1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IAA 2015: Roboterautos brauchen kein…

Fremd im eigenen Auto

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fremd im eigenen Auto

    Autor: mcnesium 18.09.15 - 19:02

    Heute kontrolliert Google nur dein Telefon, in vier Jahren dann auch dein Auto. Diese Vorstellung der Fremdbestimmung… *grusel*

  2. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: Auric 18.09.15 - 19:22

    wieso DEIN Auto?

    Du bist nur Passagier so wie im Bus, im Taxi, in der Bahn.

    Oder willst du sowas als Eigentum? damit es 23 Stunden am Tag auf dich wartet?

  3. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: Areon 18.09.15 - 19:50

    Irgendwann hat keiner mehr ein eigenes Auto, hier wird einfach eins herbestellt was binnen Minuten da ist und man fährt zur Arbeit oder einkaufen

  4. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: ernstl 18.09.15 - 20:54

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso DEIN Auto?
    >
    > Du bist nur Passagier so wie im Bus, im Taxi, in der Bahn.
    >
    > Oder willst du sowas als Eigentum? damit es 23 Stunden am Tag auf dich
    > wartet?

    Aber natürlich mein Auto. Ich habe keine Lust auf die Gerüche und Hinterlassenschaften, die ich sonst nur in öffentlichen Verkehrsmitteln genießen darf. Während die anderen Roboter in ihrer tristen KI-Kapsel zur Arbeit gefahren werden, werde ich Freude am Fahren(tm) haben. Die einen sitzen auf vandalismussicheren Plastikschalen, ich in einem wunderbaren Ledersitz, in einer angenehm beleuchteten Umgebung.

    Sinnlos? Unwirtschaftlich? Vermutlich. Aber ich hab meinen Spass :)

  5. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: Heartless 18.09.15 - 21:28

    So stell ich mir das auch vor: Kapseln in variablen Größen (und Komfort?) die einen Abholen und Absetzen.
    Für größere Entfernungen dann etwas Zug-ähnliches, wo mehrere Kapseln direkt hineinfahren und dann selbst vom Zug mit größerer Geschwindigkeit befördert werden, ich stell mir das dann so ähnlich vor wie mit Paketen/Briefen in Post-zentren, nur halt aufs Straßennetz bezogen statt auf kleine Schienen und Transportbänder.

    Natürlich wird es Widerstand geben, natürlich werden Jobs wie sie heute existieren (zu größeren Anteilen) wegfallen, aber so ist das nunmal. Wären nicht die ersten Jobs die aussterben.

    Finde das teilweise amüsant, wie Leute sowas als Spinnerei und technisch absolut nicht durchführbar abtun, selbst aber mit hochleistungsrechnern im Taschenrechnerformat in der Tasche rumlaufen, mit GPS und Internet, Kamera etc.

  6. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: Muhaha 18.09.15 - 21:28

    ernstl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sinnlos? Unwirtschaftlich? Vermutlich. Aber ich hab meinen Spass :)

    Das ist auch die Zukunft des Individual-Autos. Ein Nischenprodukt für den Freizeitspass. Warum auch nicht?

    Abgesehen davon werden sich auch Mietfahrzeuge preislich differenzieren. Da miete ich gehobene Klasse und lasse dann das schick ausgestattete Fahrzeug von Kassel nach Garmisch fahren, während ich mir einen Martini mixe und den Reboot von Games of Thrones anschaue :-P

  7. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: 3dgamer 19.09.15 - 00:12

    Heartless schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde das teilweise amüsant, wie Leute sowas als Spinnerei und technisch
    > absolut nicht durchführbar abtun, selbst aber mit hochleistungsrechnern im
    > Taschenrechnerformat in der Tasche rumlaufen, mit GPS und Internet, Kamera
    > etc.
    LOL, Du meinst doch nicht den Android Schrott der im Sekundentakt auf den Markt gefeuert wird? Also wenn du das als "Hochleistungsrechner" meinst dann Prost. Wenn die tollen selbstfahrenden Autos genauso perfekt werden dann gute Nacht. Oh, der Prozess "Bremsen" muss unerwartet beendet werden... Ding Dong.

  8. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: Schattenwerk 19.09.15 - 00:22

    Profis... du bist so viel Profi wie meine Mutter Neurochirurgin. Traurig, dass die Leute einfach nicht ausreichend Weitblick und offenbar auch Fachkenntnis besitzen.

    Vielleicht sind sie auch einfach nur Denkfaul oder Dumm. Ich weiß es nicht. Jedenfalls wäre mir neu, dass in Echtzeitsystemen ein Prozess mit der Windows-Meldung "Prozess XY muss unerwartet beendet werden" beendet wird.

    Aber hey, du hast sicherlich schon sehr viel Erfahrung mit Echtzeitsystemen. Mir ist zumindest neu, dass Windows ein RTOS ist :)

  9. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: neep 19.09.15 - 00:47

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heartless schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Finde das teilweise amüsant, wie Leute sowas als Spinnerei und technisch
    > > absolut nicht durchführbar abtun, selbst aber mit hochleistungsrechnern
    > im
    > > Taschenrechnerformat in der Tasche rumlaufen, mit GPS und Internet,
    > Kamera
    > > etc.
    > LOL, Du meinst doch nicht den Android Schrott der im Sekundentakt auf den
    > Markt gefeuert wird? Also wenn du das als "Hochleistungsrechner" meinst
    > dann Prost. Wenn die tollen selbstfahrenden Autos genauso perfekt werden
    > dann gute Nacht. Oh, der Prozess "Bremsen" muss unerwartet beendet
    > werden... Ding Dong.


    oh man,

    wie mein Vorgänger schon sagte, befass dich mal mit Echtzeitsystemen. Du solltest genug Skripten von diversen Unis finden und dann vllt. besser verstehen (naja oda vllt garnix :D) dass heutige Smartphones dafür voll ausreichend wären.

  10. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: mcnesium 19.09.15 - 11:27

    natürlich nicht. aber auch beim teilauto möchte ich die alleinige absolute kontrolle darüber haben, und keinen algorithmus, der für mich entscheidet, dass ich diese und nicht jene straße langfahren sollte, hier und dort nicht parken darf und am ende jeder schritt und tritt protokolliert und ausgewertet wird.

  11. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: qwertzuyxcvb 21.09.15 - 11:01

    > aber auch beim teilauto möchte ich die alleinige absolute kontrolle darüber haben, und keinen algorithmus, der für mich entscheidet, dass ich diese und nicht jene straße langfahren sollte, hier und dort nicht parken darf

    Der Punkt ist ja, dass du dir keine gedanken mehr machen musst, wo das Auto parkt. Es lässt dich einfach vor der Haustür aussteigen und sucht sich dann selbst einen Parkplatz (oder fährt zum nächsten Kunden). Das ist das Problem des Autos.

    Ich persönlich würde es zumindest als Luxus empfinden, einfach da aussteigen zu können, wo ich hin möchte, statt 3 mal um den Block fahren zu müssen bei der Suche nach einem Parkplatz und dann 500m von dort aus zu laufen...

  12. Re: Fremd im eigenen Auto

    Autor: BesorgterAutofahrer 21.09.15 - 14:20

    Also sind dann die Städte voller selbstfahrender Autos die permanent laufen und damit die Umwelt verschmutzen? Überleg doch mal wie voll es ist wenn ALLE Autos immer nur rumfahren statt zu parken!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.15 14:33 durch BesorgterAutofahrer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,99€
  2. 20,49€
  3. 2,49€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Mitsubishi: Satelliten setzen das Auto in die Spur
Mitsubishi
Satelliten setzen das Auto in die Spur

Mitsubishi Electric arbeitet am autonomen Fahren. Dafür betreibt der japanische Mischkonzern einigen Aufwand: Er baut einen eigenen Kartendienst sowie eine eigene Satellitenkonstellation auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
      Internetdienste
      Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

      Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

    2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
      Netflix und Youtube
      EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

      Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

    3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
      Galaxy Fold
      Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

      Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


    1. 12:25

    2. 12:10

    3. 11:43

    4. 11:15

    5. 10:45

    6. 14:08

    7. 13:22

    8. 12:39