1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iDrive: Fern-Updates und 5G mit BMWs…

30 Minuten Updates...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30 Minuten Updates...

    Autor: cc68 15.03.21 - 20:30

    Halbe Stunde Update was ist denn das für eine Schrotttechnologie!!!

    Moderne Systeme verarbeiten das Update und starten dann neu in die andere Partition oder den Snapshot. Das dauert dann nur Sekunden. Aber sowas ist bei den Hochtechnologie Autobauern aus D noch nicht angekommen. Wahrscheinlich setzen die immer noch auf FAT. Wie peinlich. Aber peinlich ist denen nichts, nicht mal die Preise für diesen Schrott.

    Aber dann von 5G und anderem Hype faseln.

  2. Re: 30 Minuten Updates...

    Autor: Poison Nuke 15.03.21 - 22:21

    cc68 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moderne Systeme verarbeiten das Update und starten dann neu in die andere
    > Partition oder den Snapshot.


    Soviel Unwissenheit in einem kurzen Beitrag...

    diese (modernen Systeme) gibt es nicht (mehr). Egal welches OS, alle brauchen stellenweise bis zu einer Stunde für ein Update.

    selbst Betriebssysteme kritischer Infrastruktur genehmigen sich relativ langwierige Update-Prozesse. Man kann das ganze bei redundanter Auslegung natürlich so gestalten, dass es zu keinem Ausfall kommt aber soviel ist niemand bereit bei einem Fahrzeug zu bezahlen.


    Mich persönlich stört es auch, aber da BMW das Rad nicht neu erfindet sonder auf bewährte Technologie (Linux) aufsetzt, ist der Updateprozess da auch entsprechend gebunden. Mal ganz davon abgesehen unterschätzen Sie gewaltig die notwendigen Vorgänge bei so einem Update, hier sind einige Steuergeräte involviert.


    Vorallem, früher musste man für solche Updates in die Werkstatt fahren und Stunden warten. Bei Tesla stört es komischerweise auch niemanden, wenn die regelmäßigen Updates auf sich warten lassen. Also warum jetzt hier so ein völlig unangemessenes Bashing

  3. Re: 30 Minuten Updates...

    Autor: cc68 15.03.21 - 23:01

    Bla bla bla.

    ChromeOS und andere Systeme haben read-only Betriebssystem-Partition.

    Snapshot, Aktualisieren im Hintergrund danach User informieren und System startet in neue Partition. Der bootvorgang dauert nicht länger als sonst. So um die 3-4 sekunden. Kurz danach steht auch das virtualisierten Android und Linux bereit.

    Linux kann bereits live patching auch wenn das bisher kaum benutzt wird.

    Glaubst du wirklich grosse Cloudsysteme können das nicht im Hintergrund? Nur weil die Architektur von BMW , VW und co wegen Unvermögen oder nicht wollen das nicht her gibt heißt das rein gar nix.

    Nur weil seit Jahren die nicht Mal ihre Autoradios und Navis upgedatet kriegen heißt das nicht dass sich die Welt nicht weitergedreht hat.

  4. Re: 30 Minuten Updates...

    Autor: Myxin 16.03.21 - 07:10

    Nur das dein Notebook dich im Fehlerfall nicht gleich umbringt ist dir ja schon klar. ;-)

  5. Re: 30 Minuten Updates...

    Autor: schnedan 16.03.21 - 08:24

    Diese Aussagen lassen auf min. 20 Jahre Erfahrung im Bereich Embedded, Automotive und funktionale Sicherheit schließen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.03.21 08:24 durch schnedan.

  6. Re: 30 Minuten Updates...

    Autor: cc68 16.03.21 - 08:32

    Kein deutsches Auto hat vernünftige Selbstfahr Eigenschaften. Zudem redet niemand davon während der Fahrt abzudaten.

  7. Re: 30 Minuten Updates...

    Autor: cc68 16.03.21 - 08:39

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Aussagen lassen auf min. 20 Jahre Erfahrung im Bereich Embedded,
    > Automotive und funktionale Sicherheit schließen.

    Diese Aussagen deuten daraufhin im System gefangen zu sein. Auch die deutschen Autobauer und Entwickler müssen lernen neu zu denken. Das bisherige Entwicklungs und Softwaresystem der Autodinosaurier ist gescheitert. Das zeigen nicht zuletzt die ständigen Verzögerungen und der Bedarf an Entwicklern. Ein Auto mit Batterie ist deswegen noch lange kein modernes Auto!

  8. OpenShift Container

    Autor: NukeOperator 16.03.21 - 12:59

    BMW verwendet OpenShift.
    Es wird also jeweils der Container ausgetauscht und nicht lediglich ein Package installiert.

    Download, Upgrade und Verify werden nicht im Fahrbetrieb vorgenommen, was einigermassen nachvollziehbar ist.

  9. Re: OpenShift Container

    Autor: cc68 16.03.21 - 14:14

    NukeOperator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BMW verwendet OpenShift.
    > Es wird also jeweils der Container ausgetauscht und nicht lediglich ein
    > Package installiert.
    >
    > Download, Upgrade und Verify werden nicht im Fahrbetrieb vorgenommen, was
    > einigermassen nachvollziehbar ist.

    Das ist aber alles kein Grund warum das 30 Minuten dauert ohne dass das System nutzbar ist.

  10. Re: 30 Minuten Updates...

    Autor: schnedan 16.03.21 - 16:59

    Auch die deutschen Autobauer und Entwickler müssen lernen neu zu denken.

    Stimmt! wer will schon langlebige Elektronik, die unter allen Umweltbedingungen zuverlässig funktioniert? Nehmen wir einfach den Consumerkram aus dem PC Bereich - der ist sogar schneller - supi. Bei Tesla funktionierts ja auch! Und zur Not tauschen wir teure Technik kostenlos aus. Der Kunde soll ja keine Nachteile haben.

  11. Re: OpenShift Container

    Autor: schnedan 16.03.21 - 17:02

    * high Retension Flash ist nun einmal i.d.R. Langsam
    * störsichere Realtime Busse im Auto haben nun einmal eine geringe Bandbreite
    * sicherheitszertifizierte Chips im Autos haben nun einmal begrenzte Rechenleistung und Speicher, so das man immer Teile der Daten übertragen, zwischenspeichern und in die ROM's schreiben muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. parcIT GmbH, Köln
  3. Hays AG, Ansbach
  4. Progressive Recruitment, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 6,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme