1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hongguang Mini: Elektroauto für 5…

4 Personen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4 Personen?

    Autor: Sharra 28.09.20 - 07:24

    Okay, ich bekomme da sicher 4 Menschen rein, sofern man es mir überlässt, woher ich die dann nehme. Aber 4 ausgewachsene Mitteleuropäer bekommt man definitiv nicht verkehrssicher, geschweige denn bequem rein.
    Sind die Leute dort wirklich so viel kleiner (und evtl. komprimierbarer) als hier?
    Ansonsten als kleiner City-Flitzer die günstige Alternative zum schon immer viel zu teuren Smart.

  2. Re: 4 Personen?

    Autor: Tuxraxer007 28.09.20 - 07:47

    4 Personen halte ich auch für etwas übertrieben, leider sieht man im Video nicht, wie die hinten sitzen.

    Aber in Anbetracht der immer mehr werdenen 1- oder 2-Personenhaushalte ist so ein Wagen in der Stadt optimal, das reicht auch für den Wocheneinkauf und erst Recht für den Arbeitsweg von 90% der Leute.

  3. Re: 4 Personen?

    Autor: LH 28.09.20 - 07:52

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4 Personen halte ich auch für etwas übertrieben, leider sieht man im Video
    > nicht, wie die hinten sitzen.

    Es gibt bei Youtube Videos, bei denen man das sieht, wie 4 Personen im Auto sitzen:
    https://www.youtube.com/watch?v=lbfz4IJ4hNQ

    Wirklich bequem sieht es nicht aus, die Vordersitze müssen schon sehr weit vorgeschoben werden, damit hinten genug Platz ist. Zudem scheinen alle beteiligten eher klein zu sein, nach Europäischem Maßstab.

    Aber hey, das Auto ist für China, und damit für Chinesen :)

    > Aber in Anbetracht der immer mehr werdenen 1- oder 2-Personenhaushalte ist
    > so ein Wagen in der Stadt optimal, das reicht auch für den Wocheneinkauf
    > und erst Recht für den Arbeitsweg von 90% der Leute.

    In einem Umfeld voller großer Autos, wie es auch in China der Fall ist, wäre mir so ein kleines Auto ohne weiteren Schutz zu gefährlich. Aber viele haben sicher da keine Wahl.

  4. Re: 4 Personen?

    Autor: schueppi 28.09.20 - 08:00

    Ja, das Hauptargument für die ganzen Stadtgeländewagenbesitzer. Am Ende fahren wir alle mit PickUp's rum damit man keine Angst haben muss...

  5. Re: 4 Personen?

    Autor: Larzan 28.09.20 - 08:04

    LH schrieb:
    > In einem Umfeld voller großer Autos, wie es auch in China der Fall ist,
    > wäre mir so ein kleines Auto ohne weiteren Schutz zu gefährlich. Aber viele
    > haben sicher da keine Wahl.

    Das Wettrüsten auf der Strasse geht weiter, bald fahren alle nur noch ami-SUV Schrott, wen kümmert schon die Umwelt wenn Subjextiv die eigene Sicherheit auf dem Spiel steht...

    Ist nachvollziehbar, aber auch leider auch eines der grössten Probleme.

    Da müsste mal die Politik ran und solche unsäglichen Auswüchse von psychologischen Krücken zum kompensieren von diffusen Ängsten (SUV) zu verbieten.
    Fast KEINER braucht wirklich solche Monster auf der Strasse und tonnenweise Panzerung um sich rum!

  6. Re: 4 Personen?

    Autor: John2k 28.09.20 - 08:32

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, ich bekomme da sicher 4 Menschen rein, sofern man es mir überlässt,
    > woher ich die dann nehme. Aber 4 ausgewachsene Mitteleuropäer bekommt man
    > definitiv nicht verkehrssicher, geschweige denn bequem rein.
    > Sind die Leute dort wirklich so viel kleiner (und evtl. komprimierbarer)
    > als hier?
    > Ansonsten als kleiner City-Flitzer die günstige Alternative zum schon immer
    > viel zu teuren Smart.

    Auf kurzen Strecken ist das sicherlich kein Problem sich mal zusammenzuquetschen.
    Bin auch schon im Kombi mit 2 Meter langen Dingen gefahren und war mit dem Sitz ganz vorgerutscht, damit es reinpasst. Aber nicht auf Dauert und keine Lange Strecken.
    Dafür ist dieses Auto aber auch nicht gedacht.

