1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Karbon-Keramik: Tesla…

700 PS nicht im Griff, aber 1020 PS...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 700 PS nicht im Griff, aber 1020 PS...

    Autor: Blanc 27.11.21 - 23:55

    Bei meinem P85D, Jg. Juli 2015, haben sie bereits 2 mal die Antriebswellen gewechselt, beim 2. mal seien es neukonstruierte und optimierte Teile gewesen.
    Jedesmal ein Riesentheater, weil sie die Geräusche (nur beim Kaltstart, mit ziemlich Power) nicht reproduzieren konnten und ihnen ein dutzend eindeutige Video-Tonaufnahmen nicht reichten.
    Gaben sich aber Mühe, besonders auch im Umgang mit der miserablen US Tesla Company, von welcher sie wie Kindergärtner behandelt werden (bürokratischer geht gar nicht mehr, da sollte der Missionar mal was ändern, statt über die deutsche Bürokratie herziehen!).
    Schlussendlich mussten sie Fotos von einer andern Welle, mit sichtbarem Defekt hinschicken, für das göttliche O.K. aus den USA.

    Nun gut, die Antriebswellen rattern weiterhin fröhlich beim Kaltstart (übrigens auch bei einem P90D Ersatzfahrzeug und auch beim P90D des Rangers).
    ****************************************
    Und die wollen 1020 PS gerechte Technik fertigen, oder beim Roadster2 evtl. noch etwas dazu???
    ****************************************

    Rennstreckentauglich auch: obwohl mind. alle halbe Jahre ein Tesla-Techniker am Auto war, stellten sie beim letzten Termin (vor der ersten Fahrzeugprüfung, hierzulande als TÜV bekannt) fest, das Auto sei gar nicht mehr betriebsfähig und wechselten für CHF 4000 Gelenke von Lenkung und was weiss sich (aber ohne Antriebswelle, die kostete beide Male auch knapp 2000), Anschlussversicherung sei gedankt....

    Seit dem Batteriebetrug (Ladegeschwindigkeit ca. halbiert) fahre ich nur noch selten in DE, bemerkte aber selbst als technischer Laie, dass ab Tempo 170 mit der "Spurtreue" etwas nicht mehr stimmte. Fahre ansonstens übrigens meistens max. 150 in DE, seit dem Batteriebetrug eher 130, wie hierzulande, um auf den Raststätten nicht übernachten zu müssen.
    Auch sonst fahre ich nur selten mit voller Power.

    Selbst wenn sie das 1020 PS Auto technisch ausreichend konstruieren könnten, mit dem jetzigen Servicesystem und Technikern wird das abseits des Entwicklungsteams nie hinhauen.
    Die Tesla Techniker reparieren in Modulen und alles nach genauen Anweisungen und Vorgaben.
    Wenn einer doch ein Vollblutmechaniker ist, wird er vom System ausgebremst.

    Mein Schiebedach haben sie nach einer Undichtigkeit kaputt "repariert" - tropfte zwar nicht mehr, aber über 160 brutalster Flatterlärm, wie neben einem Baukompressor.
    3 x "repariert", zweimal auch über Nacht, aber immer schlimmer.
    Der Carrosserist versucht eine Notlösung, klemmt in 5 Minuten gratis einen Schlauch rein, und der schöne Wagen kann auch wieder (zwar selten) über 150 gefahren werden.
    5 Minuten praktischer Verstand, gegen stundenlanges Vorgaben-Modultechnik-Unvermögen,

    1000 PS Autos brauchen aber keine Modultechniker, sondern Vollblutmechaniker...
    Wie bspw. der AT-Zimmermann auf Youtube.
    Besonders interessant, wenn der zeigt, wie Tesla Teile verkehrt herum einbaut, etc.
    Da kann einem schon mal mulmig werden bei Tempo 250, selber brachte ich es bis anhin immerhin erst auf 245 :( .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer Klinische Applikationen (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. Research Associate (m/f/d) for Digital Design for Reliable Systems
    IHP GmbH - Institut für innovative Mikroelektronik, Frankfurt an der Oder
  3. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
  4. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de