Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ID. Roomzz: Volkswagen zeigt…
  6. The…

Voll Öko!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Voll Öko!

    Autor: thinksimple 15.04.19 - 10:14

    GeXX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist jetzt nicht wirklich dein Ernst, oder? Das gibt es auch schon beim
    > Segway. Die Rekupertation bringt lange nicht so viel Energie zurück, wie
    > sie beim Beschleunigen aufgebracht wurde. Natürlich ist die Masse für den
    > Energieverbrauch ausschlaggebend. Wie in den vorherigen Kommentaren, bin
    > ich der gleichen Meinung, dass SUV's eher eine Pest sind, hart ausgedrückt.
    > Mann sollte eher das Verhältnis der Fahrzeugmasse zu der transportierenden
    > Masse berücksichtigen. Letztendlich wird die meiste Energie für das
    > Fortbewegen des Fahrzeugs benötigt. Und das ist das Perfide daran.

    Ohne Rekuperation kommt man beim WLTP nicht auf die Reichweitenergebnisse. Von daher nutzt man das wieder aus.
    Im Winter auf kürzeren Strecken rekuperiert nix da der Akku zu kalt ist. Wer vortemperiert verbrennt auch zusätzliche Energie die dem Verbrauch aufzuschlagen ist. Lustigerweise wollen dir manche E-Fans weismachen das dem nicht so ist.
    Zusätzlich hat man auch Ladeverluste.
    Wenn ein E-Auto also 16kwh/100km anzeigt sinds effektiv eher 18kwh/100km. Und im Winter eher 25kwh/100km.
    Grössere E-Autos dementsprechend.
    Mein Model S das nicht in der Garage gehalten wird braucht übers Jahr im Schnitt 27kwh/100km. Normale Fahrweise über 42.000km.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  2. Re: Voll Öko!

    Autor: Neuro-Chef 15.04.19 - 10:19

    1st1 schrieb:
    > Allerdings, wenn man sich mit Elektro-Autos mal richtig intensiv befasst,
    > wird man rausbekommen, dass bei einem Elektro-Auto das Fahrzeuggewicht
    > nicht mehr sooo wichtig ist. Jedenfalls solange man rein elektrisch bremsen kann.
    Das ist falsch.

    > Denn beim elektrischen Bremsen ist mehr Gewicht sogar ein Vorteil,
    > denn es wird mehr Energie wieder zurückgewonnen (rekupperation), das
    > gleicht das Mehrgewicht beim Beschleunigen wieder aus.
    Das ist schlimmer als falsch.

    Merke: Du hast immer Verluste, das fängt bei Reibung in den mechanischen Komponenten an und hört bei der Hitzeentwicklung in elektronischer Komponentn noch lange nicht auf.

    perpetuum mobile

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: Voll Öko!

    Autor: rog_NB 15.04.19 - 10:21

    Interessant, was Du für Verbräuche hast. Ich komm mit meinem Model X auf 181Wh/km. 28'000 km auf dem Tacho. Hab ihn seit Sept '17 und bin schon einigemale in die Berge Skifahren.

  4. Re: Voll Öko!

    Autor: bplhkp 15.04.19 - 10:30

    AllDayPiano schrieb:
    ----------------------------------------------------------------
    > Die alternativen Konzepte für die Zukunft bestehen aber nicht aus:
    > Sparsamer, praktischer, sinnvoller, sondern nurnoch aus noch größer, noch
    > breiter, noch länger, noch schneller, noch schwerer.
    >
    > Aber was wäre da naheliegender, als noch eine CO2 Steuer zu erheben, damit
    > ich mir am Ende des Jahres das Heizöl für meine Mietwohnung gar nicht mehr
    > leisten kann?

    Warum denn nicht? Was bei Autos gilt, kann doch nicht bei Wohnung grundsätzlich verkehrt sein: große Wohnungen brauchen genauso wie große Autos viel Energie. Wenn man den Leuten den SUV nehmen will, ist es nur konsequent z.B. dem Single die Zweizimmerwohnung zu verteuern.

  5. Re: Voll Öko!

    Autor: violator 15.04.19 - 10:54

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings, wenn man sich mit Elektro-Autos mal richtig intensiv befasst,
    > wird man rausbekommen, dass bei einem Elektro-Auto das Fahrzeuggewicht
    > nicht mehr sooo wichtig ist.

    Beim Feinstaub ist das aber was anderes, da sind Elektrofahrzeuge wegen des höheren Gewichts sogar schlechter, da der Abrieb der Reifen viel größer ist. Gerade auch beim Bremsen.

  6. Re: Voll Öko!

    Autor: thinksimple 15.04.19 - 11:46

    rog_NB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant, was Du für Verbräuche hast. Ich komm mit meinem Model X auf
    > 181Wh/km. 28'000 km auf dem Tacho. Hab ihn seit Sept '17 und bin schon
    > einigemale in die Berge Skifahren.

    Interessant wie du im Jahresmittel mit nem X auf 18,1kwh/100km kommst.
    Mit 60 auf der Autobahn und mit vorheizen. Dann vielleicht. Die Energie fürs vorheizen kommt woher?
    Ich haks bei dir als Übertreibung ab um bei Spritmonitor zu prahlen.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  7. Re: Voll Öko!

    Autor: ImBackAlive 15.04.19 - 11:46

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Markt für den diese Autos nun mal gebaut werden - und nicht für
    > Europa! - sind das die Renner!

    Jedes 4. Auto, das neu zugelassen wird in D., ist heute ein SUV. Tendenz steigend. Die werden sehr wohl für den hiesigen Markt gebaut.

  8. Re: Voll Öko!

    Autor: nixidee 15.04.19 - 11:54

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Interessant wie du im Jahresmittel mit nem X auf 18,1kwh/100km kommst.
    > Mit 60 auf der Autobahn und mit vorheizen. Dann vielleicht. Die Energie
    > fürs vorheizen kommt woher?
    > Ich haks bei dir als Übertreibung ab um bei Spritmonitor zu prahlen.
    Vor allem hat er auf dem Weg zum Golemforum gleich noch mal 0,2 kWh gespart. Aber ihm scheint der Winter weniger auszumachen als seinem Akku, wenn ich das richtig lese.

  9. Re: Voll Öko!

    Autor: Neuro-Chef 15.04.19 - 13:16

    bplhkp schrieb:
    > Wenn man den Leuten den SUV nehmen will, ist es nur
    > konsequent z.B. dem Single die Zweizimmerwohnung zu verteuern.
    Na zumindest das hat der Markt ja längst geregelt, zumindest für Ballungsräume..


    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: Voll Öko!

    Autor: Kein Kostverächter 15.04.19 - 13:37

    Es ist zwar recht einfach (und sehr entspannt) mit konstanten 120-130 durch die Gegend zu rollen, wenn es die Verkehrssituation erlaubt, aber wenn ich mich auf den Autobahnen umsehe, sehe ich doch eher die Leute, die am Ende eines Tempolimits erst mal auf 200 km/h beschleunigen, selbst wenn an der selben Stelle ein Schild steht, das auf die Baustelle in 2 km hinweist. Ich sehe es andauernd, wie die meisten Leute, die entsprechend motorisierte Autos haben, glauben, diese bei jeder noch so kurzen Gelegenheit meinen ausfahren zu müssen. Erstmal ordentlich Gas geben, 1 km später wieder um 100 km/h verzögern, dann wieder Vollgas. Und am Stammtisch regen die sich dann darüber auf, dass ihr Auto so viel mehr Sprit verbraucht als vom Hersteller angegeben...
    Da fahre ich lieber möglichst konstant 130 km/h, muss ab und zu mal auf die mittlere Spur, selten auf die linke (meist wegen Mittelspurblockaden), kann entspannt fahren und bin bei durchschnittlichem Verkehr nicht später am Ziel als wäre ich nach der Bleifuß-Stop-And-Go-Methode gefahren. Mein Auto verbraucht dabei knapp über 5 Liter Benzin auf 100 km. Also sind Nerven, Portemonnaie und Umwelt geschont - was will man mehr.
    Wer "Fahrspaß" will soll sich ein paar Stunden auf dem Nürburgring buchen, öffentliche Straßen sind kein Spielplatz.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  11. Re: Voll Öko!

    Autor: ldlx 15.04.19 - 14:11

    Du hast den Rollwiderstand vergessen - Asphaltschneider vs. Breitreifen.

  12. Re: Voll Öko!

    Autor: AllDayPiano 16.04.19 - 11:37

    Es geht um Finanzierbarbkeit. Ich kann mir mit Frau und Kind halt eine 900 Euro teure Wohnung leisten - Heizung kommt mit 3000 Euro halt noch obendrauf. Ich könnte natürlich auch in eine Neubauwohnung ziehen - dann kostet die halt 1400 Euro kalt. Heizung kommt noch oben drauf. Unterm Strich bedeutet der Entwurf nur: Noch mehr Kosten.

    Was der Vermieter von energetischer Sanierung hält, kann mir persönlich vollkommen egal sein, dess es gibt nach wie vor keinen Rechtsanspruch auf die Minimierung der Wärmeverluste von gewerblich genutzten Immobilien.

    Während Privatmenschen bei einem Gefahrübergang nach 2002 dämmen *müssen* hat die Fassade meiner Firma halt eben 2-cm-Spalten, die durch fleißiges Heizen eben gestopft werden.

    Genau das ist der Irrsinn daran. Es trifft wiedermal nur den Bürger.

  13. Re: Voll Öko!

    Autor: narfomat 16.04.19 - 11:59

    >Wer wirklich ein SUV benötigt (Förster z.B.) der stört sich an max. 120km/h nicht

    was soll denn nen foerster ne SUV brauchen... lol. entweder der faehrt ganz normale forstwege da geht jeder normale pkw mit entsprechenden reifen oder es wird etwas uebler dann nimmt der nen hoeher gelegten moeglichst leichten pkw mit moeglichst kurzem radstand alla panda 4x4 oder er braucht nen richtig offroad taugliches fahrzeug (lada niva 4x4 wird gern in der landwirtschaft genommen weil billigst!, suzuki jimny, defender etc) und das sind keine SUV... SUV sind luxuspkw und haben einfach keinen zweck weil die bodenfreiheit immer noch zu gering fuer echtes offroad ist und strassen-reifen dafuer untauglich und natuerlich sind die dinger viel zu schwer... der einzige sinn ist das der fahrer hoeher sitzt und generell bequemlichkeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.19 12:00 durch narfomat.

  14. Re: Voll Öko!

    Autor: AllDayPiano 16.04.19 - 21:57

    Haha gerade im Radio: "SUV, also Stadtgeländewagem (...)" xD

    Ich hab gedacht ich krieg mich nicht mehr ein!

  15. Re: Voll Öko!

    Autor: JackIsBlack 16.04.19 - 22:02

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haha gerade im Radio: "SUV, also Stadtgeländewagem (...)" xD
    >
    > Ich hab gedacht ich krieg mich nicht mehr ein!


    Der Begriff ist nichts neues.

  16. Re: Voll Öko!

    Autor: AllDayPiano 16.04.19 - 22:49

    Nein, neu ist er nicht. Aber er zeigt auf zynische Art und Weise, was diese Karren für ein riesengroßer Schwachsinn sind!

    Ich hätte da ne neue Idee. Ich baue mir vorne an mein Auto einen 500 kg schweren Betonklotz. Ist für meinen Unfallgegner im Endeffekt ja das gleiche.

  17. Re: Voll Öko!

    Autor: Neuro-Chef 16.04.19 - 23:12

    AllDayPiano schrieb:
    > Ich hätte da ne neue Idee. Ich baue mir vorne an mein Auto einen 500 kg
    > schweren Betonklotz. Ist für meinen Unfallgegner im Endeffekt ja das gleiche.
    In dem Fall aber auch für dich, was die Sache sogar fairer macht.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Voll Öko!

    Autor: JackIsBlack 16.04.19 - 23:24

    Kannst du gerne machen. Aber ich empfehle dir ein Gegengewicht an der Rückseite, ansonsten wirds etwas schwierig zu fahren.

  19. Re: Voll Öko!

    Autor: knete 17.04.19 - 06:31

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daran werden wir uns wohl gewöhnen müssen, bis alle Autos irgendwann so
    > groß wie ein Tabbert Wohnmobil sind.

    genau deshalb haben wir verloren! es wird in zukunft keine autos mehr geben. entweder zukunft, und diese exkludiert in den urlaub fliegen und individualverkehr oder aber ende.

    beim thema autos kann man ja noch mit einigen reden aber wenn es um das 2¤ kilo fleisch geht damit man 7 tage die woche fleisch essen kann, wird es kein einlenken geben. und all die fertigprodukte mit palmenöl.

  20. Re: Voll Öko!

    Autor: Neuro-Chef 17.04.19 - 14:05

    knete schrieb:
    > genau deshalb haben wir verloren! es wird in zukunft keine autos mehr
    > geben. entweder zukunft, und diese exkludiert in den urlaub fliegen und
    > individualverkehr oder aber ende.
    Ich tippe auf beides. Wir Menschen werden weitermachen, bis nix mehr geht und uns dann mit den Konsequenzen herumschlagen. Business as usual.
    Massives Artensterben, Klimamigration, Hungersnöte, Bürgerkriege oder gar der Zusammenbruch der Zivilisation sind ja alles keine Weltuntergangsszenarien, sondern vielmehr harte Korrekturmechanismen, wenn wir nicht vorher freiwillig etwas ändern. Dann geht der HDI eben global stark zurück, mit ihm die Weltbevölkerung und das Ökosystem kann sich anpassen.

    Die sich aus dem technologischen Fortschritt ergebenden gesellschaftlichen Abhängigkeiten bedeuten eben auch eine hohe Anfälligkeit für destruktive Kettenreaktionen.

    > beim thema autos kann man ja noch mit einigen reden aber wenn es um das 2¤
    > kilo fleisch geht damit man 7 tage die woche fleisch essen kann, wird es kein einlenken geben.
    Der Fleischkonsum in Deutschland ging in den letzten Jahren sogar langsam zurück, dummerweise legten Erzeugung und Export dafür zu:
    https://www.fleischwirtschaft.de/wirtschaft/nachrichten/Fleischkonsum-Deutsche-essen-immer-weniger-36419

    > und all die fertigprodukte mit palmenöl.
    Das sich leider nur bedingt mit Raps- und Sonnenblumenöl ersetzen lässt, ohne dass deren Anbau ähnliche Probleme in anderen Regionen verursachen. Das Kernproblem ist nicht das Öl, auch nicht die industrielle Fertigung von Lebensmittelen, sondern jeweils das schiere Ausmaß des Verbrauchs und somit also die zu hohe Anzahl der Konsumenten.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  3. enowa AG, Raum Düsseldorf oder München
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47