    1 Erwachsener und 3 Kinder geht damit aber bestimmt ziemlich gut.

  7. Re: 4 Personen?

    Autor: LH 28.09.20 - 08:36

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das Hauptargument für die ganzen Stadtgeländewagenbesitzer

    Nein, es muss kein SUV sein, aber auch kein Kleinstwagen ohne jede Knautschzone. Es gibt viele Autogattungen dazwischen.

  8. Re: 4 Personen?

    Autor: Oktavian 28.09.20 - 08:51

    > Okay, ich bekomme da sicher 4 Menschen rein, sofern man es mir überlässt,
    > woher ich die dann nehme. Aber 4 ausgewachsene Mitteleuropäer bekommt man
    > definitiv nicht verkehrssicher, geschweige denn bequem rein.

    Vielleicht ein Grund, warum der Wagen in China verkauft wird.

    > Sind die Leute dort wirklich so viel kleiner (und evtl. komprimierbarer)
    > als hier?

    Ja, sie sind kleiner, vor allem aber kompressionsbereiter. Wenn die Alternative das Fahrrad in der gesunden Stadtluft Shanghais ist, dass wird so ein Auto plötzlich deutlich attraktiver.

    Zudem, ein 911er ist auch für 4 Personen zugelassen. Hinten möchte man als ausgewachsener Europäer auch nicht sitzen.

  9. Re: 4 Personen?

    Autor: Dino13 28.09.20 - 08:54

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das Hauptargument für die ganzen Stadtgeländewagenbesitzer. Am Ende
    > fahren wir alle mit PickUp's rum damit man keine Angst haben muss...

    Als ob SUVs großartig länger oder breiter sind. Hier die Maße eines Mokka X:
    Länge 4.271 mm
    Breite 1.781 mm
    Höhe 1.658 mm

  10. Re: 4 Personen?

    Autor: LH 28.09.20 - 08:55

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, sie sind kleiner, vor allem aber kompressionsbereiter.

    Waren wir in Deutschland früher auch, so viel größer war der Innenraum eines Trabants nun auch nicht ;)

    > Wenn die
    > Alternative das Fahrrad in der gesunden Stadtluft Shanghais ist, dass wird
    > so ein Auto plötzlich deutlich attraktiver.

    Autos wie diese sorgen dafür, dass die Luft besser wird.

  11. Re: 4 Personen?

    Autor: Dino13 28.09.20 - 08:56

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Okay, ich bekomme da sicher 4 Menschen rein, sofern man es mir
    > überlässt,
    > > woher ich die dann nehme. Aber 4 ausgewachsene Mitteleuropäer bekommt
    > man
    > > definitiv nicht verkehrssicher, geschweige denn bequem rein.
    >
    > Vielleicht ein Grund, warum der Wagen in China verkauft wird.
    >
    > > Sind die Leute dort wirklich so viel kleiner (und evtl. komprimierbarer)
    > > als hier?
    >
    > Ja, sie sind kleiner, vor allem aber kompressionsbereiter. Wenn die
    > Alternative das Fahrrad in der gesunden Stadtluft Shanghais ist, dass wird
    > so ein Auto plötzlich deutlich attraktiver.
    >
    > Zudem, ein 911er ist auch für 4 Personen zugelassen. Hinten möchte man als
    > ausgewachsener Europäer auch nicht sitzen.

    Bei dem Auto müssen sie auch bereit sein für Kompression. Da gebe ich dir vollkommen recht.

    Der 911 ist ein 2+2-Sitzer mit zwei Sitzen und zwei Notsitzen.

  12. Re: 4 Personen?

    Autor: John2k 28.09.20 - 08:57

    Larzan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist nachvollziehbar, aber auch leider auch eines der grössten Probleme.

    Ich fahre noch größer. Ich fahre Transporter. Bin ich noch ein größerer Umweltsünder?
    Aber nur da bekommt man zwei Meter langes Zeug und 5 Personen unter.

    Würde mir später auch eher einen Suv kaufen, alleine schon weil man nicht ins Auto fallen muss.

  13. Re: 4 Personen?

    Autor: Dino13 28.09.20 - 09:00

    Larzan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > > In einem Umfeld voller großer Autos, wie es auch in China der Fall ist,
    > > wäre mir so ein kleines Auto ohne weiteren Schutz zu gefährlich. Aber
    > viele
    > > haben sicher da keine Wahl.
    >
    > Das Wettrüsten auf der Strasse geht weiter, bald fahren alle nur noch
    > ami-SUV Schrott, wen kümmert schon die Umwelt wenn Subjextiv die eigene
    > Sicherheit auf dem Spiel steht...
    >
    > Ist nachvollziehbar, aber auch leider auch eines der grössten Probleme.
    >
    > Da müsste mal die Politik ran und solche unsäglichen Auswüchse von
    > psychologischen Krücken zum kompensieren von diffusen Ängsten (SUV) zu
    > verbieten.
    > Fast KEINER braucht wirklich solche Monster auf der Strasse und tonnenweise
    > Panzerung um sich rum!

