1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Künstliche Fahrgeräusche: Teslas…

Ich fordere aufmerksamere Menschen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: Anduko 08.10.19 - 07:49

    Wie oft sehe ich jeden Tag Menschen ohne zu schauen über die Straße laufen. Einfach weil man ja das Auto hört.
    Und die Blinden die immer in Schutz genommen werden, haben meist ein besseres Gehör und sind besonders aufmerksam.
    Das fällt dem Autofahrer auf.

    Wieso muss man immer alles regeln was sich selbst schon geregelt hat.

  2. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: Jogibaer 08.10.19 - 07:57

    +1

  3. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: Silbersulfid 08.10.19 - 08:04

    Wenn ich beim über die Straße gehen nicht gucke, bin ich akustisch auch sehr aufmerksam

  4. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: Kondratieff 08.10.19 - 08:08

    Anduko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso muss man immer alles regeln was sich selbst schon geregelt hat.

    Weil die Politik der biologischen Evolutionstheorie offensichtlich nicht noch sozial unter die Arme greifen möchte?

  5. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: DasGuteA 08.10.19 - 08:22

    Anduko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft sehe ich jeden Tag Menschen ohne zu schauen über die Straße laufen.
    > Einfach weil man ja das Auto hört.
    > Und die Blinden die immer in Schutz genommen werden, haben meist ein
    > besseres Gehör und sind besonders aufmerksam.
    > Das fällt dem Autofahrer auf.
    >
    > Wieso muss man immer alles regeln was sich selbst schon geregelt hat.

    Warum regst du dich darüber auf?
    Jaja, die Menschen sollen aufmerksamer werden. Spricht nix dagegen, aber im Auto hört man das Geräusch sowieso nicht, und es gibt tatsächlich gute Gründe für diese Maßnahmen. Das stellt man sehr schnell fest wenn man als Fußgänger beispielsweise in Spielstraßen mit Elektroautos zu tun hat. Man merkt halt einfach nicht wenn so ein Auto aus dem Stand losfährt. Solange es kein nerviges Piepsen wie beim rückwärtsfahrenden Gabelstapler gibt ist doch alles ok. Es gibt doch genügend Sinnvolle Themen über die man sich aufregen kann...

  6. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: 73496587346 08.10.19 - 08:27

    jaja, allet für den Dack...dat Auto!
    Der Rest der Menschheit muss, sich dem Autofahrer anpassen.
    Langt ja nicht das die Dinger schon im Stillstand 10%-30% der Stadtfläche auf Steuerzahlerkosten verbrauchen ( Da meckern wir lieber nochmal über all die Fahrräder und Roller die überall rumstehen).
    Nein, es wird auch noch verlangt, das der Autofahrer ganz entspannt durch die Stadt düsen kann und ja nicht genötigt wird indem er Aufmerksamkeit sein muss.

  7. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: Graveangel 08.10.19 - 08:34

    Anduko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie oft sehe ich jeden Tag Menschen ohne zu schauen über die Straße laufen.
    > Einfach weil man ja das Auto hört.
    > Und die Blinden die immer in Schutz genommen werden, haben meist ein
    > besseres Gehör und sind besonders aufmerksam.
    > Das fällt dem Autofahrer auf.
    >
    > Wieso muss man immer alles regeln was sich selbst schon geregelt hat.


    Manchmal ist die Sicht sehr eingeschränkt und ein extra Sinn ist schon... Sinnvoll

  8. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: AllDayPiano 08.10.19 - 08:36

    Es wird sich darüber aufgeregt, dass die Bürgersteige zugestellt werden, und man nicht mehr durch kommt. Das ist ja wohl ein Unterschied, oder?

    Das entspricht etwa dem Parken in einer schmalen Einbahnstraße in zweiter Reihe.

    Asozial? Aber sicher doch!

  9. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: AllDayPiano 08.10.19 - 08:36

    Fahr einen Menschen tot, dann reden wir nochmal!

  10. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: ManuPhennic 08.10.19 - 08:41

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird sich darüber aufgeregt, dass die Bürgersteige zugestellt werden,
    > und man nicht mehr durch kommt. Das ist ja wohl ein Unterschied, oder?
    >
    > Das entspricht etwa dem Parken in einer schmalen Einbahnstraße in zweiter
    > Reihe.
    >
    > Asozial? Aber sicher doch!

    Das les ich immer wieder aber bisher waren alle E-Scooter, egal in welcher Stadt ich war (Stuttgart, Berlin, München) bis auf ganz seltene Einzelfälle vorbildlich abgestellt.

  11. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: Talimo 08.10.19 - 08:42

    Für 10% bis 30% der Stadtfläche zahle ich auch 308¤ Steuern für mein KFZ im Jahr! (2L Diesel Erstzulassung 2006) Da diese Steuer für den Ausbau der Straßen verwendet werden sollte/möchte, nehme ich mir das Recht raus auch die Straßen zu benutzen. Mein Auto kann leider nicht fliegen.

    Ich finds gut, dass Elektroautos Geräusche machen. Ich bin zwar auch Aufmerksam zu Fuß unterwegs und besitze Augen, arbeite aber auch viel mit meinen Gehörsinn. Das sich die Autos aber wie eine Pferdekutsche oder wie ein Verbrenner anhören sollen finde ich überzogen. Cool wären gleich die Surrenden-Geräusche der Elektromotoren zu verstärken. Denke das Geräusch sollte angenehmer sein, als ein Sportlicher lauter Verbrenner Sound für ein Sportliches Auto... Hust Hust..

  12. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: Anonymer Nutzer 08.10.19 - 08:47

    73496587346 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jaja, allet für den Dack...dat Auto!

    Was ist denn ein "Dack"?

    > Der Rest der Menschheit muss, sich dem Autofahrer anpassen.

    Menschen müssen sich generell immer anpassen. Wenn ich blind über die Straße laufe und mir einer mit dem Rennrad (50 KM/H) reinzimmert, kann ich dabei ebenfalls sterben. Und jetzt? Rennräder verbieten? Rennräder auf 25 KM/H begrenzen? Künstliche Fahrgeräusche für Rennräder?

    > Langt ja nicht das die Dinger schon im Stillstand 10%-30% der Stadtfläche
    > auf Steuerzahlerkosten verbrauchen ( Da meckern wir lieber nochmal über all
    > die Fahrräder und Roller die überall rumstehen).

    30%? Das solltest du noch mal nachrechnen.

    > Nein, es wird auch noch verlangt, das der Autofahrer ganz entspannt durch
    > die Stadt düsen kann und ja nicht genötigt wird indem er Aufmerksamkeit
    > sein muss.

    50 KM/H würde ich jetzt nicht als "düsen" bezeichnen.

  13. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: 73496587346 08.10.19 - 08:56

    Jup, hier in München, gibt es deutlich mehr Autos die alles zustellen (aka asozial/widrig Parken) als, Roller(etc.) die im Weg stehen (Mein individueller Eindruck am Harras zumindestens)
    Die Stadtverwaltung macht lieber nix, weil es kein andere Lösung für Park and Ride am Harras gibt.
    Ich wollte mit meinem überspitzen Kommentar auch mehr darauf anspielen, wie absurd es ist das wir es als total normal empfinden, dass unsere Städte großteils einfach als Parkflächen für Autos dienen.
    Es gibt schöne Beispiele (z.b. viele australische Städte) in denen Autos komplett der aus der City herausgeplant wurden. Wunderschön anzuschauen.

  14. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: davidcl0nel 08.10.19 - 08:56

    Talimo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 10% bis 30% der Stadtfläche zahle ich auch 308¤ Steuern für mein KFZ im
    > Jahr! (2L Diesel Erstzulassung 2006) Da diese Steuer für den Ausbau der
    > Straßen verwendet werden sollte/möchte, nehme ich mir das Recht raus auch
    > die Straßen zu benutzen. Mein Auto kann leider nicht fliegen.
    >

    Pff, 308¤.

    Da in Städten Eigentumswohnungen zwischen 3000 und 8000¤ pro Quadratmeter gebaut werden, kannst du der Stadt ja auch mal ein vernünftiges Angebot für deine 10m² Parkfläche machen. In dem Sinne finde ich es schon mal sinnvoll, die Masse an Parkraum zu hinterfragen.

    Auf dem Land ist das wirklich egal, aber in der Stadt... ?

  15. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: lenox 08.10.19 - 08:56

    Hausmeister Krause.... *facepalm* @ckerazor



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.19 08:57 durch lenox.

  16. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: Anonymer Nutzer 08.10.19 - 08:59

    lenox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hausmeister Krause.... *facepalm* @ckerazor

    Wie bitte?

  17. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: SanderK 08.10.19 - 09:04

    davidcl0nel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Talimo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für 10% bis 30% der Stadtfläche zahle ich auch 308¤ Steuern für mein KFZ
    > im
    > > Jahr! (2L Diesel Erstzulassung 2006) Da diese Steuer für den Ausbau der
    > > Straßen verwendet werden sollte/möchte, nehme ich mir das Recht raus
    > auch
    > > die Straßen zu benutzen. Mein Auto kann leider nicht fliegen.
    > >
    >
    > Pff, 308¤.
    >
    > Da in Städten Eigentumswohnungen zwischen 3000 und 8000¤ pro Quadratmeter
    > gebaut werden, kannst du der Stadt ja auch mal ein vernünftiges Angebot für
    > deine 10m² Parkfläche machen. In dem Sinne finde ich es schon mal sinnvoll,
    > die Masse an Parkraum zu hinterfragen.
    >
    > Auf dem Land ist das wirklich egal, aber in der Stadt... ?
    Dir ist Bewusst, das 10m² Parkplatz wird keine 3000-8000¤ der m² kosten oder? (Meist eher 50-100 pro Monat.) ((Hinweis: Gibt es auch zu Wenig ^^))
    Hinterfragen sollte man auch, warum sie da Parken?
    1. Weil sie da Wohnen....
    2. Weil sie da Einkaufen gehen.....
    Grad 2 ist für die Stadt sehr Lukrativ ;-)

  18. Aufmerksamkeit? Im Strassenverkehr?

    Autor: SJ 08.10.19 - 09:13

    Wo kämen wir denn da noch hin....

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  19. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: KnutRider 08.10.19 - 09:13

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dir ist Bewusst, das 10m² Parkplatz wird keine 3000-8000¤ der m² kosten
    > oder? (Meist eher 50-100 pro Monat.) ((Hinweis: Gibt es auch zu Wenig ^^))
    Also in meiner Heimatstadt gibt es eine sehr angesagte Wohngegend, weil viel Natur mitten in der Stadt und eben "hipp" aufgrund von Altbau etc dort herrscht entsprechende Parkplatznot.
    Ein Stellplatz kostet dort bis zu 150¤ im Monat, eine Garage 300¤ und Tiefgarage kostet 500¤ im Monat. Und wir reden hier nicht von Hamburg, Berlin, München.
    Kaufpreis einer Garage: 40-70.000¤ (wenn man bedenkt das Versicherungen so ca 10.000¤ für eine Garage veranschlagen...)

    Aber die Herrschaften mit ihren Porsche SUVs bezahlen es gerne, auch wenn die Karre kaum reinpasst.

    Edit: Alle anderen parken natürlich wie sie wollen, Fußwege, Radwege, Grünflächen... Darauf angesprochen heißt es dann "ja wo soll ich denn sonst parken mimimimi" Vielleicht einfach dann sich entweder woanders niederlassen, wo man nicht solche Parkplatz Not hätte, oder vorher überlegen ob man ein Fahrzeug entsprechender Größe benötigt.
    Funfakt: Als die Stadt dann Mal kam und rigeros abschleppen ließ schrien sie Abzocke.
    Als dann manche Straßen zu Fahrradstraßen umgewidmet würden kam die Schnappatmung man würde ja den Verkehr ausbremsen (daran sieht man auch die Sichtweise von wegen was Verkehr definiert)

    > Hinterfragen sollte man auch, warum sie da Parken?
    > 1. Weil sie da Wohnen....
    > 2. Weil sie da Einkaufen gehen.....
    > Grad 2 ist für die Stadt sehr Lukrativ ;-)
    Einkaufen aka "shoppen" können die Leute auch ohne Auto.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.19 09:18 durch KnutRider.

  20. Re: Ich fordere aufmerksamere Menschen!

    Autor: marcel151 08.10.19 - 09:14

    73496587346 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jaja, allet für den Dack...dat Auto!
    > Der Rest der Menschheit muss, sich dem Autofahrer anpassen.
    > Langt ja nicht das die Dinger schon im Stillstand 10%-30% der Stadtfläche
    > auf Steuerzahlerkosten verbrauchen ( Da meckern wir lieber nochmal über all
    > die Fahrräder und Roller die überall rumstehen).
    > Nein, es wird auch noch verlangt, das der Autofahrer ganz entspannt durch
    > die Stadt düsen kann und ja nicht genötigt wird indem er Aufmerksamkeit
    > sein muss.

    Nicht weit genug gedacht. Schonmal über die Leute gedacht, die auf dem Land wohnen? Ich höre immer nur Stadt, Stadt, Stadt. Hier ist man aufs Auto angewiesen weil eben nicht alles Fußläufig, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist, trotzdem bin ich froh auf dem Land zu wohnen. Komm zu uns, hier kannst du überall parken, es gibt hier keine Politessen mehr weil die sich nicht lohnen. ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.19 09:17 durch marcel151.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. ilum:e informatik ag, Mainz
  3. Westfälische Lebensmittelwerke Lindemann GmbH & Co. KG', Bünde
  4. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

  1. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.

  2. Telefónica Deutschland: Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet
    Telefónica Deutschland
    Drittes 5G-Netz in Berlin gestartet

    Jetzt hat auch die Telefónica Deutschland ein 5G-Netz in Berlin eingeschaltet. Doch es ist nur ein kleines Campusnetz.

  3. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.


  1. 19:07

  2. 18:01

  3. 17:00

  4. 16:15

  5. 15:54

  6. 15:21

  7. 14:00

  8. 13:30