1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kultauto: Lamborghini bringt…
  6. Thema

Deutscher Neid

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Deutscher Neid

    Autor: leonardo-nav 16.08.21 - 13:27

    > Gerade in Deutschland fußt unser Wohlstand [...]

    Sämtlicher Wohlstand des Menschen fußt auf der Nutzbarmachung natürlicher Ressourcen, schließlich ist der Mensch selbst eine solche - als Säugetier ein Naturwesen. Dass viele Menschen das nicht sehen können und sich für irgendwie von der Natur losgelöst halten ist nichts neues, schon vor Jahrtausenden glaubten die Menschen von irgendwelchen übernatürlichen Wesen auserwählt worden zu sein. Das waren wir aber nie und sind es auch heute nicht.

    Basierend auf dieser Annahme sollten meiner Meinung nach die natürlichen Ressourcen möglichst sinnvoll verwendet werden um möglichst großes Glück für primär möglichst viele Menschen, sekundär auch andere Lebenswesen zu schaffen. Ob dabei die Schaffung dieses Lamborghinis hilft? Eher nicht, nein. Warum passiert es trotzdem? Weil viele der Menschen, die für besonders große Anteile der Übersetzung der natürlichen Ressourcen ("Geld") verantwortlich sind, der irrigen Annahme verfallen sind nicht dem Menschenkollektiv oder der Instandhaltung des Ökosystems der Erde allgemein dienen zu müssen sondern in erster Linie der Befrieidigung der individuellen - nennen wir's mal "Geilheit".

    Das kann man gut finden, wenn man selbst zu diesen ihre eigene Geilheit befrieidigenden Menschen gehört. Wenn das allerdings nicht der Fall ist, wird man eher den Kopf schütteln - oder sogar wütend darüber werden.

    Zugriff auf viele Ressourcen bzw die Übersetzung dieser sollte eigentlich mit einem erhöhten Verantwortungsgefühl gegenüber der Allgemeinheit einhergehen; das ist auch teilweise der Fall, häufig genug aber leider auch nicht. Wenn wir kollektiv zumindest mittelfristig überleben wollen sollte das aber der Fall sein. Insofern haben wir hier ein ganz allgemeines Problem mit der Organisation der Menschheit selber.

  2. Re: Deutscher Neid

    Autor: FutureEnergy 16.08.21 - 13:36

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Gerade in Deutschland fußt unser Wohlstand auf Autos die niemand wirklich
    > benötigt aber jeder dann doch will. Auf Waffen mit denen wir die
    > Krisenregionen der Welt befeuern. Mit einem Agrarsystem bei dem Quantität
    > über Qualität gesetzt wird und einer Fischflotte die unsere Meere leerfegt.
    >
    > So funktioniert unser Wohlstand in D - von den auch Du zu 100% abhängig
    > bist, direkt oder halt indirekt.
    >

    Merkste was? Die Schlauen haben erkannt, dass genau das so nicht weiter geht. Tesla überholt Mercedes und BMW links und RWE und EON werden rechts abgehängt (Nun ja, RWE ist zumindest auf dem richtigen Weg).
    Auch Afghanistan holt uns gerade ein.

    Wer jetzt konservativ unterwegs ist, wird abgehängt, dann ist Ende mit Wohlstand. Da kann man schimpfen wie man will.

    Was traurig ist: früher hieß konservativ menschliche Werte und Haltungen (Mut und Ideenreichtum) zu bewahren. Heute ist es das Vermögen weniger Menschen und das Festhalten an neoliberalen Strukturen.

    Das ich für einen sinnvollen Wandel bereit bin, von meinem Vermögen abzugeben ist wohl schon angekommen. Und warum? Weil ich es kann und nicht in einem Deutschland als neuen Rust Belt leben möchte! Ich hätte gerne lebensfreundliche Bedingungen auch in der Zukunft. Ganz simpel und sogar egoistisch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.08.21 13:48 durch FutureEnergy.

  3. Re: Deutscher Neid

    Autor: Nutzer-name 16.08.21 - 13:58

    FutureEnergy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Meist sehr steuerlich bevorteilt geerbt.

    Dieses Vermögen ist bereits versteuert gewesen. Dass der Staat sich erdreist da noch weitere Steuern zu erheben ist ohnehin eine Frechheit.


    > Noch fahren wir bewusst einen 5 Jahre alten Skoda Octavia mit kleinstem
    > Motor, keine 5000km im Jahr. Wenn der in 5 Jahren anfängt Probleme zu
    > machen uns die Kinder etwas größer sind..

    So, so.. du hast also Kinder? Nicht gar keine Kinder, nicht ein Kind, sondern mindestens zwei? Du weißt, aber schon, dass das heutzutage asozial ist? Die Weltbevölkerung explodiert regelrecht und sorgt für all die Umweltprobleme und DU wirkst da kräftig mit, in dem du noch weitere Kinder in die Welt setzt?

  4. Re: Deutscher Neid

    Autor: Trollversteher 16.08.21 - 14:02

    >Dieses Vermögen ist bereits versteuert gewesen. Dass der Staat sich erdreist da noch weitere Steuern zu erheben ist ohnehin eine Frechheit.

    Ja und? Der Erbe hat es trotzdem übergeben bekommen, ohne je selbst eine Leistung dafür erbracht oder einen Cent Steuern dafür bezahlt zu haben. Das Geld, von dem mein Arbeitgeber mir mein Gehalt auszahlt wurde übrigens auch bereits besteuert, sogar mehrfach, trotzdem muss ich noch Einkommensteuer darauf zahlen.

    >So, so.. du hast also Kinder? Nicht gar keine Kinder, nicht ein Kind, sondern mindestens zwei? Du weißt, aber schon, dass das heutzutage asozial ist? Die Weltbevölkerung explodiert regelrecht und sorgt für all die Umweltprobleme und DU wirkst da kräftig mit, in dem du noch weitere Kinder in die Welt setzt?

    Nö, nicht die Anzahl das Problem, sondern das Leben das sie führen und die Ressourcen, welche die wohlhabende Minderheit mit westlichem Lebensstandard dabei mehr verbrauchen als der Rest. Wenn er seine Kinder also zu einem nachhaltigen Verhalten erzieht, macht er alles richtig.

  5. Re: Deutscher Neid

    Autor: Bermuda.06 16.08.21 - 14:06

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Das Problem ist, dass man sich nicht gegenseitig verstehen will sondern
    > einfach nur Punkte sucht an denen man sich hochziehen kann. In Summe endet
    > es in Beleidungungen und in vollkommenen Missverständnis der anderen
    > Position.
    >
    > Ja, wir haben uns da durchaus in eine Richtung gesteigert, in die
    > vermutlich beide ursprünglich nicht wollten. Aber es ist nun mal so, dass
    > ich nur einige konkreten Punkte seiner Geschichte reichlich unglaubwürdig
    > fand, ohne je auch nur Ansatzweise zu kritisieren, dass man sich als
    > Reicher oder Wohlhabender über Vandalismus beschwert, und Du mich offenbar
    > immer mehr in genau diese Ecke ("Reiche haben kein Recht, sich über
    > Vandalismus zu beschweren" oder "Reichen macht das doch sowie nichts aus")
    > drängen wolltest.

    +1
    Gut zusammengefasst :D

  6. Re: Deutscher Neid

    Autor: Nutzer-name 16.08.21 - 14:07

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Dieses Vermögen ist bereits versteuert gewesen. Dass der Staat sich
    > erdreist da noch weitere Steuern zu erheben ist ohnehin eine Frechheit.
    >
    > Ja und? Der Erbe hat es trotzdem übergeben bekommen, ohne je selbst eine
    > Leistung dafür erbracht oder einen Cent Steuern dafür bezahlt zu haben.

    Kein und.. da hat eventuell einer sein Leben lang geschufftet um seinen Kindern ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen und jeden Cent beiseite gelegt den er nur konnte. Und dann will der Staat wieder ein Teil davon haben?

    > Nö, nicht die Anzahl das Problem, sondern das Leben das sie führen und die
    > Ressourcen, welche die wohlhabende Minderheit mit westlichem Lebensstandard
    > dabei mehr verbrauchen als der Rest. Wenn er seine Kinder also zu einem
    > nachhaltigen Verhalten erzieht, macht er alles richtig.

    Die Anzahl ist sehr wohl ein Problem. Gefüttert werden wollen alle, auch wenn es nur die einfachsten Lebensmittel sind. Ich würde behaupten rein aus der Umweltsicht, ist ein Kind wesentlich schlimmer, als der Lambo der hier in der Luft zerrissen wird.

  7. Re: Deutscher Neid

    Autor: FutureEnergy 16.08.21 - 15:06

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Dieses Vermögen ist bereits versteuert gewesen. Dass der Staat sich
    > > erdreist da noch weitere Steuern zu erheben ist ohnehin eine Frechheit.
    > >
    > > Ja und? Der Erbe hat es trotzdem übergeben bekommen, ohne je selbst eine
    > > Leistung dafür erbracht oder einen Cent Steuern dafür bezahlt zu haben.
    >
    > Kein und.. da hat eventuell einer sein Leben lang geschufftet um seinen
    > Kindern ein sorgenfreies Leben zu ermöglichen und jeden Cent beiseite
    > gelegt den er nur konnte. Und dann will der Staat wieder ein Teil davon
    > haben?

    Und womit haben diese Kinder das Sorge freie Leben verdient? Mit ihrer Geburt? Genau das Thema.

    > > Nö, nicht die Anzahl das Problem, sondern das Leben das sie führen und
    > die
    > > Ressourcen, welche die wohlhabende Minderheit mit westlichem
    > Lebensstandard
    > > dabei mehr verbrauchen als der Rest. Wenn er seine Kinder also zu einem
    > > nachhaltigen Verhalten erzieht, macht er alles richtig.
    >
    > Die Anzahl ist sehr wohl ein Problem. Gefüttert werden wollen alle, auch
    > wenn es nur die einfachsten Lebensmittel sind. Ich würde behaupten rein aus
    > der Umweltsicht, ist ein Kind wesentlich schlimmer, als der Lambo der hier
    > in der Luft zerrissen wird.

    Richtig, die Anzahl macht es. Bei unter drei reduziert sich die Größe der Gesellschaft. Falls diese sich zu schnell reduizert, ist das für Länder auch nicht gut. Leichteste schrumpfen ist gesund. Wobei ich keine Menschen verurteile, die mehr als zwei Kinder habe.

    Ein Lamborghini und die Ressourcen, die darin versenkt wurden, sind und bleiben sinnlos. Hätten sie ihn wenigstens elektrisch gemacht. So steht er offensichtlich für einen Lebensstil, der ein Ende haben muss...

  8. Re: Deutscher Neid

    Autor: Nutzer-name 16.08.21 - 15:28

    FutureEnergy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und womit haben diese Kinder das Sorge freie Leben verdient? Mit ihrer
    > Geburt? Genau das Thema.

    Korrekt, mit Ihrer Geburt und der Mühe der Eltern. Oder möchtest du dir anmaßen die Entscheidung und die Mühen der Eltern in Frage zu stellen?


    >
    > Richtig, die Anzahl macht es. Bei unter drei reduziert sich die Größe der
    > Gesellschaft. Falls diese sich zu schnell reduizert, ist das für Länder
    > auch nicht gut. Leichteste schrumpfen ist gesund. Wobei ich keine Menschen
    > verurteile, die mehr als zwei Kinder habe.

    Das ist nur eine billige Ausrede. Die Erde ist bereits jetzt überfüllt, in der dritten Welt werden überproportional Kinder geboren, das heißt es wäre deine direkte Pflicht der Überbevölkerung entgegen zu wirken und keine Kinder in die Welt zu setzen.

    Menschen die mehr als zwei Kinder in die Welt setzen solltest du auch verurteilen (deiner allgemeinen Logik nach)


    > Ein Lamborghini und die Ressourcen, die darin versenkt wurden, sind und
    > bleiben sinnlos. Hätten sie ihn wenigstens elektrisch gemacht. So steht er
    > offensichtlich für einen Lebensstil, der ein Ende haben muss...

    Der Lambo füttert einige Familien durch in dem er gebaut und später auch gekauft wird. Sonst würde das Geld bei dem Käufer wohl nur auf dem Konto bleiben.
    Und es ist erwiesen, dass solche Fahrzeuge in der Regel nie, oder nur ganz selten gefahren werden. Das heißt du bist mit deinem alten Skoda das größere Umweltproblem, als der Lambo. (Und deine Kinder erst recht)

    PS: Falls jemand denkt ich wäre gegen Kinder, nein das bin ich nicht, habe selbst zwei. Solche Umweltnazis kann man jedoch nur mit deren eigenen Waffen und Logik schlagen.

  9. Re: Deutscher Neid

    Autor: FutureEnergy 16.08.21 - 18:40

    Nutzer-name schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FutureEnergy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und womit haben diese Kinder das Sorge freie Leben verdient? Mit ihrer
    > > Geburt? Genau das Thema.
    >
    > Korrekt, mit Ihrer Geburt und der Mühe der Eltern. Oder möchtest du dir
    > anmaßen die Entscheidung und die Mühen der Eltern in Frage zu stellen?
    >

    Ein paar kann einem Kind auf einen Schlag 800.000 ¤ vererben. STEUERFREI. Mit Schenkungen, wenn man 5 Jahre vorher anfängt, sind es 1,2 Mio. Reicht das nicht? Dafür bekommt man auch einen kleinen Lambo.

    > >
    > > Richtig, die Anzahl macht es. Bei unter drei reduziert sich die Größe
    > der
    > > Gesellschaft. Falls diese sich zu schnell reduizert, ist das für Länder
    > > auch nicht gut. Leichteste schrumpfen ist gesund. Wobei ich keine
    > Menschen
    > > verurteile, die mehr als zwei Kinder habe.
    >
    > Das ist nur eine billige Ausrede. Die Erde ist bereits jetzt überfüllt, in
    > der dritten Welt werden überproportional Kinder geboren, das heißt es wäre
    > deine direkte Pflicht der Überbevölkerung entgegen zu wirken und keine
    > Kinder in die Welt zu setzen.
    >
    > Menschen die mehr als zwei Kinder in die Welt setzen solltest du auch
    > verurteilen (deiner allgemeinen Logik nach)
    >

    Das ist ein Ansatz a la gut/böse, schwarz/weiß, dumm/schlau.

    Mit meiner Logik hat das rein gar nichts zu tun.

    > > Ein Lamborghini und die Ressourcen, die darin versenkt wurden, sind und
    >
    > > bleiben sinnlos. Hätten sie ihn wenigstens elektrisch gemacht. So steht
    > er
    > > offensichtlich für einen Lebensstil, der ein Ende haben muss...
    >
    > Der Lambo füttert einige Familien durch in dem er gebaut und später auch
    > gekauft wird. Sonst würde das Geld bei dem Käufer wohl nur auf dem Konto
    > bleiben.

    Ja, aber er füttert die Familien nur noch einmal durch, weil das Modell keine Zukunft hat. Deine Familienväter sollte lieber Solarzellen oder Akkus bauen.

    > Und es ist erwiesen, dass solche Fahrzeuge in der Regel nie, oder nur ganz
    > selten gefahren werden. Das heißt du bist mit deinem alten Skoda das
    > größere Umweltproblem, als der Lambo. (Und deine Kinder erst recht)

    Das kannst Du nicht wirklich ernst meinen?!?!

    > PS: Falls jemand denkt ich wäre gegen Kinder, nein das bin ich nicht, habe
    > selbst zwei. Solche Umweltnazis kann man jedoch nur mit deren eigenen
    > Waffen und Logik schlagen.

    Ne, meine Logik habe ich bei Dir nicht gefunden. Dir ist schon klar, dass bei Dir vieles nicht zusammen passt, oder?

    Und den Umweltnazi musst Du mir tatsächlich mal erklären. Was ist das? So etwas ist in meinen Repertoire nicht vorhanden.

  10. Re: Deutscher Neid

    Autor: bplhkp 16.08.21 - 21:15

    FutureEnergy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ein paar kann einem Kind auf einen Schlag 800.000 ¤ vererben. STEUERFREI.
    > Mit Schenkungen, wenn man 5 Jahre vorher anfängt, sind es 1,2 Mio. Reicht
    > das nicht?

    Für ein Einfamilienhaus in einer Großstadt reicht das bei weitem nicht. Wenn man nicht die Familienheim-Klausel im Anspruch kann, kann es für den Halt des Elternhauses schon eng werden.

  11. Re: Deutscher Neid

    Autor: gaym0r 16.08.21 - 23:08

    FutureEnergy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ein Bullshit. Nur weil man sich so ne Karre leistet, ist man
    > antisozial?
    > > Wenn du wüsstest was wir (meine Famile) jedes Jahr machen, um Menschen
    > auf
    > > der Welt zu helfen, würdest du dich in Grund und Boden schämen. Ich muss
    > > mich jedenfalls nicht schämen, nur weil ich im Leben mehr erreicht habe
    > wie
    > > andere, denen ich das aber von ganzem Herzen gönnen würde.
    >
    > Ja, das mit dem antisozial ist leider tatsächlich so. Spielen wir mal
    > durch: die einen kaufen ihn, weil sie sich von den anderen absetzen
    > wollen. Finde ich schon ziemlich antisozial und egoman.

    Was fährst du denn für ein Auto? Gibt genug Menschen in DE, die sich keins leisten können. Schon ziemlich Antisozial von dir.

  12. Re: Deutscher Neid

    Autor: Trollversteher 17.08.21 - 08:21

    >Die Anzahl ist sehr wohl ein Problem. Gefüttert werden wollen alle, auch wenn es nur die einfachsten Lebensmittel sind. Ich würde behaupten rein aus der Umweltsicht, ist ein Kind wesentlich schlimmer, als der Lambo der hier in der Luft zerrissen wird.

    Du setzt gerade ein Kind mit einem Lambo gleich, ernsthaft?

  13. Re: Deutscher Neid

    Autor: bplhkp 17.08.21 - 10:19

    Kosten beide ähnlich viel. Im Magazin der Süddeutschen Zeitung gab es man einen Artikel: Und jetzt macht der Lamborghini Abitur.
    ;-)

  14. Re: Deutscher Neid

    Autor: Trollversteher 17.08.21 - 10:21

    >Kosten beide ähnlich viel. Im Magazin der Süddeutschen Zeitung gab es man einen Artikel: Und jetzt macht der Lamborghini Abitur. ;-)

    Jo, ich würde allerdings ein menschliches Kind nicht unbedingt mit einem Luxus Supersportwagen vergleichen, bzw eine "Kosten-Nutzenrechnung" aufstellen...

  15. Re: Deutscher Neid

    Autor: Nutzer-name 17.08.21 - 11:20

    FutureEnergy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutzer-name schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Ein paar kann einem Kind auf einen Schlag 800.000 ¤ vererben. STEUERFREI.
    > Mit Schenkungen, wenn man 5 Jahre vorher anfängt, sind es 1,2 Mio. Reicht
    > das nicht? Dafür bekommt man auch einen kleinen Lambo.
    >

    Ob es reicht, oder nicht reicht sollten die Eltern entscheiden dürfen. Weder du noch ich. Davon abgesehen. Was sind heutzutage 1,2Mio? Für das Geld bekommst du aktuell ein mittelgroßes Grundstück mit einem durchschnittlichen Haus drauf. Das wars.

    > Das ist ein Ansatz a la gut/böse, schwarz/weiß, dumm/schlau.
    >
    > Mit meiner Logik hat das rein gar nichts zu tun.

    Du hast ja damit angefangen :-) Lambo ist böse, du, deine mehrere Kinder und deine alte Karre sind gut. Also ist es sehr wohl deine Logik. Oder schmeckt dir deine eigene Medizin nicht?


    > Ja, aber er füttert die Familien nur noch einmal durch, weil das Modell
    > keine Zukunft hat. Deine Familienväter sollte lieber Solarzellen oder
    > Akkus bauen.

    Wer sagt das? Du? Kann man ignorieren. Und selbst wenn der nächste Lambo ohne einen Verbrennungsmotor gebaut wird, wird es sicherlich nicht der letzte sein, der mehr kostet und mehr Leistung hat, als es dir persönlich lieb wäre.


    > Das kannst Du nicht wirklich ernst meinen?!?!

    Selbstverständlich meine ich das ernst. Wer so darauf pocht, dass andere Umweltsäue wären, weil die sich einen Millionen teuren Wagen in die Garage stellen und ein Mal in 1-2 Jahren damit eine runde drehen, der sollte auch sein eigenes Handeln und Dasein genauer unter die Lupe stellen.

    Oder gilt es hier frei nach dem Motto.. die anderen sind böse, und du bist per se der gute weiße Ritter?


    > Ne, meine Logik habe ich bei Dir nicht gefunden. Dir ist schon klar, dass
    > bei Dir vieles nicht zusammen passt, oder?

    Na klar findest du die nicht. Siehe oben. Wäre ja gegen deine Definition von dem wer gut und wer böse ist.

    >
    > Und den Umweltnazi musst Du mir tatsächlich mal erklären. Was ist das? So
    > etwas ist in meinen Repertoire nicht vorhanden.

    Nein, muss ich nicht :-)

  16. Re: Deutscher Neid

    Autor: Nutzer-name 17.08.21 - 11:24

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Die Anzahl ist sehr wohl ein Problem. Gefüttert werden wollen alle, auch
    > wenn es nur die einfachsten Lebensmittel sind. Ich würde behaupten rein aus
    > der Umweltsicht, ist ein Kind wesentlich schlimmer, als der Lambo der hier
    > in der Luft zerrissen wird.
    >
    > Du setzt gerade ein Kind mit einem Lambo gleich, ernsthaft?

    Na wir reden hier doch über die Umweltschäden, welche so ein Lambo hinterlässt. So ein menschliches Kind wird eine deutlich schlechtere Umweltbilanz über die Lebenszeit haben, als ein Lambo, der nur ganz selten bewegt wird. Der scheinheilige Herr möchte es halt nur nicht einsehen..

  17. Re: Deutscher Neid

    Autor: Trollversteher 17.08.21 - 11:28

    >Na wir reden hier doch über die Umweltschäden, welche so ein Lambo hinterlässt. So ein menschliches Kind wird eine deutlich schlechtere Umweltbilanz über die Lebenszeit haben, als ein Lambo, der nur ganz selten bewegt wird. Der scheinheilige Herr möchte es halt nur nicht einsehen..

    Es ging mir um die generelle zynische und menschenverachtende Gleichsetzung eines jungen Menschenleben mit einem Luxuspielzeug für die oberen 10.000. Und selbst zynisch und kalt rational betrachtet würde Ich mal ganz gewagt behaupten, dass Nachwuchs für das Überleben der Menschheit eine etwas wichtigere Rolle spielt, als ein Luxus-Supersportwagen...

  18. Re: Deutscher Neid

    Autor: Nutzer-name 17.08.21 - 11:38

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Na wir reden hier doch über die Umweltschäden, welche so ein Lambo
    > hinterlässt. So ein menschliches Kind wird eine deutlich schlechtere
    > Umweltbilanz über die Lebenszeit haben, als ein Lambo, der nur ganz selten
    > bewegt wird. Der scheinheilige Herr möchte es halt nur nicht einsehen..
    >
    > Es ging mir um die generelle zynische und menschenverachtende Gleichsetzung
    > eines jungen Menschenleben mit einem Luxuspielzeug für die oberen 10.000.
    > Und selbst zynisch und kalt rational betrachtet würde Ich mal ganz gewagt
    > behaupten, dass Nachwuchs für das Überleben der Menschheit eine etwas
    > wichtigere Rolle spielt, als ein Luxus-Supersportwagen...

    Das hat absolut nichts mit Zynismus zu tun. Es sind reine trockene Fakten.
    Ja der Nachwuchs spielt eine deutlich wichtigere Rolle für das Überleben der Menschheit. Und zwar DERZEIT eine deutlich NEGATIVERE Rolle.

    Wie ich schon oben schrieb, die Überbevölkerung ist derzeit das größte Problem. Mit allen daraus resultierenden Folgen.

    Wer so darauf pocht etwas für die Umwelt tun zu müssen, der sollte als erstes bei sich anfangen und keine Kinder in die Welt setzen.

    Auf etwas zu verzichten, was man ohnehin nie haben wollte und konnte (den Lambo) und stattdessen etwas anderes, noch schlimmeres zu tun ist wie Wasser prädigen und Wein trinken.

  19. Re: Deutscher Neid

    Autor: Niaxa 17.08.21 - 12:20

    Nein ich bin nicht steinreich. Ja ich kann Mi einen Ferrari leisten. Nein ich habe keinen. Zeit mit zwei Kindern ist auch gut ausgeschöpft. Und da macht auch kein Sportwagen für mich Sinn. Wollte damit auch eher sagen, daß ich mir ein Auto nach meinem Geschmackkaufe, nicht um mich abzugrenzen. Und die Meinung dazu von anderen, ist mir dann recht egal. Meine Zeit reicht aber für Golem posten, wenn ich Luft habe. Nein wir verschenken nicht nur Fußbälle. Wir investieren auch Geld direkt in Projekte, die Menschen in ärmeren Umständen helfen. Auch in Deutschland. Nein ich suche keine Klimahilfsprojekte, auch in Zukunft nicht. Ich bin dafür, dass man mit Verstand lebt und nicht nur dekadent. Ich genieße auch hier und da. Und wie bei unserem Haus, nutze ich auch oft die Möglichkeit, das Klima nicht mehr zu belasten als nötig. Beim Auto "noch" nicht. Wobei es ja langsam immer breitere Angebote gibt. Ich warte noch etwas, bis ich auch E Umsteige, wenn alle meine Anforderungen an ein Fahrzeug erfüllt sind. Denke so lange wird das nicht dauern. Vorbereitet ist alles.

    Ich suche auch keinen Respekt und keine Anerkennung. Lasse mich aber auch nicht unbekannter Weise, als den letzten Assi darstellen, nur weil ich mir mehr leisten kann, als andere. Was ich tue tue ich für mich. Auch wenn ich anderen helfe, dann weil ich das für richtig halte. Und dabei denke ich nicht nach, wie ich dabei bei anderen ankomme. Auch nicht, wenn mich für die Handlungen meinerseits, alle feiern würden. Feiert jemanden, der sich für so was interessiert. Ich brauch das nicht und lasse mich weder durch Kritik, noch durch Zuspruch lenken.

  20. Re: Deutscher Neid

    Autor: Niaxa 17.08.21 - 12:27

    Das ist das Problem. Egal wie man es macht, man macht es für irgendwen falsch. Deswegen ist mir bei dem Thema Zuspruch und Kritik eigentlich egal und ich diskutier nicht allzugerne im Internet darüber. Macht keinen Sinn, da Endlosdiskussion.

    Ich bin der Meinung, gut mit meinem Geld umzugehen. Auch wenn ich kein Klimahardliner bin. Verschwenderisch bin ich dennoch nicht, ich versuche immer wieder zu helfen und ja ich Schränke mich nicht überall ein, versuche aber nachhaltige Dinge zu fördern. Aber wie gesagt, weil ich es will. Nicht weil andere es mir eintrichtern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler mobile Applikationen/App-Entwicklung für Frontend oder Backend (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd
  2. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  3. Full Stack Java Software Developer (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck (Home-Office möglich)
  4. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

NFTs: Pyramidensystem für Tech-Eliten
NFTs
Pyramidensystem für Tech-Eliten

NFTs sind das neue große Ding. Ja, sie haben Potenzial. Aber manche von ihnen sind leider nichts weiter als Netzwerk-Marketing für Tech-Eliten.
Von Evan Armstrong

  1. Nach Krypto-Betrug Kryptobörse will Squid-Game-Scammer finden
  2. Krypto-Betrug Meme-Coin-Projekt lässt 60 Millionen Dollar verschwinden
  3. Cream Finance Hacker stehlen 130 Millionen US-Dollar von Krypto-Plattform

Kult-Anime startet bei Netflix: Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix
Kult-Anime startet bei Netflix
Realversion von Cowboy Bebop ist ein wilder Genre-Mix

Die Realverfilmung des mehr als 20 Jahre alten Anime Cowboy Bebop bleibt der Vorlage treu, modernisiert sie jedoch in absolut gelungener Art und Weise.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Stranger Things und Marvel Netflix kauft deutsches Visual-Effects-Studio
  2. Streaming HBO erwog die Übernahme von Netflix
  3. Mehr Transparenz Netflix veröffentlicht wöchentliche Ranglisten im Netz