1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine Parkfläche: Blockiergebühr an…

Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: flasherle 24.09.20 - 08:56

    Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität, wenn man dann mitten in der arbeit, erst mal wieder zurück laufen muss, seine karre abstecken und wieder zum schaffen.
    unglaublich...

  2. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: zoeck 24.09.20 - 08:57

    Gebühren erhöhen hat doch schon immer geklappt wenn man was durchsetzen wollte ;)

  3. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: Oktavian 24.09.20 - 08:59

    > Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität, wenn man dann mitten in
    > der arbeit, erst mal wieder zurück laufen muss, seine karre abstecken und
    > wieder zum schaffen.
    > unglaublich...

    Als Laternenparker klasse. Man kommt um 22 Uhr nach Hause, findet einen begehrten Platz mit Ladesäule und draf sich dann den Wecker auf 1:30 stellen, um den Wagen nachts umzuparken (und natürlich auf die Suche gehen nach einem neuen Parkplatz).

  4. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: Raphael_ 24.09.20 - 09:01

    Andersherum würdest du die E-Mobilität zum Scheitern verurteilt sehen, weil die Ladesäulen ständig von Nicht-Ladern zugeparkt sind.

  5. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: The$kull 24.09.20 - 09:02

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität, wenn man dann mitten in
    > der arbeit, erst mal wieder zurück laufen muss, seine karre abstecken und
    > wieder zum schaffen.
    > unglaublich...

    Das ist ja schließlich eine Ladesäule und kein Dauerparkplatz!
    Wenn ma nach vier Stunden das Auto weg stellt, kann die weiteren vier Stunden noch jemand anderes Laden und EnBW natürlich auch Strom verkaufen.

    Hier in Bremen ist die Ladedauer laut Beschilderung auf 3 Stunden begrenzt, nur nachts darf man dort länger stehen.

  6. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: vulkman 24.09.20 - 09:12

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität, wenn man dann mitten in
    > der arbeit, erst mal wieder zurück laufen muss, seine karre abstecken und
    > wieder zum schaffen.
    > unglaublich...

    So mach ich das zumindest. Ist ja alles gut planbar, ich mach in der Mittagspause einfach einmal die Woche nen kurzen Spaziergang zur Ladesäule und gut is.

  7. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: Herr_Be 24.09.20 - 09:20

    Wo ist dann der Unterschied zwischen einem voll gedadenen E-Auto, dass an der Ladesäule steht und einem Diesel?

    Ladesäulen sind keine Parkplätze.
    Das sollte klar sein.

    Sonst wird das natürlich nichts mit der E-Mobilität.

  8. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: Dino13 24.09.20 - 09:22

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität, wenn man dann mitten in
    > der arbeit, erst mal wieder zurück laufen muss, seine karre abstecken und
    > wieder zum schaffen.
    > unglaublich...

    Musst du ja nicht. Kannst einfach die Gebühr zahlen.

  9. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: ThorstenMUC 24.09.20 - 09:28

    Solltest vielleicht mal mit deinem Arbeitgeber darüber sprechen, dass es nicht angehen kann, dass er von Mitarbeitern soviel Zeit-Flexibilität erwartet oder so abgelegen liegt, dass sie mit dem PKW kommen müssen - aber umgekehrt keine Stellplätze zur Verfügung stellt.

    Zu erwarten, dass die Mitarbeiter halb-legal im öffentlichen Raum parken kann eigentlich nicht sein. Bei uns gibt es ausreichend Parkplätze - auch einige mit Lademöglichkeit.

  10. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: flasherle 24.09.20 - 09:31

    es geht nich um stellpätze da sind genug vorhanden, es geht um die lademöglichkeit...

  11. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: McTristan 24.09.20 - 09:32

    Hier stehen eigentlich auch an fast allen Ladesäulen Schilder mit "Parken nur während des Ladevorgangs". In sofern verstehe ich die Diskussion nicht. Klar ist es für einen Außenstehenden evtl. schwer zu sehen ob das Auto lädt oder nicht. Wenn das nun durch den Tarif forciert wird, finde ich das nicht schlimm. Hatte ehrlich gesagt noch nie das Problem.
    Laternenparker gibt es hier nicht -> gibt keine Laternen und wenn dann ohne Steckdose. ;)

  12. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: ChMu 24.09.20 - 09:39

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es geht nich um stellpätze da sind genug vorhanden, es geht um die
    > lademöglichkeit...

    Und der Arbeitgeber ist nicht faehig da ein paar Steckdosen setzen zu lassen? Es gibt doch sicher eine Belaeuchtung? Wo ist das Problem?

  13. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: Mel 24.09.20 - 09:47

    McTristan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier stehen eigentlich auch an fast allen Ladesäulen Schilder mit "Parken
    > nur während des Ladevorgangs". In sofern verstehe ich die Diskussion nicht.
    > Klar ist es für einen Außenstehenden evtl. schwer zu sehen ob das Auto lädt
    > oder nicht. Wenn das nun durch den Tarif forciert wird, finde ich das nicht
    > schlimm. Hatte ehrlich gesagt noch nie das Problem.
    > Laternenparker gibt es hier nicht -> gibt keine Laternen und wenn dann ohne
    > Steckdose. ;)

    Man sieht bei den meisten Autos anhand einer LED ob geladen oder geparkt wird. Aber darum gehts eigentlich nicht. WEnn ich die Ladeleistung ordentlich runterdrehe steht das Fahrzeug 12 Stunden dort und lädt.

  14. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: flasherle 24.09.20 - 09:49

    Klar ein unternehmen mit 50 mitarbeitern, setzt mal schnell ein paar ladestationen. dafür darf dann das ganze unternehmen nen monat arbeiten, damit die gezahlt werden...

  15. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: ChMu 24.09.20 - 10:14

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar ein unternehmen mit 50 mitarbeitern, setzt mal schnell ein paar
    > ladestationen. dafür darf dann das ganze unternehmen nen monat arbeiten,
    > damit die gezahlt werden...

    Nein, da reichen bei 50 Mitarbeitern 10 Schuko Steckdosen. Die guten Wasserdichten. Wenns sich ausbreitet, kann man auch 50 Steckdosen antackern. Aber das hat noch ein paar Jahre Zeit. Immerhin stehen die Fahrzeuge da den ganzen Tag, so kann man locker 100km an jeden Verteilen. Jeden Tag. Wer weiter pendelt, hat eh andere Probleme. Mit etwas mehr Aufwand kann man auch die blauen Steckdosen wie auf dem Campingplatz setzen. Dann gibts 200km am Tag fuer jedes Auto. Jede Baustelle verbraucht mehr, da muss man nicht monatelang fuer arbeiten.

  16. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: Herr_Be 24.09.20 - 10:18

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > es geht nich um stellpätze da sind genug vorhanden, es geht um die
    > > lademöglichkeit...
    >
    > Und der Arbeitgeber ist nicht faehig da ein paar Steckdosen setzen zu
    > lassen? Es gibt doch sicher eine Belaeuchtung? Wo ist das Problem?

    Eines davon wäre der geldwerte Vorteil, der dir durch eine kostenfreie Lademöglichkeit gegeben wird.
    Ganz zu Schweigen von dem Streit um die Säule innerhalb der Belegschaft und die ungleichbehandlung geegenüber den nicht E-Autofahrern.

  17. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: mj 24.09.20 - 10:18

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > flasherle schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Klar ein unternehmen mit 50 mitarbeitern, setzt mal schnell ein paar
    > > ladestationen. dafür darf dann das ganze unternehmen nen monat arbeiten,
    > > damit die gezahlt werden...
    >
    > Nein, da reichen bei 50 Mitarbeitern 10 Schuko Steckdosen. Die guten
    > Wasserdichten. Wenns sich ausbreitet, kann man auch 50 Steckdosen
    > antackern. Aber das hat noch ein paar Jahre Zeit. Immerhin stehen die
    > Fahrzeuge da den ganzen Tag, so kann man locker 100km an jeden Verteilen.
    > Jeden Tag. Wer weiter pendelt, hat eh andere Probleme. Mit etwas mehr
    > Aufwand kann man auch die blauen Steckdosen wie auf dem Campingplatz
    > setzen. Dann gibts 200km am Tag fuer jedes Auto. Jede Baustelle verbraucht
    > mehr, da muss man nicht monatelang fuer arbeiten.


    du willst also immer erweitern ? wird am ende bestimmt billiger....nicht
    wenn man sowas in angriff nimmt dann gleich richtig, sonst fang ich in 2 jahren wieder an

  18. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: violator 24.09.20 - 10:32

    Weil ja jedes Unternehmen nen großen Parkplatz direkt vor dem Haus hat, ne?

  19. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: violator 24.09.20 - 10:34

    Bei den Ladezeiten ist das halt eine unrealistische Vorgabe, gerade wenns um Arbeitszeiten oder die Nacht geht. So muss man ja dann wirklich ständig ein Auge auf sein Auto haben. Wirkt nicht wirklich nutzungsfreundlich.

  20. Re: Aha, so wird das natürlich was mit der emobilität

    Autor: budweiser 24.09.20 - 10:48

    Eine Schuko ist quasi kostenlos und definitiv besser als garnichts. Man kann ja immerhin etwas vordenken und dickere Leitungen legen, um später einfacher hochzurüsten. Wir haben bei uns auch ein paar simple Schuko-Steckdosen und das funktioniert 1A.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Komitee für UNICEF e.V., Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach
  3. August Storck KG, Halle (Westf.)
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 158€ (Bestpreis!)
  2. mit Rabattcode "GESCHENK5"
  3. 65,95€
  4. (u. a. Seagate Game Drive PS4 2TB The Last of Us 2 Special Edition für 78,29€, Seagate Game...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da