1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kartendienst: Microsoft und Amazon…

Here ungenau

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Here ungenau

    Autor: hellfr4g 30.08.16 - 10:20

    Bin jetzt seit drei wochen und 3500km in portugal und spanien unterwegs mit den heruntergeladenen offlinekarten von here... Wenn man wirklich here zur autonomen navigation verwenden will haben sie noch viel arbeit vor sich... Geschwindigkeitesbegrenzungen stimmen nicht, etliche strassen und kreisverkehre sind nicht eingezeichnet, reine Fußgängerzonen werden als Routen vorgeschlagen obwohl sie garnicht befahrbar sind und einbahnstrassen werden gerne mal in die falsche richtung abgefahren

    Am ende landet man wieder um fluss, weil die fährverbindung als brücke zählt ;)

    P.s. Bodenwellen sollten auch in den karten auftauchen sonst kann man den unterboden und fahrwerk gleich kicken



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.16 10:30 durch hellfr4g.

  2. Re: Here ungenau

    Autor: Frechdach5 30.08.16 - 10:45

    Also Ich war gerad erst 2 Wochen mit meiner Freundin in Irland unterwegs und hab ebenfalls die offline Karten von HERE genutzt - Kann mich dem Bild das du hier zeichnest aber so gar nicht anschließen.
    Geschwindigkeitsbegrenzungen waren korrekt und Routen (was da nicht unbedingt selbstverständlich ist bei dem was die hin und wieder als Straßen bezeichnen) gut aufzufinden. Bis auf die Tatsache, dass ein paar der Lonely Planet "Geheimtipps" nicht eingezeichnet waren - was ja bei solchen Tipps irgendwie impliziert ist - war ich täglich froh diese Karten zu haben.

  3. Re: Here ungenau

    Autor: Kleba 30.08.16 - 10:56

    Frechdach5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Ich war gerad erst 2 Wochen mit meiner Freundin in Irland unterwegs
    > und hab ebenfalls die offline Karten von HERE genutzt - Kann mich dem Bild
    > das du hier zeichnest aber so gar nicht anschließen.

    Dann hoffe ich mal, dass es ein schöner Urlaub war :-)

    Ich hab auch schon gute Erfahrungen mit den Offline-Karten von HERE gemacht. Das ist vermutlich aber einfach - wie so oft - regionsabhängig wie gut das Material ist.

  4. Re: Here ungenau

    Autor: grunzi 30.08.16 - 11:03

    Ich war drei Wochen in den USA unterwegs und habe mit Here ebenfalls nur gute Erfahrungen gemacht.

    Im Gegenteil habe ich mich nur ein einziges mal auf Google Maps (WLAN im Hotel) verlassen, da ich dort angeblich eine Stunde kürzer unterwegs gewesen wäre:
    Im Ergebnis wurde aus der Straße mitten im Navajo-Gebiet leider plötzlich ein Sandweg.

  5. Re: Here ungenau

    Autor: hellfr4g 30.08.16 - 11:03

    Im großen und ganzen stimmen die auch, bin jedenalls immer ans ziel gekommen (bis auf den weg zu ner farm bei nem kumpel, die schotterpisten haben gänzlich gefehlt, aber hatte offlinekarten von google für den bereich)
    Problem ist nur, dass ein kleiner fehler reicht und der autopilot rauscht in die mittelinsel beim kreisverkehr, den stahlpfeiler der fussgängerzone oder als geisterfahrer in die einbahnstrasse.
    Wenn der fahrer mitdenkt kommt man gut mit klar, aber mit nem autonomen fahrzeug würd ich mich beim derzeitigen stand nicht drauf verlassen



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.16 11:07 durch hellfr4g.

  6. Re: Here ungenau

    Autor: Wezza 30.08.16 - 11:21

    Auch ein autonomes Fahrzeug verlässt sich nicht nur auf die Karten. Aber man braucht sie zweifelsohne zur Navigation. Das autonome Fahrzeug soll ebenfalls Schilder, Hindernisse und andere Faktoren erkennen. Es geht um die Fusion aller Daten und der daraus zu treffenden Entscheidung.

