1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hypermiling-Rekord: Renault Zoe mit…

In gut drei Minuten eine Zoe-Baterie leeren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. In gut drei Minuten eine Zoe-Baterie leeren

    Autor: Grimreaper 14.06.21 - 11:55

    Würde man die 41kWh Zoe-Batterie in ein Tesla Model S Plaid einbauen, könnte sie dessen Motor(en) nur gut drei Minuten lang die volle Motorleistung bereitstellen… dann wäre sie restlos leer.

    Ein ähnlich realistisches Szenario, wie dieser Versuch hier in der Kategorie „die kuriosesten Guinessbucheinträge“

  2. Re: In gut drei Minuten eine Zoe-Baterie leeren

    Autor: oldmcdonald 14.06.21 - 12:28

    …und Du versuchst Dich hier im Forum an den "absonderlichsten Vergleichen, die es je zum Thema Elektroauto gegeben hat"…?
    Es geht hier um einen Hypermiling-Rekord mit einem Serienfahrzeug. Nix Guiness.

  3. Re: In gut drei Minuten eine Zoe-Baterie leeren

    Autor: Mixermachine 14.06.21 - 12:35

    Und mit den Tesla Akkus ist man bei 10 Minuten.
    Macht am Ende wenig Sinn, dass zu vergleichen.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  4. Reale Reichweite

    Autor: jenstanning 14.06.21 - 12:45

    Die reale Reichweite auf der Autobahn beträgt bei Vollgas (135km/h!) 150 km bei der 41 kwh Variante; 50 kwh bisschen mehr. Aktuell leider noch indiskutabel, wenn man nicht nur zum Penny fährt.

  5. Re: In gut drei Minuten eine Zoe-Baterie leeren

    Autor: Palerider 14.06.21 - 13:02

    Aber genau geht es ja - so ein Hypermiling Rekord ist auch absonderlich und hat keine Aussagekraft.

  6. Re: Reale Reichweite

    Autor: Grimreaper 14.06.21 - 13:02

    jenstanning schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die reale Reichweite auf der Autobahn beträgt bei Vollgas (135km/h!) 150 km
    > bei der 41 kwh Variante; 50 kwh bisschen mehr. Aktuell leider noch
    > indiskutabel, wenn man nicht nur zum Penny fährt.

    Allerdings, zumal die reine "Reichweite" auch nicht wirklich praxisnah ist, bei solchen kleinen Batterien. In der Praxis muss man ja noch einiges abziehen: 20km Angstreserve für die Ladesäulensuche, 10% alle 5 Jahre nach Herstellung der Batterie wegen Alters- und zyklenbedingter Degeneration. 10-20% Reichweitenverlust bei Kälte-Bedingungen. Wenn man längere Strecken fährt, dann lädt man aus Zeitgründen auch nur zu 80% SoC auf... Da schmilzt dann praktisch nutzbare Reichweite wie Butter in der Sonne dahin.

  7. Re: Reale Reichweite

    Autor: FreiGeistler 14.06.21 - 13:36

    jenstanning schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die reale Reichweite auf der Autobahn beträgt bei Vollgas (135km/h!) 150 km
    > bei der 41 kwh Variante; 50 kwh bisschen mehr. Aktuell leider noch
    > indiskutabel, wenn man nicht nur zum Penny fährt.

    Für die Hausbesuche der Spitex auf dem Land (zwischen 50 und 120km/h) reichts dicke. Teils auch für 2 Tage.
    So viel fährt der Normalverbraucher nicht, für den reichts also auch.

  8. Re: Reale Reichweite

    Autor: 13ones 14.06.21 - 13:47

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jenstanning schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die reale Reichweite auf der Autobahn beträgt bei Vollgas (135km/h!) 150
    > km
    > > bei der 41 kwh Variante; 50 kwh bisschen mehr. Aktuell leider noch
    > > indiskutabel, wenn man nicht nur zum Penny fährt.
    >
    > Allerdings, zumal die reine "Reichweite" auch nicht wirklich praxisnah ist,
    > bei solchen kleinen Batterien. In der Praxis muss man ja noch einiges
    > abziehen: 20km Angstreserve für die Ladesäulensuche, 10% alle 5 Jahre
    > nach Herstellung der Batterie wegen Alters- und zyklenbedingter
    > Degeneration. 10-20% Reichweitenverlust bei Kälte-Bedingungen. Wenn man
    > längere Strecken fährt, dann lädt man aus Zeitgründen auch nur zu 80% SoC
    > auf... Da schmilzt dann praktisch nutzbare Reichweite wie Butter in der
    > Sonne dahin.

    Was sind das denn für krasse Abzüge? Kannst eher mit 5% alle 5 Jahre rechnen vorausgesetzt du fährst 20.000km im Jahr. Und selbst da spielen zu viele Faktoren eine große Rolle wie der Akku belastet wird (%-Bereich des Akkus bei täglichen gebrauch, AC oder DC Laden, Wieviel wird gefahren bzw. viele Zyklen hat der Akku durch? hier auch zu beachten dass ein Ladezyklus nicht einmal laden heißt sondern 1 Zyklus eine volle Akkuladung ist.)

  9. Re: In gut drei Minuten eine Zoe-Baterie leeren

    Autor: sigii 14.06.21 - 15:42

    Fand das total spannend.

    Über 600km mehr wegen reifen und 30 fahren.

    Das hat deutlichen Mehrwert als dein Kommentar

  10. Re: Reale Reichweite

    Autor: Taylsch 14.06.21 - 16:01

    13ones schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grimreaper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > jenstanning schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die reale Reichweite auf der Autobahn beträgt bei Vollgas (135km/h!)
    > 150
    > > km
    > > > bei der 41 kwh Variante; 50 kwh bisschen mehr. Aktuell leider noch
    > > > indiskutabel, wenn man nicht nur zum Penny fährt.
    > >
    > > Allerdings, zumal die reine "Reichweite" auch nicht wirklich praxisnah
    > ist,
    > > bei solchen kleinen Batterien. In der Praxis muss man ja noch einiges
    > > abziehen: 20km Angstreserve für die Ladesäulensuche, 10% alle 5 Jahre
    > > nach Herstellung der Batterie wegen Alters- und zyklenbedingter
    > > Degeneration. 10-20% Reichweitenverlust bei Kälte-Bedingungen. Wenn man
    > > längere Strecken fährt, dann lädt man aus Zeitgründen auch nur zu 80%
    > SoC
    > > auf... Da schmilzt dann praktisch nutzbare Reichweite wie Butter in der
    > > Sonne dahin.
    >
    > Was sind das denn für krasse Abzüge? Kannst eher mit 5% alle 5 Jahre
    > rechnen vorausgesetzt du fährst 20.000km im Jahr. Und selbst da spielen zu
    > viele Faktoren eine große Rolle wie der Akku belastet wird (%-Bereich des
    > Akkus bei täglichen gebrauch, AC oder DC Laden, Wieviel wird gefahren bzw.
    > viele Zyklen hat der Akku durch? hier auch zu beachten dass ein Ladezyklus
    > nicht einmal laden heißt sondern 1 Zyklus eine volle Akkuladung ist.)

    So übertrieben war die Aussage doch nicht.
    Fakt ist: Im Winter hab ich mal schnell 20% weniger Reichweite und da man selten "auf Reserve" fährt oder auf 100% voll lädt ist man in der Regel nur mit 80% der Kapazität unterwegs. So werden aus 395 km WLTP (Realreichweite eher 330 km) dann mal schnell 200 km in der Praxis. Da juckt es mich dann auch nicht mehr ob wir von 5% oder 10 % Degeneration auf 5 Jahre sprechen.

  11. Re: In gut drei Minuten eine Zoe-Baterie leeren

    Autor: Grimreaper 15.06.21 - 09:29

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fand das total spannend.
    >
    > Über 600km mehr wegen reifen und 30 fahren.
    >
    > Das hat deutlichen Mehrwert als dein Kommentar

    Und im Vakuum und ohne Straße (aufgebockt) sind es sicher nochmal 600km mehr auf der Uhr. Total beeindruckend. *hust*

  12. Re: Reale Reichweite

    Autor: sebastian.schille 15.06.21 - 14:44

    Na übertreibt nicht. Unsere alte Zoe ist jetzt fast 10 Jahre alt, steht bei 160.000km, hat noch 94% Restakkukapazität und hat noch die ersten Bremsbeläge installiert. Die genannten Reichweitenschränkungen spielen beim Normalbürger im Pendelbetrieb kaum eine Rolle wenn die Arbeitsstätte nicht gerade 100 Kilometer entfernt ist. Und auf Langstrecke im Urlaub hab ich es auch nicht eilig.

  13. Re: Reale Reichweite

    Autor: Grimreaper 15.06.21 - 22:30

    sebastian.schille schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na übertreibt nicht. Unsere alte Zoe ist jetzt fast 10 Jahre alt, steht bei
    > 160.000km, hat noch 94% Restakkukapazität und hat noch die ersten
    > Bremsbeläge installiert. Die genannten Reichweitenschränkungen spielen beim
    > Normalbürger im Pendelbetrieb kaum eine Rolle wenn die Arbeitsstätte nicht
    > gerade 100 Kilometer entfernt ist. Und auf Langstrecke im Urlaub hab ich es
    > auch nicht eilig.

    Woher nimmst du denn die 94%? Aus dem Boardcomputer? Der wird mit Sicherheit nicht die Wahrheit anzeigen. Da ist ja sowieso nichts geeicht oder sonst was. Wieso sollte man dabei auch gerade dem Hersteller vertrauen? Ist ja wie den Bock zum Gärtner machen. Ich vermute in der Realität sind es eher 80% - wenn man wirklich mal mit einem Messgerät nachmessen würde, welche Energiemenge man tatsächlich aus deiner Vollgeladenen Batterie noch rausholen kann.
    10 Jahre ist ja auch noch kein Alter. Verbrenner werden oft 20-30 Jahre lang betrieben. Da wird sone Zoe schon reichweitenbedingt deutlich eher den Absprung machen. Batterietausch lohnt dann sowieso nicht mehr.

  14. Re: Reale Reichweite

    Autor: Mafjol 23.07.21 - 15:49

    jenstanning schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die reale Reichweite auf der Autobahn beträgt bei Vollgas (135km/h!) 150 km
    > bei der 41 kwh Variante; 50 kwh bisschen mehr. Aktuell leider noch
    > indiskutabel, wenn man nicht nur zum Penny fährt.


    Autos sollten nur für die letzte Meile sein. Autos sind das Problem.

  15. Re: Reale Reichweite

    Autor: Mafjol 23.07.21 - 15:57

    Grimreaper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sebastian.schille schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na übertreibt nicht. Unsere alte Zoe ist jetzt fast 10 Jahre alt, steht
    > bei
    > > 160.000km, hat noch 94% Restakkukapazität und hat noch die ersten
    > > Bremsbeläge installiert. Die genannten Reichweitenschränkungen spielen
    > beim
    > > Normalbürger im Pendelbetrieb kaum eine Rolle wenn die Arbeitsstätte
    > nicht
    > > gerade 100 Kilometer entfernt ist. Und auf Langstrecke im Urlaub hab ich
    > es
    > > auch nicht eilig.
    >
    > Woher nimmst du denn die 94%? Aus dem Boardcomputer? Der wird mit
    > Sicherheit nicht die Wahrheit anzeigen. Da ist ja sowieso nichts geeicht
    > oder sonst was. Wieso sollte man dabei auch gerade dem Hersteller
    > vertrauen? Ist ja wie den Bock zum Gärtner machen. Ich vermute in der
    > Realität sind es eher 80% - wenn man wirklich mal mit einem Messgerät
    > nachmessen würde, welche Energiemenge man tatsächlich aus deiner
    > Vollgeladenen Batterie noch rausholen kann.
    > 10 Jahre ist ja auch noch kein Alter. Verbrenner werden oft 20-30 Jahre
    > lang betrieben. Da wird sone Zoe schon reichweitenbedingt deutlich eher den
    > Absprung machen. Batterietausch lohnt dann sowieso nicht mehr.


    Gibts nicht im Bordcomputer. Liest du mit einem speziellen Can Bus Adapter aus. Wir fahren zoe. Und 94% ist sehr realistisch. Wir haben 97% soh bei 110 tk . keine Reichweitenverluste. 20 Jahre alte Verbrennen sind stinkender Schrott.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP Teamleiter & SAP S / 4HANA Projektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  2. Technical Product Owner ECM (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  3. Mitarbeiter*in für die Entwicklung und Implementierung eines virtuellen PC-Labors für die digitale Lehre
    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Kiel
  4. IT Security Expert (m/w/d) Operative IT
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,49€
  2. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de