1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hyundai Kona: Über 1.000 Kilometer…

Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: peace 13.08.20 - 13:37

    Ich stelle jetzt einfach mal eine Reichweite beim Verbrenner von 700 km in Raum ("kombinierter Verbrauch", Durchschnitt). Bewusst ohne Angabe von Motorgröße, Effizienz, Krafstoff, Autoklasse usw.

    Würde ich jetzt damit auf einer freien Rennstrecke (ohne viele Start-StoppManöver [Fahrerwechsel]) den Tempomat bei 30 km/h aktivieren, würde ich sicher auch aus dem Staunen nicht mehr rauskommen, wie weit der auf einmal fährt.

    Ob Golem darüber dann auch berichtet? Stichwort "IT-News"....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.20 13:39 durch peace.

  2. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: trinkhorn 13.08.20 - 14:08

    Mit 80 über Landstraßen in der Lüneburger Heide... da ist bei meinem 2017er Passat die Reichweitenanzeige auch von km zu km geklettert nach dem Reset beim Tankstop.

  3. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: peace 13.08.20 - 14:28

    Beim Verbrenner dürfte die optimale Geschwindigkeit tatsächlich nicht bei 30 liegen, sondern eher so bei 60 bis 80 km/h.

  4. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: Dwalinn 13.08.20 - 14:41

    So ist es, daher verbrauchen Stadtfahrten auch so viel (abgesehen von den Verlusten beim Bremsen)

  5. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: P4ge 13.08.20 - 14:58

    30km/h (Verbrenner) im 2. Gang (?) Da biste nicht gerade im unteren Drehzahlbereich unterwegs. Und wenn man im 3. ist, ist man so im Drehzahlkeller, da geht das Ding fast aus. Also der Verbrauch und sei er noch so sparsam später dürfte dort bei den Verbrenner (Benzin) bei 4-6 Litern liegen.

  6. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: RRx 13.08.20 - 15:05

    Ich bezweifel, dass mein Passat im Stadtverkehr 2-3000km weit kommen würde (was wohl ungefähr einem ähnlichen Faktor entsprechen würde)

  7. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: Emanuele F. 13.08.20 - 15:08

    P4ge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 30km/h (Verbrenner) im 2. Gang (?) Da biste nicht gerade im unteren
    > Drehzahlbereich unterwegs. Und wenn man im 3. ist, ist man so im
    > Drehzahlkeller, da geht das Ding fast aus. Also der Verbrauch und sei er
    > noch so sparsam später dürfte dort bei den Verbrenner (Benzin) bei 4-6
    > Litern liegen.

    Mit nem Daihatsu Cuore habe ich bereits 3,2 Liter / 100 km Superbenzin geschafft. War ungefähr bei 60 km/h und gut beladen (Umzug). Mehr weiss ich nicht.

  8. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: gaym0r 13.08.20 - 15:14

    peace schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Verbrenner dürfte die optimale Geschwindigkeit tatsächlich nicht bei
    > 30 liegen, sondern eher so bei 60 bis 80 km/h.

    Quatsch. Bei der besten Effizienz geht es nur um Drehzahl.

    Bei 60-80 km/h ist der Gegenwind schon wieder zu hoch um effizient zu sein.

  9. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: narfomat 13.08.20 - 15:17

    schon vor 10 jahren oder so haben doch da 2 leute mit nem diesel passat (muesste ja schon der EA288 gewesen sein) unter realbedingungen landstrasse 2600km gefahren wenn ich mich recht entsinne, 2.8l/100km. kann mir vorstellen das unter "synthetischen" bedingungen auf nem rundkurs mit sagen wir nem golf8 mit EA288evo 1.5l/100km (bei 60kmh oder sowas) moeglich sind... =)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.20 15:22 durch narfomat.

  10. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: kayozz 13.08.20 - 15:23

    RRx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bezweifel, dass mein Passat im Stadtverkehr 2-3000km weit kommen würde
    > (was wohl ungefähr einem ähnlichen Faktor entsprechen würde)

    Bin mit meinem Passat mal statt ~900 bei normaler Fahrweise auf 1150 gekommen, aber auch nur, weil ich von Karlsruhe in den Norden mit 80-90 auf der Autobahn mit Tempomat im Windschatten von LKWs gefahren bin, weil ich die Tankkarte vergessen hatte und keine Lust auf eine Reisekostenabrechnung hatte und mir langweilig war. Hochgerechnet wären da noch mehr drin gewesen, da ich nicht mit vollem Tank angefangen habe.

  11. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: die3.lustigen.4 13.08.20 - 15:24

    P4ge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 30km/h (Verbrenner) im 2. Gang (?) Da biste nicht gerade im unteren
    > Drehzahlbereich unterwegs. Und wenn man im 3. ist, ist man so im
    > Drehzahlkeller, da geht das Ding fast aus. Also der Verbrauch und sei er
    > noch so sparsam später dürfte dort bei den Verbrenner (Benzin) bei 4-6
    > Litern liegen.

    Höre zum ersten Mal dass man mit einem Benziner nicht richtig 30 fahren kann. Zweiter Gang wäre bei meinem Getriebe auf Dauer auch unangenehm. Aber der 3. bzw auch der 4. ist ideal. 5. Gang wäre quasi Standgas.
    6l bei einem Benziner war vor 20 Jahren schon beim Golf 3 auch ohne diese, wie im Artikel beschrieben, harte Optimierung möglich. Klar kein SUV aber platztechnisch nicht kleiner. Ich würde eher deine genannten 4 Liter ansetzen je nach Fahrzeug vielleicht noch etwas drunter.

  12. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: gaym0r 13.08.20 - 15:24

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist es, daher verbrauchen Stadtfahrten auch so viel (abgesehen von den
    > Verlusten beim Bremsen)

    Der Grund für den hohen Verbrauch in der Stadt ist nicht die niedrige Geschwindigkeit.

  13. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: gaym0r 13.08.20 - 15:25

    P4ge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 30km/h (Verbrenner) im 2. Gang (?) Da biste nicht gerade im unteren
    > Drehzahlbereich unterwegs. Und wenn man im 3. ist, ist man so im
    > Drehzahlkeller, da geht das Ding fast aus.

    Was fährst du für Autos? Ich fahr auch 25 km/h im dritten. (Handschaltung)
    Mein Automatik (2.0TDI DSG) fährt bei 30 km/h von sich aus im dritten.

  14. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: LSBorg 13.08.20 - 15:30

    P4ge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 30km/h (Verbrenner) im 2. Gang (?) Da biste nicht gerade im unteren
    > Drehzahlbereich unterwegs. Und wenn man im 3. ist, ist man so im
    > Drehzahlkeller, da geht das Ding fast aus. Also der Verbrauch und sei er
    > noch so sparsam später dürfte dort bei den Verbrenner (Benzin) bei 4-6
    > Litern liegen.

    Ich fahre 30 auch im 6ten Gang und habe keine Probleme. Beschleunigung ist dann natürlich nicht so berauschend, aber er fährt und den Motor stört es nicht, wobei der 5te schon besser ist. Laut BC bin ich dann bei ca 3,5 bis 4L. Aber ich fahre nun auch nicht unbedingt ein Spritsparwunder^^
    Corsa E OPC (2016)
    Ich hab noch kein Auto erlebt, das man nicht wenigstens im 4ten Gang mit 30 fahren kann und ich bin schon ein paar gefahren.

  15. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: DeeMike 13.08.20 - 15:48

    Mit 64 kWh im Tank (also 6,5 Liter Diesel oder 7,5 Liter Super) hätte das selbst ein VW XL1 noch nicht einmal annähernd geschafft.

    Optimum bei Verbrenner sind je nach Motor und Getriebe zwischen 50 km/h und 60 km/h. Hier ist der Motor aber trotzdem ziemlich ineffizient, da er nur in Teillast arbeitet.