  7. Re: Here ungenau

    Autor: PiranhA 30.08.16 - 11:31

    hellfr4g schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man wirklich here zur
    > autonomen navigation verwenden will haben sie noch viel arbeit vor sich...

    Die bereits öffentlichen Karten werden dafür ja nicht verwendet. Dafür muss man die Gegenden erstmal mit einem Laser scannen. Das dauert sicherlich, bis da weltweit hochauflösende Karten verfügbar sind. In Zukunft werden die Autos von BMW, Daimler und Audi sicherlich auch selbst scannen und die Ergebnisse dann an Here liefern, um die Karten zu aktualisieren (oder wenigstens die Info zu liefern, dass die Daten dort veraltet sind).

    Siehe: [www.golem.de]

  8. Re: Here ungenau

    Autor: Maturion 30.08.16 - 11:58

    Frechdach5 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Ich war gerad erst 2 Wochen mit meiner Freundin in Irland unterwegs
    > und hab ebenfalls die offline Karten von HERE genutzt - Kann mich dem Bild
    > das du hier zeichnest aber so gar nicht anschließen.
    > Geschwindigkeitsbegrenzungen waren korrekt und Routen (was da nicht
    > unbedingt selbstverständlich ist bei dem was die hin und wieder als Straßen
    > bezeichnen) gut aufzufinden. Bis auf die Tatsache, dass ein paar der Lonely
    > Planet "Geheimtipps" nicht eingezeichnet waren - was ja bei solchen Tipps
    > irgendwie impliziert ist - war ich täglich froh diese Karten zu haben.

    Ich glaube das hängt alles von der Region ab, in der du dich befindest - wie auch bei anderen Diensten schwankt die Kartenqualität von Land zu Land. Ich war letzten Sommer in Moldawien, da war HERE katastrophal schlecht und nicht mehr benutzbar. Google Maps war etwas besser, aber wirklich gut war dort nur OpenStreetMap. In Deutschland finde ich HERE absolut zuverlässig und gut.

  9. Re: Here ungenau

    Autor: Wurstbrot 30.08.16 - 13:32

    Ich hab andere Erfahrungen in Deutschland, Niederlande und Schweden gemacht.
    Gerade in Schweden ist mir Here sehr positiv aufgefallen, da wirklich jede Schotterpiste mit korrekter Geschwindigkeitsangabe eingetragen war, zu >90% auch mit Straßennamen.

    Derzeit nutze ich Here standardmäßig auf dem Smartphone als Navi im Auto und bin bislang immer gut und richtig zum Ziel geführt worden. Bei Navigon, was ich vorher genutzt habe, musste ich mehr mitdenken als mittlerweile bei Here.
    Lediglich die Ansagen bei komplexeren Autobahnkreuzen könnten etwas besser sein. Wenn da ein Fahranfänger nur auf die Ansage hört ohne mal auf das Gerät zu gucken, dann fährt der evtl. 2-3 mal durch das Kreuz. :)

  10. Re: Here ungenau

    Autor: Kristian.Kuhn 30.08.16 - 20:33

    Ich habe vor einiger Zeit (bestimmt schon 2 Jahre) Here als Kartendienst installiert. Am Anfang war ich auch sehr zufrieden, aber wenn ich im Auto unterwegs bin stört mich eins doch gewaltig, die Sprachansagen sind mit der Zeit nicht besser geworden. Wenn ich Abbiegen soll sagt das Gerät einfach, dass ich rechts abbiegen soll. Oder aber erst rechts und dann links halten, ...
    Also relativ unpräzise.
    Google hat im Vergleich dazu sehr gute Ansagen. Google sagt: Bitte in 500 Metern die Ausfahrt 26 nehmen und der Beschilderung in Richtung Ort A und Ort B auf der Bundesstraße 8 folgen. Das hilft einem enorm, wenn die Außenwelt mit der Karte verknüpft wird und nicht nur gesagt bekommt in 100 m Rechts ... in 50 m links,...
    Weiterhin versucht Google auch die Straßennamen auszusprechen (was teilweise echt lustig klingt). Aber man hat einfach ein gutes Gefühl.

    Ich würde aber eigentlich lieber Here oder noch lieber eigentlich OpenStreetMap nutzen. Aber beim Autofahren ist die Ansage für mich einfach zu wichtig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de