Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ID. Roomzz: Volkswagen zeigt…

Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: postb1 15.04.19 - 12:18

    Mit solchen Fahrzeugen habe ich meine Zweifel.
    Immer größer und aufgeblähter, immer abgehobener und teurer.
    Sowas kann kein Zukunftskonzept sein.
    Wenn die so weitermachen, gehen die in den nächsten Jahren den Bach runter.
    Audi wirds als erstes erwischen, wetten?
    Ein gutes Beispiel dafür, wie sich eine (noch) Schhlüsselindustrie selber kaputt macht.
    Dazu passt wie FaustAufsAuge auch noch die Verkehrspolitik mit solchen Granaten wie den Scheuer oder vorher Dobrindt...
    ...VW und Audi sehe ich wenn das so weitergeht künftig auf gleichem Wege wie die einstigen anderen Schlüsselindustrien, für die rennomierte Marken wie Telefunken, Nordmende oder Grundig einst standen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.04.19 12:20 durch postb1.

  2. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: FrankGallagher 15.04.19 - 12:22

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Audi wirds als erstes erwischen, wetten?

    Die Wette gehe ich ein. Ein Bierkasten?

    Typisch Deutsche Schwarzmalerei... In den Unternehmen sitzen keine Idioten (zumindest nicht nur), die werden das Unternehmen schon nicht gegen die Wand fahren. Ich weiß auch nicht von welcher Kurve du sprichst, für VW geht es immer noch Bergauf, wenn du dir mal die Zahlen anguckst.

  3. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: PiranhA 15.04.19 - 12:23

    Das Modell ist jetzt halt speziell für China präsentiert worden und dort wird speziell die Version extrem gefragt sein. Den Anfang hierzulande macht ja der Kompaktwagen (ID.3 aka Neo), gefolgt vom Crozz, der vor allem in den USA gefragt sein dürfte.
    VW macht imho hier alles richtig.

  4. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: JackIsBlack 15.04.19 - 12:25

    Garantiert wird der Hersteller untergehen, der am meisten investiert und Jahr für Jahr schwarze Zahlen schreibt.
    Es gibt überhaupt keinen Grund, warum einer der größten Hersteller weltweit demnächst pleite gehen sollte.

  5. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: ChMu 15.04.19 - 12:40

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit solchen Fahrzeugen habe ich meine Zweifel.

    Keine Panic, es handelt sich um eine Studie, speziell fuer den Chinesischen Markt, die in 2-3 Jahren, spricht 5-8 Jahren, in etwa und so aehnlich vieleicht dort auf den Markt kommen soll. Ist halt was huebsches zum praesentieren. Nichts weiter.

    > Immer größer und aufgeblähter, immer abgehobener und teurer.
    > Sowas kann kein Zukunftskonzept sein.

    Autos fuer den Individual Transport in privat Hand sind sowiso kein Zukunftskonzept. Es gibt genug Autos und die reichen fuer die naechsten 30 Jahre.

    > Wenn die so weitermachen, gehen die in den nächsten Jahren den Bach
    > runter.

    Nein, too big to fail, da passt der Bund bezw das Land Niedersachsen schon auf das die Subventionen weiter fliessen. Bitte denke an die Kinder!

    > Audi wirds als erstes erwischen, wetten?
    > Ein gutes Beispiel dafür, wie sich eine (noch) Schhlüsselindustrie selber
    > kaputt macht.

    Nein, Wachtumsraten von mehreren hundert Prozent im Jahr werden ja gut kleingeredet, da man ja von einer sehr kleinen Basis anfaengt. Das zaehlt also nicht. Auch wenn die Elektro Branche inzwischen aus den Promille Zahlen raus ist und stramm auf die 10% zusteuert (wohl noch bis 2020) heisst das bei den Deutschen Premium Herstellern, das ja 90% weiter Diesel und Benziner sind. Also alles im gruenen Bereich.

    > ...VW und Audi sehe ich wenn das so weitergeht künftig auf gleichem Wege
    > wie die einstigen anderen Schlüsselindustrien, für die rennomierte Marken
    > wie Telefunken, Nordmende oder Grundig einst standen.

    Ja gut, irgendjemand wird die Markenrechte kaufen und der Kunde kann weiter zufrieden VW oder Audi fahren, so wie man immer noch Grundig Fernseher oder Nokia Telefone kaufen kann. Weiter als die Marke schaut doch eh keiner mehr.

  6. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: Palerider 15.04.19 - 14:55

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > postb1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Audi wirds als erstes erwischen, wetten?
    >
    > Die Wette gehe ich ein. Ein Bierkasten?
    >
    Seit Schot übernommen hat, würde ich auch gegen halten - ich habe das Gefühl er schätzt Audi realistisch ein und weiß, was besser/anders werden muss.

  7. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: theFiend 15.04.19 - 16:48

    FrankGallagher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Typisch Deutsche Schwarzmalerei... In den Unternehmen sitzen keine Idioten
    > (zumindest nicht nur), die werden das Unternehmen schon nicht gegen die
    > Wand fahren.

    Die Manager der deutschen Textilwarenindustrie waren sicher auch nicht durchgängig Idioten...

  8. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: FrankGallagher 15.04.19 - 16:57

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrankGallagher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Typisch Deutsche Schwarzmalerei... In den Unternehmen sitzen keine
    > Idioten
    > > (zumindest nicht nur), die werden das Unternehmen schon nicht gegen die
    > > Wand fahren.
    >
    > Die Manager der deutschen Textilwarenindustrie waren sicher auch nicht
    > durchgängig Idioten...

    Der Vergleich zieht nicht. Wenn Textilien in China oder Indien hergestellt werden, juckt das einen nicht. Bei Autos hat man hingegen einen sehr hohen Qualitäts- und Sicherheitsanspruch, der mit billig Arbeitskräften eben nicht erreicht wird.

  9. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: SanderK 15.04.19 - 20:53

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit solchen Fahrzeugen habe ich meine Zweifel.
    > Immer größer und aufgeblähter, immer abgehobener und teurer.
    > Sowas kann kein Zukunftskonzept sein.
    > Wenn die so weitermachen, gehen die in den nächsten Jahren den Bach
    > runter.
    > Audi wirds als erstes erwischen, wetten?
    > Ein gutes Beispiel dafür, wie sich eine (noch) Schhlüsselindustrie selber
    > kaputt macht.
    > Dazu passt wie FaustAufsAuge auch noch die Verkehrspolitik mit solchen
    > Granaten wie den Scheuer oder vorher Dobrindt...
    > ...VW und Audi sehe ich wenn das so weitergeht künftig auf gleichem Wege
    > wie die einstigen anderen Schlüsselindustrien, für die rennomierte Marken
    > wie Telefunken, Nordmende oder Grundig einst standen.
    VW Audi BMW Skoda Renault Dacia Tesla werden alle Pleite gehen!
    Nun gut, wann weiß keiner, aber Sterben oder Übernehmen geht immer.
    Hand aufs Herz, es klingt nicht minder Blöde wie Tesla ist morgen Pleite ;-)
    Aber, weiter so, kurzwellige Unterhaltung ist es ;-)

  10. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: oSu. 15.04.19 - 22:35

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Audi wirds als erstes erwischen, wetten?

    Wetten VW geht zuerst den Bach runter.
    Die Deutschen werden nur im Premiumsegment mit Audi, BMW und Mercdes Benz bestehen können.
    Der Rest geht an die Asiaten.

  11. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: SanderK 15.04.19 - 22:41

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > postb1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Audi wirds als erstes erwischen, wetten?
    >
    > Wetten VW geht zuerst den Bach runter.
    > Die Deutschen werden nur im Premiumsegment mit Audi, BMW und Mercdes Benz
    > bestehen können.
    > Der Rest geht an die Asiaten.

    So wie heute auch?

  12. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: B.I.G 15.04.19 - 23:06

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer größer und aufgeblähter, immer abgehobener und teurer.
    > Sowas kann kein Zukunftskonzept sein.

    Du verwechselst hier dein persönliches Empfinden mit dem Marktbedarf.
    Ökologisch Sinnvolles Autos waren der Zeitgeist der 90er Jahre, heutzutage sind mächtig, kräftig wirkende Autos angesagt. Wir leben gerade in einer Zeit großer Veränderungen, die Leute Sehnen sich nach Sicherheit.
    VW war einer der Autobauer welcher sich dem SUV Trend anfangs entziehen wollte, aber es ist nun mal nicht nur so dass sich SUVs am besten Verkaufen und wenn man nicht pro Autklasse eine SUV Option im Programm hat wird dieses Fahrzeug bei der Konkurrenz gekauft.

    > Wenn die so weitermachen, gehen die in den nächsten Jahren den Bach
    > runter.

    Weshalb? Alle machen so weiter, solange dieser Trend anhält geht man den Bach runter wenn man es anders macht. Verändert sich das Käuferverhalten werden auch entsprechend andere Autos angeboten. Die Autoindustrie wollten den SUV Trend nicht, denen war allen klar was für eine Ökologische Sinnlosigkeit das ist aber die Leute wollten diese Autos so sehr haben dass es für Hersteller unmöglich war nicht mit zu machen.

    > Ein gutes Beispiel dafür, wie sich eine (noch) Schhlüsselindustrie selber
    > kaputt macht.

    Der VW Konzern ist derzeit Weltweit der Innovativste Automobilkonzern. Prescht in Sachen Elektromobilität vor wie kein anderer, bisher habe ich gesagt nach Tesla kommt VW dann lange nichts. Ich lehne mich etwas aus dem Fenster und sage VW ist wird bald vor Tesla die Treibende Kraft der Batterieelektrischen PKW sein.

    > ...VW und Audi sehe ich wenn das so weitergeht künftig auf gleichem Wege
    > wie die einstigen anderen Schlüsselindustrien, für die rennomierte Marken
    > wie Telefunken, Nordmende oder Grundig einst standen.

    Die Zeiten Verändern sich, die Wirtschaft verändert sich. Altes geht, neues kommt. Telefunken oder Grundig waren nie eine Schlüsselindustrie für Deutschland, das war schon immer der Maschinenbau und ist es noch. Dazu die unzähligen kleineren Unternehmen welche es in ganz Europa gibt, welche Technologieführer in ihrem Bereich sind.

    Deutschlands Automobilbranche steht International sehr gut da, es gibt keinerlei Grund sich da akut zu sorgen.

  13. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: JackIsBlack 15.04.19 - 23:23

    oSu. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > postb1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Audi wirds als erstes erwischen, wetten?
    >
    > Wetten VW geht zuerst den Bach runter.
    > Die Deutschen werden nur im Premiumsegment mit Audi, BMW und Mercdes Benz
    > bestehen können.
    > Der Rest geht an die Asiaten.

    Wetten, dass nichts davon stimmt bzw eintreffen wird?!

  14. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: berritorre 16.04.19 - 00:09

    Daran glaube ich nicht. Ich weiss wie die Amerikaner, die Asiaten und die Deutschen arbeiten.

    Alle haben so ihre Eigenheiten, Vor- und Nachteile.

    Die deutschen Hersteller sind aufgewacht, die brauchen immer etwas länger, aber ich denke es wird. Tesla hat jetzt ja nicht einen uneinholbaren Vorsprung. Da machen mir eher die agilen und teilweise recht skrupellosen Koreaner mehr Sorgen für die deutsche Automobilindustrie.

    Ja, Audi, BMW und Mercedes sind im Moment etwas hinten dran. Aber so ein Entwicklungszyklus eines Autos dauert meiner Erfahrung nach bei allen so um die 4-6 Jahre, je nach dem wie grundlegend anders das Fahrzeug wird. Wenn man da mal ein paar Trends verschläft, dauert es etwas, bis man was entsprechendes raus haut. Aber, manchmal kann man dann eben etwas wesentlich besseres raushauen, während die anderen noch mit ihrem halbgaren Fahrzeug unterwegs sind.

    Wo ich mir etwas um die deutschen Hersteller sorgen mache ist der Softwarebereich, da kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die doch hin und wieder etwas langsam und altbacken sind und alles selbst machen wollen, anstatt sich an anderen zu orientieren und Knowhow einzukaufen. Aber auch das haben sie vermutlich gelernt.

  15. Re: Ob die VW-Gruppe die Kurve noch kriegt?

    Autor: PiranhA 16.04.19 - 09:38

    berritorre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ich mir etwas um die deutschen Hersteller sorgen mache ist der
    > Softwarebereich, da kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die doch hin
    > und wieder etwas langsam und altbacken sind und alles selbst machen wollen,
    > anstatt sich an anderen zu orientieren und Knowhow einzukaufen. Aber auch
    > das haben sie vermutlich gelernt.

    Auf Seite der Produktion kooperieren sie ja gerade mit Amazon bzw. Microsoft. Auf Seite der Entwicklung dürfte Autosar Adaptive der lang erwartete Wandel sein. VW führt das mit dem ID ein, BMW mit dem i4/iNext.

    VW hat das vor paar Jahren bspw. hier präsentiert: [www.youtube.com]

    Ansonsten kann man sich auch bspw. hier einlesen: [www.elektroniknet.de]

  16. hoffentlich nicht

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 16.04.19 - 10:25

    VAG ist und bleiben Betrüger. Weg damit.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

  17. Re: hoffentlich nicht

    Autor: JackIsBlack 16.04.19 - 12:03

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > VAG ist und bleiben Betrüger. Weg damit.


    Wird aber nicht passieren :)

  18. Re: hoffentlich nicht

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 16.04.19 - 12:23

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > VAG ist und bleiben Betrüger. Weg damit.
    >
    > Wird aber nicht passieren :)


    Doch, weil gute Autos können die ja nicht. :)

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

  19. Re: hoffentlich nicht

    Autor: JackIsBlack 16.04.19 - 12:44

    Doch, können Sie.

  20. Re: hoffentlich nicht

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 16.04.19 - 12:52

    JackIsBlack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, können Sie.


    Nein.

    “Was tot ist, kann niemals sterben.”
    — Eisenmänner

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund
  2. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
      Google Earth
      Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

      Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

    2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
      Patentstreit
      Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

      Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

    3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
      Elektronikhändler
      Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

      Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


    1. 16:00

    2. 15:18

    3. 13:42

    4. 15:00

    5. 14:30

    6. 14:00

    7. 13:30

    8. 13:00