Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ID. Roomzz: Volkswagen zeigt…

225 kW ???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 225 kW ???

    Autor: mfeldt 15.04.19 - 13:56

    Ob man die Reichweite wohl vervierfachen könnte, wenn man mit 50kW auskommt?
    Gut, das beschleunigt an der Ampel dann vielleicht eher wie eine S-Bahn, aber dafür brauchen die Insassen auch keine K***-Tüten.

    Mal ernsthaft - wofür braucht man um ein paar 100 Kg Mensch zu transportieren derart viel Leistung?

  2. Re: 225 kW ???

    Autor: JackIsBlack 15.04.19 - 14:05

    Das ist echt nicht viel Leistung für ein Auto dieser Größe.

    Und nein, die Reichweite würde nicht erhöht, wenn das Auto weniger Leistung hätte.

  3. Re: 225 kW ???

    Autor: dangi12012 15.04.19 - 14:08

    Warum sollte die reichweite 4x so hoch sein? Reibung ist primär abhängig von der geschwindigkeit und nicht der leistung.

    Das gewicht spielt auch eine geringe rolle weil durhc rekuperation 80% der kin. energie zurückgeholte werden, also der einfluss des gewichts auf den energieverbrauch nur 20% beträgt.

  4. Re: 225 kW ???

    Autor: FrankGallagher 15.04.19 - 14:19

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob man die Reichweite wohl vervierfachen könnte, wenn man mit 50kW
    > auskommt?
    > Gut, das beschleunigt an der Ampel dann vielleicht eher wie eine S-Bahn,
    > aber dafür brauchen die Insassen auch keine K***-Tüten.
    >
    > Mal ernsthaft - wofür braucht man um ein paar 100 Kg Mensch zu
    > transportieren derart viel Leistung?

    Gratuliere, du hast E-Motoren nicht verstanden. Nur weil sie mehr Leisten heißt es nicht, dass sie mehr verbrauchen (bei gleicher Beanspruchung).

  5. Re: 225 kW ???

    Autor: dontcare 15.04.19 - 15:32

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mal ernsthaft - wofür braucht man um ein paar 100 Kg Mensch zu
    > transportieren derart viel Leistung?

    Weil es Spaß macht und man es kann.

    Wem es beim Auto aber nur darum geht effizient von A nach B zu kommen bleibt einfach bei einem 45PS Golf und ist Glücklich. Die Fraktion muss aber auch nicht immer wieder die selben Fragen bei solchen Themen stellen.

  6. Re: 225 kW ???

    Autor: stiGGG 15.04.19 - 19:01

    Da ein kleiner Motor weniger rekuperieren kann würde die Reichweite sinken.

  7. Re: 225 kW ???

    Autor: dummdumm 15.04.19 - 20:15

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob man die Reichweite wohl vervierfachen könnte, wenn man mit 50kW
    > auskommt?
    > Gut, das beschleunigt an der Ampel dann vielleicht eher wie eine S-Bahn,
    > aber dafür brauchen die Insassen auch keine K***-Tüten.
    >
    > Mal ernsthaft - wofür braucht man um ein paar 100 Kg Mensch zu
    > transportieren derart viel Leistung?

    Nein, im Gegensatz zum Verbrenner werden größere Elektromotoren in der Tendenz sogar eher sparsamer, wenn man die gleiche Leistung abruft. Du könntest es in der Software auf 50kw begrenzen, das bringt aber auch nur dann etwas, wenn der Fahrer dazu neigt zu schnell zu beschleunigen, so dass dann unnütz abgebremst werden muss. Und selbst dabei hilft dir die Rekupertion - die bei größeren Motoren höher ist, bis du auf die Bremsen gehen musst zum Verzögern. Die Energie die z.B. bei einer Autobahnauffahrt benötigt wird um von 40 auf 120kmh zu beschleunigen ist die gleiche, egal ob das in 20 Sekunden passiert oder in 2 Sekunden. Das zusätzliche Gewicht für den größeren Motor ist wohl zu vernachlässigen. Das ist ja das schöne an Elektroflitzern, es macht keinen Unterschied ob du 350kw oder 50kw durch die Gegend fährst, der Wirkungsgrad ist sowieso um 90%. Bei einem Verbrenner kannst du 500PS niemals sinnvoll durch die Gegend bewegen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,75€
  2. 4,99€
  3. 33,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Festnetz: Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser
    Festnetz
    Deutsche Telekom hat mehr FTTH als Deutsche Glasfaser

    Die Deutsche Telekom hat überraschend den Spitzenplatz bei der Versorgung mit FTTH für sich beansprucht. Zugleich gibt die Telekom zu, dass deutlich weniger als die Hälfte der versorgten Haushalte FTTH auch buchen.

  2. Arbeitsspeicher: Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten
    Arbeitsspeicher
    Ryzen 3000 rechnet mit DDR4-3733-CL16 am schnellsten

    AMDs Zen-2-CPUs unterstützen offiziell DDR4-3200, können aber auch mit deutlich höher getaktetem Speicher umgehen. Ein umfangreicher Test zeigt, dass DDR4-3733 mit relativ straffen Latenzen derzeit das Optimum für die Ryzen 3000 darstellt, weil so auch die interne Fabric-Geschwindigkeit steigt.

  3. UL 3DMark: Feature Test prüft variable Shading-Rate
    UL 3DMark
    Feature Test prüft variable Shading-Rate

    Nvidia unterstützt es bereits, AMD und Intel in den nächsten Monaten: Per Variable Rate Shading werden in PC-Spielen bestimmte Bereiche mit weniger Aufwand gerendert, idealerweise solche, die nicht ins Auge fallen. Der 3DMark zeigt bald, wie unter Direct3D 12 die Bildrate ohne größere Qualitätsverluste steigen soll.


  1. 19:25

  2. 18:00

  3. 17:31

  4. 10:00

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 11:57

  8. 17:52