1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Künstliche Fahrgeräusche: Teslas…

Warum Tiergeräusche?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum Tiergeräusche?

    Autor: meinoriginalusergehtnichtmehr 08.10.19 - 10:44

    Ein Elektromotor-Surren, nur eben in Laut über Lautsprecher... Warum müssen Teslas Ziegen nachahmen oder ein Hufgetrappel darstellen? Das finde ich total albern und unpassend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.10.19 10:46 durch meinoriginalusergehtnichtmehr.

  2. Darum!

    Autor: yumiko 08.10.19 - 10:55

    meinoriginalusergehtnichtmehr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Elektromotor-Surren, nur eben in Laut über Lautsprecher... Warum müssen
    > Teslas Ziegen nachahmen oder ein Hufgetrappel darstellen? Das finde ich
    > total albern und unpassend.
    Eben weil die Vorschrift albern und unpassend ist!

  3. Re: Warum Tiergeräusche?

    Autor: hachi 08.10.19 - 11:01

    meinoriginalusergehtnichtmehr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Elektromotor-Surren, nur eben in Laut über Lautsprecher... Warum müssen
    > Teslas Ziegen nachahmen oder ein Hufgetrappel darstellen? Das finde ich
    > total albern und unpassend.


    Weil Elon Musk humor hat :)

  4. Re: Warum Tiergeräusche?

    Autor: flasherle 08.10.19 - 11:16

    wohl eher wieder mal beleidigtes kindergartenkind spielen will...

  5. Re: Darum!

    Autor: whitbread 08.10.19 - 11:33

    Sich darüber zu amüsieren ist sowas von unreif. Jeder Mensch - egal ob Kind oder schon was älter, hat doch wohl das Recht, ein Auto zu hören, das ihn ansonsten zumindest schwer verletzen könnte!
    Und das Gejammere um die gestörte Nachtruhe ist erbärmlich - es geht hier ja nicht darum, einen 12-Zylinder ohne Luftfilter und Auspuff zu imitieren. Auch heute wacht keiner auf wenn ein Kleinwagen vorbei fährt.

  6. Re: Warum Tiergeräusche?

    Autor: Anduko 08.10.19 - 12:29

    Wieso das? Die Geräuche gibt es doch sowieso erstmal nur in den USA.
    Hier in Europa speziell Deutschland wird es nur die vorgeschriebenen Geräuche geben.

  7. Re: Warum Tiergeräusche?

    Autor: Niaxa 08.10.19 - 13:29

    Ich würde ein leises Motorengeräusch nehmen, da das eh alle kennen. Einem selbst kann es egal sein, weil man es nicht hört und nach außen muss es ja nur eine gewisse mindestlautstärke gaben und nicht einen V12 nachamen.

  8. Re: Warum Tiergeräusche?

    Autor: E-Mover 08.10.19 - 13:35

    Das Ziegengemeckere soll die Kommentare der Tesla-Hasser imitieren ;)

  9. Re: Warum Tiergeräusche?

    Autor: Niaxa 08.10.19 - 13:38

    Tesla haut mich jetzt auch nicht vom Hocker, aber hass kann ich mir hier keinen vorstellen... aber ja ich finde deine Pointe gut xD.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Dräger Medical Deutschland GmbH, Lübeck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Xpress SL-C480 Farb-Laserdrucker für 149,99€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP...
  2. (u. a. Red Dead Redemption 2 für 24,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands...
  3. (u.a. Lenovo Tab E10 für 99,00€, Huawei MediaPad T5 für 179,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33