1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klimaschutzprogramm: Alle…

Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: r3bel 09.10.19 - 18:31

    Der Sinn eines E-Autos ist doch dass ich eben nicht an der Tankstelle abhängen muss, sondern bequem über Nacht zuhause lade.

  2. Warum solltest du längere Autobahnstrecken fahren wollen?

    Autor: Neuro-Chef 09.10.19 - 18:38

    r3bel schrieb:
    > Der Sinn eines E-Autos ist doch dass ich eben nicht an der Tankstelle
    > abhängen muss, sondern bequem über Nacht zuhause lade.
    Schnellader an allen Raststätten mit Tankstellen würden beim aktuell noch geringen Elektroautoanteil sofort das Ladeproblem bei längeren Fahrten lösen. Später kann die Anzahl der Ladeanschlüsse pro Standort nach Bedarf erhöht werden.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: matok 09.10.19 - 20:00

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Sinn eines E-Autos ist doch dass ich eben nicht an der Tankstelle
    > abhängen muss, sondern bequem über Nacht zuhause lade.

    Stimmt, an Tankstellen ist das relativ sinnfrei. Wer den Komfort Zuhause will, soll sich halt einen Anschluss legen lassen, allerdings ohne staatliche Förderung, weil nicht öffentlich zugänglich.
    Sinnvoll sind Plätze, an denen man das Auto sowieso eine Zeit lang stehen lässt, sprich öffentliche Parkplätze, sei das nun beim Supermarkt, Baumarkt, im Parkhaus (dort sogar perfekt direkt mit der Parkgebühr abrechenbar) usw.

  4. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: Allandor 09.10.19 - 20:28

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Sinn eines E-Autos ist doch dass ich eben nicht an der Tankstelle
    > abhängen muss, sondern bequem über Nacht zuhause lade.

    Weil du sonst einfach nicht die Reichweite mit einem E-Auto hast ohne entsprechende Ladestationen. Und dies mit Tankstellen in Verbindung zu bringen ist eigentlich ein erst mal nachvollziehbarer Gedanke. Früher oder später werden die ja "aussterben". Aber abgesehen vom Platzmangel (an Autobahnrasttstädten bräuchte man auf lange Sicht erheblich mehr Anschlüsse als aktuell Zapfsäulen aufgrund der Ladedauer, was man aber mit den Parkplätzen verbinden könnte).

    Aber ich sehe derzeit nicht wie sich so eine Ladestation jemals rentieren soll ohne entsprechende staatliche Unterstützung. Sind halt recht hohe Investitionskosten, dafür das maximal alle halbe Stunde jemand "tanken" kann. Da sich kaum Warteschlangen bilden werden (sondern die Leute eher weiterfahren, wenn sie denn noch können) lohnt sich das dann für die Tankstellen auch nicht, wenn sie deswegen ein Brötchen mehr verkaufen für den Wartenden.

  5. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: amagol 09.10.19 - 22:20

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Sinn eines E-Autos ist doch dass ich eben nicht an der Tankstelle
    > abhängen muss, sondern bequem über Nacht zuhause lade.

    Vor allem braucht man fuer ein funktionierendes Schnelladenetz keine komplette Abdeckung in der Flaeche, sondern nur ein Raster damit man von ueberall innerhalb von sagen wir mal 100km zum naechsten Ladepunkt kommt. Deutschland hat eine Flaeche von 357,386 km², wenn wir in jedem Quadrat von 100km x 100km einen Ladepunkt installieren sind das 36 Ladepunkte. Idealerweise schiebt man die an die naechste Autobahnraststaette und weil dass dann nicht mehr so toll passt sagen wir einfach mal man braucht doppelt so viele, also 70. Ich stelle mir das wesendlich sinnvoller und einfacher vor als an jeder Tankstelle einen Ladepunkt aufzumachen.

  6. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: Allandor 09.10.19 - 23:40

    amagol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > r3bel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Sinn eines E-Autos ist doch dass ich eben nicht an der Tankstelle
    > > abhängen muss, sondern bequem über Nacht zuhause lade.
    >
    > Vor allem braucht man fuer ein funktionierendes Schnelladenetz keine
    > komplette Abdeckung in der Flaeche, sondern nur ein Raster damit man von
    > ueberall innerhalb von sagen wir mal 100km zum naechsten Ladepunkt kommt.
    > Deutschland hat eine Flaeche von 357,386 km², wenn wir in jedem Quadrat von
    > 100km x 100km einen Ladepunkt installieren sind das 36 Ladepunkte.
    > Idealerweise schiebt man die an die naechste Autobahnraststaette und weil
    > dass dann nicht mehr so toll passt sagen wir einfach mal man braucht
    > doppelt so viele, also 70. Ich stelle mir das wesendlich sinnvoller und
    > einfacher vor als an jeder Tankstelle einen Ladepunkt aufzumachen.

    ja, total sinnvoll, das wenn du noch 50km weit kommen würdest keine freie Ladesäule bei der nächstenmöglichen Ladestation ist und die Schlange so lange das du stunden warten musst bis du dran bist … total sinnvoll.

    Es geht ja bei der Infrastruktur nicht darum das ein paar Hunder e-Autos große strecken zurück legen und sich nie begegnen, sondern das diese Millionenfach in DE auf der Straße vorkommen. Wie viele Ladeplätze willst du denn an einer Ladestation vorsehen?
    Ich hab durchaus schon erlebt, das man an Tankstellen 30 Minuten auf der Autobahn warten musste, für Benzin/Diesel, und die Autos sind da eigentlich recht schnell betankt. Jetzt stelle man sich eine Ladezeit von 30-60 Minuten je Auto vor …

    Die Infrastruktur muss auch Stoßzeiten aushalten können und nicht nur rein statistisch funktionieren.
    Rein Statistisch gibt es aktuell immer genügend freie Ladestationen in Deutschland. Was dir aber nichts bringt wenn die in deiner nähe grad belegt ist (und aktuell gibt es kaum e-Autos).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.19 23:41 durch Allandor.

  7. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: Ach 09.10.19 - 23:53

    Tankstellen sind allein deshalb gut, weil sie für jedermann schnell und problemlos zu finden sind, vor allem wenn man von Außerhalb kommt, sprich : eine längere Strecke zurück gelegt hat, sich in der fremden Gegend nicht auskennt aber gerade während so einer Reise auf öffentliches Nachladen angewiesen ist. Für die Tankstelle ist es auch gut, weil mehr Besucher mehr Umsatz generieren, und zudem hat immer jemand ein Auge darauf, dass die Ladepunkte von niemandem als Parkplätze missbraucht werden.

  8. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: SoWhy 10.10.19 - 16:03

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tankstellen sind allein deshalb gut, weil sie für jedermann schnell und
    > problemlos zu finden sind, vor allem wenn man von Außerhalb kommt, sprich :
    > eine längere Strecke zurück gelegt hat, sich in der fremden Gegend nicht
    > auskennt aber gerade während so einer Reise auf öffentliches Nachladen
    > angewiesen ist. Für die Tankstelle ist es auch gut, weil mehr Besucher mehr
    > Umsatz generieren, und zudem hat immer jemand ein Auge darauf, dass die
    > Ladepunkte von niemandem als Parkplätze missbraucht werden.

    Das ist einer der Gründe, wieso ich nicht verstehe, warum die Tankstellenbetreiber sich nicht mit Vehemenz für Wasserstoffautos stark machen. Das würde erlauben, das Geschäftsmodell aufrecht zu erhalten, weil nur der Treibstoff getauscht würde...

  9. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: Ach 10.10.19 - 16:38

    > > Tankstellen sind allein deshalb gut, weil sie für jedermann schnell und
    > > problemlos zu finden sind, vor allem wenn man von Außerhalb kommt, sprich :
    > > eine längere Strecke zurück gelegt hat, sich in der fremden Gegend nicht
    > > auskennt aber gerade während so einer Reise auf öffentliches Nachladen
    > > angewiesen ist. Für die Tankstelle ist es auch gut, weil mehr Besucher mehr
    > > Umsatz generieren, und zudem hat immer jemand ein Auge darauf, dass die
    > > Ladepunkte von niemandem als Parkplätze missbraucht werden.

    > Das ist einer der Gründe, wieso ich nicht verstehe, warum die
    > Tankstellenbetreiber sich nicht mit Vehemenz für Wasserstoffautos stark
    > machen. Das würde erlauben, das Geschäftsmodell aufrecht zu erhalten, weil
    > nur der Treibstoff getauscht würde...

    Weil Wasserstoffsäulen sehr kostspielig sind und nochmal höhere Sicherheitsauflagen einfordern als die, die schon für flüssige Treibstoffen bestehen, während sie wissen, dass nur gut betuchte Kunden aus fehlgeleitetem Umweltidealismus oder noch schlimmer, aus wirtschaftspolitischer Verbissenheit zum H2 Stromer greifen würden, sie am puren Wasserstoff auch kaum etwas verdienen würden, sondern wie bei allen anderen Treibstoffen auch, auf den Warenverkauf im Laden angewiesen sind. Um wiederum den mit minimalen Kapitaleinsatz anzukurbeln, eignen sich Ladesäulen eigentlich Ideal.

  10. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: marcometer 10.10.19 - 16:51

    Es gibt schon heute an fast jeder Autobahnraststätte einen Schnelllader.

  11. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: E-Mover 10.10.19 - 17:34

    SoWhy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tankstellen sind allein deshalb gut, weil sie für jedermann schnell und
    > > problemlos zu finden sind, vor allem wenn man von Außerhalb kommt, sprich
    > :
    > > eine längere Strecke zurück gelegt hat, sich in der fremden Gegend nicht
    > > auskennt aber gerade während so einer Reise auf öffentliches Nachladen
    > > angewiesen ist. Für die Tankstelle ist es auch gut, weil mehr Besucher
    > mehr
    > > Umsatz generieren, und zudem hat immer jemand ein Auge darauf, dass die
    > > Ladepunkte von niemandem als Parkplätze missbraucht werden.
    >
    > Das ist einer der Gründe, wieso ich nicht verstehe, warum die
    > Tankstellenbetreiber sich nicht mit Vehemenz für Wasserstoffautos stark
    > machen.

    Das tun sie ja, keine Sorge. Dumm nur, dass Du als Steuerzahler die 1 Mio. für EINEN Wasserstoffzapfhahn bezahlen sollst!

    > Das würde erlauben, das Geschäftsmodell aufrecht zu erhalten, weil
    > nur der Treibstoff getauscht würde...

    Nee, die Autos müssten vielleicht auch noch getauscht werden und irgendwie will die partout niemand kaufen :0

  12. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: amagol 10.10.19 - 18:05

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ja, total sinnvoll, das wenn du noch 50km weit kommen würdest keine freie
    > Ladesäule bei der nächstenmöglichen Ladestation ist und die Schlange so
    > lange das du stunden warten musst bis du dran bist … total sinnvoll.

    Erstens setzte ich vorraus, das wir hier von Schnellladestationen reden, d.h. du bist vielleicht 15 Minuten am Kabel und sum anderen muss das ganze natuerlich entsprechend dem Bedarf skaliert werden.

    > Es geht ja bei der Infrastruktur nicht darum das ein paar Hunder e-Autos
    > große strecken zurück legen und sich nie begegnen, sondern das diese
    > Millionenfach in DE auf der Straße vorkommen. Wie viele Ladeplätze willst
    > du denn an einer Ladestation vorsehen?

    Und was hilft es wenn jede Tankstelle 1 oder 2 Charger hat? Soll ich dann erst 10 Tankstellen abfahren?

    > Ich hab durchaus schon erlebt, das man an Tankstellen 30 Minuten auf der
    > Autobahn warten musste, für Benzin/Diesel, und die Autos sind da eigentlich
    > recht schnell betankt. Jetzt stelle man sich eine Ladezeit von 30-60
    > Minuten je Auto vor …

    Dann braucht man eben mehr Ladeplaetze.

    > Die Infrastruktur muss auch Stoßzeiten aushalten können und nicht nur rein
    > statistisch funktionieren.

    Das ist auch bei normalen Takstellen nicht gegeben. Und die Leute sind dort bereit ueberraschend lange zu warten.

    > Rein Statistisch gibt es aktuell immer genügend freie Ladestationen in
    > Deutschland. Was dir aber nichts bringt wenn die in deiner nähe grad belegt
    > ist (und aktuell gibt es kaum e-Autos).

    Ich kenn die Situation in DE bzgl. E-Autos nicht so gut, aber ich musste noch nie auf einen freien Platz am Supercharger warten.

  13. Re: Warum soll ich an der Tankstelle laden wollen???

    Autor: Dwalinn 10.10.19 - 18:19

    Dafür müsstest du aber verdammt viele Parkplätze umrüsten. Nicht jeder hat den Luxus eines festen Standplatz und selbst wer einen hat bekommt da nicht immer so leicht Strom hin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. Bauerfeind AG, Zeulenroda-Triebes
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,54€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  2. 999€ mit Rabattcode "POWEREBAY7" (Bestpreis)
  3. (u. a. Project Cars 2 für 5,49€, Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (Nintendo Switch Download...
  4. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de