1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Innolith Energy Battery: Schweizer…

Warum so negativ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum so negativ?

    Autor: Antelatis 05.04.19 - 11:37

    Fast nur Häme und Gejammer hier ... warum? Wenn das tatsächlich stimmt, was in dem Bericht steht, wäre das eine Sensation! Da sollte man sich doch freuen, hier scheinen aber alle nur Angst zu haben, dass sie bald nicht mehr Benzin verbrennen dürfen ...

  2. Re: Warum so negativ?

    Autor: Usernäme 05.04.19 - 11:38

    Weil jede Woche die nächste Revolution angekündigt wird, aber davon noch nie was die Marktreife erreicht hat.

  3. Re: Warum so negativ?

    Autor: pythoneer 05.04.19 - 11:51

    Das stimmt so nicht. In der Akkutechnik hat sich eine Menge getan, nur wird das nicht als solche wahrgenommen. Siehe https://forum.golem.de/kommentare/automobil/innolith-energy-battery-schweizer-entwickeln-akku-fuer-1.000-kilometer-reichweite/wunderbatterie-die-droefundneunzigste/125313,5341796,5341863,read.html#msg-5341863

  4. Re: Warum so negativ?

    Autor: crustenscharbap 05.04.19 - 11:57

    Eine Erfindung zur Serie dauert gut 10 Jahre.

    Und ja es hat sich was getan. Z.B. die Li-ACM Akkumulatoren sind erhältlich z.B. bei Drohnen, Tesla oder E Boote und auch bei den Dyson Staubsauger.

    Das sind Akkus mit Metall Anode. Sie haben ca 80% mehr Kapazität.

  5. Re: Warum so negativ?

    Autor: dabbes 05.04.19 - 13:24

    Ja eine Sensation! Samsung, Apple & Co. haben doch bestimmt schon Milliarden für die Firma geboten, oder?

    Ne haben sie nicht, warum wohl? Weil da anscheinend nichts ist, oder ein ganz fetter Haken, den man uns verschweigt.

  6. Re: Warum so negativ?

    Autor: 7bit 08.04.19 - 20:33

    crustenscharbap schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Erfindung zur Serie dauert gut 10 Jahre.
    >
    > Und ja es hat sich was getan. Z.B. die Li-ACM Akkumulatoren sind erhältlich
    > z.B. bei Drohnen, Tesla oder E Boote und auch bei den Dyson Staubsauger.

    hab ich noch nichts von gehört. Drohnen (hab selber ein paar), Tesla, E-Boote und Staubsauger haben alle Li-Ion. Von Li-ACM hat anscheinend auch Google noch nichts gehört.

    > Das sind Akkus mit Metall Anode. Sie haben ca 80% mehr Kapazität.

    Mehr als was? Zeig mal nen Link! Ich würde mir gern mal so nen Wunderakku für meinen Rennkopter kaufen, 80% mehr Flugzeit als mit Lithium-Ionen wär schon was, aber ich vermute das hast Du nur geträumt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. Landratsamt Lörrach, Lörrach
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar