Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kleine Akkus: Berlin bekommt…
  6. The…

Anstatt die Busse umzustellen, erstmal privat Verbenner verbieten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die BVG istder größte Einvelverschmutzer un Berlin

    Autor: E-Mover 11.06.19 - 19:33

    schily schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum willst Du nicht dort anfangen, wo der größte Effekt erzeugt wird und
    > wo es volkswirtschaftlich am billigsten ist?

    Wenn Du mich gemeint hattest: Warum sollte ich das nicht wollen!?

  2. Re: Anstatt die Busse umzustellen, erstmal privat Verbenner verbieten

    Autor: plutoniumsulfat 11.06.19 - 21:05

    seulit00 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist, was machen Leute die mit einem vollbeladenen Anhänger fahren
    > wollen oder Urlauber die mit einem großen Wohnwagen 1600 km fahren wollen?

    Mietwagen? Pausen?

    > Soll das auch verboten werden? Was mache ich, wenn sich in x Jahren
    > Elektroautos durchgesetzt haben und es keine Verbrenner mehr gibt und man
    > merkt, dass die Elektroautos an physikalische Grenzen stoßen? Die
    > Tankzeiten müssen auch auf Verbrenner Niveau gesengt werden. Vor 2 Jahren
    > waren wir im August in der Nacht von Freitag auf Samstag bei starkem Regen
    > unterwegs. Zwischen München und Salzburg haben wir auf der Autobahn
    > (irgendwo zwischen halb 3 und 4) keine einzige Tankstelle mit Parkplatz
    > gefunden, wo wir mit unseren 2 Autos einen Platz bekommen habe. Die Autos
    > standen schon auf der Autobahn bis zur Zapfsäule im Stau, um zu tanken. Mit
    > unseren Dieseln konnten wir die Strecke (waren bis München schon ein paar
    > hundert Kilometer unterwegs) aber locker ohne Tanken überbrücken. Da
    > standen die Leute über 1 Stunde an um tanken zu können. Wären das alle
    > Elektroautos gewesen, die da 20-xy Minuten zum Tanken gebraucht hätten,
    > dann ständen viele heute noch dort...

    Auf der Strecke existieren 5 Tankstellen, abgesehen davon kann man auch die Autobahn verlassen und dort eine Tankstelle suchen, das erhöht die Anzahl auf knapp 2 Dutzend. Noch dazu das gleiche wie oben: Warum für den einen Extremfall, der fast nie eintritt, ständig die Umwelt belasten? Du schleppst doch auch kein Aggregat mit, falls dir der Motor verreckt?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.06.19 21:08 durch plutoniumsulfat.

  3. Re: Anstatt die Busse umzustellen, erstmal privat Verbenner verbieten

    Autor: Anonymer Nutzer 11.06.19 - 23:56

    bionade24 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil es dann zu spät ist. Klar, du hast vermutlich maximal noch 50 Jahre,
    > dann treffen dich die Folgen nicht stark. Aber ich darf die Hälfte meines
    > Lebens deinen Mist ausbaden. So eine Verhalten wie in deinem letzten Satz
    > nennt man asozial.
    Asozial sind wohl Leute die stumpf durchbeleidigen. Ich habe nichts gegen mangelndes Wissen oder irrationale Ängste, mich wundert es sogar, dass Du dir so viele Gedanken machst. Ob wir morgen in Deutschland den MIV abschaffen oder noch 50 Jahre weiter Verbrenner fahren, hat keine nennenswerte Auswirkung aufs Klima. Du wirst keinen Tag früher oder später in Schwitzen kommen.
    >
    > Wir haben auch kein Verbrennungsmotorproblem - unser Problem ist der
    > Individualverkehr. Der geht nur so gut, weil viel Geld für ausgegeben wird.
    > Nimmt man 50% davon für den ÖPNV, würde der auch laufen. Aber wir Deutschen
    > wollen uns nirgendwo zurücknehmen. Alle Leute haben Angst um ihre Freiheit,
    > sobald sie sich zurücknehmen müssen. Terroristen & Psychopathen übrigens
    > auch.
    Ja, Individualismus war schon immer der Feind der Diktaturen, egal ob Links, Rechts oder jetzt eben Öko.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. Dataport, Hamburg
  4. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41