1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In-Car-Systeme: Das Auto als…

tatsch ist scheisse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tatsch ist scheisse

    Autor: grumbazor 08.10.15 - 16:29

    Hab in letzter Zeit mehrere Autos probegefahren und war in etlichen Mietwagen unterwegs und die Touchsreenbedienung gefällt mir gar nicht. Um im Stand eine Adresse einzutippen mag es noch gehen, aber Funktionen der Klimaanlage aufs Touchfeld zu legen geht gar nicht. Kann man Knöpfe bereits nach 2 Minuten Aufenthalt im Auto blind bedienen ist das bei den Touchfeldern nicht möglich, man muss immer den Blick von der Straße nehmen. Und es ist einfach ein Unding in einem modernen Auto erstmal von 240 auf ein sichereres Tempo runterzubremsen nur um die Lüftung verstellen zu können ohne dabei hunderte Meter im Blindflug zu fahren. Was nutzt einem das Handyverbot wenn nun alle aufs touchfeld des Autos schauen (müssen)? Unbedingt während der Fahrt zu bedienende Funktionen (Klima, Lautstärke, Lied vor/zurück, Quelle) sollten immer einen physischen Schalter haben, gern auch am Lenkrad. Aber dieses rumgetatsche ist einfach nur kreuzgefährlich.

  2. Re: tatsch ist scheisse

    Autor: Proctrap 08.10.15 - 19:11

    Amen.

  3. Re: tatsch ist scheisse

    Autor: trapperjohn 08.10.15 - 20:17

    Doppel-Amen.

    Mein pseudo-festinstalliertes Navigon-Navi im Seat meldet sich während der Navigation gerne mal unvermittelt so:


    Fetter Dialog mit kleiner Schrift, den man bestätigen muss, um zurück zur Navigation zu kommen... und von diesem Dialogtyp gibt's diverse. Dazu kommt noch ein Software-Bug, der öfter mal das Tatschen ignoriert (man berührt die Schaltfläche, diese leuchtet auch auf aber nix passiert. Dann macht man das nochmal und nochmal und nochmal - währenddessen hat man schon 1km auf der Bahn im Blindflug absolviert).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hbz-Hochschulbibliothekszentrum des Landes NRW, Köln
  2. Analytik Jena GmbH, Jena
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  2. 14,49€
  3. 9,99€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner