Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ID Charger: VW bringt günstige…

399 Euro sind ok

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 399 Euro sind ok

    Autor: E-Narr 11.09.19 - 20:56

    Aber jetzt m.E. auch kein Wahnsinnspreis. Ein Vorteil ist, dass man die "Ladeeinrichtung für Elektroautos" bei 12 KW max. nicht auch noch vom Netzbetreiber genehmigen lassen muss.

  2. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: ForumSchlampe 11.09.19 - 21:26

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber jetzt m.E. auch kein Wahnsinnspreis. Ein Vorteil ist, dass man die
    > "Ladeeinrichtung für Elektroautos" bei 12 KW max. nicht auch noch vom
    > Netzbetreiber genehmigen lassen muss.


    welche ist billiger? Für andere zahlt man locker 100¤ mehr und oft ist kein schutz drin...

  3. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: E-Narr 11.09.19 - 21:45

    ForumSchlampe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Narr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber jetzt m.E. auch kein Wahnsinnspreis. Ein Vorteil ist, dass man die
    > > "Ladeeinrichtung für Elektroautos" bei 12 KW max. nicht auch noch vom
    > > Netzbetreiber genehmigen lassen muss.
    >
    > welche ist billiger? Für andere zahlt man locker 100¤ mehr und oft ist kein
    > schutz drin...

    Im Moment wohl keine. Aber mein ehemaliger Arbeitgeber (der mal viele Standbeine hatte, Photovoltaik, Akkufabrik, Ladesäulen...) hatte die Wallbox auch für 300 Euro verkauft. Mehr ist so ein Ding m.E. nicht wert. Und natürlich ist es immer auch ein Mehrpreis für den Elektroauto-Besitzer, der - wenn er denn überhaupt einen eigenen Stellplatz Zuhause hat - ja genauso gut an einer normalen Steckdose laden könnte. Schon klar, halt nicht so schnell.

    Ich sehe den Moment kommen, in dem eine Wallbox verpflichtend wird und der Gesetzgeber sogar für den selbst erzeugten Solarstrom nochmal eine Tankgebühr erhebt...

  4. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: ForumSchlampe 11.09.19 - 22:30

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ForumSchlampe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > E-Narr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber jetzt m.E. auch kein Wahnsinnspreis. Ein Vorteil ist, dass man
    > die
    > > > "Ladeeinrichtung für Elektroautos" bei 12 KW max. nicht auch noch vom
    > > > Netzbetreiber genehmigen lassen muss.
    > >
    > >
    > > welche ist billiger? Für andere zahlt man locker 100¤ mehr und oft ist
    > kein
    > > schutz drin...
    >
    > Im Moment wohl keine. Aber mein ehemaliger Arbeitgeber (der mal viele
    > Standbeine hatte, Photovoltaik, Akkufabrik, Ladesäulen...) hatte die
    > Wallbox auch für 300 Euro verkauft. Mehr ist so ein Ding m.E. nicht wert.
    > Und natürlich ist es immer auch ein Mehrpreis für den Elektroauto-Besitzer,
    > der - wenn er denn überhaupt einen eigenen Stellplatz Zuhause hat - ja
    > genauso gut an einer normalen Steckdose laden könnte. Schon klar, halt
    > nicht so schnell.
    >
    > Ich sehe den Moment kommen, in dem eine Wallbox verpflichtend wird und der
    > Gesetzgeber sogar für den selbst erzeugten Solarstrom nochmal eine
    > Tankgebühr erhebt...
    mit schutz und allem? Das ist im aktuellen markt ein ziemlicher preisbrecher...aber klar sind es mehrkosten

    in aller regel wird von einer dauerbelastung mit maximalstrom (also 3,6kw) an einer schuko steckdose abgeraten

    für den selbst genutzten photovoltaikstrom musst du bereits heute zahlen...naja gut wenn du eine anlage über 10kwh peak hast



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.09.19 22:31 durch ForumSchlampe.

  5. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: Flasher 11.09.19 - 23:31

    In den Dingern steckt auch nicht allzuviel Technik drin. Im Grunde genommen sind diese Wallboxen nur bessere Adapter um von Drehstrom aus dem Sicherungskasten auf ein Typ 2 Kabel zu gehen. Die Ladeelektronik inkl. AC/DC Wandler steckt in den Autos. Daher nützt es auch nicht eine 22 kW Wallbox zu installieren, wenn die Ladeelektronik im Auto nur 11 kW, in vielen Fällen gar nur 7,2 oder weniger ziehen kann.

  6. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: Anduko 11.09.19 - 23:42

    Alleine der FI kostet durchaus mal 300¤.
    Die Box ist wirklich nen Schnapper und wird subventioniert von VW.

  7. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: E-Narr 11.09.19 - 23:51

    Solche hier meinte ich übrigens: www.ssl-energie.de SLASH wp-content SLASH uploads SLASH 2016 SLASH 03 SLASH P-CHARGE_Wallbox_Duo_-_Betriebsanleitung_V3_I800045DE.pdf

    Sorry, ein Slash wird leider von Golem zensiert.

  8. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: tomatentee 12.09.19 - 07:46

    >
    > Ich sehe den Moment kommen, in dem eine Wallbox verpflichtend wird und der
    > Gesetzgeber sogar für den selbst erzeugten Solarstrom nochmal eine
    > Tankgebühr erhebt...

    Tut er doch schon. Du musst auf deinen selbst erzeugten und verbrauchten Strom Steuern zahlen :-D

  9. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: mfgchen 12.09.19 - 08:02

    Nicht ganz korrekt
    Musst du nur, wenn du die USt deiner Anlage zurück haben möchtest. Und selbst dann kannst du nach 5 Jahren in die Kleinunternehmerregelung wechseln und bist ab dann auch von dieser Steuer befreit.
    Aber ja, dass das überhaupt so ist, ist in der Tat schwachsinnig ...


    tomatentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Ich sehe den Moment kommen, in dem eine Wallbox verpflichtend wird und
    > der
    > > Gesetzgeber sogar für den selbst erzeugten Solarstrom nochmal eine
    > > Tankgebühr erhebt...
    >
    > Tut er doch schon. Du musst auf deinen selbst erzeugten und verbrauchten
    > Strom Steuern zahlen :-D

  10. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: E-Narr 12.09.19 - 09:33

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht ganz korrekt
    > Musst du nur, wenn du die USt deiner Anlage zurück haben möchtest. Und
    > selbst dann kannst du nach 5 Jahren in die Kleinunternehmerregelung
    > wechseln und bist ab dann auch von dieser Steuer befreit.
    > Aber ja, dass das überhaupt so ist, ist in der Tat schwachsinnig ...

    Du verwechselst da was - es ging um die im August 2014 rückwirkend eingeführte "Sonnensteuer" für alle PV-Anlagen > 9,99 kWp, auch bekannt als EEG-Umlage auf eigenverbrauchten Solarstrom. Diese fällt bei Anlagengrößen > 9,99 kWp immer an, ganz egal ob Kleinunternehmer oder nicht.

  11. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: mainframe 12.09.19 - 10:20

    Anduko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine der FI kostet durchaus mal 300¤.
    > Die Box ist wirklich nen Schnapper und wird subventioniert von VW.


    Ich glaube nicht, dass VW die subventioniert. Die werden daran noch gut verdienen.

    Die können den Preis machen, weil Sie einfach eine gewisse Menge abnehmen und kaufen deswegen günstiger ein.

  12. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: bazoom 12.09.19 - 12:13

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ForumSchlampe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > E-Narr schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Aber jetzt m.E. auch kein Wahnsinnspreis. Ein Vorteil ist, dass man
    > die
    > > > "Ladeeinrichtung für Elektroautos" bei 12 KW max. nicht auch noch vom
    > > > Netzbetreiber genehmigen lassen muss.
    > >
    > >
    > > welche ist billiger? Für andere zahlt man locker 100¤ mehr und oft ist
    > kein
    > > schutz drin...
    >
    > Im Moment wohl keine. Aber mein ehemaliger Arbeitgeber (der mal viele
    > Standbeine hatte, Photovoltaik, Akkufabrik, Ladesäulen...) hatte die
    > Wallbox auch für 300 Euro verkauft.

    Wieso verkauft er sich denn dann nicht mehr (für 300¤) ?

  13. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: E-Narr 12.09.19 - 12:36

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Narr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ForumSchlampe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > E-Narr schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Aber jetzt m.E. auch kein Wahnsinnspreis. Ein Vorteil ist, dass man
    > > die
    > > > > "Ladeeinrichtung für Elektroautos" bei 12 KW max. nicht auch noch
    > vom
    > > > > Netzbetreiber genehmigen lassen muss.
    > > >
    > > >
    > > > welche ist billiger? Für andere zahlt man locker 100¤ mehr und oft ist
    > > kein
    > > > schutz drin...
    > >
    > > Im Moment wohl keine. Aber mein ehemaliger Arbeitgeber (der mal viele
    > > Standbeine hatte, Photovoltaik, Akkufabrik, Ladesäulen...) hatte die
    > > Wallbox auch für 300 Euro verkauft.
    >
    > Wieso verkauft er sich denn dann nicht mehr (für 300¤) ?

    Die Firma hatte sich in der Solarbranche übernommen und ging insolvent. Akkufabrik und Ladesäulen wurden abgestoßen, ebenso wie 90% aller Mitarbeiter. Wieviel der neue Eigentümer für die Wallboxes verlangt, weiss ich ehrlich gesagt nicht. Aber die ADAC-Liste ist ohnehin unvollständig und erfasst längst nicht alle verfügbaren Modelle.

  14. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: Pecker 12.09.19 - 12:39

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anduko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alleine der FI kostet durchaus mal 300¤.
    > > Die Box ist wirklich nen Schnapper und wird subventioniert von VW.
    >
    > Ich glaube nicht, dass VW die subventioniert. Die werden daran noch gut
    > verdienen.
    >
    > Die können den Preis machen, weil Sie einfach eine gewisse Menge abnehmen
    > und kaufen deswegen günstiger ein.

    Wenn man sich so manche Aufpreise für bestimmte Ausstattungsmerkmale bei Fahrzeugen anschaut, dann sind 400¤ für so eine Wallbox tatsächlich sehr günstig in meinen Augen.

  15. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: mfgchen 12.09.19 - 13:51

    Du verwechselt etwas :)
    Das ist keine Steuer sondern eine Abgabe, nämlich 40% der eeg-Umlage die wir alle beim Strom zahlen.

    Und wie du bereits sagtest: bezahlen musst du dir nur ab 10kwp auf dem Dach.
    Was meinst du, warum ich nur 9,8kwp habe statt 10,5 oder so...


    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mfgchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht ganz korrekt
    > > Musst du nur, wenn du die USt deiner Anlage zurück haben möchtest. Und
    > > selbst dann kannst du nach 5 Jahren in die Kleinunternehmerregelung
    > > wechseln und bist ab dann auch von dieser Steuer befreit.
    > > Aber ja, dass das überhaupt so ist, ist in der Tat schwachsinnig ...
    >
    > Du verwechselst da was - es ging um die im August 2014 rückwirkend
    > eingeführte "Sonnensteuer" für alle PV-Anlagen > 9,99 kWp, auch bekannt als
    > EEG-Umlage auf eigenverbrauchten Solarstrom. Diese fällt bei Anlagengrößen
    > > 9,99 kWp immer an, ganz egal ob Kleinunternehmer oder nicht.

  16. Re: 399 Euro sind ok

    Autor: E-Narr 12.09.19 - 14:21

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verwechselt etwas :)
    > Das ist keine Steuer sondern eine Abgabe, nämlich

    Keine Frage, aber von der Kritikern wird sie seit Anbeginn als Sonnensteuer bezeichnet. Und eigentlich ist das nur eine Sache der Definition.

    > 40% der eeg-Umlage die
    > wir alle beim Strom zahlen.

    Es ist aber ein Unterschied, ob ich die EEG-Umlage beim Strombezug zahle oder auf den eigenen, selbst erzeugten Strom - und zwar ausgerechnet während ich beim Eigenverbrauch die Netze entlaste und dabei bereits die Kosten für die Allgemeinheit reduziere! Leite ich stattdessen bei Sonnenschein alles in Netz, bekomme ich dafür sogar die volle Einspeisevergütung. Unsinn hoch Drei!

    > Und wie du bereits sagtest: bezahlen musst du dir nur ab 10kwp auf dem
    > Dach.

    Ist heute so, aber wer weiss was morgen (abermals rückwirkend) beschlossen wird. Eine Obergrenze von 5 kWp war bereits mehrfach in Politikreisen im Gespräch.

    > Was meinst du, warum ich nur 9,8kwp habe statt 10,5 oder so...

    Keine Frage, das dürfte sich seit 2014 überall herumgesprochen haben... wer aber 2013 gebaut hat: Pech gehabt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zech Management GmbH, Bremen
  2. rhenag Rheinische Energie Aktiengesellschaft, Siegburg
  3. Hays AG, Sindelfingen
  4. über experteer GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 229,00€
  3. 2,80€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    1. Digitale Signalübertragung: VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen
      Digitale Signalübertragung
      VDV möchte mehr Geld für ETCS-Umrüstungen

      Das Fahren von Zügen auf Strecken ohne sichtbare Signale wird von der Bundesregierung gefördert. Dem Verband der Verkehrsunternehmen (VDV) reicht das Geld für die ETCS-Ausrüstung aber nicht, er möchte eine Aufstockung, da die Kosten enorm hoch sind.

    2. iOS 13 im Test: Apple macht iOS hübscher
      iOS 13 im Test
      Apple macht iOS hübscher

      Ab dem 19. September 2019 wird die fertige Version von iOS 13 verteilt. Apple hat den Fokus diesmal mehr auf sichtbare Verbesserungen des Nutzererlebnisses gelegt: Wir haben uns den neuen Dark Mode, die verbesserte Kamera-App und weitere Neuerungen angeschaut und interessante Funktionen gefunden.

    3. T-Systems: Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"
      T-Systems
      Niemand konnte erklären, "warum wir so aufgestellt sind"

      Die komplizierte Struktur bei T-Systems konnte dem Chef Adel Al-Saleh niemand logisch erklären. Nun wechseln 5.000 T-Systems-Beschäftigte zur Telekom Deutschland.


    1. 12:30

    2. 12:03

    3. 12:02

    4. 11:17

    5. 11:05

    6. 10:50

    7. 10:33

    8. 10:11