sinn sich eine "tote" Plattform zu kaufen?

    Ja, Opel gehört jetzt den Franzosen.
    Das Auto ist ein Chevrolet (GM) Bolt.

    Der original Volt war der gefloppte Ampera.
    Der Volt 2 ist hier erst gar nicht erschienen.

  6. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Melibokus 08.02.18 - 09:21

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ist das nicht jetzt der GM Volt?
    >
    > kann es sein, dass GM gerade Opel verkauft hat?
    >
    > macht das Sinn sich eine "tote" Plattform zu kaufen?

    In der Not frisst der Teufel Fliegen ..

    naja .. wie soll ich sagen.
    Nenn mit die 2-3 anderen nahmhaften Hersteller mit einem vergleichbaren Produkt , die dieses "Problem" nicht haben .....und ich schau mir die sicher gern an :-)

  7. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: |=H 08.02.18 - 09:43

    Die Plattform wäre tot, wenn GM gerade sterben würde.
    Wenn GM die Autos liefern kann, können die auch die nötigen Ersatzteile liefern.

  8. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Klausens 08.02.18 - 09:47

    Und du willst dir wirklich einen der an der Hand abzählbaren deutschen "Certified waweissich for Ampera"-Händler suchen, die das Ding überhaupt anfassen dürfen, den Wagen da hinstellen und warten bis das Ersatzteil aus Amerika herübergeschippert ist?
    Mit Prio knapp über nix für einen Fremdkonzern.
    Für mich ist das tot.

  9. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Lincoln6Delta 08.02.18 - 10:19

    Aus diesem Grund gibt es Verträge für die Ersatzteilversorgung.
    Der Ampera-e wird noch mehrere Jahre im Programm bleiben.

  10. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Betatester 08.02.18 - 14:25

    .... ab 43k.

    strammer prijs!
    das wird maximal homöopathisch.... die wollen das ding wahrscheinlich gar nicht groß in verkehr bringen so fongefühl her.

  11. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Lincoln6Delta 08.02.18 - 14:55

    Betatester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .... ab 43k.
    >
    > strammer prijs!
    > das wird maximal homöopathisch.... die wollen das ding wahrscheinlich gar
    > nicht groß in verkehr bringen so fongefühl her.

    Für die Akkukapazität von 60kwh ist der Preis in der Tat günstig!

    Welches andere E-Auto hat zu dem Preis einen so grossen Akku?

    VW e-Golf hat zum Beispiel nur 35 kWh und kostet ab 36k¤.

  12. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: ChMu 08.02.18 - 15:37

    Lincoln6Delta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betatester schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > .... ab 43k.
    > >
    > > strammer prijs!
    > > das wird maximal homöopathisch.... die wollen das ding wahrscheinlich
    > gar
    > > nicht groß in verkehr bringen so fongefühl her.
    >
    > Für die Akkukapazität von 60kwh ist der Preis in der Tat günstig!
    >
    > Welches andere E-Auto hat zu dem Preis einen so grossen Akku?
    >
    > VW e-Golf hat zum Beispiel nur 35 kWh und kostet ab 36k¤.

    Moment, der 43000 Ampera-e ist aber nicht verfuegbar. Kaufen, mit 3-6 Monaten Wartezeit, kann man den 49000 Euro Ampera-e.

    Lieferschwierigkeiten in Europa, wo es um laecherliche 5000 Wagen gehen soll, einschliesslich Norwegen, gibt es weil GM keine Batterien bekommt aber eben seine 60kWh (54kWh nutzbar) einbauen will. Was auch gut ist. Mit kleinerer Batterie waere das Auto chancenlos gegenueber dem Model 3. Das ist zwar groesser, ist ein Tesla und ebenfalls nur sporadisch lieferbar, aber kostet das selbe. Also muss man zumindest bei der Reichweite mithalten koennen, wenn man schon kein Schnell Ladenetz oder Fans hat und auch noch GM heisst.
    Ich bin den Bolt ueber 1300ml gefahren und ja, es ist ein witziges kleines Auto, sehr spritzig, haufenweise Knoepfe und Schalter welche ohne richtiges System verteilt sind aber die Sitze waren ok, es gibt genuegend Kleinkram Ablage (etwas was im Model 3 weniger vorhanden ist) und hinten gibt es mehr Kopffreiheit als im Model 3, was allerdings fuer mich relativ unwichtig ist, da sitzt idR eh niemand. Am wichtigstem, die Reichweite stimmt. War so wie angegeben und das zaehlt.
    Im Vergleich, also wenn man die Wahl hat, braucht man aber keinen Gedanken zu verschwenden, es gewinnt immer der Tesla. Im Model 3 gibt es einen Kritik Punkt, einen fetten Kritik Punkt, naemlich das Display welches starr und geradeaus schaut. Wenn man das noch beweglich macht oder wenn schon starr, wenigstens ein wenig zum Fahrer neigen wuerde, waere er perfect.
    Der Bolt ist laut Aussage von GM ein von Grund auf entwickeltes e-Auto aber man wird das Gefuehl nicht los, das es eben doch ein umgebauter Astra ist. Der die Haelfte kosten sollte.
    Die 60kWh Batterie kostet Tesla momentan knapp $10000, also weniger als ein Verbrenner, Getriebe, Kuehlung, Abgasreinigung mit Auspuff ect kosten wuerde. Daher der Preis. Und die Batterien werden ja immer guenstiger. Was GM fuer den Energie Speicher bezahlt und wie lange er haellt, weiss man natuerlich noch nicht. Bestimmt aber ist es mehr als bei Tesla, schon weil sie die Batterien nicht selber bauen. Momentan soll GM bis zu $3000 pro verkauftem Bolt drauflegen, wohl auch ein Grund warum die zweite Fertigungs Strasse zu gemacht wurde. Mit 1500 gefertigten Bolt pro Monat im Schnitt (wie war das? Tesla ist zu langsam, GM als Massenfertiger kommt inzwischen, nach einem Jahr, auf 3000 Units im Monat, nicht die Woche, im Monat!) aber ohne aufgestaute Vorbestellungen (wie gesagt, ist ein GM und die haben seit den EV1 Desaster keine Chance, selbst wenn sie die Wagen verschenken wuerden) tuckern die eben vor sich hin. Aber die Leute werden lieber auf das Model 3 warten. Oder einen gebrauchten Model S nehmen. Schon alleine weil man bei Tesla eben nicht nur das Auto kauft, sondern ein Konzept, Hardware, Software, Supercharger ect, laeuft einfach. Und fuer einen Startup verdammt gut.

  13. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Lincoln6Delta 08.02.18 - 16:44

    Mit dem Thread ging es darum darauf hinzuweisen, dass man ein praxistauglichen E-Auto von einem deutschen Hersteller bereits heute kaufen kann und eine Lieferzeit von ein paar Monaten und nicht Jahren hat.
    Bei der Version für 49k¤ handelt es sich um die Vollausstattung was bei Tesla auch deutlich mehr als die 35k$ kosten wird. Der Tesla Model 3 hat nur einen 50kwh anstatt 60 kwh Akku.

    Alle jammern, dass die deutschen Hersteller bei der E-Mobiltät nicht voll dabei sind und Arbeitsplätze in Zukunft in DE verloren gehen aber auf der anderen Seite warten sie lieber Jahre auf einen Tesla anstatt jetzt ein gutes E-Auto von einem deutschen Hersteller zu kaufen.
    Da stimmt doch was nicht!

  14. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: ChMu 08.02.18 - 16:57

    Lincoln6Delta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem Thread ging es darum darauf hinzuweisen, dass man ein
    > praxistauglichen E-Auto von einem deutschen Hersteller bereits heute kaufen
    > kann und eine Lieferzeit von ein paar Monaten und nicht Jahren hat.

    Welcher Deutsche Hersteller ist das?

    > Bei der Version für 49k¤ handelt es sich um die Vollausstattung was bei
    > Tesla auch deutlich mehr als die 35k$ kosten wird. Der Tesla Model 3 hat
    > nur einen 50kwh anstatt 60 kwh Akku.

    Die Wagen kosten identisch. Die momentan ausgelieferten Model3 (den ich auch fast ne Woche gefahren bin) hatte eine 60kWh Batterie (also 58,2kWh) und haette $48000 before rebate gekostet.

    > Alle jammern, dass die deutschen Hersteller bei der E-Mobiltät nicht voll
    > dabei sind und Arbeitsplätze in Zukunft in DE verloren gehen aber auf der
    > anderen Seite warten sie lieber Jahre auf einen Tesla anstatt jetzt ein
    > gutes E-Auto von einem deutschen Hersteller zu kaufen.
    > Da stimmt doch was nicht!

    Natuerlich stimmt da was nicht. Stimmt ja auch nicht. Der Ampera-e wird komplett in den USA gefertigt, einschliesslich Opel Blitz. Da haben deutsche Arbeitsplaetze rein gar nichts mit zu tun. Und man muss keine Jahre auf einen Tesla warten. Auf das Model 3 wohl, in Deutschland. Aber dort wartet man auch auf dem Ampera-e bereits seit 1 Jahr und 6 Monaten. Inzwischen verlassen mehr Model 3 die Factory pro Monat als Bolts bei GM und es geht immer schneller. GM faehrt die Produktion zurueck, Tesla stottert immer schneller hoch.

  15. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: JackIsBlack 08.02.18 - 17:08

    Es ist aber ein Unterschied, ob ich 35k ausgeben will, oder mindestens 70k für ein Tesla S. Dann warte ich lieber 6 Monate auf einen eGolf, der weniger kostet

  16. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Lincoln6Delta 08.02.18 - 17:13

    Noch mal: Opel verkauft den Ampere-e und nicht GM! Also steigert jeder Verkauf den Umsatz/Gewinn von einem deutschen Hersteller. Das hat also sehr wohl was mit deutschen Arbeitsplätzen zu tun!

  17. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: ChMu 08.02.18 - 17:36

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist aber ein Unterschied, ob ich 35k ausgeben will, oder mindestens 70k
    > für ein Tesla S. Dann warte ich lieber 6 Monate auf einen eGolf, der
    > weniger kostet

    Es sind eher 9 Monate fuer den Golf, der aber sowiso eingestellt wird. Beim up! scheinen sie ganz aufgegeben zu haben, kein Liefertermin auszumachen. Ausserdem ist der Golf nicht guenstiger sondern kostet bei weniger Leistung, weniger Reichweite, weniger Ladekapazitaet und ohne Supercharger Netz in etwa das gleiche.

  18. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: JackIsBlack 08.02.18 - 17:42

    Also ich hab aktuell 6 Monate für den Golf hier stehen. e-Up 3 Monate.
    Musst deine Autos über die richtigen Quellen beziehen, nicht irgendwo in Spanien.

    Mit was vergleichst du jetzt? eGolf gegen 3 oder S?
    Auch gegen das nicht verfügbare Model 3 ist der eGolf um Welten besser.

  19. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: Lincoln6Delta 08.02.18 - 17:55

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab aktuell 6 Monate für den Golf hier stehen. e-Up 3 Monate.
    > Musst deine Autos über die richtigen Quellen beziehen, nicht irgendwo in
    > Spanien.
    >
    > Mit was vergleichst du jetzt? eGolf gegen 3 oder S?
    > Auch gegen das nicht verfügbare Model 3 ist der eGolf um Welten besser.

    Der eGolf hat die Plattform eines Verbrenners. Aus dem Grund hat er auch nur circa die Hälfte an Akkukapazität wie der Opel Ampera-e oder Tesla M3.
    Vom Preis/Leistungsverhältnis ganz zu schweigen. Aber wenigstens mussten sie beim eGolf wahrscheinlich keine beknackten Tests an Affen durchführen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.02.18 17:55 durch Lincoln6Delta.

  20. Re: Opel Ampera-e jetzt in De verfügbar

    Autor: JackIsBlack 08.02.18 - 17:57

    Lincoln6Delta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber wenigstens mussten sie beim eGolf wahrscheinlich keine beknackten Tests an
    > Affen durchführen...

    Nein, da waren es Hunde...oder Katzen.
    Suchs dir aus. Das was mehr Schlagzeilen macht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  3. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43