Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimaschutzprogramm: Alle…

Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Codemonkey 09.10.19 - 14:56

    Wenn jede Tankstelle eine Ladesäule ist an der über ganzen Tag 5 Autos geladen werden können.

    Und der finanziellen Anreiz für den Pächter dürfte enorm sein.

    Ähm ja das war ironisch gemeint.

  2. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: nightmar17 09.10.19 - 15:03

    Naja, eventuell sind die Betreiber auch so schlau und bauen 1-2 Ladesäulen mehr auf.
    Es würde auf jeden Fall helfen, dass dadurch die Anzahl der Ladesäulen steigt.
    Ich finde die Regelung durchaus positiv.

  3. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: BlindSeer 09.10.19 - 15:08

    Positiv finde ich es auch, aber dadurch dass der Ladevorgang länger dauert stehen die Autos dann da rum. Was machen Halter die eben nicht neben der Tankstelle wohnen? Der Prozentanzeige zuschauen?
    Das ist einer der Punkte die mich beim E-Auto stören, die Anzahl der Lademöglichkeiten muss sich stark an der Anzahl der parkenden Autos orientieren...

  4. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Huanglong 09.10.19 - 15:10

    Das die Tankstellenbetreiber kein Geld für das Laden nehmen dürfen, muss Ich wohl überlesen haben. Wenn es erstmal mehr E-Autos gibt, werden die Tankstellen ganz schnell von selbst die Säulen haben wollen, denn ein E-Auto braucht nun mal kein Benzin und bedeutet so auch weniger Einnahmen für die Betreiber.

    Besonders Autobahntankstellen dürften sich alle 10 Finger danach lecken, Leute, die im 2 Stelligen Minutenbereich an der Tankstelle verweilen müssen und schön Geld in der Gastronomie lassen.

  5. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Dalai-Lama 09.10.19 - 15:12

    Wenn sich das schnellladen mehr durchsetzt, wird das auch was. In 20 Minuten 200 km reichen ja schon oft.

  6. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Schrödinger's Katze 09.10.19 - 15:13

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Positiv finde ich es auch, aber dadurch dass der Ladevorgang länger dauert
    > stehen die Autos dann da rum. Was machen Halter die eben nicht neben der
    > Tankstelle wohnen? Der Prozentanzeige zuschauen?
    > Das ist einer der Punkte die mich beim E-Auto stören, die Anzahl der
    > Lademöglichkeiten muss sich stark an der Anzahl der parkenden Autos
    > orientieren...

    Wo stehen denn bei dir Tankstellen? Wenn ich von Autobahntankstellen absehe, dann sind die fast immer Innerorts.

  7. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: BlindSeer 09.10.19 - 15:18

    Hier gibt es mehrere im Industriegebiet, dann bei mir um die Ecke (die wäre für mich praktisch, könnte dann doch über einen Stromer nachdenken), da ist ein 20K Einwohner Ort kein Shopping Highlight. ;) Aber wir haben wirklich mehrere bei Industriegebieten, wo man halt wirklich nix machen kann, ähnlich wie Autobahnraststätte.
    Die Ladedauer ist wie gesagt ein Problem. Wenn ich da ein Auto nach Feierabend hinstelle, dann ist der Platz eine ganze Weile belegt, dann muss ich wieder raus um den Wagen zu holen und Platz zu machen.

  8. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Rocketeer 09.10.19 - 15:20

    Einerseits werden sich die Tankstellen den Strom natürlich bezahlen lassen. Es ist lediglich eine Frage, ob sich die Kosten lohnen.

    Andererseits ist der Gedanke des TE mehr als kurzsichtig.
    Es gibt aktuell (Stand 09.09.2019) etwa 10.100 gemeldete Ladesäulen in Deutschland. Dem gegenüber stehen etwa 14.000 Tankstellen in Deutschland (Quelle: ADAC Stand: 2017). Somit würde sich quasi "mit einem Mal" die Zahl der Ladesäulen mehr als verdoppeln und das unabhängig des Ausbaus bei Discountern und Co.

    Und mehr Ladesäulen heißt auch mehr Leute, die sich eher ein eAuto anschaffen, weil man kommt ja jetzt doch wo hin. Und mehr eAutos bedeutet mehr Geld für die Tankstellenbetreiber und voila! Noch mehr Ladesäulen und das bedeutet wieder Verbesserungen und günstigere Technik usw... es ist eine Spirale, die nur angestoßen werden muss und das wäre hiermit zumindest im Grunde getan.

  9. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: marcometer 09.10.19 - 15:35

    Wie kommst du denn auf diese geringe Zahl von 10.100 Ladesäulen?
    Selbst im von der Community gepflegten Verzeichnis von goingeletric sind schon über 17.000.
    https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/statistik/Deutschland/ und somit mehr als es Tankstellen in Deutschland gibt.

  10. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Dino13 09.10.19 - 15:36

    Rocketeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einerseits werden sich die Tankstellen den Strom natürlich bezahlen lassen.
    > Es ist lediglich eine Frage, ob sich die Kosten lohnen.
    >
    > Andererseits ist der Gedanke des TE mehr als kurzsichtig.
    > Es gibt aktuell (Stand 09.09.2019) etwa 10.100 gemeldete Ladesäulen in
    > Deutschland. Dem gegenüber stehen etwa 14.000 Tankstellen in Deutschland
    > (Quelle: ADAC Stand: 2017). Somit würde sich quasi "mit einem Mal" die Zahl
    > der Ladesäulen mehr als verdoppeln und das unabhängig des Ausbaus bei
    > Discountern und Co.
    >
    > Und mehr Ladesäulen heißt auch mehr Leute, die sich eher ein eAuto
    > anschaffen, weil man kommt ja jetzt doch wo hin. Und mehr eAutos bedeutet
    > mehr Geld für die Tankstellenbetreiber und voila! Noch mehr Ladesäulen und
    > das bedeutet wieder Verbesserungen und günstigere Technik usw... es ist
    > eine Spirale, die nur angestoßen werden muss und das wäre hiermit zumindest
    > im Grunde getan.

    Diese 14000 Reichen aber um komplett den Auto, Bus und LKW-Verkehr mit Treibstoff zu versorgen, ohne das Jemand selbst noch zu Hause tanken muss. Wohingegen die 10000 das mit der heutigen Technik nicht mal im entferntesten können.

  11. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Allandor 09.10.19 - 15:36

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn jede Tankstelle eine Ladesäule ist an der über ganzen Tag 5 Autos
    > geladen werden können.
    >
    > Und der finanziellen Anreiz für den Pächter dürfte enorm sein.
    >
    > Ähm ja das war ironisch gemeint.

    Hier wird natürlich gern übersehen, das Tankstellen nicht endlos Platz zur Verfügung haben. Selbst mit Schnellladestationen steht man problemlos 30 Minuten zum Laden an der Tankstelle. Gut ist eventuell gut für die Tankstellenbistros, aber wo soll der zusätzliche Platz plötzlich herkommen. Gut, mit der Zeit werden eventuell weniger Zapfsäulen für Benzin/Diesel benötigt, aber das dauert noch bis das soweit ist.
    Da muss der Strom an den Tankstellen aber besonders teuer werden, damit die Tankstellen noch was von den 8-10 Kunden haben, die täglich Strom ziehen könnten.

    marcometer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommst du denn auf diese geringe Zahl von 10.100 Ladesäulen?
    > Selbst im von der Community gepflegten Verzeichnis von goingeletric sind
    > schon über 17.000.
    > www.goingelectric.de und somit mehr als es Tankstellen in Deutschland gibt.

    einigen wir uns mal darauf, das Steckdosen keine Ladestationen sind. Das kann man nicht ansatzweise "Tanken" nennen. ab 11KW sind die Zeiten ja noch einigermaßen Vertretbar wenn das Auto da tagsüber steht bzw, nicht vollständig geladen werden muss.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.19 15:41 durch Allandor.

  12. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Dino13 09.10.19 - 15:38

    Das ist sogar die genaue Anzahl, laut der Bundesnetzagentur siehe: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/HandelundVertrieb/Ladesaeulenkarte/Ladesaeulenkarte_node.html

  13. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: marcometer 09.10.19 - 15:38

    Wir wollen mal nicht übertreiben mit den Ladezeiten.
    Tankstellen errichten natürlich schlauerweise Schnellladesäulen, also 50 kW + x.
    Genau so wie es aktuell schon nahezu jede Autobahnraststätte hat.
    Da braucht der Corsa-e dann zum Beispiel ne Stunde, bis es von fast leer auf voll geht.
    Bei den noch schnelleren HPC Ladern, wie Ionity und Co. geht's natürlich nochmal schneller, wobei die wohl für den Masseneinsatz an Tankstellen noch etwas zu teuer sein dürften.

  14. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Oktavian 09.10.19 - 15:39

    > Wo stehen denn bei dir Tankstellen? Wenn ich von Autobahntankstellen
    > absehe, dann sind die fast immer Innerorts.

    So richtig in der Innenstadt bei uns kenne ich genau eine. Und die Stadt hat 600.000 Einwohner. Der Rest ist an großen Ausfall-Straßen und in Industrie-Gebieten. Jedenfalls sind sie nicht in Wohngebieten, da sie als Gewerbebetrieb da auch gar nicht sein dürfen.

  15. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: marcometer 09.10.19 - 15:41

    Das ist ja schön für die Bundesnetzagentur, zeigt aber nur, wie dort offensichtlich gearbeitet wird.
    Schon aus dem Kopf fallen mir hier im Umkreis etliche ein, die dort nicht gelistet sind, aber schon seit Jahren stehen und liefern zum Beispiel auch die bei mir im Heimatdorf.