    Eigentlich müsste die Politik dann alle Familienkutschen verbieten. Ich fahre zwar selbst einen Renault Megane kann es aber voll und ganz verstehen das man mit größeren Kindern dann auch etwas größeres fahren möchte.

  14. Re: 4 Personen?

    Autor: quineloe 28.09.20 - 09:11

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In einem Umfeld voller großer Autos, wie es auch in China der Fall ist,
    > wäre mir so ein kleines Auto ohne weiteren Schutz zu gefährlich. Aber viele
    > haben sicher da keine Wahl.

    Da gibt's ein paar tolle Videos auf Youtube wie die angeblich unzerstörbaren Stahlschlachtschiffe der 60er frontal in moderne kleinere Autos reinfahren als Crashtest und man sieht wie der große Cadillac oder wasauchimmer zerplatzt und die ganzen tollen Stahlteile sich in den Fahrgastraum bohren während die modernen Fahrzeuge zwar genauso platzen, aber der Fahrgastraum sich kaum deformiert.

    Das einzige was du mit nem großen SUV erreicht ist Fußgänger töten, weil sie nicht auf der Motorhaube landen sondern unter das Fahrzeug gezogen werden.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  15. Re: 4 Personen?

    Autor: Kelon 28.09.20 - 09:43

    In den Fiat Panda - der mit kürzerer Motorhaube die selben Dimensionen hat - kriegt man seit 40 Jahren 4 Europäer rein. Da ich ab und an in Süditalen bin und dort auch nicht nur kleine schlanke Leute kenne drück ichs mal so aus:
    Die Frage ist nur, wie viel Berührungsangst man hat.
    Der Wohlfühlabstand nimmt halt immer mehr zu.

    Ironischerweise nur innen. Beim weit gefährlicheren Abstand aussen (Chassis zu Umfeld) scheints uns weniger was auszumachen.

  16. Re: 4 Personen?

    Autor: mke2fs 28.09.20 - 09:51

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schueppi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja, das Hauptargument für die ganzen Stadtgeländewagenbesitzer. Am Ende
    > > fahren wir alle mit PickUp's rum damit man keine Angst haben muss...
    >
    > Als ob SUVs großartig länger oder breiter sind. Hier die Maße eines Mokka
    > X:
    > Länge 4.271 mm
    > Breite 1.781 mm
    > Höhe 1.658 mm

    Nicht viel Größer?

    Zum Vergleich das hier besprochene Fahrzeug hat die Maße:
    Länge: 2.917 mm,
    Breit: 1.493 mm
    Höhe: 1.621

    Also doppelt so lang, fast 30 cm Breiter.

    Oder bezogst du dich bei deiner Aussage auf Unterschied SUV vs. Pickups?

  17. Re: 4 Personen?

    Autor: yumiko 28.09.20 - 09:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber 4 ausgewachsene Mitteleuropäer bekommt man
    > definitiv nicht verkehrssicher, geschweige denn bequem rein.
    Also mein Fahrlehrer sagte immer:
    "Lieber schlecht gefahren als gut gelaufen." ^^

  18. Re: 4 Personen?

    Autor: Oktavian 28.09.20 - 10:16

    > Der 911 ist ein 2+2-Sitzer mit zwei Sitzen und zwei Notsitzen.

    Zugelassen ist er aber ganz normal mit 4 Sitzen. Im KFZ-Schein steht unter Ziffer 12 einfach nur eine 4. Und wer sagt, dass es bei diesem Wagen anders ist?

  19. Re: 4 Personen?

    Autor: trinkhorn 28.09.20 - 10:20

    Gehen statt 4 Chinesen auch 3 und dafür zusätzlich ein Kontrabass?
    Fraga far anan Frand.

  20. Re: 4 Personen?

    Autor: ufo70 28.09.20 - 10:21

    Oder Käfer. Wir sind halt bequem und dekadent geworden. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Wilhelm Reuss GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Lamigraf GmbH, Bönen
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying Light - The Following Enhanced...
  2. (u. a. Heavy Rain für 8,99€, Beyond: Two Souls für 8,99€, Detroit: Become Human für 24...
  3. 50,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster