Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Interview auf Youtube: Merkel…

man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    Autor: DY 16.08.17 - 17:47

    vor allem dass die Abgaben weiter erhöht werden- aber das kommt nach der Wahl.

    Der Brexit bringt einen Fehlbetrag von mindestens 7 Mrd EUR in der EU, da GB Nettozahler gewesen ist. Die können das Geld bestimmt besser verwenden als die Zinsen anderer dafür zu zahlen....

  2. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    Autor: thinksimple 16.08.17 - 20:07

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vor allem dass die Abgaben weiter erhöht werden- aber das kommt nach der
    > Wahl.
    >
    > Der Brexit bringt einen Fehlbetrag von mindestens 7 Mrd EUR in der EU, da
    > GB Nettozahler gewesen ist. Die können das Geld bestimmt besser verwenden
    > als die Zinsen anderer dafür zu zahlen....

    Dafür bekommen sie auch nichts mehr.

    Wenn alles andere autonom ist, ist der Mensch dann noch autonom?

  3. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    Autor: superdachs 16.08.17 - 21:23

    Der Terminus "Wahlvieh" disqualifiziert dich direkt.

  4. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    Autor: DY 17.08.17 - 07:14

    Meinst Du wir sind mehr in deren Augen?

  5. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    Autor: daarkside 17.08.17 - 07:42

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DY schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vor allem dass die Abgaben weiter erhöht werden- aber das kommt nach der
    > > Wahl.
    > >
    > > Der Brexit bringt einen Fehlbetrag von mindestens 7 Mrd EUR in der EU,
    > da
    > > GB Nettozahler gewesen ist. Die können das Geld bestimmt besser
    > verwenden
    > > als die Zinsen anderer dafür zu zahlen....
    >
    > Dafür bekommen sie auch nichts mehr.

  6. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    Autor: tschick 17.08.17 - 08:56

    Die 7Mrd sind nix im Vergleich dazu, was man bislang Polen hinterherwarf und zukünftig vielleicht nicht mehr muss. Man darf ja hoffen.

  7. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    Autor: azeu 17.08.17 - 09:27

    "The Wähling Dead" passt besser, finde ich. Vor allem bei SPD/CxU. Dort wird einfach aus Tradition gewählt.

    ... OVER ...

  8. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    Autor: Dwalinn 17.08.17 - 15:31

    Allerdings muss man auch zukünftig anfallende Zölle usw. betrachten. Die eine oder andere Firma will nun auch in die EU umziehen und zukünftig wird GB auch nicht mehr so interessant bei neuen Firmen sein.

    Das mit dem Nettozahler berücksichtigt bestimmt nur Einzahlungen - Auszahlung zum stand als GB noch zur EU gehört hat (bzw. noch tun sie es ja)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

  1. Fahrdienst: London stoppt Uber, Protest wächst
    Fahrdienst
    London stoppt Uber, Protest wächst

    London hat die Lizenz von Uber nicht verlängert - dem Fahrdienst droht am 30. September 2017 die Einstellung. Dagegen will sich nicht nur das Unternehmen selbst wehren: Auch in der Bevölkerung regt sich Unmut gegen die Entscheidung.

  2. Facebook: Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
    Facebook
    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

    Bei Facebook-Aktien wird es künftig keine neue Anteilsklasse ohne Stimmrechte geben: Mark Zuckerberg hat entsprechende Pläne aufgegeben. Eigentlich wollte sich der Facebook-Gründer so trotz Aktienverkäufen seinen Einfluss im Unternehmen sichern. Die Begründung für den Sinneswandel ist pragmatisch.

  3. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25