Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kooperationen vereinbart…

Deutsches Knowhow ab nach China

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: rv112 10.07.18 - 17:20

    Die Chinesen sind clever. Nicht nur dass sie unsere Wirtschaft aufkaufen, nein auch das letzte bisschen Knowhow wandert so nach Fernost und unser Staat steht klatschend daneben.

  2. Welches relevante deutsche Know How gibt es noch im Fahrzeugbau?

    Autor: Satcadir 10.07.18 - 17:34

    Also wenn Verbrennungsmotoren auslaufen, wonach es derzeit aussieht.

  3. Re: Welches relevante deutsche Know How gibt es noch im Fahrzeugbau?

    Autor: xomox 10.07.18 - 18:39

    First Sensor ist sehr aktiv im Bereich Sensorik für das autonome Fahren. Ansonsten fällt mir leider auch gerade nichts ein.

  4. Re: Welches relevante deutsche Know How gibt es noch im Fahrzeugbau?

    Autor: Poison Nuke 10.07.18 - 19:09

    Satcadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn Verbrennungsmotoren auslaufen, wonach es derzeit aussieht.

    Das Know How beschränkt sich bei weitem nicht nur auf Motoren. Was gehört denn zu einem Fahrzeug dazu? Fertigungstechnik, Karosserie, Interieur, Fahrwerk usw usw. Alles Bereiche in denen wir den Chinesen bisher noch extrem viel vorraus haben. Habt ihr euch mal Autos aus China angeschaut? Die sind vorallem qualitativ nichtmal im Ansatz mit dem zu vergleichen was wir hier haben. Aber sie holen auf... durch wessen Know How wohl ^^

  5. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: Apfelbaum 10.07.18 - 22:23

    Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.

  6. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: SanderK 11.07.18 - 09:03

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.

    Nicht von der Hand zu weisen. Davon ab, ob sie es nun so bekommen. Firmen kaufen und so bekommen oder ob sie es wie früher Schrittweise kopieren.
    Wobei grad im E Bereich, könnte die Technologie ggf. sogar in die andere Richtung laufen ^^

  7. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: alloisxp 11.07.18 - 10:38

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.

    Der Zusammenbruch der Autoindustrie wird den Wirtschaftsstandort Deutschland so unbedeutend machen, dass eine riesige Arbeitslosenweklle entsteht, dieses Überangebot an Arbeitskräften wird auch bei Hochqualifizierten die Löhne um ca. 20-30% Prozent kürzen.
    Wenn es dir also egal ist bis zu 30% deines Nettos zu verlieren kann ich dir gerne die Adresse meines Paypal-Accounts rüberschicken und du überweist mir das einfach.

  8. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: SanderK 11.07.18 - 10:50

    alloisxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbaum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.
    >
    > Der Zusammenbruch der Autoindustrie wird den Wirtschaftsstandort
    > Deutschland so unbedeutend machen, dass eine riesige Arbeitslosenweklle
    > entsteht, dieses Überangebot an Arbeitskräften wird auch bei
    > Hochqualifizierten die Löhne um ca. 20-30% Prozent kürzen.
    > Wenn es dir also egal ist bis zu 30% deines Nettos zu verlieren kann ich
    > dir gerne die Adresse meines Paypal-Accounts rüberschicken und du überweist
    > mir das einfach.
    Lass mich raten, Du hast Dich auf das Szenario schon vorbereitet oder?

  9. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: Ipa 11.07.18 - 11:11

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.


    Nur das du im chinesischen Auto beim Unfall eher drauf gehst wie im BMW oder Mercedes. Deren Standards sind unter alles Sau und selbst diese werden selten eingehalten.

  10. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: SanderK 11.07.18 - 11:34

    Ipa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbaum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.
    >
    > Nur das du im chinesischen Auto beim Unfall eher drauf gehst wie im BMW
    > oder Mercedes. Deren Standards sind unter alles Sau und selbst diese werden
    > selten eingehalten.
    Wird wohl auch ein Grund sein, von der schlechten Reichweite abgesehen, warum es noch keine günstigen E Autos aus Fernost gibt.

  11. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: Apfelbaum 11.07.18 - 17:41

    :D

  12. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: alloisxp 16.07.18 - 12:13

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alloisxp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apfelbaum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das
    > Auto
    > > > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.
    > >
    > > Der Zusammenbruch der Autoindustrie wird den Wirtschaftsstandort
    > > Deutschland so unbedeutend machen, dass eine riesige Arbeitslosenweklle
    > > entsteht, dieses Überangebot an Arbeitskräften wird auch bei
    > > Hochqualifizierten die Löhne um ca. 20-30% Prozent kürzen.
    > > Wenn es dir also egal ist bis zu 30% deines Nettos zu verlieren kann ich
    > > dir gerne die Adresse meines Paypal-Accounts rüberschicken und du
    > überweist
    > > mir das einfach.
    > Lass mich raten, Du hast Dich auf das Szenario schon vorbereitet oder?

    Du siehst also keinerlei Gefährdung für die deutsche Automobilbranche und den Arbeitsmarkt in Deutschland? Würdest du darauf wetten?

  13. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: SanderK 16.07.18 - 12:34

    alloisxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > alloisxp schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Apfelbaum schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das
    > > Auto
    > > > > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.
    > > >
    > > > Der Zusammenbruch der Autoindustrie wird den Wirtschaftsstandort
    > > > Deutschland so unbedeutend machen, dass eine riesige
    > Arbeitslosenweklle
    > > > entsteht, dieses Überangebot an Arbeitskräften wird auch bei
    > > > Hochqualifizierten die Löhne um ca. 20-30% Prozent kürzen.
    > > > Wenn es dir also egal ist bis zu 30% deines Nettos zu verlieren kann
    > ich
    > > > dir gerne die Adresse meines Paypal-Accounts rüberschicken und du
    > > überweist
    > > > mir das einfach.
    > > Lass mich raten, Du hast Dich auf das Szenario schon vorbereitet oder?
    >
    > Du siehst also keinerlei Gefährdung für die deutsche Automobilbranche und
    > den Arbeitsmarkt in Deutschland? Würdest du darauf wetten?
    Gefährdung, ja, durch das Bündnis, nein. Wobei wenn die Werke von China nach Europa kommen, müssten zumindest ein paar wenige Arbeitsplätze erhalten bleiben.
    Ist ja nicht so, als würden Sie hier nicht Investieren, um näher am Markt zu sein.
    Günstige Elektroautos werden von China kommen, mit oder ohne dem Bündnis. Zumal es ja schon Bündnisse gibt, zwischen deutschen und chinesischen Autoherstellern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, Frankfurt
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. State Street Bank International GmbH, München
  4. E. M. Group Holding AG, Wertingen, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,59€
  2. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

  1. FTTB: Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus
    FTTB
    Unitymedia baut zusammen mit Anwohnern Glasfaser aus

    Nachdem Unitymedia ein Dorf in Nordrhein-Westfalen nicht ausbauen wollte, haben die Anwohner einen Verein gegründet und selbst den Tiefbau begonnen. Unitymedia wurde dann doch noch zum Partner.

  2. IT-Sicherheit: Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business
    IT-Sicherheit
    Sicherheitslücke in Banking-Software ELBA-business

    Die Netzwerkinstallation der österreichischen Banking-Software ELBA-business ließ sich übernehmen - mitsamt darunterliegendem System. Der Angriff war aufwendig, aber automatisierbar.

  3. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

    Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.


  1. 18:29

  2. 16:45

  3. 16:16

  4. 15:50

  5. 15:20

  6. 14:40

  7. 13:50

  8. 13:31