1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine E-Fuels: VW fordert von…

Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: FerdiGro 22.10.20 - 08:37

    Vielleicht auch die letzten 5.

    Ist ja auch 5 vor 12 für viele Hersteller..

  2. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: motiongroup 22.10.20 - 08:50

    vor allem deswegen da sie mit dem ID3 einen Schnitzer nach dem anderen einfahren..

  3. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: Wlad 22.10.20 - 09:57

    FerdiGro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht auch die letzten 5.
    >
    > Ist ja auch 5 vor 12 für viele Hersteller..

    Ja, natürlich. 5 vor 12, ist klar. Tesla hat ja ganze 397 Mio. mit Ablassscheinen verdient, mit Autos wie viel? Genau, nichts.
    Da hat wohl eher einer verstanden, dass man mit den ganzen E-Flotte Geld zum Fenster rausgeworfen haben könnte und will Investitionssicherheiten von der Regierung.

  4. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: hansblafoo 22.10.20 - 10:30

    motiongroup schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vor allem deswegen da sie mit dem ID3 einen Schnitzer nach dem anderen
    > einfahren..

    Warum ein Schnitzer nach dem anderen? In Norwegen verkauft sich der ID.3 wie "geschnitten Brot". Also irgendetwas scheinen sie da richtig zu machen ;-)

  5. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: tovi 22.10.20 - 11:03

    An BEV geht kein Weg vorbei.

    E-Fuels und H2 haben keine Chance.
    Viel teurer und ineffizienter.

    Aber BMW, Daimler usw. wollen Ihre Entwicklungsabteilungen finanziert haben.

  6. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: mars96 22.10.20 - 11:42

    hansblafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motiongroup schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > vor allem deswegen da sie mit dem ID3 einen Schnitzer nach dem anderen
    > > einfahren..
    >
    > Warum ein Schnitzer nach dem anderen? In Norwegen verkauft sich der ID.3
    > wie "geschnitten Brot". Also irgendetwas scheinen sie da richtig zu machen
    > ;-)


    Bevor ich OT gehe...
    Grundsätzlich ist es "unternehmerisches Risiko" was Volkswagen da versucht auf den Gesetzgeber abzuwälzen. Sorry, das geht überhaupt nicht. Erst verpennen alle deutschen Hersteller die E-Mobilität und dann beim Staat eine Absicherung verlangen? Geht's noch?

    Auch wenn es hier immer noch von vielen verteufelt wird, auch Wasserstoff hat seine Berechtigung (trotz nicht grünem Strom...ändert sich über die Zeit und auch der Gesetzgeber kann hier "positiv" mitwirken ich sag nur EEG Umlage).
    Je größer und schwerer das Fahrzeug wird, desto eher ist Wasserstoff eine Alternative.
    Sprich auch "große" PKW dürfen gerne mit Wasserstoff unterwegs sein.
    Auch die Argumentation in einem der anderen Threads hier das man an einer Wasserstofftankstelle nach jedem Fahrzeug 15 Min warten muss ist völliger Blödsinn. Das ist bei einigen Säulen der Fall (meine aber das es dann nicht bei jedem Tanksvorgang so ist) und am Ende ist es eine technische Frage, wie das Pump/Kühlsystemsystem arbeitet...sprich ist technisch anpassbar und hängt auch mit dem Aufstellort zusammen (wieviel "Platz" hat man am Aufstellort).

    Dann der OT Teil...zum ID3
    Die Kiste hat aber auch diverse Macken (überwiegend wohl Software). Das ist bei anderen "neuen" Fahrzeugen ähnlich.

    Mein Polestar 2 hat auch ein paar Macken wobei ich selber von der leeren 12V Batterie (ist wohl das größte Problem) bisher verschont wurde. Derzeit warte noch auf den Termin zum Rückruf wegen des Software-Updates (OTA noch nicht fertig - Analogie zum ID.3 feststellbar) und ein Teil der versprochenen Funktionen lässt auch noch auf sich warten (gibt es jemanden der erstmals vollelektische PKW verkauft bei dem das nicht der Fall ist?...eher nicht).
    Polestar (unterstützt von Volvo) lässt darüber hinaus aktuell aber auch kein Fettnäpfchen aus.

    Insgesamt bin ich mir dem Wagen und der Verarbeitung sehr zufrieden.
    Das drumherum ist im Augenblick noch das große Problem (ganz weit vorne ist die schlechte Kommunikation und die fehlenden Informationen beim Ablauf von der Bestellung über Zahlungseingang bis zur Rechnung; insbesondere die letzten beiden Themen schlagen hohe Wellen...das Rechnungsthema sollte nun aber gelöst sein.)
    Aktuelles Beispiel:
    Wieso bekomme ich vom Zulassungsdienstleister eine Aufforderung meine Fahrzeugunterlagen (Fahrzeugbrief und Schein) noch mal zurückzusenden und wieso meldet sich nicht zunächst der Verursacher des Problems (in diesem Fall Volvo (als Mutterkonzern von Polestar)).
    Der Fahrzeugbrief ist die "heilige Kuh", den schicke ich nicht mal eben so jemandem zu...gut, es wurde dann einmal aufgeklärt was genau falsch ist, wer es verbockt hat (Volvo) etc., aber wieso nicht gleich "richtig" aufklären?
    Das schürt den Unmut weiter, insbesondere weil sich diverse Fahrzeuge teils seit Tagen (mache sogar > 1 Woche) in der Werkstatt befinden, weil es auch bei der Teileversorgung aktuell Engpässe gibt.

  7. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: hansblafoo 22.10.20 - 12:33

    mars96 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hansblafoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > motiongroup schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > vor allem deswegen da sie mit dem ID3 einen Schnitzer nach dem anderen
    > > > einfahren..
    > >
    > > Warum ein Schnitzer nach dem anderen? In Norwegen verkauft sich der ID.3
    > > wie "geschnitten Brot". Also irgendetwas scheinen sie da richtig zu
    > machen
    > > ;-)
    >
    > Bevor ich OT gehe...
    > Grundsätzlich ist es "unternehmerisches Risiko" was Volkswagen da versucht
    > auf den Gesetzgeber abzuwälzen. Sorry, das geht überhaupt nicht. Erst
    > verpennen alle deutschen Hersteller die E-Mobilität und dann beim Staat
    > eine Absicherung verlangen? Geht's noch?
    >

    Ich glaube du verwechselst da was. Volkswagen stellt sich aktiv gegen den eigenen Branchenverband, der vom Gesetzgeber eine Förderung anderer Antriebsarten fordert. Nicht Volkswagen fordert finanzielle Zugeständnisse vom Gesetzgeber sondern die anderen Hersteller, die nicht in die Pötte kommen. Ich kann Volkswagen da schon verstehen: erst zwingt der Gesetzgeber durch scharfe CO2-Vorgaben Volkswagen, massiv den Flottenverbrauch zu drücken, was stand jetzt nur mit E-Autos geht. Und nach diesem Kraftakt soll der Gesetzgeber dann auf Wunsch der "Schlafmützen" wieder Wege finden, damit die Alteingesessenen weiter ihr Geschäft betreiben können während derjenige, der vorangeht und versucht was zu bewegen, auf einmal der Dumme ist?

  8. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: gadthrawn 22.10.20 - 12:36

    FerdiGro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht auch die letzten 5.
    >
    > Ist ja auch 5 vor 12 für viele Hersteller..


    Wenn sie die studiert haben, sehen sie dass der CO2 Handel den Hauptgewinn macht - > wird in Zukuft wegfallen, falls mehr so etwas anbieten.

  9. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: FerdiGro 22.10.20 - 12:38

    Wenn sie BWL studiert haben und etwas zum Thema steuern wissen wüssten sie das selbst ohne ein (kleiner) Gewinn in der Bilanz stehen würde.

    Tipp: bei heise hat jemand gerechnet ;)

  10. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: svlewe 22.10.20 - 14:57

    relatiert:
    https://twitter.com/garyblack00/status/1319258804865949699?s=20

  11. Re: Da hat wohl jemand die Quartalszahlen von Tesla studiert

    Autor: FerdiGro 22.10.20 - 15:18

    svlewe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > relatiert:
    > twitter.com


    Danke. Hoffentlich versteht er das ^^

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Test Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. Automation Engineer (m/w/d)
    Packsize GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Beraterinnen / Berater (w/m/d) für den Bereich "Informationssicherheitsbera- tung für den ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston NV2 1 TB (PS5-kompatibel) für 69€ + 3,99€ Versand statt 79,48€ im Vergleich)
  2. (u. a. Myth of Empires für 14,57€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 5,75€)
  3. 14,99€ inkl. Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. SilentiumPC Navis F240 ARGB 240 für 79,90€ + 6,99€ Versand und Cooler Master SK620 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de