1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › In eigener Sache: Golem.de-Themen…

RSS verwendet wohl keiner mehr :(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RSS verwendet wohl keiner mehr :(

    Autor: Nein! 14.10.15 - 11:11

    Ich versteh nicht warum mittlerweile so viele Medien ihr Angebot über Whatsapp, Facebook, Twitter usw. auslagern.

    Mit einem RSS Client den es sowieso für absolut jede Plattform gibt erreicht man doch das selbe (als Benutzer).

    Hab das Gefühl dass RSS kaum noch existiert. Schade!

  2. Re: RSS verwendet wohl keiner mehr :(

    Autor: DebugErr 14.10.15 - 11:12

    Oh mein Gott, das wäre doch bloß ein offener Standard mehr, den man unterstützen müsste, anstatt so ein verschrullter Messenger der alle Alternativ-Clients aussperrt!

  3. Re: RSS verwendet wohl keiner mehr :(

    Autor: OhYeah 14.10.15 - 11:16

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh mein Gott, das wäre doch bloß ein offener Standard mehr, den man
    > unterstützen müsste, anstatt so ein verschrullter Messenger der alle
    > Alternativ-Clients aussperrt!


    Ich höre immer wieder, wie "out" doch RSS ist und dass das doch kein Mensch mehr benutzt. Meiner Meinung nach gibt es aber nichts anderees, was annäherend so verbreitet und standardisiert ist.....

  4. Re: RSS verwendet wohl keiner mehr :(

    Autor: Jasmin26 14.10.15 - 11:22

    ich denk, viele "Kinder" wissen gar nicht was RSS ist .whatsapp können sie bedienen, daher ist es nur logisch das per whatsapp anzubieten !

  5. RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Bouncy 14.10.15 - 11:29

    RSS ist ein Relikt, das es nie in die Moderne schaffen wird, dafür ist es viel zu angestaubt. Klickt doch bei Golem mal auf die RSS-Seite, was sieht man da als Otto Normal? Unmengen an Text mit irgendeiner fremden Technik, merkwürdige Wörter, deren Bedeutung man erst googlen müßte, dort auf komplizierte Wiki-Artikel verlinkt wird, dann nach Apps suchen und vergleichen muß, von denen sich keines breit durchgesetzt hat - nur weil man News lesen will. Wo soll man hinklicken, um schnell mal Autos zu abonnieren, auf RSS 0.91, 1.0, 2.0, ATOM oder OPML? Wtf Golem, die Tabelle finde selbst ich bescheuert erschlagend. Soll ein User dann nachschauen, was der Reader unterstützt? Nachschauen, was die Vor- und Nachteile der einzelnen Formate sind? Potentielle User würden sich x Fragen stellen, keine davon beantwortet haben wollen und sich vom Thema abwenden. Fertig. Deswegen ist es Zeit für etwas Neues, RSS ist tot.
    Dass das allerdings WA sein soll hat mit jetzt auch etwas überrascht, aber das sind wohl die untergründlichen Wege des normalen Ottos...

  6. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Cyb3rfr3ak 14.10.15 - 12:00

    Interessant.. noch nie gesehen die Seite.
    In meinen RSS Client habe ich www.golem.de eingegeben und das wars.

  7. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: gaelic 14.10.15 - 12:02

    Was genau ist jetzt kompliziert. Tust du dir auch schwer wenn du zur Tankstelle fährst und bist überfordert vom immensen Treibstoffangebot: Normal, Super, Diesel, Gas; das Ganze dann noch im Variationen mit Premium usw.?
    Ich geh mal davon aus du tankst jedes 2. oder 3. mal den falschen Kraftstoff? oder doch nicht?

  8. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Iomega 14.10.15 - 12:02

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RSS ist ein Relikt, das es nie in die Moderne schaffen wird, dafür ist es
    > viel zu angestaubt. (...)

    Naja, bei Reeder (Mac und iOS) habe ich einfach die normale Golem URL eingegeben und den entsprechenden RSS Feed hat er von alleine gefunden.

    Klicke ich so auf einen RSS Link, schlägt mir Safari vor den Feed in mit der Leseliste zu abonnieren.

    So kompliziert wie du das beschreibst, finde ich das nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.15 12:03 durch Iomega.

  9. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: RipClaw 14.10.15 - 12:11

    Das Auto ist ein Relikt, das es nie in die Moderne schaffen wird, dafür ist es viel zu angetaubt. Steigt doch mal in ein Auto ein, was sieht man da als Otto Normal? Unmengen an Schaltern, Hebeln und Pedalen und ein merkwürdiges rundes Steuer dessen Funktion man erst mal herausfinden muss. Wie soll man das ganze nur bedienen um mal schnell wo hinzufahren ?
    Potentielle Autofahrer würden diverse Schalter ausprobieren die alle nicht zu dem Ergebnis führen das man haben wollte und sich vom Auto abwenden. Fertig. Deswegen ist es Zeit für etwas Neues, das Auto ist tot.

    Nur mal so als Denkanstoß.

    Übrigens nutzen viele RSS ohne es zu wissen. Es ist eine Technik die im Hintergrund läuft und man Abonniert einfach nur "Golem". Ein so ein Beispiel ist die App Flipboard oder ein Dienst wie Feedly. Und wenn man von dem Aufschrei ausgeht der kam als Google seinen Reader eingestellt hat, dann ist die Technik alles andere als tot.

  10. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Bouncy 14.10.15 - 12:15

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur mal so als Denkanstoß.
    Uff... Führerschein.
    Und nach diesem Denkzurückstoß leg bitte erst Kullis und die Maus weg bevor du deinen Kopf gleich auf den Tisch haust, nicht dass dabei was kaputt geht... ;)

  11. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: RipClaw 14.10.15 - 12:19

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur mal so als Denkanstoß.
    > Uff... Führerschein.
    > Und nach diesem Denkzurückstoß leg bitte erst Kullis und die Maus weg bevor
    > du deinen Kopf gleich auf den Tisch haust, nicht dass dabei was kaputt
    > geht... ;)

    Und natürlich bekommst du den ohne Prüfung und ohne was zu lernen.

  12. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Bouncy 14.10.15 - 12:20

    gaelic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist jetzt kompliziert. Tust du dir auch schwer wenn du zur
    > Tankstelle fährst und bist überfordert vom immensen Treibstoffangebot:
    > Normal, Super, Diesel, Gas; das Ganze dann noch im Variationen mit Premium
    > usw.?
    > Ich geh mal davon aus du tankst jedes 2. oder 3. mal den falschen
    > Kraftstoff? oder doch nicht?
    ok, die Welt offenbar noch nicht so ganz verstanden. Und meinen Post leider auch nicht, in mehrfacher Hinsicht. Schade, les' doch nochmal, die erste Frage sollte dann beantwortet sein, es sollte klar sein warum der Vergleich unsinnig ist und die entscheidende Zielgruppe sollte damit auch deutlich umrissen sein. Also bitte nochmal ganz langsam lesen, vielleicht laut, kann helfen...

  13. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Bouncy 14.10.15 - 12:22

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und natürlich bekommst du den ohne Prüfung und ohne was zu lernen.
    Du bist _so_ kurz davor, den entscheidenden Punkt erkannt zu haben... ;)

  14. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Anonymer Nutzer 14.10.15 - 12:26

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Auto ist ein Relikt, das es nie in die Moderne schaffen wird, dafür ist
    > es viel zu angetaubt. Steigt doch mal in ein Auto ein, was sieht man da als
    > Otto Normal? Unmengen an Schaltern, Hebeln und Pedalen und ein merkwürdiges
    > rundes Steuer dessen Funktion man erst mal herausfinden muss. Wie soll man
    > das ganze nur bedienen um mal schnell wo hinzufahren ?
    > Potentielle Autofahrer würden diverse Schalter ausprobieren die alle nicht
    > zu dem Ergebnis führen das man haben wollte und sich vom Auto abwenden.
    > Fertig. Deswegen ist es Zeit für etwas Neues, das Auto ist tot.

    Wart erst mal bis die Selbstfahrenden Autos kommen ;) oder sich Stark verbreiten.

    Denk mal darüber nach :D

    PS: Eine Adresse eingeben und Start drücken ist nicht so schwierig

  15. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Shadow27374 14.10.15 - 13:02

    gaelic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau ist jetzt kompliziert. Tust du dir auch schwer wenn du zur
    > Tankstelle fährst und bist überfordert vom immensen Treibstoffangebot:
    > Normal, Super, Diesel, Gas; das Ganze dann noch im Variationen mit Premium
    > usw.?
    > Ich geh mal davon aus du tankst jedes 2. oder 3. mal den falschen
    > Kraftstoff? oder doch nicht?


    Frag mal jemanden auf der Straße was RSS ist und frag danach noch mal was WhatsApp ist.
    Ich bin mir relativ sicher, dass du danach weißt, weshalb immer häufiger WhatsApp o.ä. herangezogen wird.

  16. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Mixermachine 14.10.15 - 13:33

    Es sollen News an die BREITE MASSE verteilt werden.

    Durschnitt:
    Hat Whatsapp
    Hat keinen RSS reader

    Daher ist der schnellste Weg einfach über WhatsApp

    Ja RSS geht auch, man muss sich aber damit beschäftigen.
    Denkt euch einfach, ihr müsstest es eurer Oma erklären.

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  17. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: RipClaw 14.10.15 - 13:41

    Mixermachine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sollen News an die BREITE MASSE verteilt werden.
    >
    > Durschnitt:
    > Hat Whatsapp
    > Hat keinen RSS reader

    Der Durchschnitt geht auch nicht auf Golem.de

    > Daher ist der schnellste Weg einfach über WhatsApp

    > Ja RSS geht auch, man muss sich aber damit beschäftigen.

    Wieso ? Guck dir mal Flipboard an. Kriegst du da was mit von RSS ?
    Oder Dienste wie Feedly. Man kann RSS Feeds hinzufügen aber in der Regel suchst du dir einfach etwas aus dem Katalog an Angeboten aus.

    > Denkt euch einfach, ihr müsstest es eurer Oma erklären.

    Die Oma wird wohl auch WhatsApp nicht verstehen.

  18. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: Enter the Nexus 14.10.15 - 13:45

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Übrigens nutzen viele RSS ohne es zu wissen. Es ist eine Technik die im
    > Hintergrund läuft und man Abonniert einfach nur "Golem". Ein so ein
    > Beispiel ist die App Flipboard oder ein Dienst wie Feedly.

    Ich kenne keine Sau, die RSS benutzt. Nicht mal Flipboard oder Feedly. Beides hatte ich auch mal eine Zeit lang.

    > Und wenn man von
    > dem Aufschrei ausgeht der kam als Google seinen Reader eingestellt hat,
    > dann ist die Technik alles andere als tot.

    Ein Aufrschrei unter Nerds, der eine Firma wie Google nicht interessiert.

  19. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: RipClaw 14.10.15 - 13:53

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und natürlich bekommst du den ohne Prüfung und ohne was zu lernen.
    > Du bist _so_ kurz davor, den entscheidenden Punkt erkannt zu haben... ;)

    Du bist es anscheinend nicht. Dann will ich es dir mal erklären. Auto fahren und sich im Straßenverkehr zurecht zu finden ist nicht einfach. Die Regeln sind kompliziert und daher fragt man jemanden der sich auskennt und es einem beibringt. Der Führerschein selbst ist nur der Beleg dafür das man die Prüfung abgelegt hat aber es nimmt einem nicht das lernen selbst ab.

    Nach deiner Meinung dürfte es kaum Autos auf der Straße geben weil allen alles viel zu kompliziert ist und keiner in der Lage wäre so ein Gefährt zu bedienen.

  20. Re: RSS ist ein totes Relikt

    Autor: RipClaw 14.10.15 - 14:12

    Enter the Nexus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Übrigens nutzen viele RSS ohne es zu wissen. Es ist eine Technik die im
    > > Hintergrund läuft und man Abonniert einfach nur "Golem". Ein so ein
    > > Beispiel ist die App Flipboard oder ein Dienst wie Feedly.
    >
    > Ich kenne keine Sau, die RSS benutzt. Nicht mal Flipboard oder Feedly.
    > Beides hatte ich auch mal eine Zeit lang.

    Ja ich kenne auch viele Leute die lieber manuell auf jede Seite gehen und ständig alles verpassen was so auf der Welt los ist.

    Flipboard hat nach eigenen Angaben so um die 70 Millionen aktive Nutzer pro Monat.
    Sind zwar weniger als WhatsApp aber WhatsApp verbreitet sich ja eher nach der Methode "Was du hast kein WhatsApp ? Wie soll ich dann mit dir kommunizieren ?"

    > > Und wenn man von
    > > dem Aufschrei ausgeht der kam als Google seinen Reader eingestellt hat,
    > > dann ist die Technik alles andere als tot.
    >
    > Ein Aufrschrei unter Nerds, der eine Firma wie Google nicht interessiert.

    Der Aufschrei war wohl groß genug damit sich einige neue Dienste geformt haben um die "Nerds" aufzufangen.

    Feedly alleine hat nach dem Google angekündigt hat den Google Reader dicht zu machen 10 Millionen neue Nutzer bekommen. Das sind ganz schön viele "Nerds".

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  2. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München, Berlin
  3. Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH, Halle (Saale)
  4. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rambo: Last Blood für 6,90€ (Blu-ray), Systemsprenger für 6,15€ (DVD), John Wick...
  2. tausende Angebote mit bis zu 40 Prozent Rabatt
  3. ab 195€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  4. 38,05€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist