1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ID Charger: VW bringt günstige…

Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: DerReyne 12.09.19 - 08:00

    nur so aus Interesse ...

  2. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: PiranhA 12.09.19 - 08:11

    Siehe Artikel:
    > Kunden können die Wallbox damit über eine App steuern und aus der Ferne warten. Möglich ist zudem eine Zugangskontrolle per Ladekarte.

    Du kannst den Ladevorgang also starten, stoppen, anhalten oder die Ladeleistung ändern. Theoretisch kannst du den Zugang auch für den Netzbetreiber öffnen und der regelt so die Last.

  3. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: M.P. 12.09.19 - 08:25

    > Theoretisch kannst du den Zugang auch für den Netzbetreiber öffnen und der regelt so die Last.

    Bei einem AC-Lader aber nur bedingt sinnvoll - das könnte man einfacher mit der Ladeschaltung im Fahrzeug bewerkstelligen ... An/Aus ist natürlich einfacher, und würde dem Energieversorger wohl auf bei den läppischen 11 kW durchaus genügen ...

  4. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: ChrisE 12.09.19 - 09:29

    Warum LTE an der Ladebox:
    1) Damit VW weiß, wann da geladen wird. Alles muss in die Cloud.
    2) Damit der Kunde per weiterer App den Ladevorgang steuern kann.

    Punkt 2 können viele Autos direkt, aber dann weiß ja VW nix davon wenn es ein Fremdfabrikat ist.

    LTE ist vor allem dann sinnvoll, wenn man zwar ein Stromkabel zur Garage aber kein Netzwerkkabel legen kann und das WLAN auch nicht hinreicht.

  5. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: E-Narr 12.09.19 - 09:39

    ChrisE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum LTE an der Ladebox:
    > 1) Damit VW weiß, wann da geladen wird. Alles muss in die Cloud.
    > 2) Damit der Kunde per weiterer App den Ladevorgang steuern kann.
    >
    > Punkt 2 können viele Autos direkt, aber dann weiß ja VW nix davon wenn es
    > ein Fremdfabrikat ist.
    >
    > LTE ist vor allem dann sinnvoll, wenn man zwar ein Stromkabel zur Garage
    > aber kein Netzwerkkabel legen kann und das WLAN auch nicht hinreicht.

    20 Euro Repeater in eine Steckdose irgendwo dazwischen stecken...? Bevor man sich laufende Kosten für LTE ans Bein bindet...?

  6. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: Taylsch 12.09.19 - 09:45

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChrisE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum LTE an der Ladebox:
    > > 1) Damit VW weiß, wann da geladen wird. Alles muss in die Cloud.
    > > 2) Damit der Kunde per weiterer App den Ladevorgang steuern kann.
    > >
    > > Punkt 2 können viele Autos direkt, aber dann weiß ja VW nix davon wenn
    > es
    > > ein Fremdfabrikat ist.
    > >
    > > LTE ist vor allem dann sinnvoll, wenn man zwar ein Stromkabel zur Garage
    > > aber kein Netzwerkkabel legen kann und das WLAN auch nicht hinreicht.
    >
    > 20 Euro Repeater in eine Steckdose irgendwo dazwischen stecken...? Bevor
    > man sich laufende Kosten für LTE ans Bein bindet...?

    "Die vernetzte Wallbox von VW, der ID Charger Connect, kostet 599 Euro und kann per WLAN oder LAN mit dem Heimnetzwerk und dem Smartphone verbunden werden. Als Zusatzversion ist demnach auch eine Verbindung per Mobilfunk (LTE) möglich. "

    Geht doch auch. Die LTE Version ist für den Fall gedacht, in dem kein WLAN vorhanden ist.

  7. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: praktikableransatz 12.09.19 - 09:56

    3) damit mein Nachbar sich nicht einfach auf meine Kosten sein Auto volladen kann

  8. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: mainframe 12.09.19 - 10:11

    E-Narr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > 20 Euro Repeater in eine Steckdose irgendwo dazwischen stecken...? Bevor
    > man sich laufende Kosten für LTE ans Bein bindet...?


    Beitrag lesen! :-)

    Die LTE Kosten sind inkl.

    Unser Leaf hat auch eine Mobilfunkkarte drin, damit ich via App die Standheizung oder Klimaanlage anmachen kann.
    Warum nicht auch die Wallbox in das gleiche Netz integireren?

    Eine Alternative die demnächst vielleicht kommt ist LoRa. (Maschinen Kommunikation über 868MHz)

  9. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: M.P. 12.09.19 - 10:16

    Solange VW den LTE - Netzbetreibern die Rechnung bezahlt ...

    Ich habe ein Saugnapf-Navis mit "lebenslangem Kartenupdate". Bei dem ist der Hersteller pleite gegangen. Da bedeutete lebenslang wohl "Solange der Hersteller lebt"

  10. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: mainframe 12.09.19 - 10:23

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange VW den LTE - Netzbetreibern die Rechnung bezahlt ...
    >
    > Ich habe ein Saugnapf-Navis mit "lebenslangem Kartenupdate". Bei dem ist
    > der Hersteller pleite gegangen. Da bedeutete lebenslang wohl "Solange der
    > Hersteller lebt"

    Ich denke eher, dass hier die Server der Firma nicht mehr am Netz sind. Ich habe auch schon Karten für M2M Kommunikation gekauft. Die laufen immernoch. Aber es ist nichts mehr für die Ewigkeit :-)

  11. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: M.P. 12.09.19 - 10:31

    https://www.navigation-professionell.de/karten-updates-fuer-becker-und-falk-navis/

    Der Server beim ausgelagerten Dienstleister läuft sehr wohl noch - der bullige Türsteher lässt aber nur noch gegen Entrichtung eines Obulus ein Update zu ...

  12. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: E-Narr 12.09.19 - 10:44

    mainframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > E-Narr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 20 Euro Repeater in eine Steckdose irgendwo dazwischen stecken...? Bevor
    > > man sich laufende Kosten für LTE ans Bein bindet...?
    >
    > Beitrag lesen! :-)

    Hatte ich.
    >
    > Die LTE Kosten sind inkl.

    Nur eine gewisse Zeit lang!

  13. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: M.P. 12.09.19 - 10:53

    Da braucht es aber keinen LTE-Anschluss, sondern es reicht ein Schlüsselschalter an der Ladestation, oder eine Key-Karte zum Freischalten.
    Wenn der Wagen abgeschlossen ist, wird der Ladestecker soweit ich weiß auch gegen herausziehen verriegelt ...

  14. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: ChrisE 12.09.19 - 11:58

    praktikableransatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3) damit mein Nachbar sich nicht einfach auf meine Kosten sein Auto
    > volladen kann
    Artikel lesen: "Möglich ist zudem eine Zugangskontrolle per Ladekarte.". LTE wird dazu nicht benötigt.

    LTE benötigt die Wallbox nur, damit man von unterwegs den Ladevorgang verwalten kann (wo ist man eigentlich, während das eigene Fahrzeug daheim steht, man aber ganz dringend den Ladevorgang starten oder stoppen muss?). Die Einbindung über die Energieverwaltung (Photovoltaik-Anlage, Kraft-Wärme-Kopplung etc.) wird darüber nicht klappen.

  15. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: M.P. 12.09.19 - 12:40

    Den Vorwurf, den Artikel nicht gelesen zu haben nimmst Du bitte zurück, denn das habe ich wahrscheinlich sorgfältiger als Du....

    Die Funktion "Freischalten per Karte" ist bei VW im LTE-Zusatz, der zudem nur beim "Charger Connect" verfügbar ist integriert ...

    > Die vernetzte Wallbox von VW, der ID Charger Connect, kostet 599 Euro und kann per WLAN oder LAN mit dem Heimnetzwerk und dem Smartphone verbunden werden. Als Zusatzversion ist demnach auch eine Verbindung per Mobilfunk (LTE) möglich. Kunden können die Wallbox damit über eine App steuern und aus der Ferne warten. Möglich ist zudem eine Zugangskontrolle per Ladekarte.

    NACHTRAG: Es kann natürlich sein, dass sich das "Möglich ist zudem eine Zugangskontrolle per Ladekarte." auf alle Versionen bezieht, die Absatz-Struktur spricht aber dagegen ... Wahrscheinlich wird die Basisversion gar nicht genug Elektronik haben, um das zu bewerkstelligen ...

    Eine LADE-Karte ist auch wahrscheinlich kein einfaches RFID-Token zur Freischaltung, sondern es ist damit gemeint, dass mit einem Ladenetz-Anbieter ein Kooperationsvertrag geschlossen wird, und dieser dann die Ladesäule vermarkten kann, wenn man sie selber nicht braucht .... interessantes Modell für halb-öffentliche Tiefgaragen, zb. in Ärztehäusern ..

    NACHTRAG2: Es kann natürlich sein, dass die reine "Connect" mit Lan und WLAN per Web-Interface o. Ä. geschaltet werden kann, oder es eine entsprechende Smartphone App gibt, die man mit dem eigenen Ladegerät pairen kann ...



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 12.09.19 12:58 durch M.P..

  16. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: ChrisE 12.09.19 - 13:11

    Habe gerade mal bei VW nachgeschaut. Offizielle Pressemeldung besagt
    > Mit dem intelligenten ID. Charger Connect wird das Laden digital und smart. Die Wallbox kann per W-LAN oder LAN mit dem Heimnetzwerk und dem Smartphone verbunden werden. Als Zusatzoption ist auch die Verbindung per Mobilfunk (LTE) möglich. Kunden behalten damit Nutzung und Ladevorgänge im Blick und profitieren von praktischen Funktionen wie Steuerung via App, Fernwartung, Zugangskontrolle per Ladekarte und regelmäßiger Softwareaktualisierung. Der Einführungspreis für den ID. Charger Connect startet bei 599 Euro.
    So gesehen ja, die Zugangsberechtigungsfunktion gibts nur wenn man auch anderes als Aufpreis kauft. Aber das wird hoffentlich nicht per LTE geregelt.

    In so fern entschuldige, wenn ich mit dem Hinweis auf den Teil vom Artikel dir auf den Schlips getreten bin. Aber es steht andererseits nicht da, dass eine Datenverbindung notwendig ist, um die Zugangskontrolle zu nutzen (andersrum aber auch nicht, dass es ohne gehen würde).

  17. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: M.P. 12.09.19 - 13:26

    Ich habe Nehmerqualität ;-)
    ChrisE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > So gesehen ja, die Zugangsberechtigungsfunktion gibts nur wenn man auch
    > ...

    Wundert mich nicht, beim VW-Konzern.... Wer da mal einen Neuwagen konfigurieren wollte kennt das schon ;-)

    Irgendwie erschließt sich mir der Mehrwert der einfachen Connect-Version ohne LTE nicht - wenn die keine Meß- und Schaltfunktionalität bietet - welchen Nutzen zieht man aus der LAN/WLAN Connectivity?

  18. Re: Wofür braucht ein Ladegerät LTE ?

    Autor: ChrisE 12.09.19 - 17:13

    Du kannst sie ins Hausnetz integrieren. Per VPN zur eigenen Fritz!Box kann man dann von überall drauf zugreifen. Und hoffentlich kann das Teil mit den Solarwechselrichtern kommunizieren. Ladevorgang beginnt wenn die Sonne scheint oder der Akku im Haus noch Energie hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Hays AG, Ravensburg
  3. procilon Group GmbH, Berlin
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 20,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de