1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kleintransporter: Neuer E-Vito mit…

Digitaler Innenspiegel stört mehr als er nützt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Digitaler Innenspiegel stört mehr als er nützt

    Autor: TechBen 10.03.20 - 21:19

    Hatte das Vergnügen den auf einer Testfahrt zu erleben. War allerdings Toyota.

    Eigentlich toll, allerdings musste mein auge bei jedem Blick neu fokussieren, denn der Bildschirm ist halt 50 cm vor dem Auge und die Fahrbahn 50 Meter. Das hat erstaunlich lange bei mir gedauert. Das ist nicht praktikabel im Verkehrmä. Mein Fazit: gut gemeint, aber nicht gut.

    Geht es euch auch so?

  2. Re: Digitaler Innenspiegel stört mehr als er nützt

    Autor: katze_sonne 10.03.20 - 22:25

    TechBen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte das Vergnügen den auf einer Testfahrt zu erleben. War allerdings
    > Toyota.
    >
    > Eigentlich toll, allerdings musste mein auge bei jedem Blick neu
    > fokussieren, denn der Bildschirm ist halt 50 cm vor dem Auge und die
    > Fahrbahn 50 Meter. Das hat erstaunlich lange bei mir gedauert. Das ist
    > nicht praktikabel im Verkehrmä. Mein Fazit: gut gemeint, aber nicht gut.
    >
    > Geht es euch auch so?

    Gute Beobachtung. Klingt durchaus plausibel. Ist mir beim Ablesen vom Tacho nämlich auch schon mal aufgefallen. Insbesondere, wenn man höhere Dioptrinwerte hat und ohne Brille in der Entfernung nicht gut gucken kann, wird das mit Brille bei Nahen Gegenständen (auch Displays) echt langsam schwierig.

  3. Re: Digitaler Innenspiegel stört mehr als er nützt

    Autor: trapperjohn 11.03.20 - 06:44

    TechBen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte das Vergnügen den auf einer Testfahrt zu erleben. War allerdings
    > Toyota.
    >
    > Eigentlich toll, allerdings musste mein auge bei jedem Blick neu
    > fokussieren, denn der Bildschirm ist halt 50 cm vor dem Auge und die
    > Fahrbahn 50 Meter. Das hat erstaunlich lange bei mir gedauert. Das ist
    > nicht praktikabel im Verkehrmä. Mein Fazit: gut gemeint, aber nicht gut.
    >
    > Geht es euch auch so?

    1. Ist der normale Spiegel ja immer noch da, lässt sich wie beschrieben umschalten.
    2. Wenn der Laderaum vollgepackt ist, kann ich mich so als Fahrer zwischen digitalem Spiegel oder gar keinem Spiegel entscheiden ...
    3. Worauf fokussiert das Auge denn, wenn man in einen "normalen" Spiegel schaut? Google hat auf die Schnelle auch nix ausgespuckt...

    Wir haben (in einem Ford) ein kleines Display für die Rückfahrkamera im Rückspiegel (ca. 1/3 Größe des Spiegels), das beim Einlegen des Rückwärtsganges anspringt. Da isses sehr praktisch - allein schon, weil man darauf im Dunkeln so viel mehr sieht. Allerdings bekomme ich es nicht hin, gleichzeitig das Spiegelbild zu "erkennen", wenn das Display an ist. Kann mein Auge/Kopf nicht.

  4. Re: Digitaler Innenspiegel stört mehr als er nützt

    Autor: Lasse Bierstrom 11.03.20 - 07:38

    trapperjohn schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------

    > 3. Worauf fokussiert das Auge denn, wenn man in einen "normalen" Spiegel
    > schaut? Google hat auf die Schnelle auch nix ausgespuckt...

    Wenn man es schafft auf den Spiegel zu fokussieren, dann sähe man den Spiegel. Schafft man aber meist nur, wenn er schmutzig ist, oder leicht defekt.
    Ansonsten schaut man "durch", der Fokus liegt dann einfach umgelenkt in der Ferne.

  5. Re: Digitaler Innenspiegel stört mehr als er nützt

    Autor: schueppi 11.03.20 - 09:15

    +1 - Du siehst nicht den Spiegel an. Ausser du möchtest den Spiegel anschauen. :)

  6. Re: Digitaler Innenspiegel stört mehr als er nützt

    Autor: Ach 11.03.20 - 12:16

    Aber solange man zwischen der Sicht aus der Windschutzscheibe und dem Blick auf den LCD Monitor des Bordcomputers, oder auch einfach auf die Instrumententafel umswitchen kann, solange dürfte der Bildschirm-Rückspiegel doch kein Hindernis darstellen und nur eine Umgewöhnung.

  7. Re: Digitaler Innenspiegel stört mehr als er nützt

    Autor: Jossele 12.03.20 - 10:13

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber solange man zwischen der Sicht aus der Windschutzscheibe und dem Blick
    > auf den LCD Monitor des Bordcomputers, oder auch einfach auf die
    > Instrumententafel umswitchen kann, solange dürfte der
    > Bildschirm-Rückspiegel doch kein Hindernis darstellen und nur eine
    > Umgewöhnung.
    Bei manchen Menschen - besonders bei denen mit Dioptrien - ermüdet das Auge schnell wenn es oft zwischen fern und nah hin- und herfokussieren muss. Und ein zusätzlicher Bildschirm verschärft da das Problem.

    Privatsphäre ist normal. Überwachung ist verdächtig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. VPV Versicherungen, Stuttgart, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de