1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Konsumenten-Studie…
  6. Th…

616km

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: 616km

    Autor: laolamia 26.01.22 - 08:39

    es ist keinesfalls eine absolute minderheit...einfach mal ueber den tellerrand schauen

  2. Re: 616km

    Autor: tomate.salat.inc 26.01.22 - 08:49

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab auf einen Post mit 40k Auto geantwortet aber mein Glückwunsch zum
    > Auto, ich schätze mal junger gebrauchter mit 20k-40k km auf dem Tacho?

    War praktisch noch ein Baby. 2014-er Baujahr und ich hab Ihn 2015 gekauft. Dem Vorbesitzer war er wohl zu klein, weswegen er Ihn direkt wieder über den Händler (offizielles Autohaus) verkauft hat. Und Tacho war dementsprechend afair sogar noch unter 10K km.

  3. Re: 616km

    Autor: mj 26.01.22 - 10:02

    mach ich:
    wenn ich bei uns in die straße schau haben zwei häuser stellplätze.
    ansonsten teilen sich ca 300 um die 250 stellplätze.

    ich weiß der durchschnitt passt dann wieder. ich hoffe jeder der das sagt begnügt sich auch mit dem durchschnittslohn, der durchschnittsfrau, der durchschnittsarbeit, der durchschnittswohnung, etc.

  4. Re: 616km

    Autor: laolamia 26.01.22 - 10:37

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mach ich:
    > wenn ich bei uns in die straße schau haben zwei häuser stellplätze.
    > ansonsten teilen sich ca 300 um die 250 stellplätze.
    >
    abseits deiner Strasse ist der Tellerrand... achso wenn ich bei uns in der Strasse schaue hat jeder min 2 Stellplätze - trotzdem komme ich nicht auf die Idee das als für die Allgemeinheit gültig oder Mehrheit zu erklaeren



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.22 10:42 durch laolamia.

  5. Re: Also lieber 2. bzw 3. auto kaufen?

    Autor: flasherle 26.01.22 - 10:45

    Ich fahre ein 1,0 Liter Motor den ich mit 4,1 Liter Benzin betreibe. Der kommt bissle mehr wie 1100km mit einer Tankfüllung. also ich denke schon deutlich mehr wie viele andere die auf der Straße unterwegs sind.

  6. Re: Also lieber 2. bzw 3. auto kaufen?

    Autor: laolamia 26.01.22 - 10:48

    gGückwunsch das DU für DICH eine Lösung gefunden hast.
    Ist "eine Tankfüllung" eine genormte Größe? Ein Airbus kommt wohl 10000km mit einer Tankfüllung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.01.22 10:50 durch laolamia.

  7. Re: Also lieber 2. bzw 3. auto kaufen?

    Autor: flasherle 26.01.22 - 10:49

    danke, aber dennoch immer noch keine Lösung im E Bereich.

  8. Re: 616km

    Autor: mussichmalloswerden 26.01.22 - 10:50

    Das problem ist nicht die Fahrt von München nach Düsseldorf. Das macht man selten und da kann man einen stop planen. Nach 300km wäre ne Pause eh angebracht.

    Mein Problem ist da eher der Wochenend Ausflug. Viele interessante Ziele sind 200 bis 250 km weg. Und oft weit weg von jeder Ladesäule. Ich will auch wieder heim kommen. Also müssen 500-600 km drin sein.

    Im Alltag reichen mir die aktuellen Reichweite. Aber schon wenn ich mal meine Familie besuche ist eine Strecke je nach Fahrzeug zu weit. Eben weil es gar keine sinnvolle Möglichkeit zum Laden gibt. Ich fahr doch nicht die Mama besuchen und stell mich danach noch mal ne halbe Stunde oder länger auf nen Parkplatz zu dem ich noch 20 km fahren darf nur damit ich heim komme.

  9. Re: 616km

    Autor: tomate.salat.inc 26.01.22 - 10:51

    laolamia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > abseits deiner Strasse ist der Tellerrand... achso wenn ich bei uns in der
    > Strasse schaue hat jeder min 2 Stellplätze - trotzdem komme ich nicht auf
    > die Idee das als für die Allgemeinheit gültig zu erklaeren

    Sowas hast du vllt aufm Land - aber garantiert nicht in der Stadt (außer du lebst im Bonzenviertel). Hier kannste froh sein, wenn du überhaupt einen eigenen Stellplatz hast.

    Du schaust also nicht übern Tellerand, du sitzt in der Mitte vom Teller und guckst nach unten.

    Dann kommt hinzu: was mache ich wenn die die ich besuchen möchte keine Wallbox haben? Z.b. meine Eltern/Schwiegereltern (oder umgekehrt: wir). Mit den E-Autos für Normalsterbliche wäre diese Strecke nicht immer unproblematisch möglich. Ich will keine Reichweite die genau "gerade so" reicht. Eine Störung und ich hab ein Problem.

  10. Re: Also lieber 2. bzw 3. auto kaufen?

    Autor: laolamia 26.01.22 - 10:51

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > danke, aber dennoch immer noch keine Lösung im E Bereich.

    stimmt, keine Lösung für DICH und DEIN Anforderungsprofile- und? fahr Verbrenner ist ja nicht schlimm

  11. Re: 616km

    Autor: mj 26.01.22 - 10:55

    das ist es ja:
    im durchschnitt passt es. in der realität nicht.
    oder willst jetzt den leuten in hh, Berlin oder köln erzählen das der großteil einen stellplatz hat ?

    das verzerren die mit vielen stellplätzen massiv. da wird dann gerechnet in deutschland gibt es 100 autos und 800 stellplätze.
    realistisch haben die 800 stellplätze aber 300 haushalte und die haben im durchschnitt 1,2 autos...

    bei uns kommen auf 6 garagen und 3-2 stellplätzen auf den grundstück für 2 autos, bringt nur den anderen 298 autos in der straße recht wenig

  12. Re: Also lieber 2. bzw 3. auto kaufen?

    Autor: tomate.salat.inc 26.01.22 - 10:59

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine Frage, was ist dir denn eine saubere Umwelt wert? Offensichtlich
    > nicht viel wenn einmal laden für ~30 Minuten auf einer Strecke von 600km
    > (~5-6h Fahrt) zuviel ist.

    Du musst schon richtig auf die Kritik hören. Ich hab kein Problem bei einer 600km >einmal< ein Auto voll zu tanken/laden. Da wir eh eine Mittagspause machen und was essen hätte das Auto fast ne Stunde Zeit dafür.

    Das Problem tritt dann auf, wenn das Auto wieder (fast) leer ist bei Ankunft oder ich nicht schneller als 90 fahren darf um auf eine vernünftige Reichweite zu kommen. Ab und an muss man sich eben auch an Ankunftszeiten halten. Ich muss nicht mit 200+ km/h über die Autobahn brettern können - aber im Schnitt 130-150km/h müssen bei manchen Strecken einfach drin sein.

    Ich bin schon Strecken gefahren, die eben aus diesen Gründen mit den allermeisten E-Autos nicht möglich gewesen wären. Eben weil Abfahrt und Ankunft in einem fixen Zeitfenster liegen mussten. Und die E-Autos die das vermutlich gepackt hätten würden das 4-5-Fache von meinem Verbrenner kosten.

  13. Re: 616km

    Autor: laolamia 26.01.22 - 11:06

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist es ja:
    > im durchschnitt passt es. in der realität nicht.
    > oder willst jetzt den leuten in hh, Berlin oder köln erzählen das der
    > großteil einen stellplatz hat ?

    ist das so schwer zu verstehen? Ich will sagen das es nicht für jeden Fall DIE Lösung gibt. Leute in Großstädtren haben andere Problem als die in kleineren Städten und die haben andere Probleme als die auf dem Land. Darum kann man nicht die Stadt als Allgemeingültig erklaeren und das Dorf auch nicht. Jemand der 1000km fahren will hat andere Bedürfnisse als jemand der 10 oder 50km pendelt. Jemand der ne eigenen Garage am besten mit Solar auf dem Hausdach hat kann wahrscheinlich eher zur E-mobilität wechseln. Diese ständige von seinen Bedürfnissen auf andere zu schließen ist einfach albern. Ich als Dorfmensch würde sagen in Berlin brauchst garkein Auto :) und doch kann ich verstehen wenn man eins haben möchte oder eins braucht.

  14. Re: 616km

    Autor: mj 26.01.22 - 11:09

    nein deine aussage war das es nicht die minderheit ist die zu hause laden kann.
    wie begründest du denn die aussage ?

  15. Re: 616km

    Autor: Dwalinn 26.01.22 - 11:24

    Pech für ihn, Glück für dich. Solche Angebote würde ich auch nutzen wenn mein Auto heute kaputt gegen würde.

    Bei eAutos dauert das sicher noch eine Weile. Die Hersteller kommen kaum nach, da verkauft man natürlich erstmal die teuren Varianten und auch Gebrauchtwagen sind schnell weg weil man sie im Ausland begehrt sind.
    Irgendwann wird sich das ändern und man muss wieder über den Preis Kunden locken dann werden auch die Preise fallen.

    Nur 400-2000¤ mehr als ein Verbrenner bei 600km ist allerdings sehr unwahrscheinlich wobei das natürlich auch darauf ankommt welche Modelle zukünftig wegfallen und ob man höhere Ausstattung wie Automatik berücksichtigt.

  16. Re: 616km

    Autor: laolamia 26.01.22 - 11:36

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein deine aussage war das es nicht die minderheit ist die zu hause laden
    > kann.
    > wie begründest du denn die aussage ?

    ich habe auf deine behauptung (die du nicht begruendet hast) mit einer behauptung (die ich nicht begruendet habe) geantwortet.
    ist auch egal ob mehrheit oder minderheit, jeder hat momentan die möglichkeit die für sich beste lösung zu nehmen.

  17. Re: 616km

    Autor: mj 26.01.22 - 13:47

    dann schau dir mal deinen post von 8:39 an und liefer mal dazu ne bgründung...

  18. Re: 616km

    Autor: derdiedas 26.01.22 - 14:15

    Und was machst Du wenn Du mal doch weiter fahren(Wandern, Ski fahren usw) möchtest, wenn Du einen Wohnwagen hast?

    Ein Auto das keine 600km+ schafft egal wie ich die Karre fahre ist kein Auto sondern eine Farce.

    Hier der Bericht eines E-Auto Fahren über die Probleme die er hat:
    https://www.youtube.com/watch?v=A-M9Z6F18Vk&t=915s

    Oder warum jeder 5. eAuto Besitzer wieder auf einen Verbrenner oder Hybrid zurück wechselt:
    https://www.youtube.com/watch?v=4c7jdRp4rpc

    Gruß DDD

  19. Re: 616km

    Autor: xSureface 26.01.22 - 15:35

    Die Preise fallen mit neuen Akkutechnologien wie den Natrium Ionen von CATL. Dann gibts auch die 20k Autos als Neuwagen mit 400-500km Reichweite.

  20. Re: 616km

    Autor: xSureface 26.01.22 - 15:35

    Ist überall anders schon Standard. Autos werden nicht speziell auf den Deutschen Markt abgestimmt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consultant Finance / Accounting (SAP FI-CO) (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
  3. IT-Demand Manager (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. (Junior) IT-Berater Schnittstellen (m/w/d)
    Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Neuwied

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de