1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ID. Charger: Volkswagen verkauft…

Einschätzungen + allgem. Erfahrungen

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einschätzungen + allgem. Erfahrungen

    Autor: ulink 14.06.20 - 10:12

    1) Die Box ist günstig. Die nächste vergleichbare (Heidelberg Home Eco, 11kW) kostet knapp 500.

    2) 11kW Zuhause reicht in allen Fällen aus. Ich würde sogar soweit gehen, dass 1-phasiges laden mit 3.7kW über Nacht in den meisten Fällen reicht, deshalb würde ich mir heute zu meinem Model 3 vermutlich keine 11kW Ladebox mehr kaufen sondern die mitgelieferte und kostenlose einphasige an einer CEE 16A blau verwenden.

    3) Der ID kann AC maximal 11kW laden, daher wäre eine 22kW Box nutzlos. Dass der kleinste ID nur 2-phasig laden kann ist völlig idiotisch (ich halte das für eine taktische Entscheidung, die Ersparnis ist minimal).

    4) Unterwegs hat man diese (stationäre) Box nicht dabei, sondern lädt mit einem zweiten Typ2 Kabel mit 11kW AC bei Supermarkt und Co bei Stationen ohne Kabel oder mit 11kW AC bei Stationen mit Kabel (z.B. Destinationcharger im Hotel) oder DC ab 50kW an CCS Ladestationen.

    5) Ich persönlich habe mir zum Model 3 eine mobile 3-phasige Ladebox gekauft, die ich aber in einem Jahr und 20.000km noch nie unterwegs gebraucht habe, die hängt immer Zuhause als "Wallbox". Die mitgelieferte einphasige Box hätte ich genau EINMAL unterwegs nutzen wollen, ging aber nicht wegen mieser Versorgung in Italien. Ein bisschen liegt das aber an den Tesla Super- und Destionationchargern.

    6) Für den ID würde ich empfehlen:
    a) Eine preiswerte einphasige mobile Box mit Adaptern für Schuko, CEE 1-phasig 16A blau, eventuell CEE 3-phasig 16A rot. Laden an Schuko nur im Notfall und dann mit auf 10A reduziertem Ladestrom.
    b) Ein 16A Typ 2 Kabel (150-200 Eur)
    c) Evt. die VW Wallbox für Zuhause.

  2. Re: Einschätzungen + allgem. Erfahrungen

    Autor: bifi 14.06.20 - 10:44

    Bzgl. 1)
    Wenn du die Variante mit 7,5m Kabel vergleichst und die günstigsten Angebote, dann liegt die Preisdifferenz vielleicht noch bei 20¤.

    ID.Charger Basis 7,5m —> 452,50¤ inkl. Versand
    Heidelberg Home Eco 7,5m —> 467,94¤ inkl. Versand

    Die Heidelberg hat auch definitiv eine sehr gute Verarbeitung in einem robusten Gehäuse.
    Beim ID.Charger wird auch von einem Einführungspreis gesprochen.

  3. Re: Einschätzungen + allgem. Erfahrungen

    Autor: ulink 14.06.20 - 12:48

    Zum einen braucht so gut wie niemand 7.5m, zum anderen gibt Heidelberg selbst auf der HP 499,- als Preis für die 5m Variante an. Und ein Vergleich mit vereinzelten Tagesangebote oder so finde ich nicht sinnvoll.

    Ich gehe daher nach wie vor von ca. 100 Euro Unterschied aus, immerhin 25% mehr bei der Heidelberg.

    Nicht dass die Heidelberg schlecht ist, ganz im Gegenteil. Die gibt es schon min. 1 Jahr und ich habe NUR positive Tests gelesen und auch echte Erfahrungsberichte waren immer positiv. Das Teil funktioniert offenbar perfekt, bei der VW Box werden wir das erst sehen.

    Ich hätte mir damals auch die Heidelberg gekauft, wenn ich nicht mangels Erfahrung eine mobile und bescheuerter Weise eine mit 22kW (Zukunftssicherheit und so) gewollt hätte.

  4. Re: Einschätzungen + allgem. Erfahrungen

    Autor: bifi 15.06.20 - 16:03

    Die vereinzelten Tagesangebote sind seit etwa 3 Monaten in diesem Preisbereich. ;)

    Und die 7,5m machen sich ganz gut bei mir, da es die Situation nicht besser hergibt:
    - Auto wird vorwärts geparkt, d.h. 3,5m von Fahrzeugfront bis Position Ladedose hinten rechts.
    - Kabel soll nicht durch den Raum gespannt werden um den Stecker in der Dose nicht zu belasten --> + 1,3m am Auto und +1,4m an der Wand
    - Auto hat etwas Abstand zur Wand: +0,5m

    Macht insgesamt fast 7m Kabelbedarf. :)

  5. Re: Einschätzungen + allgem. Erfahrungen

    Autor: ulink 15.06.20 - 17:09

    bifi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die vereinzelten Tagesangebote sind seit etwa 3 Monaten in diesem
    > Preisbereich. ;)

    Das mag sein (BTW: Wo denn, gib mal URL bitte.), bei einem Vergleich sollte man sich aber am Listenpreis orientieren und der ist nun mal bei der Heidelberg Box 499,-- fuer die 5m Version.

    > Macht insgesamt fast 7m Kabelbedarf. :)

    Glaube ich Dir gerne, aber der allgemeine Fall ist 5m (deshalb ist auch 5m fast ueberall die Standardauswahl, manchmal 3.5m, 7m Standard habe ich noch nicht gesehen).

    Wie auch immer, jedenfalls ist die Heidelberg-Box im Standardfall 25% teurer bei vergleichbarer Ausstattung, aber sie hat im Gegensatz zur VW-Box bereits bewiesen, dass sie gut funktioniert und sie ist wohl kurzfristig lieferbar (bei der VW-Box ist die Lieferzeit eher unklar - die erfahrt man sicher erst, wenn man sie gekauft hat LOL).

    Mag jeder selber entscheiden, was er sich kauft.

  6. Re: Einschätzungen + allgem. Erfahrungen

    Autor: berritorre 15.06.20 - 17:40

    Vermutlich kriegst du sie aber noch vor deinem ID... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dell Technologies, Halle (Saale)
  2. Robert Koch-Institut, Wildau
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme