1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Innolith Energy Battery: Schweizer…

Bla bla bla

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bla bla bla

    Autor: AllDayPiano 05.04.19 - 10:58

    Ich glaube kein Wort.

    Eher, dass da langsam das Geld ausgeht, und man wieder für die Forschung sammeln will - wie die letzten 3708 male, als der endgültige Durchbruch der Akkutechnologie proklamiert wurde.

  2. Re: Bla bla bla

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 05.04.19 - 13:06

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube kein Wort.
    >
    > Eher, dass da langsam das Geld ausgeht, und man wieder für die Forschung
    > sammeln will - wie die letzten 3708 male, als der endgültige Durchbruch der
    > Akkutechnologie proklamiert wurde.

    Stimmt, lieber die Lügen der Verbrenner Lobby glauben?

  3. Re: Bla bla bla

    Autor: AllDayPiano 05.04.19 - 13:15

    Genau. Der Verbrenner Lobby, die im geheimen ein Kartell geschlossen hat, damit die alle richtig guten Akkus der letzten 20 Jahre, die den allergrößten Durchbruch gebracht haben, vertuscht wurden und man heute noch mit Akkus dahinkrebst, die miserabel in Bezug auf Langzeitstabiltität und Kapazität sind...

    Du merkst hoffentlich selbst, dass solche Aussagen auf der gleichen Stufe wie Chemtrails oder Impfgegener argumentieren?

  4. Re: Bla bla bla

    Autor: RicoBrassers 05.04.19 - 13:21

    Katharina Kalasch Petrovka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, lieber die Lügen der Verbrenner Lobby glauben?

    Aussage der "Verbrenner-Lobby" vs. Aussage der "Akku-/-E-Auto-Lobby".

    Hört doch mal endlich auf, immer irgendwelchen Lobbies die Schuld in die Schuhe zu schieben.

  5. Re: Bla bla bla

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 05.04.19 - 13:37

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Der Verbrenner Lobby, die im geheimen ein Kartell geschlossen hat,
    > damit die alle richtig guten Akkus der letzten 20 Jahre, die den
    > allergrößten Durchbruch gebracht haben, vertuscht wurden und man heute noch
    > mit Akkus dahinkrebst, die miserabel in Bezug auf Langzeitstabiltität und
    > Kapazität sind...
    >
    > Du merkst hoffentlich selbst, dass solche Aussagen auf der gleichen Stufe
    > wie Chemtrails oder Impfgegener argumentieren?

    Du merkst hoffentlich selbst, dass du viel zu viel in meiner Aussage interpretiert hast...
    Natürlich glaube ich nicht an den "Wunderakku", dass muss ich auch nicht. Die heutigen sind bereits gut genug. Der Preis ist nur noch das einzige und letzte Problem.

  6. Re: Bla bla bla

    Autor: Zerberus76 05.04.19 - 14:10

    nein der Preis ist es noch nicht. Fahr mal mit einem Elektroauto von Oslo nach Rom!
    Das wird nicht so einfach und schnell wie mit einem Verbrenner!

    Es ist nicht eine Frage des Geldes. Die Technik fehlt. Der Batterie-Inhalt müsste flüssig sein.
    Verbrauchtes raus und neues rein. dann dort Tanken auch nur 4min. Und das wäre OK

  7. Re: Bla bla bla

    Autor: DeathMD 05.04.19 - 14:18

    Ich glaube wenn die Dinger mal auf 1000 km Reichweite kommen, dann ist es auch irrelevant ob das Laden ein wenig länger dauert. Irgendwann will man vermutlich auch mal schlafen, zumindest wenn man nicht in einer Leitplanke enden will und nach gut 1000 km Fahrt, dürfte das ein ganz guter Zeitpunkt für ein Schläfchen sein. Wenn der Akku dann nach 6 Stunden wieder voll ist, sollte doch alles prima sein.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  8. Re: Bla bla bla

    Autor: Katharina Kalasch Petrovka 05.04.19 - 14:19

    Zerberus76 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein der Preis ist es noch nicht. Fahr mal mit einem Elektroauto von Oslo
    > nach Rom!
    > Das wird nicht so einfach und schnell wie mit einem Verbrenner!
    >

    Genau das sind die Lügen der Verbrenner Lobby. So eine Strecke kann man problemlos mit einem BEV fahren. Vor allem weil auch jeder immer so weite Strecken fahren muss.

    Das ist FUD.

  9. Re: Bla bla bla

    Autor: DeathMD 05.04.19 - 14:20

    Nimm das problemlos raus, dann passt das auch.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Finanzbehörde, Interner Service und Steuerung, Hamburg
  3. über Personalstrategie GmbH, München
  4. BUND Naturschutz Marketing GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 461,01€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Hitman 3 - Epic Games Store Key für 34,49€, Medieval Dynasty für 8,99€)
  3. 2.449,00€
  4. gratis (bis 22.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme