Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iOS: Whatsapp darf auf CarPlay

Dann kann man auch einfach Smartphones wieder erlauben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann kann man auch einfach Smartphones wieder erlauben

    Autor: pleq 30.01.18 - 12:53

    Ich verstehe einfach nicht, wie man das Smartphone zum Einen verbietet und zum Anderen dafür sorgt, dass das gesamte Smartphone im Auto "Radio" funktioniert.

  2. Re: Dann kann man auch einfach Smartphones wieder erlauben

    Autor: Trollversteher 30.01.18 - 13:15

    Naja, solche "Car Play"-Systeme sind ja meistens darauf ausgelegt, ohne große Ablenkung bedient werden zu können, zB über Bedienelemente am Lenkrad, Displays im Sichtfeld des Fahrers usw.. Wenn das Smartphone fest in einer Halterung im Sichtfeld des Fahrers platziert ist und per Sprache gesteuert wird, dürfte das ziemlich ähnlich sein, aber eine generelle Smartphone-Erlaubnis? Nee, bin erst letzte Woche noch von einem SUV Fahrer auf der Autobahn von der Spur gedrängt worden, weil der mit dem Smartphone vor der eigenen Nase herumhantiert und vermutlich Messages eingetippt und dabei seine Umgebung völlig aus den Augen verloren hat.

  3. Re: Dann kann man auch einfach Smartphones wieder erlauben

    Autor: Metalyzed 30.01.18 - 13:15

    pleq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe einfach nicht, wie man das Smartphone zum Einen verbietet und
    > zum Anderen dafür sorgt, dass das gesamte Smartphone im Auto "Radio"
    > funktioniert.

    Ich war in den letzten zwei Wochen ungewöhnlich viel auf unseren Autobahnen und Bundesstraßen unterwegs (sonst nutze ich fast ausschließlich FlixBus, Locomore und Öffis) und war regelrecht geschockt.

    Ich habe regelmäßig Leute überholt, die mit 80-100 Km/h auf der rechten Spur gefahren sind und quasi permanent auf ihren Bildschirm gestarrt und offenbar nachrichten eingetippt haben. Ich fordere höhere Strafen und die konsequente Verfolgung solcher Gefährder!

  4. Re: Dann kann man auch einfach Smartphones wieder erlauben

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.18 - 13:18

    pleq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe einfach nicht, wie man das Smartphone zum Einen verbietet und
    > zum Anderen dafür sorgt, dass das gesamte Smartphone im Auto "Radio"
    > funktioniert.

    Hast du CP/AA eigentlich verstanden? Es handelt sich hier um eine komplette Integration des Smartphones auf das Infotainment System des Autos. Man muss das Handy also niemals anfassen.
    Die Systeme setzen massiv auf Sprachsteuerung und lenken wesentlich weniger vom Verkehrsgeschehen ab als alle mir bekannten integrierten Infotainment Systeme.

  5. Re: Dann kann man auch einfach Smartphones wieder erlauben

    Autor: pleq 30.01.18 - 13:56

    Und eine Sprachsteuerung lenkt nicht ab?
    Sorry aber ich bin der Meinung, dass das ein Wunschdenken ist.
    Beste Beispiel sind doch die ganzen tollen neuen Assistenten die man aufgeschwatzt bekommt. Fing damals an mit dem Navi. Da fahren Leute stumpf in Einbahnstraßen, falschrum auf die Autobahn, nur weil das Navi das so vorgibt. Kopf wird ausgeschaltet.
    Genau diese Gefahr bestätigt sich auch mit dem Tesla Fahrassistenten. Natürlich steht irgendwo, dass das kein Autopilot ist. Aber ich würde meinen Arsch darauf verwetten, dass die Wahrnehmung bzgl. möglicher Gefahren deutlich abnehmen wird. Man fühlt sich einfach sicherer und "verlangt" indirekt, dass man gewarnt wird.
    Genau so sehe ich das mit irgendwelche Handy Systemen im Auto. Lenkt genau so ab und führt am Ende dazu dass man denkt das Smartphone "sicher" im Auto bedienen zu können.

    Wenn die mich auf dem Motorrad anhalten, kriege ich schon immer eine Standpauke weil ich einen Knopf im Ohr habe und Musik höre. Sicherlich nicht gut, aber solche Systeme im Auto sind dann wieder ok?

    Man sollte sich mMn. einfach ganz auf das Autofahren konzentrieren. Wer es nicht schafft, mal für 30 Minuten, 2 Stunden das Handy beiseite zu legen, sollte sich über Alternativen erkundigen.

    Tut mir Leid wenn der Titel etwas reißerisch war :-D Für mich sind diese Systeme,egal wie sie eingebettet werden, einfach eine unnötige Ablenkung.

    IMHO

  6. Re: Dann kann man auch einfach Smartphones wieder erlauben

    Autor: pleq 30.01.18 - 14:00

    Metalyzed schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pleq schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe einfach nicht, wie man das Smartphone zum Einen verbietet
    > und
    > > zum Anderen dafür sorgt, dass das gesamte Smartphone im Auto "Radio"
    > > funktioniert.
    >
    > Ich war in den letzten zwei Wochen ungewöhnlich viel auf unseren Autobahnen
    > und Bundesstraßen unterwegs (sonst nutze ich fast ausschließlich FlixBus,
    > Locomore und Öffis) und war regelrecht geschockt.
    >
    > Ich habe regelmäßig Leute überholt, die mit 80-100 Km/h auf der rechten
    > Spur gefahren sind und quasi permanent auf ihren Bildschirm gestarrt und
    > offenbar nachrichten eingetippt haben. Ich fordere höhere Strafen und die
    > konsequente Verfolgung solcher Gefährder!

    Word, ist echt schlimm geworden. Gebe ich dir Recht.
    Aber ist es dann besser, jemanden mit 250 im Rückspiegel zu sehen, der gerade noch dabei ist nebenbei eine Business Email "einzureden" und versucht seine Spotify Playlist zu ändern? Hm ... ich kann es mir ehrlich gesagt nicht wirklich vorstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, München, Rostock
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  3. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  4. Universität Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Anker SOundbuds für 21,99€, Bluetooth-Lautsprecher ab 29,99€, 2.1-Soundbar für 189...
  3. (aktuell u. a. DXRacer King Gaming-Chair für 299,00€, DXRacer Racing Gaming-Chair für 249...
  4. 119€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Peripheriegeräte: Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
    Peripheriegeräte
    Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten

    Ohne große Ankündigung bietet Microsoft zwei neue Tastaturen an: eine Flachtastatur mit Bluetooth-Modul und eine ergonomisch geformte Variante. Ungewöhnlich sind die Office-365-spezifischen Makrotasten. Außerdem kosten beide Geräte halb so viel wie die Surface-Vorgänger.

  2. Nubia Z20: Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro
    Nubia Z20
    Neues Top-Smartphone mit zwei Displays kostet 550 Euro

    Der chinesische Hersteller Nubia bringt sein zweites Multi-Display-Smartphone auch nach Europa: Für 550 Euro bekommen Käufer das Z20 mit Qualcomms aktuell schnellstem Chip, einer Dreifachkamera und je einem Bildschirm auf Vorder- und Rückseite.

  3. Programmiersprache: Perl 6 soll umbenannt werden
    Programmiersprache
    Perl 6 soll umbenannt werden

    Die Programmiersprache Perl 6 könnte schon bald offiziell unter dem Namen Raku weiterentwickelt werden. Dem hat Perl-Gründer Larry Wall bereits zugestimmt. Der neue Name stammt von Wall selbst.


  1. 10:14

  2. 10:00

  3. 09:58

  4. 09:00

  5. 08:21

  6. 15:37

  7. 15:15

  8. 12:56