  16. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Dino13 09.10.19 - 15:42

    marcometer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir wollen mal nicht übertreiben mit den Ladezeiten.
    > Tankstellen errichten natürlich schlauerweise Schnellladesäulen, also 50 kW
    > + x.
    > Genau so wie es aktuell schon nahezu jede Autobahnraststätte hat.
    > Da braucht der Corsa-e dann zum Beispiel ne Stunde, bis es von fast leer
    > auf voll geht.
    > Bei den noch schnelleren HPC Ladern, wie Ionity und Co. geht's natürlich
    > nochmal schneller, wobei die wohl für den Masseneinsatz an Tankstellen noch
    > etwas zu teuer sein dürften.

    Wir reden dann von einer Stunde. Ein normaler Tankvorgang dauert in der Regel nicht mal 10min samt Zahlen.

  17. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: Dino13 09.10.19 - 15:45

    marcometer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja schön für die Bundesnetzagentur, zeigt aber nur, wie dort
    > offensichtlich gearbeitet wird.
    > Schon aus dem Kopf fallen mir hier im Umkreis etliche ein, die dort nicht
    > gelistet sind, aber schon seit Jahren stehen und liefern zum Beispiel auch
    > die bei mir im Heimatdorf.

    Dann solltest du ihnen Vorschlagen dass sie sich mal dort melden. Wäre hilfreich wenn sie auch bei den "offiziellen" Listen vorhanden sind.

    Hinweis auf der Webseite: Die Karte enthält nur die Ladeeinrichtungen, deren Betreiber einer Veröffentlichung auf der Internetseite der Bundesnetzagentur ausdrücklich zugestimmt haben.
    Weil die LSV keine lückenlose Meldung der gesamten deutschen Ladeinfrastruktur vorschreibt, ist die Zahl der öffentlich zugänglichen Ladesäulen in Deutschland höher als hier angegeben.

  18. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: marcometer 09.10.19 - 15:50

    Hat ja auch keiner behauptet, dass es in Millisekunden geht, nur dieser Mythos E-Autos würden Tag und Nacht nur geladen werden (müssen) muss mal raus aus den Köpfen.
    Wenn jeder die heutigen Reichweiten mal mit seinen täglichen Kilometern vergleicht, dann kommen, alle außer unsere 99% Handelsreisende hier im Forum, sicher schnell drauf, dass sie wohl nur 1-2x pro Woche laden müssten. Und dafür ja dann auch Nacht und Arbeitszeit auch verwenden können.
    Letztens auch ein (Elektriker!) Freund von mir, der allen ernstes dachte auf dem Weg von Berlin nach Frankfurt müsste man mit einem Tesla ja dann irgendwann anhalten und sicher um die 5-6 Stunden laden.... da fehlen mir die Worte.

  19. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: hsb 09.10.19 - 16:00

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, eventuell sind die Betreiber auch so schlau und bauen 1-2 Ladesäulen
    > mehr auf.
    > Es würde auf jeden Fall helfen, dass dadurch die Anzahl der Ladesäulen
    > steigt.
    > Ich finde die Regelung durchaus positiv.
    Sehe ich auch so und ich bin bei weitem kein E-Auto-Freund. Aber der Vorteil der Verbrenner ist halt das flächendeckende Tankstellennetz. Wenn man das nun verpflichtend mit Ladesäulen aufrüstet, gibt es zumindest ein dichteres Netz. Die gleichen Durchsatzraten wie bei Benzinzapfsäulen werden sie natürlich nicht erreichen, aber wenn man mal länger unterwegs ist, weiß man zumindest, dass man zur Not an einer Tankstelle laden kann (auch wenn man evtl. warten muss)

    So und jetzt bitte das ganze noch mit Wasserstoff und wir haben eine deutlich erhöhte Wahlfreiheit klassischer und alternativer Antriebe.

  20. Re: Das wird die Probleme mit fehlenden Ladesäulen lösen!

    Autor: mke2fs 09.10.19 - 16:10

    Der finanzielle Anreiz für den Betreiber ist die Gastronomie oder was auch immer sie da verkaufen…
    Denn heute schon wird das Geschäft nicht mit Treibstoff gemacht, da ist keine Marge mehr drauf, sondern mit dem Kaffee und den Brötchen aka. Shop.

    Und den Strom und Platz verschenken sie ja auch nicht, 40 Cent die kW/h ist inzwischen durchaus üblich.
    Gehen wir von 20-40 kWh die geladen werden aus, haben wir pro 30 Minuten Schnellladen 16 Euro Umsatz gemacht, bei langsamen Laden (Fahrzeuge wie die Zoe mit nur 22 kW-Lader) 4 Euro pro halbe Stunde.
    Kosten tut uns das als Tankstellenkette Strom vielleicht 15 Cent/kWh + Wartung und Abrechnung 5 Cent/kWh = 8 Euro Gewinn oder 2 Euro Gewinn pro halbe Stunde… na wenn das nichts ist…

    Hinzu kommt der Kaffee und die belegten Brötchen.

    P.S. Wie kommst du auf 5 Fahrzeuge. Wenn die Fahrzeuge Schnellladefähig sind, sind das pro 24 Stunden rein rechnerisch (gleichverteilt) 48 Fahrzeuge pro Säule.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.19 16:23 durch mke2fs.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  4. enercity AG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 17,99€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07