Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyundai Kona Elektro: Der…

Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: magicteddy 14.08.19 - 21:02

    Sowohl der Kona als auch eNiro und Soul EV mit 64kWh Batterie sind auf dem deutschen Automarkt nur in homöopathischen Dosen zu finden. Lieferzeit von ~1 Jahr?

    Viele Kunden haben die Bestellungen storniert nachdem ein Facelift angekündigt wurde, wer will denn 2020 ein 2019 Modell ohne Preisnachlass erhalten?

    Einige Händler haben natürlich sofort ihre Hybriden angepriesen, wobei ich ganz klar gesagt habe das ich keinen Hybrid will, er hat nur wenig Vorteile aber die komplexe Technik beider Systeme.

    Die Spitze bot ein Verkäufer der augenscheinlich garnichts verstanden hat: Ich solle doch auf das Brennstoffzellen Auto warten, das wäre die Zukunft. Als ich das Wort Gesamtwirkungsgrad ansprach verlor er sich nur noch in Geschwurbel ...

    Auf die Frage nach Tankstellen konnte er auch keine Antwort liefern,. 2 Tankstellen liegen in der Umgebung, eine davon seit Wochen abgeschaltet der Rest ab 100km Entfernung...

    Brennstoffzellen haben eine Bedeutung, aber zumindest meiner Meinung nach nicht Bereich der PKW.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.19 21:13 durch magicteddy.

  2. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: Graubert 14.08.19 - 21:04

    Supercredits gibt es halt erst später, warum jetzt EAutos in Massen verkaufen?
    Die Kundschaft soll gefälligst Verbrenner oder PHEV kaufen!!!

  3. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: magicteddy 14.08.19 - 21:16

    Graubert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Supercredits gibt es halt erst später, warum jetzt EAutos in Massen
    > verkaufen?

    Achso, 2019 künstlich verschlechtern damit sie sich 2020 nicht so anstrengen müssen?

    > Die Kundschaft soll gefälligst Verbrenner oder PHEV kaufen!!!

    Klar da ist mit Wartung und Reparatur ja auch mehr daran zu verdienen,...

  4. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: Graubert 14.08.19 - 21:23

    Jeder der heuer bestellt aber erst 2020 bekommt ist halt ein Gewinn.

  5. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: dit 15.08.19 - 07:43

    Wir haben das Auto im Januar bestellt, sollte im Oktober geliefert werden. Gegen Ende April war das Auto schon da. Das warten lohnt sich, ganz sicher.

  6. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: Dwalinn 15.08.19 - 07:45

    >Die Spitze bot ein Verkäufer der augenscheinlich garnichts verstanden hat: Ich solle doch auf das Brennstoffzellen Auto warten

    Ich bezweifle das die Story wahr ist, kein Händler würde wollen das ein Kunde auf ein Auto wartet erst recht nicht wenn es noch Jahre dauert bist das überhaupt erscheint.

  7. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: osolemiox 15.08.19 - 13:55

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die Spitze bot ein Verkäufer der augenscheinlich garnichts verstanden hat:
    > Ich solle doch auf das Brennstoffzellen Auto warten
    >
    > Ich bezweifle das die Story wahr ist, kein Händler würde wollen das ein
    > Kunde auf ein Auto wartet erst recht nicht wenn es noch Jahre dauert bist
    > das überhaupt erscheint.

    Zumal, wenn man schon von Gesamtwirkungsgrad schwadroniert, man eben auch den Ressourcenverbrauch eines groß dimensionierten Akku-Pakets berücksichtigen sollte.

  8. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: Dwalinn 15.08.19 - 14:37

    Der Part der Story ist mir ziemlich egal.. aber ich weigere mich zu glauben das ein Autoverkäufer versucht den Kunden zu überreden auf ein Auto zu warten das in 5-10 Jahren oder eben nie rauskommt.

  9. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: magicteddy 15.08.19 - 17:02

    osolemiox schrieb:

    > Zumal, wenn man schon von Gesamtwirkungsgrad schwadroniert, man eben auch
    > den Ressourcenverbrauch eines groß dimensionierten Akku-Pakets
    > berücksichtigen sollte.

    Naja wenn man über ein 2nd Live in Form einer Speicherstation für einige Jahre und eine Recycling Rate von über 90 % nachdenkt wenn der Akku dann nicht mehr verwendbar ist findet die Lösung, nicht nur von der Tapete bis zur Wand denken.

  10. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: magicteddy 15.08.19 - 17:04

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die Spitze bot ein Verkäufer der augenscheinlich garnichts verstanden hat:
    > Ich solle doch auf das Brennstoffzellen Auto warten
    >
    > Ich bezweifle das die Story wahr ist, kein Händler würde wollen das ein
    > Kunde auf ein Auto wartet erst recht nicht wenn es noch Jahre dauert bist
    > das überhaupt erscheint.

    sieh selbst: https://www.hyundai.de/modelle/nexo/

  11. Re: Hyunday und Kia bieten nette Autos sind aber momentan Weltmeister im heiße Luft verbreiten,

    Autor: highfive 16.08.19 - 11:09

    magicteddy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sowohl der Kona als auch eNiro und Soul EV mit 64kWh Batterie sind auf dem
    > deutschen Automarkt nur in homöopathischen Dosen zu finden. Lieferzeit von
    > ~1 Jahr?

    Welche Autos wurden denn sonst bestellt? Es gibt bei anderen Herstellern auch solche langen Lieferzeiten bei Verbrennern, bei VW kann es je nach Modell/Erscheinung und Ausstattung auch 8-10 Monate dauern je nachdem wie die Nachfrage ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59