1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kaiyun Pickman: Elektro…

Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: dummzeuch 30.01.19 - 09:33

    ... aber ich bin mir sicher, dass das gleich zerredet wird.

  2. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: richtchri 30.01.19 - 09:40

    Der letzte Großeinkauf ist zwar schon etwas länger her (ca. 500kg Barilla Nudeln bei Metro), aber mal ernsthaft: Wie kommst du auf deine Zielgruppe?

    In der Regel gibt es in großen Städten ÖPNV mit 5< Minuten Taktung?

  3. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: einglaskakao 30.01.19 - 09:45

    Öhm, in der Großstadt?
    Und wie lade ich mein Fahrzeug dort auf?

    In ländlicheren Gegenden lebe ich in einem Einfamilienhaus und habe meine eigene Steckdose an meinem eigenen Parkplatz, aber in der Großstadt mit Wohnung im dritten Stock?

  4. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: DeathMD 30.01.19 - 09:51

    Flaschenzug, der passt sicher durchs Fenster.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: bofhl 30.01.19 - 10:03

    Ich nehme mal an, dass das Fahrzeug nicht für Private gedacht ist - sondern für Firmen wie Lieferdienste, Installateure, usw.

  6. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: Herr Unterfahren 30.01.19 - 10:04

    Für direkt in der Stadt Wohnende vielleicht nicht.
    Aber jeder mit Reihenhaus etwas weiter draußen oder im Vorort gehört zur Zielgruppe.

    Das Ding ist sicher auch als Zweitwagen gut geeignet. Die Kids haben sicher viel Spaß dabei, hinten auf der Ladefläche mitzufahren. Möglicherweise läßt das sogar die Verkehrsbehörde zu, immerhin kann das Ding eh nur ungefährliche 45km/h fahren?

    In Zukunft wird man wohl Stadtbwohner schon am Auto erkennen können. Größstädter haben entweder gar keins oder einen günstigen Kurzstreckenuntersatz. Während diejenigen, die JWD wohnen weiterhin ein Auto zum zehfachen Preis brauchen, damit sie zur Arbeit und wieder heim kommen können.

  7. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: TrollNo1 30.01.19 - 10:05

    Ungefährliche 45 km/h? Schon mal bei 45 km/h aus dem Auto ausgestiegen?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  8. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: M.P. 30.01.19 - 10:07

    So Dinger, an denen bei Schiffen die Rettungsboote aufgehängt sind.
    Kann man morgens direkt vom Balkon ins Auto einsteigen, und sich per Fernbedienung zur Straße "abseilen" lassen.

    Abends ruft man den Flaschenzug wieder herunter, klinkt die Karre ein, und lässt sich heraufziehen.

    Über die beiden Stahlseile fließt dann direkt der Ladestrom ;-)


    Könnte nur Ärger geben, wenn man beim Aufsetzen auf der Straße Personen- oder Flurschaden verursacht....

  9. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: M.P. 30.01.19 - 10:10

    Nein, aber beim Skifahren aus der Bindung gestiegen.

    Man sollte sich nicht direkt nach dem Durchfahren der Geschwindigkeitsmessstrecke zum Display umdrehen ...

    Hat wehgetan ...

  10. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: kayozz 30.01.19 - 10:11

    einglaskakao schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhm, in der Großstadt?
    > Und wie lade ich mein Fahrzeug dort auf?
    >
    > In ländlicheren Gegenden lebe ich in einem Einfamilienhaus und habe meine
    > eigene Steckdose an meinem eigenen Parkplatz, aber in der Großstadt mit
    > Wohnung im dritten Stock?

    Henne / Ei Problem.

    * Wenn es mehr Elektroautos gibt, werden die Wohnungen mit festem Parkplatz oder Garagenstellplatz mit Anschluss beliebter und teurer zu vermieten.
    * Wenn der Bedarf steigt, wird es mehr öffentliche Ladestationen geben, dazu noch die in Zukunt schnellere Ladezeit.

    Ich hatte fast mal einen Honda Civic gekauft. Alter 12 Jahre, Laufleistung 10.000KM (Rentnerauto)
    Mein Mechaniker hat mir davon abgeraten, weil solche Fahrzeuge i.d.R. zum Bäcker, zum Supermarkt, zum Arzt bewegt werden und 3 1km Touren am Tag Gift für den Motor und das Getriebe sind.

    Aber für so ein Nutzungsverhalten ist so eine Kiste doch ein Traum. Fährt ja nicht jeder zwei mal im Jahr an die Costa Brava.

  11. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: happymeal 30.01.19 - 10:24

    Mein Cousin könnte damit seinen MULE ersetzen. Aber ob E-Mobilität im ländlichen Amerika so gut ankommt?

  12. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: dergnu 30.01.19 - 10:26

    einglaskakao schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Öhm, in der Großstadt?
    > Und wie lade ich mein Fahrzeug dort auf?

    In der eigenen Garage natürlich. Die hat nämlich jeder, wie ich in zahllosen Diskussionen über E-Autos gelernt habe.

  13. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: dergnu 30.01.19 - 10:29

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ,> Das Ding ist sicher auch als Zweitwagen gut geeignet. Die Kids haben sicher
    > viel Spaß dabei, hinten auf der Ladefläche mitzufahren. Möglicherweise läßt
    > das sogar die Verkehrsbehörde zu, immerhin kann das Ding eh nur
    > ungefährliche 45km/h fahren?

    Das Ding braucht keine Mensch, der nicht häufiger mal große schwere sperrige Lasten transportieren muss.

    Aber der Witz mit den Kids auf der Ladefläche ist wirklich ulkig.

  14. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: quineloe 30.01.19 - 10:38

    Ja, ein Auto für Singles. Hat auch den großen Vorteil, dass sie dann single bleiben ;)

    SCNR - ein Kampfradler

  15. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: eechauch 30.01.19 - 10:39

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einglaskakao schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Öhm, in der Großstadt?
    > > Und wie lade ich mein Fahrzeug dort auf?
    > >
    > > In ländlicheren Gegenden lebe ich in einem Einfamilienhaus und habe
    > meine
    > > eigene Steckdose an meinem eigenen Parkplatz, aber in der Großstadt mit
    > > Wohnung im dritten Stock?
    >
    > Henne / Ei Problem.
    >
    > * Wenn es mehr Elektroautos gibt, werden die Wohnungen mit festem Parkplatz
    > oder Garagenstellplatz mit Anschluss beliebter und teurer zu vermieten.

    Der Käufer ist doch in diesem Beispiel der Mieter. Warum sollte ich mir ein Auto kaufen, in der Hoffnung (?), dass die Wohnung mit Stellplatz, die ich ja nicht habe, teurer wird?

  16. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: jo-1 30.01.19 - 10:45

    richtchri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der letzte Großeinkauf ist zwar schon etwas länger her (ca. 500kg Barilla
    > Nudeln bei Metro), aber mal ernsthaft: Wie kommst du auf deine Zielgruppe?
    >
    > In der Regel gibt es in großen Städten ÖPNV mit 5< Minuten Taktung?

    Jep - war auch mien erster Gedanke ;-)

    Ich hab weniger als 3 Minuten Gehweg zum nächsten Wochenmarkt mit frischen saisonalen Lebensmitteln aus ökologischem Anbau aus der Gegend - warum sollte ich mir zusätzlich eine E-mobil schaffen um damit extra Ressourcen zu verbrauchen wenn ich zu Fuss schneller und effizienter unterwegs bin?

    Die Grossbestellung Wein liefert der Winzer frei Haus und die 'al bronzo' Nudeln kommen direkt aus Italien einmal im Jahr - ebenfalls als Grossbestellung - kost die Hälfte vom Preis im Supermarkt um die Ecke und das Geld geht direkt an den Hersteller. Alles Andre mach ich zu Fuss in der Stadt und/oder mit ÖPNV - den Firmenwagen brauch ich fast ausschliesslich für die Langstrecken Geschäftsfahrten - das sind so gut wie immer >> 250 km - meist 400 ..500 km am Stück - zuweilen auch > 700 km - das würde ich sehr ungerne mit 45 km/h in so einem klapprigen Gefährt machen :-)

  17. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: DeathMD 30.01.19 - 10:47

    Ich glaube kaum, dass es wirklich für Privatpersonen konzipiert wurde. IMHO ist das Ding das perfekte Gefährt für die Stadtreinigung und die Grünflächenpfleger.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  18. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: Nullmodem 30.01.19 - 11:07

    kayozz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einglaskakao schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Öhm, in der Großstadt?
    > > Und wie lade ich mein Fahrzeug dort auf?
    > >
    > > In ländlicheren Gegenden lebe ich in einem Einfamilienhaus und habe
    > meine
    > > eigene Steckdose an meinem eigenen Parkplatz, aber in der Großstadt mit
    > > Wohnung im dritten Stock?
    >
    > Henne / Ei Problem.
    >
    > * Wenn es mehr Elektroautos gibt, werden die Wohnungen mit festem Parkplatz
    > oder Garagenstellplatz mit Anschluss beliebter und teurer zu vermieten.

    Sozusagen eine Win-Win Situation. Man kauft sich in der Stadt, wo man eigentlich ohne Auto zurechtkommt und in der es sowieso keine Parkplätze gibt, ein E-Auto, und dann werden die Mieten teurer.
    Super Plan. :-)

    nm

  19. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: ChMu 30.01.19 - 11:10

    dergnu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einglaskakao schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Öhm, in der Großstadt?
    > > Und wie lade ich mein Fahrzeug dort auf?
    >
    > In der eigenen Garage natürlich. Die hat nämlich jeder, wie ich in
    > zahllosen Diskussionen über E-Autos gelernt habe.

    Eine eigene Garage hat sicher nicht jeder, aber wohl jeder der ein e-Auto kaufen geht. Du kaufst doch nicht erst das Auto und suchst dann eine lade Moeglichkeit? Bei Verbrennern doch das selbe? Gehst Du hin und kaufst ein Erdgas Auto, H2 Auto oder sonstwas, wenn die naechste Tanke 200km westlich liegt? Nein, du machst dir darueber vorher Gedanken.

  20. Re: Das wäre ein Auto für Singles und kinderlose Paare, die in der Stadt wohnen

    Autor: M.P. 30.01.19 - 11:15

    Wieso die Dienstreisen nicht auch mit der Bahn?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Bundesrechnungshof, Bonn
  3. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

  1. Inexio: Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen
    Inexio
    Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen

    Das neue Gemeinschaftsunternehmen von Deutsche Glasfaser und Inexio braucht viel mehr Personal und will massenhaft Haushalte anschließen. 600.000 bis 700.000 Haushalte pro Jahr sollen FTTH bekommen.

  2. Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
    Dreams im Test
    Bastelwastel im Traumiversum

    Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.

  3. Unix: NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server
    Unix
    NetBSD 9.0 unterstützt ARMv8 und ARM-Server

    Mit der neuen Version 9.0 von NetBSD haben die Entwickler des freien Betriebssystems den Hardware-Support nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Dazu gehören unter anderem die Unterstützung für ARM-Server und viele SoC aus Bastelplatinen. Das Team integriert zudem viele Sicherheitsfunktionen.


  1. 14:35

  2. 14:20

  3. 13:05

  4. 12:23

  5. 12:02

  6. 11:32

  7. 11:15

  8. 11:00