  16. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: Crossfire579 13.08.20 - 15:48

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peace schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim Verbrenner dürfte die optimale Geschwindigkeit tatsächlich nicht
    > bei
    > > 30 liegen, sondern eher so bei 60 bis 80 km/h.
    >
    > Quatsch. Bei der besten Effizienz geht es nur um Drehzahl.
    >
    > Bei 60-80 km/h ist der Gegenwind schon wieder zu hoch um effizient zu sein.

    Such mal nach Muscheldiagramm. Verbrenner sind idr im mittleren Drehzahlbereich bei ca 80% Last am effizientesten, das bedeutet wenn man das Gaspedal nur touchiert oder mit Tempomat fährt treibt man den Verbrauch in die Höhe. VW hatte mal eine Rekordfahrt mit dem 3L Lupo gemacht, da wurde immer mit fast Vollgas auf 80-90 beschleunigt, sich auf 60-70km/h im Leerlauf ausrollen lassen und dann wieder mit fast Vollgas beschleunigt.
    Das ist auch der Grund warum Verbrenner bei 150-180km/h nicht exorbitant mehr verbrauchen im Gegensatz zu Elektrofahrzeugen, weil sie da nämlich im Bereich der höchsten Effizienz unterwegs sind. Fahrwiderstände steigen zwar auch, aber das kann durch den enormen Effizienzvorteil aufgefangen werden.
    Bei Elektroautos mit 90+ Prozent Effizienz spiegeln sich die fahrwiderstände jedoch praktisch 1:1 im Verbrauch wieder.

  17. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: Arsenal 13.08.20 - 15:59

    Hmmm, nur ist das halt voll nervig so als Fahrweise. Und um den Schnitt von 70 in der 70er Zone zu halten muss ich ja zwischendrin immer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschreiten. Auch blöd.

    Man bräuchte einen variablen Hub, so dass man bei niedriger Geschwindigkeit auf 50 ccm runter kann und dann die optimale Effizienz erreicht. :D

  18. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: DeeMike 13.08.20 - 16:00

    Arsenal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man bräuchte einen variablen Hub, so dass man bei niedriger Geschwindigkeit
    > auf 50 ccm runter kann und dann die optimale Effizienz erreicht. :D

    Wird ja durch Zylinderabschaltung teilweise gemacht. Auf 50 cm³ kommt man natürlich nicht.

  19. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: Arsenal 13.08.20 - 16:04

    Stimmt, das geht schon in die Richtung nur ist die Reibstrecke der Kolben noch genau gleich, die bleiben ja nicht stehen oder?

  20. Re: Verbrenner bei der Geschwindigkeit sicher ähnlich

    Autor: narfomat 13.08.20 - 16:11

    entscheidend bei dem test ist wohl eher das die karren eben auf 6.3 kwh pro 100km gekommen sind und das ist nun mal mit einem verbrenner diesel pkw, vergleichbares fahrzeug und geschwindigkeit, absolut nicht möglich weil würde wohl ca. 0.7l diesel pro 100km entsprechen, was mit so einem fahrzeug nicht machbar ist.
    da dieser test aber keinerlei praktischen bezug hat (langstreckenfahrt ohne heizung oder klima mit 30kmh) ist er zur beeurteilung der TATSÄCHLICHEN praktischen effizienz von pkw diesel vs elektro komplett irrelevant und so sinnvoll wie ein 10h dauerlauftest des kompressors einer espressomaschine.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG AG, Stuttgart
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  3. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€)
  2. (u. a. Destiny 2 - Upgrade Edition (Steam Key) für 24,49€, Call of Duty Black Ops 3 für 16...
  3. 156,36€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. (u. a. Samsung GQ65Q95TGT QLED TV für 2.299€ (inkl. Direktabzug), Samsung GQ75Q90TGT QLED TV...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de