1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konfigurator: Elektroauto e.Go Life…

Presipolitik

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Presipolitik

    Autor: PiCelli 11.05.20 - 07:11

    Ich finde die Preispolitik von e.Go schwierig, im Vergleich bekomme ich zu einem sehr ähnlichen Preis 22.000-25.000 ¤ bekommt man den eUp/Citigo/Mii, mit größerer Reichweit und einer höheren Ausstattung.
    Klar e.Go produziert eine geringere Stückzahl, kann die Fahrzeuge nicht querfinanzieren und muss die Entwicklungskosten auch erstmal wieder einspielen, es ist mir also bewusst wieso sie denn Preis aufrufen, aber wirklich konkurrenzfähig sind sie damit meiner Meinung nach auch nicht.

  2. Re: Presipolitik

    Autor: Flasher 11.05.20 - 08:30

    Der eGo wurden nunmal für eine Post-E-Auto-Prämien Zeit gebaut. Ohne die Prämien wäre das Fahrzeug deutlich attraktiver.

    Andereseits ist es ein Fehler im Businesscase darauf zu hoffen, dass Kauf-Subventionen auslaufen und nicht verlängert werden.

  3. Re: Presipolitik

    Autor: mke2fs 11.05.20 - 10:40

    Verstehe ich nicht, was hat der absolut unattraktive Preis mit der Förderung zu tun haben?
    Die Förderung müssen alle Autohersteller bezahlen und den staatlichen Anteil bekommen auch alle Hersteller.
    Das Fahrzeug ist leider nicht wirklich günstiger als besser ausgestatte Fahrzeuge, mit mehr Akkukapazität.

  4. Re: Presipolitik

    Autor: Flasher 11.05.20 - 18:21

    Aufgrund des Hersteller-Anteils musste eGo ihren Basis-Preis um mind 1 k¤ erhöhen, da sie nicht genügend Marge haben um den Hersteller-Anteil zu stemmen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg
  2. ServiceOcean SalesDE GmbH, Köln
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 117,99€
  2. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...
  3. (u. a. Xiaomi Redmi Note 9 128GB 6.53 Zoll FHD+ inkl. Kopfhörer für 179,90€, Xiaomi Mi 10T...
  4. (u. a. Eufy Smart-Home-Produkte, Xiaomi Redmi Note 9T 5G 64GB, 6.53 Zoll FHD+ DotDisplay 90Hz für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
    Laschet, Merz, Röttgen
    Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

    Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
    2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4