1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Holoactive Touch: BMW holt das…

Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: elidor 20.12.16 - 08:01

    Das ist doch dann wieder eine Entwicklung am Kunden vorbei, oder bin ich da so anders, als die meisten Autofahrer?
    Wenn ich nen Beifahrer dabei habe, dann kann der doch das Radio und die Klimaanlage bedienen.

  2. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: DasGuteA 20.12.16 - 08:09

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch dann wieder eine Entwicklung am Kunden vorbei, oder bin ich da
    > so anders, als die meisten Autofahrer?
    > Wenn ich nen Beifahrer dabei habe, dann kann der doch das Radio und die
    > Klimaanlage bedienen.

    Das war auch mein erster Gedanke. Aber wirklich zu sehen ist auf dem Bild im Artikel ja nichts, von daher muss man eh erstmal abwarten.

  3. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: tschick 20.12.16 - 08:11

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch dann wieder eine Entwicklung am Kunden vorbei, oder bin ich da
    > so anders, als die meisten Autofahrer?
    > Wenn ich nen Beifahrer dabei habe, dann kann der doch das Radio und die
    > Klimaanlage bedienen.

    Als BMW Fahrer kann ich für meine Artgenossen sprechen, der Ballast am Beifahrersitz darf höchstens seine Sitzposition einstellen, den Rest muss er dem Fahrer überlassen.

  4. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: picaschaf 20.12.16 - 08:19

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elidor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist doch dann wieder eine Entwicklung am Kunden vorbei, oder bin ich
    > da
    > > so anders, als die meisten Autofahrer?
    > > Wenn ich nen Beifahrer dabei habe, dann kann der doch das Radio und die
    > > Klimaanlage bedienen.
    >
    > Als BMW Fahrer kann ich für meine Artgenossen sprechen, der Ballast am
    > Beifahrersitz darf höchstens seine Sitzposition einstellen, den Rest muss
    > er dem Fahrer überlassen.

    Was ich persönlich auch gut finde. Wenn ich fahre muss es in erster Linie mir gut gehen und möchte nicht vom rumgetippse meiner Mitfahrer beeinträchtigt werden - deren Leben hängt schließlich an meiner Konzentration. Ich bekomm jedes Mal einen Hass wenn x Hände an der Mittelkonsole rumfummeln und am Ende alles verstellt ist weil sich keiner mit meinem Auto auskennt.

  5. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: gakusei 20.12.16 - 08:52

    elidor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch dann wieder eine Entwicklung am Kunden vorbei, oder bin ich da
    > so anders, als die meisten Autofahrer?
    > Wenn ich nen Beifahrer dabei habe, dann kann der doch das Radio und die
    > Klimaanlage bedienen.

    Kann er doch - über die immer noch zusätzlich vorhandenen Bedienelemente.

    Die Holotouch-Elemente stehen dem Fahrer zur Verfügung, damit er noch weniger abgelenkt wird.

  6. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: BigEye 20.12.16 - 14:20

    <rofl>!

  7. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: tingelchen 20.12.16 - 15:45

    "der Ballast"... was für eine Ausdrucksweise. Als wenn der Beifahrer ein unliebsamer Gegenstand wäre, den man bei der nächst besten Mülldeponie weg wirft.

    Ich rate mal. Du hast weder Freunde noch einen Lebenspartner?

  8. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: tingelchen 20.12.16 - 15:53

    Es ist nicht wirklich ersichtlich in wie weit das ganze umgesetzt wird. Es steht hier nur was von einem Spiegelsystem. Das kann aber alles mögliche sein. Generell ist es aber kein Problem ein solches System sowohl sichtbar für Fahrer und Beifahrer zu gestallten.

    Wenn ich mich recht erinnere hatte ein TV Hersteller mal ein Panel gebaut, welches die 3D Darstellung für jeden Zuschauer einzeln Projiziert hat.

    Sieht so aus als wenn ich bei der nächsten Auto Messe mal bei BMW vorbei schauen werde. Nur um zu sehen wie gut die Technik funktioniert. Wenn sie denn jemals umgesetzt wird. Denn präzises haptisches Feedback durch Ultraschall zu erzeugen ist zwar technisch möglich, aber alles andere als einfach. Da gab es sogar hier auf Golem mal einen Artikel zu. Aber dort war das ganze System noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium.

  9. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: Fettoni 20.12.16 - 17:20

    Das schönste an offensichtlichen Witzen im Internet sind die zugehörigen Statements von Leuten, die den Witz offenbar nicht als solchen erkannt haben :)

  10. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: ThomasThePommes 20.12.16 - 19:06

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist nicht wirklich ersichtlich in wie weit das ganze umgesetzt wird. Es
    > steht hier nur was von einem Spiegelsystem. Das kann aber alles mögliche
    > sein. Generell ist es aber kein Problem ein solches System sowohl sichtbar
    > für Fahrer und Beifahrer zu gestallten.

    Ehm auf der einen Seite schreiben Sie, dass nichts bekannt ist wie es genau funktioniert und auf der anderen Seite behaupten Sie es wäre kein Problem? Ich denke wenn das alles wirklich so trivial wäre hätten wir ähnliche Technik schon an anderen Stellen. Praktisch sieht es laut dem Artikel aber so auch, dass es auf einer japanischen Entwicklung beruht und bis jetzt auch nur dort daran gearbeitet wurde.

    Auf den ersten Blick ergeben sich für mich da schon einige Probleme warum es eben nicht für alle Personen im Auto so einfach machbar ist. Das erste wäre, dass das Holo-Display in das Auge des Fahrers projiziert wird. Entsprechend muss man mit Eye Tracking arbeiten um die Augen zu finden. Dann werden die Lichtquellen auf das Auge gerichtet. Um das für jede Person im Auto zu ermöglichen bräuchte man also X Systeme. Das würde die Kosten erheblich steigern.

    Auch müsste man viel mehr Kameras installieren welche die Bewegungen der Mitfahrer erfassen. Die Hologramme werden sicher vom Blickwinkel und Sitzposition abhängig sein. Die Erkennung wird aber relativ genau sein müssen da man abgleichen muss wo sieht der Fahrer das Bedienelement und wo greift er hin. Ich meine die Hologramme sind nichts Physisches. Eine Taste zu bedienen die nicht existiert und vielleicht je nach Auge auch etwas verschobene sein kann stelle ich mir als Herausforderung vor. Vermutlich muss man daher am Anfang das System auch auf die eigenen Augen kalibrieren.

    Ich halte das Thema für spannend aber es zu unterschätzen und zu trivialisieren ohne wirkliche Informationen?

  11. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: tingelchen 20.12.16 - 21:11

    Wenn es eine direkte Projektion ins Auge ist, dann wird es erst recht einfach, das ganze für Fahrer und Beifahrer um zu setzen. Denn zwei oder drei Kameras im Auto zu platzieren um die Iris zu finden, ist jetzt wahrlich kein Kunststück. Eye Tracking hat allerdings weniger was mit einem Spiegelsystem zu tun.

    Darüber hinaus war nicht die Aussage für alle, sondern nur für 2 Personen. Nämlich Fahrer und Beifahrer. Von den Personen auf den Rücksitzen wurde nie etwas erwähnt.

    Es gibt mehrere Wege das Bild zu projizieren. Eye Tracking und Iris Projektion ist nur eine Möglichkeit. Mein Beispiel vom 3D Fernseher ist eine weitere Möglichkeit.

    Natürlich ist das alles nicht trivial. Aber ein Bild zu splitten und es für 2 unterschiedliche Perspektiven sichtbar zu machen, ist die leichteste der Übungen, die hier nötig sind.

  12. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: tingelchen 20.12.16 - 21:12

    Was manche als "Witz" ansehen ist dagegen eher traurig, als witzig.

  13. Re: Nur der Fahrer sieht die Bedienelemente?

    Autor: ad (Golem.de) 21.12.16 - 18:28

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------


    > Sieht so aus als wenn ich bei der nächsten Auto Messe mal bei BMW vorbei
    > schauen werde. Nur um zu sehen wie gut die Technik funktioniert. Wenn sie
    > denn jemals umgesetzt wird. Denn präzises haptisches Feedback durch
    > Ultraschall zu erzeugen ist zwar technisch möglich, aber alles andere als
    > einfach. Da gab es sogar hier auf Golem mal einen Artikel zu. Aber dort war
    > das ganze System noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium.

    Den BMW-Artikel haben Sie doch bestimmt gelesen, oder? Da ist das von Ihnen erwähnte System ja sogar beschrieben ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Machine Learning Engineer (m/w/d)
    NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt
  2. IT-ProzessmanagerIn (m/w/d)
    Helmholtz Zentrum München, Oberschleißheim bei München
  3. IT Systemadministrator (w/m/d)
    Bechtle IT-Systemhaus GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 153,11€ (Bestpreis!)
  2. 59,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Kingston NV1 TB SSD für 79,90€, SPC Gear SM950T Streaming-Micro für 42,99€, Edifier...
  4. (u. a. Sandisk Ultra M.2 1 TB SSD für 88,00€, WD SN850 500 GB SSD für 88,00€, WD My Passport...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de