1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kultauto: Lamborghini bringt…
  6. Thema

Ich habe das noch nie verstanden

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich habe das noch nie verstanden

    Autor: violator 16.08.21 - 16:10

    leonardo-nav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist wohl Satire, aber völlig richtig, und ein wenig beachteter Punkt
    > bei Computern.

    Eigentlich nicht. Denn eine teure CPU kann alles genauso gut wie eine günstige CPU. Man hat da keine Einschränkungen oder sowas. Das ist der Unterschied.

    Ein Sportwagen hat dagegen aber viele Nachteile gegenüber einem normalen Auto. Das ist halt einfach nur viel viel schneller, dafür in allen anderen Bereichen schlechter.

  2. Re: Ich habe das noch nie verstanden

    Autor: bplhkp 16.08.21 - 17:13

    SVEN.L.MI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist ein Auto ein Ding, was mich möglichst sicher, bequem, sparsam
    > und mit der Option auf viel zum Transportieren von A nach B bringen soll.
    >
    > Alles etwas, was ein Sportwagen nicht erfüllt.
    (...)
    > Es bleibt abzuwarten, ob irgendwann vielleicht auch mal die Politik so
    > "denkt" und solcherlei Fahrzeuge auf die Rennstrecke oder in die Testlabore
    > verbannt.

    Das ist als Provokation gemeint, oder?
    So ignorant wie dieses Post kann man fast nicht sein.

    Wenn nicht hoffe ich, dass Du ein Twike fährst. Denn alles andere ist bei genauerer Betrachtung unnötige Verschwendung und gehört in Deiner Logik verboten.

  3. Re: Ich habe das noch nie verstanden

    Autor: Thorgil 17.08.21 - 07:01

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leonardo-nav schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist wohl Satire, aber völlig richtig, und ein wenig beachteter Punkt
    > > bei Computern.
    >
    > Eigentlich nicht. Denn eine teure CPU kann alles genauso gut wie eine
    > günstige CPU. Man hat da keine Einschränkungen oder sowas. Das ist der
    > Unterschied.
    >
    > Ein Sportwagen hat dagegen aber viele Nachteile gegenüber einem normalen
    > Auto. Das ist halt einfach nur viel viel schneller, dafür in allen anderen
    > Bereichen schlechter.

    In welchen Bereichen, außer dem Transport von Dingen abseits von Personen und Gepäck, soll denn so ein Auto schlechter sein? Ich sehe in einem Sportwagen in allen anderen Punkten normalen Autos deutlich überlegen.

  4. Re: Ich habe das noch nie verstanden

    Autor: Copper 17.08.21 - 11:51

    Das ist nicht auf dem msit der Grünen gewachsen, das kam von Umweltverbänden&Co.
    Eben weil denen auch bewusst ist, dass eine reine CO2-Steuer eben unsozial ist und genau die am härtesten trifft, die sowieso zu wenig haben.
    Nachdem CxU und SPD an der Regierung sind, wen wundert es da, dass es nur eine CO2-Steuer ohne Rückzahlung gibt?
    Denn am Ende gäbe es eine Umverteilung von den Reichen, die CO2 ohne Ende rausblasen (können) auf Hartzer, die sich CO2-Ausstoss nur bedingt leisten können. Und das geht ja nun mal überhaupt nicht.
    Und genau deshalb muss dann die CO2-Steuer auch zu niedrig sein, weil.... aus sozialen Gründen.

  5. Re: Ich habe das noch nie verstanden

    Autor: Mandri 17.08.21 - 12:29

    Völlig falsche Annahme. Das Bisschen CO2, das die "Reichen" absolut emittieten, ist völlig irrelevant.
    Wichtig ist, dass die vielen "Nichtreichen", die Wirtschaft und die Landwirtschaft ihre Emissionen verringern.
    Das Geschwafel von den sozialen Gründen bedient nur den in Deutschland grassierenden Sozialneid.

  6. Re: Ich habe das noch nie verstanden

    Autor: Trollversteher 17.08.21 - 12:40

    >Denn am Ende gäbe es eine Umverteilung von den Reichen, die CO2 ohne Ende rausblasen (können) auf Hartzer, die sich CO2-Ausstoss nur bedingt leisten können. Und das geht ja nun mal überhaupt nicht.
    >Und genau deshalb muss dann die CO2-Steuer auch zu niedrig sein, weil.... aus sozialen Gründen.

    Nun, wenn den "Hartzern" umweltfreundlicheres Verhalten auch tatsächlich in barer Münze ausgezahlt, und die "Reichen" für dekadentes Verhalten ordentlich zur Kasse gebeten würden, wäre das durchaus ein faires System - dafür ist allerdings Grundvorraussetzung, dass den finanziell Schwachen auch die *Möglichkeit* für klimafreundliches Verhalten gegeben wird - wenn natürlich zB Elektromobilität erst ab Preisen zu haben ist, die vier bis fünf mal so hoch sind, wie der typische Gebrauchtwagen den ein durchschnittlicher "Hartzer" oder Geringverdiener sich normalerweise halbwegs leisten könnte, und ihm das in der CO2 Bilanz angerechnet wird, dann führt das in der Tat zur sozialen Ungerechtigkeit - daher muss eine solche CO2-Abgabe bzw. ein Punktesystem natüerlich immer auch soziale Aspekte berücksichtigen.

