Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › La Défense: Experiment mit autonomen…

Warum auch autonom?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum auch autonom?

    Autor: Micha_T 05.08.19 - 21:17

    Reicht es nicht an sich eine art straßenbahn zu bauen mit festen linien. Eben ohne menschlichen fahrer? Mit oberleitung damit es auch strom bleibt?! So schwer? Oder zu "undigital für 2019?


    Das ist doch bescheuert. Klar kann n bus ohne mensch fahren. Nur eben nicht einfach so und überall. Wozu auch? Es ist ein bus!!!!! Der soll immer gleich fahren. Also ich kapier es nicht.


    Züge sollten zB schon seit jahren ohne lokführer auskommen. Es gibt jetzt schon genug mechanische sicherheitslösungen die eben bei menschlichem versagen greifen. Das wären dann die seleben ein normaler ablauf bedarf keiner weiterin problemlösung daher kann das ding selbst fahren. Aber ja gut ok verstehe es geht ja um kostbare weiße menschenleben.

  2. Re: Warum auch autonom?

    Autor: MarkusXXX 05.08.19 - 22:52

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reicht es nicht an sich eine art straßenbahn zu bauen mit festen linien.
    > Eben ohne menschlichen fahrer? Mit oberleitung damit es auch strom
    > bleibt?! So schwer? Oder zu "undigital für 2019?

    Zu teuer.

    > Das ist doch bescheuert. Klar kann n bus ohne mensch fahren. Nur eben
    > nicht einfach so und überall. Wozu auch? Es ist ein bus!!!!! Der soll
    > immer gleich fahren. Also ich kapier es nicht.

    Genau das hat man doch versucht. Der sollte immer gleich fahren - aber das ging nicht. Da waren regelmäßig Hindernisse (Weihnachtsmärkte, Wurstbuden usw.) . Dazu waren noch die anderen Verkehrsteilnehmer störender als erwartet.

  3. Re: Warum auch autonom?

    Autor: chefin 06.08.19 - 10:00

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reicht es nicht an sich eine art straßenbahn zu bauen mit festen linien.
    > Eben ohne menschlichen fahrer? Mit oberleitung damit es auch strom
    > bleibt?! So schwer? Oder zu "undigital für 2019?
    >
    > Das ist doch bescheuert. Klar kann n bus ohne mensch fahren. Nur eben
    > nicht einfach so und überall. Wozu auch? Es ist ein bus!!!!! Der soll
    > immer gleich fahren. Also ich kapier es nicht.
    >
    > Züge sollten zB schon seit jahren ohne lokführer auskommen. Es gibt jetzt
    > schon genug mechanische sicherheitslösungen die eben bei menschlichem
    > versagen greifen. Das wären dann die seleben ein normaler ablauf bedarf
    > keiner weiterin problemlösung daher kann das ding selbst fahren.
    > Aber ja gut ok verstehe es geht ja um kostbare weiße menschenleben.

    Ok, Strasssenbahn...haben wir ja. Da musst du mal 1 Tag vorne mitfahren. Und erleben, was die Fahrer da alles können müssen. Sie teilen sich den Verkehrsraum ja mit dem restlichen Verkehr. Und meistens fahren die Strassenbahnen mittig in der Strasse und damit auf den Linksabbiegerspuren. der Fahrer sieht im Spiegel den SUV ankommen und wie er beschleunigt, da bremst er schon. Warum...? Weil keiner an der Strassenbahn einfach nur so vorbei beschleunigt, sondern vor ihr auf die Linksabbiegerspur will um abzubiegen. Die Strassenbahn hat einen deutlich längeren Bremsweg, was die Autofahrer regelmässig ignorieren und dann sich wundern wenn ihnen die Bahn in den Arsch rammelt.

    Strassenbahnen müssen mindestens so viel Rechenpower aufbringen wie Autos um im Verkehr mitzuhalten. Und die fehlt noch, wir können noch kein Bild analysieren und daraus die Umgebung ableiten. Das bischen Punktwolke aus LIDAR ist kein Ersatz.

  4. Re: Millionen von Dollars verdienen

    Autor: norbertgriese 06.08.19 - 12:57

    Die öffentlichen Verkehrsbetriebe unternehmen wenig in Richtung autonom. Uber und Lyft und... Wollen Taxi Geld verdienen ohne einen Taxifahrer bezahlen zu müssen. Und das weltweit. Da sind Milliarden Entwicklungskosten gut angelegt.

    Auch Tesla will die Robotaxis selbst verwalten weltweit und 30% vom Fahrpreis. Schon 2020!

    Erst mal gibt's Fahrräder zu tausenden und Pedelecs und eRoller und alle wollen weltweit Geld verdienen.

    Wenn der deutsche Staat Fördergelder raustut und den Transrapid sponsort, dann wird das entwickelt und eine Teststrecke aufgebaut und ich bin als Tourist mal mitgefahren - nur brauchen kann's keiner. War halt ein teurer Irrtum.

    So wird eben Milliardenweise Geld investiert und nicht immer isses von Erfolg gekrönt.

    Norbert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  4. neubau kompass AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger

    1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55