1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kilometer-Limit: Tesla ändert Akku…

Sehr schade

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr schade

    Autor: pre3 04.02.20 - 09:58

    Damit scheidet ein Tesla dann aus.
    Von meinem Daimler-Vorkammerdiesel bin ich nämlich 500.000 gewohnt - mindestens;-)

  2. Re: Sehr schade

    Autor: Kadjus 04.02.20 - 10:04

    Wie viel war da Garantie drauf?
    Is ja jetzt nicht so, dass die Kiste sofort mit Ablauf der Garantie auseinanderfällt.

  3. Re: Sehr schade

    Autor: AllDayPiano 04.02.20 - 10:06

    Kennst Du den schon: "Ein Autokäufer kauft ein Auto wegen der Garantie" *pahahahahahahahahaha xD lol rofl*

  4. Re: Sehr schade

    Autor: My2Cents 04.02.20 - 10:16

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennst Du den schon: "Ein Autokäufer kauft ein Auto wegen der Garantie"
    > *pahahahahahahahahaha xD lol rofl*

    Jup, meinen aktuellen i20 habe ich sowohl wegen des günstigen Preises als auch aufgrund der 5 Jahre Garantie gekauft.
    8 Jahre / 240k km ist nicht schlecht, allerdings für ein Auto dieser Preisklasse auch nicht wirklich gut - vor allem wenn man bedenkt wie viel Geld man im Falle des Austausches noch einmal investieren muss, wäre dann hart am Totalschaden.
    Zum Vergleich: meine beiden billig-Fiestas haben jeweils problemlos die 300k km geschafft.

  5. Re: Sehr schade

    Autor: nils01 04.02.20 - 10:31

    Interessant, welcher Hersteller bietet denn mehr als Tesla? Hinzugefügt sei, dass wir hier von 70% der Akkuleistung _garantiert_ sprechen, Totalausfälle werden sowieso getauscht. In wie fern gibt es das in der Dimension irgendwo anders?

  6. Re: Sehr schade

    Autor: schueppi 04.02.20 - 10:50

    Das waren aber vermutlich keine EcoBoost Fiestas? Habe von einem bekannten Garagisten gesagt bekommen, dass bei den Aktuellen irgendwo bei 60'000 - 80'000km mit den ersten schlimmen Fehlern gerechnet wird. Beim neuen Corsa waren es nicht mal 50'000km mit dem kleinen hochgezüchteten Motörchen.

    Das kann ja nicht das Ziel der Automobilindustrie sein?

  7. Re: Sehr schade

    Autor: Filius 04.02.20 - 10:59

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit scheidet ein Tesla dann aus.
    > Von meinem Daimler-Vorkammerdiesel bin ich nämlich 500.000 gewohnt -
    > mindestens;-)

    LOL

    "Für alle Mercedes-Benz Pkw gilt seit dem 1. September 2005 europaweit eine zweijährige Neufahrzeug-Garantie." Naja, wenn das Hobby ist jeden Tag des Jahres deutlich über 300km herunterzuspulen könnte die Daimler-Garantie vorteilhaft sein.

  8. Re: Sehr schade

    Autor: pre3 04.02.20 - 11:36

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das waren aber vermutlich keine EcoBoost Fiestas? Habe von einem bekannten
    > Garagisten gesagt bekommen, dass bei den Aktuellen irgendwo bei 60'000 -
    > 80'000km mit den ersten schlimmen Fehlern gerechnet wird. Beim neuen Corsa
    > waren es nicht mal 50'000km mit dem kleinen hochgezüchteten Motörchen.
    >
    > Das kann ja nicht das Ziel der Automobilindustrie sein?

    Der Mechaniker meines Vertrauens meinte: Ford und Mazda-Kunden dürfen seit den Ecoboost-Motoren eine teure Ölplörre fahren, damit der Antriebsriemen, der in der Ölwanne IM!!!! Ölbad arbeitet (für den Antrieb der Ölpumpe) nicht vom Öl zerfressen wird. Vorher erledigten das eine Kette bzw. Zahnräder. Der Gummiriemen sei für den Hersteller aber billiger...

    Noch Fragen?

    Ecoboost ist der allerletzte Dreck. Er teilt sich die Spitzenplätze mit FSI/TFSI und HPI...

    Btw.: Die alten Fiesta hatten zwar standfeste Motoren, rosteten aber schneller als man gucken konnte.

  9. Re: Sehr schade

    Autor: mke2fs 04.02.20 - 12:14

    Ui Daimler gibt 500 000 und mehr Garantie, Wahnsinn…

  10. Re: Sehr schade

    Autor: ulink 04.02.20 - 12:17

    Filius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Für alle Mercedes-Benz Pkw gilt seit dem 1. September 2005 europaweit eine
    > zweijährige Neufahrzeug-Garantie."

    Ah doch so viel? Echt fett die ZWEI Jahre!

  11. Re: Sehr schade

    Autor: Marcus Porcius Cato 04.02.20 - 12:24

    ulink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Filius schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Für alle Mercedes-Benz Pkw gilt seit dem 1. September 2005 europaweit
    > eine
    > > zweijährige Neufahrzeug-Garantie."
    >
    > Ah doch so viel? Echt fett die ZWEI Jahre!

    Was ist denn wohl besser? Zwei Jahre Garantie auf Motor und Getriebe und danach 20 Jahre mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% mit überschaubaren Wartungs und Reparaturkosten weiterfahren, oder 8 Jahre Garantie und danach mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% innerhalb von 1-2 Jahren einen wirtschaftlichen Totalschaden erleiden?

  12. Re: Sehr schade

    Autor: Quantium40 04.02.20 - 12:31

    pre3 schrieb:
    > Damit scheidet ein Tesla dann aus.
    > Von meinem Daimler-Vorkammerdiesel bin ich nämlich 500.000 gewohnt -
    > mindestens;-)

    Das Garantieende gibt ja nicht den Tag der Selbstzerstörung an.
    Selbst bei Mercedes ist mit der Vollgarantie bei 100000km Schluß. Dann gibt es nur noch 80% bis 120tkm, 60% bis 140tkm und ab da nur noch 40% der Kosten ersetzt.
    Ab 12 Jahren bzw. 200000km kann man das Garantiepaket gar nicht mehr verlängern

  13. Re: Sehr schade

    Autor: Dwalinn 04.02.20 - 12:53

    Ersteres ist besser... so soll ich jetzt auch mal ein paar Wahrscheinlichkeiten auswürfeln um zu gucken was diesmal besser ist?

  14. Re: Sehr schade

    Autor: Marcus Porcius Cato 04.02.20 - 13:15

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ersteres ist besser... so soll ich jetzt auch mal ein paar
    > Wahrscheinlichkeiten auswürfeln um zu gucken was diesmal besser ist?

    Selbstverständlich waren meine Wahrscheinlichkeiten nur abgeschätzt, aber längst nicht so willkürlich wie die Prognosen bezüglich aktueller E-Auto Akkus. Und wenn meine Werte so daneben liegen: Wie oft passiert es, dass man wirklich einen Motorschaden hat, der jenseits von "selbst Schuld weil nicht gewartet oder zum Chiptuner gegangen" liegt?

  15. Re: Sehr schade

    Autor: ChMu 04.02.20 - 13:19

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit scheidet ein Tesla dann aus.
    > Von meinem Daimler-Vorkammerdiesel bin ich nämlich 500.000 gewohnt -
    > mindestens;-)

    Welcher Haender GARANTIERT dir 500000km? Die km sind ja nicht das Problem, unser “alter” Tesla kommt ja mit 440000 bald da hin, aber garantiert?

  16. Re: Sehr schade

    Autor: GangnamStyle 04.02.20 - 13:26

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit scheidet ein Tesla dann aus.
    > Von meinem Daimler-Vorkammerdiesel bin ich nämlich 500.000 gewohnt -
    > mindestens;-)

    So ein Unsinn. Daimer gibt bestimmt keine Garantie auf 500.000km Laufleistung. Auch werden nicht alle Fahrzeuge diese Laufleistung haben. Im Durchschnitt gilt aber, dass die Elektrofahrzeuge deutlich längere Lebenszeit haben als vergleichbare Dieselautos. Das kannst Du nicht bestreiten.

  17. Re: Sehr schade

    Autor: Dwalinn 04.02.20 - 13:27

    >Wie oft passiert es, dass man wirklich einen Motorschaden hat, der jenseits von "selbst Schuld weil nicht gewartet oder zum Chiptuner gegangen" liegt?

    schwer zu sagen, wahrscheinlich so häufig wie ein defekter Akku im Auto



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.20 13:41 durch Dwalinn.

  18. Re: Sehr schade

    Autor: BoMbY 04.02.20 - 13:29

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Garantieende gibt ja nicht den Tag der Selbstzerstörung an.
    > Selbst bei Mercedes ist mit der Vollgarantie bei 100000km Schluß. Dann gibt
    > es nur noch 80% bis 120tkm, 60% bis 140tkm und ab da nur noch 40% der
    > Kosten ersetzt.
    > Ab 12 Jahren bzw. 200000km kann man das Garantiepaket gar nicht mehr
    > verlängern

    Und bei Tesla ist die Garantie scheinbar drin, und bei Mercedes muss die Garantie teuer erkauft werden.

  19. Re: Sehr schade

    Autor: pre3 04.02.20 - 13:36

    GangnamStyle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pre3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damit scheidet ein Tesla dann aus.
    > > Von meinem Daimler-Vorkammerdiesel bin ich nämlich 500.000 gewohnt -
    > > mindestens;-)
    >
    > So ein Unsinn. Daimer gibt bestimmt keine Garantie auf 500.000km
    > Laufleistung. Auch werden nicht alle Fahrzeuge diese Laufleistung haben. Im
    > Durchschnitt gilt aber, dass die Elektrofahrzeuge deutlich längere
    > Lebenszeit haben als vergleichbare Dieselautos. Das kannst Du nicht
    > bestreiten.

    Schau mal in einschlägige Taxi-Foren...
    Du scheinst auch keine Ahnung zu haben was ein Motor mit Vorkammerprinzip ist. Das ist nämlich wichtig um zu wissen welche Autos aus welcher Epoche ich meine...

    Klarer Fall von Bildungsdefizit, leider:-(

  20. Re: Sehr schade

    Autor: acl 04.02.20 - 13:39

    Marcus Porcius Cato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ulink schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Filius schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > "Für alle Mercedes-Benz Pkw gilt seit dem 1. September 2005 europaweit
    > > eine
    > > > zweijährige Neufahrzeug-Garantie."
    > >
    > > Ah doch so viel? Echt fett die ZWEI Jahre!
    >
    > Was ist denn wohl besser? Zwei Jahre Garantie auf Motor und Getriebe und
    > danach 20 Jahre mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% mit überschaubaren
    > Wartungs und Reparaturkosten weiterfahren, oder 8 Jahre Garantie und danach
    > mit einer Wahrscheinlichkeit von 90% innerhalb von 1-2 Jahren einen
    > wirtschaftlichen Totalschaden erleiden?

    Woher nimmst du die Zahlen? Quelle bitte, oder sind das wieder gefühlte Wahrheiten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Villingen-Schwenningen, Villingen-Schwenningen
  2. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln
  3. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Berlin
  4. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 69,99€
  3. 48,99€
  4. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht: Acht Wörter sollen reichen
Gesetzentwurf zum Leistungsschutzrecht
Acht Wörter sollen reichen

Auszüge von mehr als acht Wörtern sollen beim Leistungsschutzrecht lizenzpflichtig werden, von Vorschaubildern ist keine Rede mehr.
Von Justus Staufburg

  1. Medienstaatsvertrag Droht wirklich das Ende des Urheberrechts?
  2. Leistungsschutzrecht Drei Wörter sollen ...
  3. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück