Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kooperationen vereinbart…

Deutsches Knowhow ab nach China

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: rv112 10.07.18 - 17:20

    Die Chinesen sind clever. Nicht nur dass sie unsere Wirtschaft aufkaufen, nein auch das letzte bisschen Knowhow wandert so nach Fernost und unser Staat steht klatschend daneben.

  2. Welches relevante deutsche Know How gibt es noch im Fahrzeugbau?

    Autor: Satcadir 10.07.18 - 17:34

    Also wenn Verbrennungsmotoren auslaufen, wonach es derzeit aussieht.

  3. Re: Welches relevante deutsche Know How gibt es noch im Fahrzeugbau?

    Autor: xomox 10.07.18 - 18:39

    First Sensor ist sehr aktiv im Bereich Sensorik für das autonome Fahren. Ansonsten fällt mir leider auch gerade nichts ein.

  4. Re: Welches relevante deutsche Know How gibt es noch im Fahrzeugbau?

    Autor: Poison Nuke 10.07.18 - 19:09

    Satcadir schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn Verbrennungsmotoren auslaufen, wonach es derzeit aussieht.

    Das Know How beschränkt sich bei weitem nicht nur auf Motoren. Was gehört denn zu einem Fahrzeug dazu? Fertigungstechnik, Karosserie, Interieur, Fahrwerk usw usw. Alles Bereiche in denen wir den Chinesen bisher noch extrem viel vorraus haben. Habt ihr euch mal Autos aus China angeschaut? Die sind vorallem qualitativ nichtmal im Ansatz mit dem zu vergleichen was wir hier haben. Aber sie holen auf... durch wessen Know How wohl ^^

  5. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: Apfelbaum 10.07.18 - 22:23

    Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.

  6. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: SanderK 11.07.18 - 09:03

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.

    Nicht von der Hand zu weisen. Davon ab, ob sie es nun so bekommen. Firmen kaufen und so bekommen oder ob sie es wie früher Schrittweise kopieren.
    Wobei grad im E Bereich, könnte die Technologie ggf. sogar in die andere Richtung laufen ^^

  7. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: alloisxp 11.07.18 - 10:38

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.

    Der Zusammenbruch der Autoindustrie wird den Wirtschaftsstandort Deutschland so unbedeutend machen, dass eine riesige Arbeitslosenweklle entsteht, dieses Überangebot an Arbeitskräften wird auch bei Hochqualifizierten die Löhne um ca. 20-30% Prozent kürzen.
    Wenn es dir also egal ist bis zu 30% deines Nettos zu verlieren kann ich dir gerne die Adresse meines Paypal-Accounts rüberschicken und du überweist mir das einfach.

  8. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: SanderK 11.07.18 - 10:50

    alloisxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbaum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.
    >
    > Der Zusammenbruch der Autoindustrie wird den Wirtschaftsstandort
    > Deutschland so unbedeutend machen, dass eine riesige Arbeitslosenweklle
    > entsteht, dieses Überangebot an Arbeitskräften wird auch bei
    > Hochqualifizierten die Löhne um ca. 20-30% Prozent kürzen.
    > Wenn es dir also egal ist bis zu 30% deines Nettos zu verlieren kann ich
    > dir gerne die Adresse meines Paypal-Accounts rüberschicken und du überweist
    > mir das einfach.
    Lass mich raten, Du hast Dich auf das Szenario schon vorbereitet oder?

  9. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: Ipa 11.07.18 - 11:11

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.


    Nur das du im chinesischen Auto beim Unfall eher drauf gehst wie im BMW oder Mercedes. Deren Standards sind unter alles Sau und selbst diese werden selten eingehalten.

  10. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: SanderK 11.07.18 - 11:34

    Ipa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apfelbaum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das Auto
    > > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.
    >
    > Nur das du im chinesischen Auto beim Unfall eher drauf gehst wie im BMW
    > oder Mercedes. Deren Standards sind unter alles Sau und selbst diese werden
    > selten eingehalten.
    Wird wohl auch ein Grund sein, von der schlechten Reichweite abgesehen, warum es noch keine günstigen E Autos aus Fernost gibt.

  11. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: Apfelbaum 11.07.18 - 17:41

    :D

  12. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: alloisxp 16.07.18 - 12:13

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alloisxp schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apfelbaum schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das
    > Auto
    > > > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.
    > >
    > > Der Zusammenbruch der Autoindustrie wird den Wirtschaftsstandort
    > > Deutschland so unbedeutend machen, dass eine riesige Arbeitslosenweklle
    > > entsteht, dieses Überangebot an Arbeitskräften wird auch bei
    > > Hochqualifizierten die Löhne um ca. 20-30% Prozent kürzen.
    > > Wenn es dir also egal ist bis zu 30% deines Nettos zu verlieren kann ich
    > > dir gerne die Adresse meines Paypal-Accounts rüberschicken und du
    > überweist
    > > mir das einfach.
    > Lass mich raten, Du hast Dich auf das Szenario schon vorbereitet oder?

    Du siehst also keinerlei Gefährdung für die deutsche Automobilbranche und den Arbeitsmarkt in Deutschland? Würdest du darauf wetten?

  13. Re: Deutsches Knowhow ab nach China

    Autor: SanderK 16.07.18 - 12:34

    alloisxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > alloisxp schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Apfelbaum schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Wir leben alle auf dem selben Planeten und nur ist egal, woher das
    > > Auto
    > > > > stammt solange es komfortabel, sicher und bezahlbar sind.
    > > >
    > > > Der Zusammenbruch der Autoindustrie wird den Wirtschaftsstandort
    > > > Deutschland so unbedeutend machen, dass eine riesige
    > Arbeitslosenweklle
    > > > entsteht, dieses Überangebot an Arbeitskräften wird auch bei
    > > > Hochqualifizierten die Löhne um ca. 20-30% Prozent kürzen.
    > > > Wenn es dir also egal ist bis zu 30% deines Nettos zu verlieren kann
    > ich
    > > > dir gerne die Adresse meines Paypal-Accounts rüberschicken und du
    > > überweist
    > > > mir das einfach.
    > > Lass mich raten, Du hast Dich auf das Szenario schon vorbereitet oder?
    >
    > Du siehst also keinerlei Gefährdung für die deutsche Automobilbranche und
    > den Arbeitsmarkt in Deutschland? Würdest du darauf wetten?
    Gefährdung, ja, durch das Bündnis, nein. Wobei wenn die Werke von China nach Europa kommen, müssten zumindest ein paar wenige Arbeitsplätze erhalten bleiben.
    Ist ja nicht so, als würden Sie hier nicht Investieren, um näher am Markt zu sein.
    Günstige Elektroautos werden von China kommen, mit oder ohne dem Bündnis. Zumal es ja schon Bündnisse gibt, zwischen deutschen und chinesischen Autoherstellern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  4. Bosch Gruppe, Leonberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

  1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

  3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
    Wochenrückblick
    Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

    Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


  1. 13:16

  2. 11:39

  3. 09:02

  4. 19:17

  5. 18:18

  6. 17:45

  7. 16:20

  8. 15:42