1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladesäulen: Ionity erhöht kWh-Preis…

Verbrauch auf 100km

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verbrauch auf 100km

    Autor: fabiwanne 17.01.20 - 19:08

    Im Media bei Sprittmonitor:
    Benzin: 7,8l/100km
    E: 15,9kWh/100km
    Diesel: 6,5l/100km
    Preise clever-tanken.de bundesweiter Schnitt:
    Diesel: 1,27¤/l
    Benzin: 1,38¤/l
    Haushaltsstrom: 29ct/kWh
    An der Autobahn A8:
    Diesel 1,4¤/l
    Benzin 1,45¤/l
    => Ein üblicher Preis ist
    Benzin: 10,75¤/100km
    Diesel: 8,25¤/100km
    ARAL an der Autobahn A8:
    Benzin: 11,25¤/100km
    Diesel: 9¤/100km
    Tankt man E:
    Ionity: 12,5¤
    EnBW: 8,5¤/100km (Größter Anbieter von Ladesäulen)
    Tesla: 5.25¤/100km
    Haushaltstrom 4,5¤/100km
    Mainova: 2¤/100km (Billigster mir bekannter anbieter.)

    Kurz wer an der Autobahn und bei "Marken" tankt ist der Dumme. Aber das gilt bei E noch viel viel mehr als bei Benzin oder Diesel. Ist man mit dem Verbrenner pfennigfuchser gibts bei E-Autos den Faktor 6.
    Daneben gibt es diverse "Mitgliedschaften" Plugserv..., die den Preis für vielfahrer gerne mal halbieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.20 19:11 durch fabiwanne.

  2. Re: Verbrauch auf 100km

    Autor: ChMu 17.01.20 - 19:20

    fabiwanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Media bei Sprittmonitor:
    > Benzin: 7,8l/100km
    > E: 15,9kWh/100km
    > Diesel: 6,5l/100km
    > Preise clever-tanken.de bundesweiter Schnitt:
    > Diesel: 1,27¤/l
    > Benzin: 1,38¤/l
    > Haushaltsstrom: 29ct/kWh
    > An der Autobahn A8:
    > Diesel 1,4¤/l
    > Benzin 1,45¤/l
    > => Ein üblicher Preis ist
    > Benzin: 10,75¤/100km
    > Diesel: 8,25¤/100km
    > ARAL an der Autobahn A8:
    > Benzin: 11,25¤/100km
    > Diesel: 9¤/100km
    > Tankt man E:
    > Ionity: 12,5¤
    > EnBW: 8,5¤/100km (Größter Anbieter von Ladesäulen)
    > Tesla: 5.25¤/100km
    > Haushaltstrom 4,5¤/100km
    > Mainova: 2¤/100km (Billigster mir bekannter anbieter.)
    >
    > Kurz wer an der Autobahn und bei "Marken" tankt ist der Dumme. Aber das
    > gilt bei E noch viel viel mehr als bei Benzin oder Diesel. Ist man mit dem
    > Verbrenner pfennigfuchser gibts bei E-Autos den Faktor 6.
    > Daneben gibt es diverse "Mitgliedschaften" Plugserv..., die den Preis für
    > vielfahrer gerne mal halbieren.


    Du vergisst die 20000 free Lader auf Supermaerkten, Einkaufs Centren, Parkhaeusern ect. Bringt den Schnitt auch runter bis sehr weit runter. Wer mit e-Auto zahlt denn 29c zu Hause? Wenn, hat man doch Oeko Strom (25c oder weniger) oder gleich Solar (12-15c)

  3. Re: Verbrauch auf 100km

    Autor: Golressy 17.01.20 - 19:47

    Für mich ist das leider ein eindeutiges Zeichen KEIN E-Auto mehr zu holen.

    Das ist absolute Abzocke. :-(

    Dann kann ich auch weiter Öl Tanken.

    Der einzige Vorteil von den sehr teuren E-Autos ist damit auch dahin.


    Gut gemacht, liebe Bundesregierung sowas überhaupt zuzulassen.
    Eure Klimaziele erreicht ihr so absolut nicht mehr!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.20 19:51 durch Golressy.

  4. Re: Verbrauch auf 100km

    Autor: s.bona 17.01.20 - 20:51

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist das leider ein eindeutiges Zeichen KEIN E-Auto mehr zu holen.
    >
    > Das ist absolute Abzocke. :-(
    >
    > Dann kann ich auch weiter Öl Tanken.
    >
    > Der einzige Vorteil von den sehr teuren E-Autos ist damit auch dahin.
    >
    > Gut gemacht, liebe Bundesregierung sowas überhaupt zuzulassen.
    > Eure Klimaziele erreicht ihr so absolut nicht mehr!

    Ich gebe dir völlig recht dass man so die Klimaziele nicht erreicht. Das geniale an dem ganzen mist ist sogar dass das Konsortium Ionity auch noch Subventionen unseres Staates bekommt und dann solche Preise aufzurufen ist schon richtig dreist.

    Lass dich aber nicht so leicht täuschen. In der Regel benötigt man Supercharger oder Schnelllader selten. Zumindest wenn man nicht ständig lange Strecken auf der Autobahn zurück legt und das ist ein eher kleiner Teil der Bevölkerung. Im schlimmsten Fall müsste man dann mal in den sauren Apfel beißen und die hohen Kosten am Schnelllader schlucken. Nur am allgemeinen günstigen Unterhalt von einem E-Auto rüttelt das wenig. Mit mehr Wettbewerb
    Ionity sicher auch die Preise senken müssen um nicht ganz zurück zu fallen.

  5. Re: Verbrauch auf 100km

    Autor: ChMu 17.01.20 - 21:22

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für mich ist das leider ein eindeutiges Zeichen KEIN E-Auto mehr zu holen.

    Was hat denn das e-Auto damit zu tun das EIN Anbieter sich aus dem Markt preisst? Das ist doch das Problem von Ionity, keinesfalls ein Problem fuer e-Fahrer. Fuer die zwei Mal im Jahr wo man das “braucht” (und selbst das ist debatable) zahlt man dann einen Obolus fuer den Service. Schliesslich kostet die Autobahntankstelle zur Ferienzeit im Stau auch auf einmal ein Vermoegen gegenueber der freien Tankstelle auf dem Dorf.
    >
    > Das ist absolute Abzocke. :-(

    Nein. Du willst ausser vertraglich eine private Infrastruktur nutzen, dann musst Du eben zahlen. Du musst es ja nicht. Das dieses Konsortium Millionen an Subventionen bekommen hat, steht auf einem anderen Blatt und sollte durchaus untersucht werden.
    >
    > Dann kann ich auch weiter Öl Tanken.

    Und dessen Preis ist sicher? Meinst Du, wenn die ersten Hellfire missiles in Teheran einschlagen und mit Kurzstrecken Raketen nach Riyadh geantwortet wird, das es bei 1,37 an der deutschen Zapfsaeule bleibt? Viel Spass. Es gilt die alte Regel, Strom kann man selber machen, bei Benzin und Diesel wirds schwierig.
    >
    > Der einzige Vorteil von den sehr teuren E-Autos ist damit auch dahin.

    Wenn Du ausschliesslich bei Ionity fuer 79c laedst, ja. Wenn Du wie ein normaler Fahrer gratis am Supermarkt, Arbeitsplatz oder kleinem Geld zu Hause laedst, keinesfalls.
    >
    > Gut gemacht, liebe Bundesregierung sowas überhaupt zuzulassen.

    Ach, Du kannst Firmen ihre Preise diktieren? Ist das in Deutschland so? Ich dachte das regelt der Markt? Einfach nicht hinfahren. Einfache Loesung.

    > Eure Klimaziele erreicht ihr so absolut nicht mehr!

    Was hat das denn damit zu tun? Die Bundesregierung hat doch keine Klimaziele? Sonst wuerde man doch nicht die Kohle bis zum Erbrechen subventionieren, Diesel subventionieren, Elektro Autos aktiv behindern (keine Regelungen zB eine Steckdose in der Garage setzen zu lassen) als Staat nur Alibi e-Autos kaufen sondern weiter auf A8, BMW 8, Mercedes E+S setzen. Man muss ja Deutsch kaufen und da die Deutschen keinerlei Idee haben da was zu machen, wird das auch so bleiben. Die Autos werden “gefoerdert” indem eine Summe genannt wird (im Moment glaube ich 6000Euro) wovon 50% von den Herstellern! getragen wird, also der Wagen entsprechend teurer gemacht wird und die andere Haelfte vom Staat der damit sagt, ok, schlagt das drauf, der Kunde bekommts von uns zurueck. Eine echte Foerderung, zB Erlassung der MwSt, ist gar nicht angedacht. Nein, da wird mit den Autobauern eine “Foerderung” ausgekluengelt damit die Preise entsprechend gesetzt werden koennen. DAS ist Abzocke. Nicht wenn eine private Firma einen nonsense Preis aufruft und sich damit kaputt machen kann. Aber wer weiss, da es kaum 350kWh Lader gibt (ausser bei Tesla mit den neuen V3) kann es sein, das 100000-250000Euro Autofahrer eine halbe h weniger gerne mit extra 20Euro bezahlen. Es duerfte sie nicht in den Ruin treiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  2. Datenanalystin / Datenanalyst (w/m/d) im gehobenen informationstechnischen Dienst
    Polizeipräsidium Reutlingen, Esslingen
  3. IT Projektleiterin/IT Projektleiter (w/m/d) Release- und Deploymentmanagement
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. IT-Anwendungsentwickler / Service Manager (m/w/d)
    Bistum Augsburg, Augsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€
  2. 599€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de