Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen

4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: bulli007 16.09.19 - 11:41

    ein Normaler Golf ist schon fast 4,26m lang und jeder Kombi meist nicht unter 4,8m........warum ist die länge, die gerade mal mittel mass hat, ein Problem für den Autor, das ist mir schleierhaft.....
    Ob ein Auto 1m oder 2m höhe hat, sollte nur den Besitzer Interessieren da es außer Probleme im Parkhaus keinen weiteren echte Bedeutung hat.

  2. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: demon driver 16.09.19 - 12:29

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Normaler Golf ist schon fast 4,26m lang und jeder Kombi meist nicht
    > unter 4,8m

    Und genau das ist Teil des Problems. Wozu ist der so lang? Der Golf I war ein Vernunftauto – der heutige "normale Golf" ist dagegen ein überdimensioniertes, übermotorisiertes, mit völlig wahnwitzigem Luxus-Elektronikschrott ausgestattetes Stahlmonster. Die grotesken Kfz-Karikaturen, die Golem von der Messe zeigt, unterscheiden sich davon im Grunde nur graduell.

  3. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: Strulf 16.09.19 - 12:34

    bulli007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob ein Auto 1m oder 2m höhe hat, sollte nur den Besitzer Interessieren da
    > es außer Probleme im Parkhaus keinen weiteren echte Bedeutung hat.


    Die Höhe macht für den Luftwiderstand und damit den Verbrauch einen ganz erheblichen Unterschied!

  4. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: Xennor 16.09.19 - 12:46

    Vor Allem dass sich der Author über den Defender zu echauffiert zeigt, dass er dem Thema nicht wirklich neutral gegenüber steht. Niemand kauft sich einen Defender als Prestige- oder Stadtauto. Defender sind keine SUVs, es sind Arbeitstiere und werden i.d.R. auch als solche genutzt.
    Bei mir im Freundes- und Bekanntenkreis fahren 3 davon. Alles Jäger/Förster, Gartenlandschaftsbauer und Bauern. Die benötigen für ihre Arbeit robuste Fahrzeuge mit hoher Anängelast, Bodenfreiheit etc.

    Nicht zu verwechseln mit den darauf basierenden Range Rover Modellen. Die sind m.M.n. tatsächlich überflüssig und reine Prestige.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.19 12:46 durch Xennor.

  5. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: derdiedas 16.09.19 - 13:08

    Die Höhe ist erst einmal unrelevant, es ist der CW Wert * Stirnfläche. Dann kommt aber auch noch die Motorisierung hinzu, denn um so mehr der Motor gekühlt werden muss um so mehr Luft muss in den Motorraum.

    Das alles wird aber durch die Fahrweise mehr als überkompensiert. Ein Defenderfahrer kann seinen 120 PS Diesel auf unter 8L/100km bringen. Und ein Priusfahrer ohne Probleme seine Karre auf 8l/100km. Nur das der Defender auch noch in 30 Jahren fahren wird, was beim Prius weniger der Fall sein dürfte.

    Und so kommt es das etwa in den USA wo vorbildlich zurückhaltend gefahren wird ein Pickup mit 300PS kaum mehr verbraucht als bei uns ein Kravall-Polo. Zudem halten die Amis Ihre Autos wesentlich länger (5,6 Jahre vs. 11,5 Jahre).

    Und was dann noch hinzukommt ist die Langlebigkeit an sich. Dem 200 D wurde 1982 von der deutschen Autopresse eine durchschnittliche Fahrleistung von 852'777 km bis zur ersten Panne bescheinigt! Bei 8,3 Liter Diesel (Stickoxydprobleme hat der nicht, da der den Diesel nicht mit extrem hohen Drücken und entsprechender Temperatur verbrennt) ist der Verbrauch auch heute noch akzeptabel. Bei der Kilometerzahl hast Du mind. 3 Prius "verbraucht"!

    Gruß DDD

  6. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: bulli007 16.09.19 - 13:25

    Strulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bulli007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ob ein Auto 1m oder 2m höhe hat, sollte nur den Besitzer Interessieren
    > da
    > > es außer Probleme im Parkhaus keinen weiteren echte Bedeutung hat.
    >
    > Die Höhe macht für den Luftwiderstand und damit den Verbrauch einen ganz
    > erheblichen Unterschied!
    "erheblichen Unterschied!" in der Stadt bei 30 bis 50 km/h ganz sicher nicht!

  7. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: DJMetzger 16.09.19 - 13:28

    > Ob ein Auto 1m oder 2m höhe hat, sollte nur den Besitzer Interessieren da
    > es außer Probleme im Parkhaus keinen weiteren echte Bedeutung hat.

    Natürlich betrifft das die anderen Verkehrsteilnehmer.
    Nicht nur im Parkhaus. An jedem anderen Parkplatz/bucht auch. Zudem beim Überholen und bei der zugeparkten Einsicht in Kreuzungen.

    Eines der größten Argumente für hohe Autos ist ja, dass man diese Probleme nicht hat. Aber allen anderen die kleinere Auto fahren macht man das Problem größer.

  8. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: SinoBoeckmann 16.09.19 - 13:58

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bulli007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Normaler Golf ist schon fast 4,26m lang und jeder Kombi meist nicht
    > > unter 4,8m
    >
    > Und genau das ist Teil des Problems. Wozu ist der so lang? Der Golf I war
    > ein Vernunftauto – der heutige "normale Golf" ist dagegen ein
    > überdimensioniertes, übermotorisiertes, mit völlig wahnwitzigem
    > Luxus-Elektronikschrott ausgestattetes Stahlmonster. Die grotesken
    > Kfz-Karikaturen, die Golem von der Messe zeigt, unterscheiden sich davon im
    > Grunde nur graduell.

    Die Große ist das Resultat von gestiegener Sicherheit. (=weniger Verkehrstote)
    Auch: www euroncap com (darf leider noch keine Links posten)

    Eine simple (einfache) Doppelblech-Karosserie würde die Insassen weniger schützen als das was heute gebaut wird. Gerade auch die dicken A,B und C-Säulen. Sind nicht nur rein Design, sondern sehr stark auch funktional.

  9. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: Dwalinn 16.09.19 - 14:06

    Wenn dir der golf zu groß ist musst du halt einen Polo kaufen... oder gleich den Up.

  10. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: demon driver 16.09.19 - 16:04

    SinoBoeckmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > bulli007 schrieb:
    > > ---------------------------------------------------------------------------
    > > > ein Normaler Golf ist schon fast 4,26m lang und jeder Kombi meist nicht
    > > > unter 4,8m
    > >
    > > Und genau das ist Teil des Problems. Wozu ist der so lang? Der Golf I war
    > > ein Vernunftauto – der heutige "normale Golf" ist dagegen ein
    > > überdimensioniertes, übermotorisiertes, mit völlig wahnwitzigem
    > > Luxus-Elektronikschrott ausgestattetes Stahlmonster. Die grotesken
    > > Kfz-Karikaturen, die Golem von der Messe zeigt, unterscheiden sich davon im
    > > Grunde nur graduell.
    >
    > Die Große ist das Resultat von gestiegener Sicherheit [...]

    Dass Größe und Gewicht zum Teil durch gestiegene Sicherheit begründet sind, ist klar. Das erklärt aber bei weitem nicht das Anwachsen des Golf I auf die Maße des Golf VII, und es erklärt auch nicht die Überhandnahme von SUVs, deren groteske Außenmaße sich nicht auch nur annähernd 1:1 als Nutzraumzuwachs wiederfinden.

  11. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: demon driver 16.09.19 - 16:06

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dir der golf zu groß ist musst du halt einen Polo kaufen... oder
    > gleich den Up.

    So weit, so klar – das Problem ist aber nicht, was ich kaufe, sondern wie sich das Straßenbild verändert hat und damit der Gesamtraumverbrauch der PKWs und durch entsprechenden Massenzuwachs eben auch Verbrauch und Schadstoff- und CO2-Ausstoß.

  12. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: körner 16.09.19 - 18:15

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bulli007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Normaler Golf ist schon fast 4,26m lang und jeder Kombi meist nicht
    > > unter 4,8m
    >
    > Und genau das ist Teil des Problems. Wozu ist der so lang? Der Golf I war
    > ein Vernunftauto – der heutige "normale Golf" ist dagegen ein
    > überdimensioniertes, übermotorisiertes, mit völlig wahnwitzigem
    > Luxus-Elektronikschrott ausgestattetes Stahlmonster. Die grotesken
    > Kfz-Karikaturen, die Golem von der Messe zeigt, unterscheiden sich davon im
    > Grunde nur graduell.

    Angst, nichts weiter. Wer einen SUV in der Stadt fährt, hat einfach nur Angst und möchte sich hinter Tonnen an Stahl verbarrikadieren.

  13. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: melaw 16.09.19 - 18:15

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bulli007 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ein Normaler Golf ist schon fast 4,26m lang und jeder Kombi meist nicht
    > > unter 4,8m
    >
    > Und genau das ist Teil des Problems. Wozu ist der so lang? Der Golf I war
    > ein Vernunftauto – der heutige "normale Golf" ist dagegen ein
    > überdimensioniertes, übermotorisiertes, mit völlig wahnwitzigem
    > Luxus-Elektronikschrott ausgestattetes Stahlmonster. Die grotesken
    > Kfz-Karikaturen, die Golem von der Messe zeigt, unterscheiden sich davon im
    > Grunde nur graduell.

    Ironisch dass die EU Richtlinien gerade die Kleinwägen töten werden. Wo ist da die Politik?

  14. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: narfomat 16.09.19 - 22:02

    >Dass Größe und Gewicht zum Teil durch gestiegene Sicherheit begründet sind, ist klar. Das erklärt aber bei weitem nicht das Anwachsen des Golf I auf die Maße des Golf VII, und es erklärt auch nicht die Überhandnahme von SUVs, deren groteske Außenmaße sich nicht auch nur annähernd 1:1 als Nutzraumzuwachs wiederfinden.

    man muss ganz klar sagen das es im fall golf KOMPLETT WUMPE ist wie gross der geworden ist, da du wie hier schon richtig gesagt wurde als alternative einen polo kaufen kannst, der TATSÄCHLICH in etwa der innenraumgrösse des golf1 entspricht. warum sollte man sich über irgendwas aufregen, was keine aufregung wert ist? macht mmn. keinen sinn und ist komplett überflüssig.

    SUVs werden gerne gekauft weil sie 1. "gut aussehen" (was eben geschmackssache ist, ich finds NICHT gut, VIELE andere eben schon), 2. man höher sitzt = bequemer, was dem gestiegenen alters-durchschnitt unseres landes entgegen kommt (klar könnten sich viele deutsche fortgeschrittenen alters problemlos nen porsche cayman kaufen, das ding gibts ab 50k, nur kommen die dann in die kiste kaum noch rein oder raus ^^) und 3. - leider auch richtig im falle des unfalls als unfallgegner - hat man bei vielen unfällen nun mal in nem volvo xc90 bessere chancen als in nem polo, das ist fakt, nicht zu vernachlässigen, und auch das treibt einige leute an, sich solche pkw zu kaufen, insbes. wenn kinder mit fahren (grade erst diesbezüglich ne diskussion gehabt).

    nen defender ist nen defender und hat nun wirklich rein gar nix mit all dem zu tun weil das ist nen nutzfahrzeug, genau wie nen traktor oder ne landmaschine... bis vor "kurzem" hats in den noch "rein geregnet" (ab werk undicht) ^^ und bequem ist das fahrzeug nicht wirklich. damit fährt man aufs feld oder auf die almhuette oder in ländern die ein derartiges fahrzeug erfordern, weshalb man auch nicht viele defender in EU sieht oder wie viele davon sieht der autor so täglich auf dem weg zur arbeit? =) ich glaub in meiner stadt (>500.000 einwohner) wüsste ich grade mal wo ZWEI STÜCK regelmässig parken, einer ist immer saudreckig und gehört nem grünflächenverwalter der bisons hat ^^ und einer sieht aus als wird der nie benutzt...
    aber die meisten denken "jo wie geil will ich" wenn die nen defender sehen, wenn man dann aber drin sitzt und damit fährt siehts ganz anders aus, spass macht das auf der strasse nicht wirklich, und ist auch bereits auf der landstrasse oberhalb 80kmh laut, 120 auf der autobahn macht mal gar keinen spass mehr und das "interieur" ist eher auf niveau 90s PKW (das modernste ist noch das selbst eingebaute DIN-schacht radio mit USB oder BT, lol), da sind viele aktuelle landmaschinen komfortabler...

    das nen defender trotzdem eben nen echter "hingucker" ist, eben vom "coolness faktor" wie ein hummer nur in kleiner, wird auch der grund sein warum er auf automessen ausgestellt wird und weil er eben das symbol der fahrzeugmarke schlechthin ist, nicht weil viele leute sich das ding ansehen und dann entscheiden "ja, kauf ich mir"... aber was soll landrover sonst ausstellen, nen 110.000EUR HSE? wen soll das ansprechen, bestimmt keinen normalbürger...

    aber eigentlich, wie hier schon richtig gesagt wurde, ist so nen landrover warscheinlich in der gesamten umweltbilanz umweltfreundlicher als nen tesla model s, weil das ding fährt eben mit dem 2.4L 120PS motor 3x so weit bis zum ableben bzw fährt auch nach 30 jahren und 300.000km noch EZ weitere 10 jahre... muss man dann halt mal was für 5-10.000euro dran machen, aber in sachen ressourcenverbrauch (bezogen auf die umwelt) ist das nicht der rede wert... da haste schon 3 teslas oder VW ID3 in dem zeitraum "verbraucht"... =)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.09.19 22:05 durch narfomat.

  15. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: cpt.dirk 17.09.19 - 02:59

    > Und so kommt es das etwa in den USA wo vorbildlich zurückhaltend gefahren wird ein Pickup mit 300PS kaum mehr verbraucht als bei uns ein Kravall-Polo. Zudem halten die Amis Ihre Autos wesentlich länger (5,6 Jahre vs. 11,5 Jahre).

    Bei einem Hubraum von >=4-5l ist allein von den physikalischen Gegebenheiten ein in Verbrauch unter 10l kaum zu erwarten; bei der typischen Pickup-Unförmigkeit und einem horrenden CW-Wert kommt natürlich auch der windwiderstandsbedingte Mehrverbrauch hinzu, ganz zu schweigen von einem Gewicht von mehreren Tonnen.

    Klingt also nicht sehr glaubwürdig, deine These:
    https://www.autozeitung.de/ram-1500-crew-cab-test-195601.html

    Wohlgemerkt, hier wird der Schongangtestmodus der KFZ-Industrie veranschlagt.

    Ich glaube, man muss sich extrem anstrengen, selbst einen Polo GTI auf einen solch horrenden Verbrauch zu bekommen - evtl., indem man ihn bei voller Fahrt anzündet und abfackelt:
    https://de.wikipedia.org/wiki/VW_Polo_VI

  16. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: cpt.dirk 17.09.19 - 03:07

    Nicht zu vergessen: die fehlende Verkehrsübersicht für nachfolgende Verkehrsteilnehmer!

    So ein (häßlicher) Klotz mit getönten Scheiben lässt absolut kein vorausschauendes Fahren mehr zu.

    Er nötigt zu einem noch weit größeren Mindestabstand, als normal erforderlich wäre, wenn man sicher unterwegs sein will - was wiederum gar nichts bringt, weil es von anderen, einscherenden PKW-Lenkern weidlich ausgenutzt wird.

    Vom Parken zwischen 2 SUVs rede ich jetzt mal lieber nicht.

    Für solche Vehikel gibt es im Grunde nur ein passendes Prädikat:
    "außergewöhnlich - ätzend"

  17. Der in der Praxis ärgerlichste Wert fehlt eh

    Autor: M.P. 17.09.19 - 06:48

    Das Parkhaus hast Du schon genannt. Da interessiert eher die Breite des Wagens, und wie gut sein Pilot ihn sauber in die Parklücke stellen kann.

    Da kann aber ein schräg stehender Nissan Micra genauso ärgerlich sein, wie ein akkurat stehender Riesen-Wagen mit Speck an den Hüften ...

  18. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: derdiedas 17.09.19 - 07:44

    90% der Pickups haben aber keine 4-5l Hubraum - die Zeiten der 8 Zylinder sind auch in den USA seit 30 Jahren vorbei. Ein F150 (Das zweit meistverkaufte Auto der Welt) kommt heute mit 2,7L Ecoboost oder Diesel daher. Selbst das Spitzenmodell - der Raptor hat gerade einmal einen 3,6L Motor mit 16l/100Km Verbrauch (Landstraße auch nur um die 10).

    Und der neue Ford Ranger Raptor - der hat "nur" einen 2L Dieselmotor mit 8,9l Normverbrauch.

    Und in Summe Fahren die Amis nun einmal in 90% der Fälle auf dem Niveau des effizientesten Betriebes - 90km/h.

    Fahr mal in die USA und mach einen Roadtrip und leih Dir ein Pickup. Und dann schau am Ende was Du verbraucht hast. Ich habe nie die 10l/100km überschritten.Dort gleitet man so gut wie immer mit 80-100 dahin, bremst und beschleunigt selten und der Verkehr fließt einfach dahin (Wie überall wo es Tempolimits gibt).

    Und in einem Land ohne Tempolimit, sollten wir deutschen einfach die Klappe halten. Denn der Verbrauch steigt jenseits der 120km/h dramatisch - der Verschleiß halt auch.

    Gruß DDD

  19. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: Azzuro 17.09.19 - 08:17

    > Dass Größe und Gewicht zum Teil durch gestiegene Sicherheit begründet sind,
    > ist klar. Das erklärt aber bei weitem nicht das Anwachsen des Golf I auf
    > die Maße des Golf VII,

    Und ich verstehe das Problem nicht ganz, gerade bei VW, weil es dort doch auch kleinere Autos gibt. Viele Leute, die früher einen Golf hatten, kaufen eben jetzt einen Polo, weil der so groß ist wie früher ein Golf und den Menschen reicht. Genauso wie viele ehemalige Passat Variant Käufer jetzt eben einen Golf Variant kaufen.

  20. Re: 4,58 Meter langen und fast zwei Meter hohen Wagen....

    Autor: cpt.dirk 17.09.19 - 09:28

    Das ist erstens immer noch ca. das Doppelte in Vergleich zu dem, was ein Golf (max. Powerstufe!) verbraucht, so wie ursprünglich von dir behauptet. Zweitens muss man dann auch noch den Realverbrauch unter realen Bedingungen auf Dtld. Straßen anrechnen, nicht auf amerikanischen - der ist sicherlich noch einmal deutlich höher.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. 69,90€ (Bestpreis!)
  4. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07