Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Internetdienste: VZBV fordert…

Unit Test und Blackbox

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unit Test und Blackbox

    Autor: sinner89 24.04.17 - 12:58

    Ich bin der Meinung dass der Vorschlag Sinn macht, nur die Durchführung der Überprüfung muss genauer definiert werden und dem Algorithmus Typ angepasst sein.

    So sollte jeder Algorithmus als eine Blackbox behandelt werden und niemand ausserhalb des Unternehmnes sollte sehen wie der Sourcecode ausschaut. Der Input und Output sollte definiert werden und diese Informationen sollten vertraulich behandelt werden, da es sonst zu Reverse Enginiering kommen könnte.

    Also sollte der Algorithmus-TÜV anhand dieser Input und Output Unit Test definieren und so austesten, ob es den Regeln entspricht oder nicht.

  2. Re: Unit Test und Blackbox

    Autor: divStar 24.04.17 - 13:38

    Das ist dann aber kein echter Unit-Test, sondern eher ein Integrationstest. Unit-Tests werden - soweit mir bekannt - als Whitebox-, im schlimmsten Fall Graybox-Tests ausgelegt, da man damit sowohl die Code- und Branch-Coverage und natürlich diverse Asserts auf Eingabe und Ausgabe macht - aber eben mit Kenntnis des Inhalts der Funktionen / Methoden.

    Integrationstests muss der Inhalt hingegen nicht bekannt sein - sie können einfach eine Eingabe in den Algorithmus tätigen und eine Ausgabe erhalten und diese dann auswerten. Dabei ist es egal welche Funktionen / Methoden getestet werden und welche nicht und wie hoch die Code- bzw. Branch-Coverage ist - das ist ja nicht Gegenstand des Tests.

    Algorithmen müssten also in irgendeiner Form eine API bieten, die solche Tests ermöglichen - da kann man nicht wirklich viel "reverse engineering" betreiben, denn die meisten Algorithmen sind zu komplex als dass dies funktionieren würde (wir reden hier sicher nicht von Bubble- oder Quicksort).

    Ich halte die Umsetzung jedoch für fraglich, da solche Integrationstests Schwerstarbeit sind, denn man muss ja alle möglichen Fälle abdecken. Das könnten die Entwickler hinbekommen - aber kann das irgendeine neue Institution, die die Verbraucherzentrale fordert? Ich glaube nicht.

  3. Re: Unit Test und Blackbox

    Autor: sinner89 24.04.17 - 16:04

    Ja du hast Recht mit den Unit Tests. Meine Softwaretest Vorlesung ist zu lange her und ich habe an Integrationstest in dem Sinne gedacht, dass der Algorithmus mit anderen System schon integriert ist. Am Ende sprechen von dem selben.

    Ja der Algorithmus muss eine API habe, aber ich würde sagen, dass heute nahe zu jedes System sehr modular aufgebaut ist und zumindest intern eine Art API schon bestehen muss.

    Muss man alle möglichen Testfälle abdecken? Ich glaube nicht.
    Man kann sich erst mal alle Testfälle auslassen die für Bug-Testing benutzt werden. Man will ja nicht Bugs im System finden, sondern auf Regulierung prüfen. Das Bug-Testing sollten die Entwickler schon selbst gemacht haben.

    Damit hätten wir schon mal ca 80% der Testfälle entfernt. Es geht um die reine Funktionstest und ob diese im Rahmen der Regulierung arbeiten. Z.B. sollte die Religion nicht darüber bestimmen, ob man den Job bekommt oder das Geschlechte sollte nicht dafür sorgen dass man bei selben Werten den Job bekommt oder nicht.

    Meine größte Sorge ist der Fortschritt von Machine Learning und AI. Das kann man nur extrem schwer überwachen und kontrollieren. Da müsste der Algorithmus selbst wissen warum er die eine oder andere Entscheidung getroffen hat und davon sind wir noch extrem weit weg. Oder?

    PS: Bei Geschlecht beziehe ich mich auf die "positive" Diskriminierung, wo das weiblich Geschlecht bei selber Punktzahl bevorzugt wird. Sowas wird bei der Polizei durchgeführt, zumindest nach meinem Kenntnisstand.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
      Amazon
      Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

      Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

    2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
      Smart Plug
      Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

      Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

    3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
      Echo Plus und Echo Dot
      Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

      Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


    1. 22:26

    2. 21:22

    3. 21:16

    4. 20:12

    5. 20:09

    6. 19:11

    7. 18:50

    8. 18:06