  7. Re: Ich habe das noch nie verstanden

    Autor: Trollversteher 17.08.21 - 12:45

    >Völlig falsche Annahme. Das Bisschen CO2, das die "Reichen" absolut emittieten, ist völlig irrelevant. Wichtig ist, dass die vielen "Nichtreichen", die Wirtschaft und die Landwirtschaft ihre Emissionen verringern. Das Geschwafel von den sozialen Gründen bedient nur den in Deutschland grassierenden Sozialneid.

    Falsch, denn so etwas kann Gesamtwirtschaftlich und global *nur* dann funktionieren, wenn es eine Art "Richtwert" gibt, der jedem Menschen durchschnittlich zusteht, und für die *jeder* der ihn überschreitet bezahlen muss und idealerweise diejenigen, die darunter liegen belohnt werden.
    Solange ein durchschnittlicher westlicher Mittelschichtler das 8-10 fache an Ressourcen verbraucht wie der Durchschnittsmensch auf diesem Globus, und selbst die Chinesen im Pro-Kopf-Ausstoss deutlich unter uns Mitteleuropäern liegen, wird man zB einem Angehörigen aus der aufstrebenden chinesischen Mittelschicht *niemals* verwehren können, unseren dekadenten Lebensstandard anzustreben - und das selbe gilt auch innergesellschaftlich. Wenn ein "Reicher" zwanzig mal so viel Ressourcen verbraucht und CO2 verursacht wie ein "armer Schlucker", dann *hat* er auch das Zwanzigfache an Ausgleich dafür zu zaheln, Punkt. Egal wie groß nun der Anteil seiner Vermögensklasse am globalen CO2 Ausstoß nun sein mag.

    Und natürlich ergibt sich hier das Problem, was sich bei allen unterpriviligierten Mehrheiten ergibt: Du kannst die "Masse" halt nicht mit Gewalt zu einem anderen Verhalten zwingen, schon gar nicht, wenn sie das Gefühl hat, dass eine kleine priviligierte Minderheit sich weiterhin wie Könige im Schlaraffenland verhalten können ohne jegliche Einbußen in Kauf zu nehmen. Was ansonsten passiert, kann man ja seit einigen Jahren anhand von randallierenden "Pegida" oder "Querdenker"-Mobs sehen, die sich "von den Eliten verarscht" fühlen und jegliches Vertrauen in Demokratie und Rechtsstaat verloren haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.21 12:49 durch Trollversteher.

  8. Re: Ich habe das noch nie verstanden

    Autor: WhiteWisp 18.08.21 - 10:15

    Läuft ein Sportwagen nur auf zwei Pötten im Stadtbetrieb? Nein.
    Verbraucht eine Top-CPU im Idle annährend so viel wie unter Last? Nein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Führungskraft (w/m/d) Referat F11 "Anschriftenregister, Referenzdatenbestand"
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Business Process Expert (m/w/d)
    Richter-Helm BioLogics GmbH & Co. KG, Bovenau
  3. Senior Developer - Mobile (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Köln, Stuttgart, Dresden, Hamburg, Leipzig
  4. Softwareentwickler (m/w/d) für Tools und Toolketten
    Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Wolfsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Men of War Collector's Pack für 6,99€, Deliver Us To The Moon für 11,99€)
  2. 128,07€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. (u.a. iRobot Roomba i3 WLAN für 289,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Survnet: RKI will Corona-Meldesoftware verbessern
    Survnet
    RKI will Corona-Meldesoftware verbessern

    Die Software, mit der die Corona-Fallzahlen übertragen werden, sei teilweise unbenutzbar, kritisieren die Gesundheitsämter. Das RKI will nun nachbessern.

  2. Streaming: Disney+ und die fehlenden Tonspuren bei Star Wars
    Streaming
    Disney+ und die fehlenden Tonspuren bei Star Wars

    Kleine Star-Wars-Fans werden bei Disney+ gerne mal hinters Licht geführt: Es ist frustrierend, wenn erst beim Anschauen klar wird, dass der Serie eine deutsche Tonspur fehlt.

  3. Minderungsrecht: Weiter kein echter Anspruch bei zu niedriger Datenrate
    Minderungsrecht
    Weiter kein echter Anspruch bei zu niedriger Datenrate

    Wer seinem Provider mit 30 Messungen nachweist, dass die Datenrate viel zu niedrig ist, kann dennoch mit ein paar Euro abgespeist werden.


  1. 15:10

  2. 15:03

  3. 14:55

  4. 14:39

  5. 14:24

  6. 13:51

  7. 13:35

  8. 13:20