Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladestation: Tesla eröffnet…

6 MW kontinuierliche Leistung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 6 MW kontinuierliche Leistung?

    Autor: Poison Nuke 19.07.19 - 10:16

    Wie realisieren die das bezüglich dem Stromnetz? Insbesondere muss es einen Puffer geben, damit diese 6MW im schlimmsten Fall nicht auf einen Schlag eingeschaltet und wieder abgeschaltet werden, was zu einem Einbruch der Frequenz führen würde. Denn ein normales Stromnetz kann diese Art von Leistungsänderung nicht einfach abfedern.

  2. Re: 6 MW kontinuierliche Leistung?

    Autor: EWCH 19.07.19 - 10:29

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie realisieren die das bezüglich dem Stromnetz? Insbesondere muss es einen
    > Puffer geben, damit diese 6MW im schlimmsten Fall nicht auf einen Schlag
    > eingeschaltet und wieder abgeschaltet werden

    dass alle Plaetze leer sind und genau zeitgleich alle ihr Auto einstecken ist doch sehr unwahrscheinlich - und selbst wenn laesst sich das leicht per Software abfangen.
    Grosse Storage Server fahren z.B. die Platten leicht zeitversetzt hoch, das Gleiche gilt fuer die Beleuchtung von Industriehallen mit Leuchtstoffroehren.
    Und der Ladestrom geht ja eh stark zurueck wenn der Akku fast ganz leer oder voll ist.
    Die maximale Leistung gibt es nur im mittleren Bereich.

  3. Re: 6 MW kontinuierliche Leistung?

    Autor: Eheran 19.07.19 - 10:35

    >Die maximale Leistung gibt es nur im mittleren Bereich.
    Auch gleich am Anfang, wenn der Akku nicht tiefentladen ist, was bei einem Elektroauto hoffentlich nie passieren kann. Natürlich regelt das Ladegerät nicht von jetzt auf gleich von 0 auf 100% hoch, aber das liegt nicht am Akku, dass das ein paar Sekunden dauert. Das ist dann einfach eine Frage der Sicherheit.

  4. Re: 6 MW kontinuierliche Leistung?

    Autor: Mel 19.07.19 - 10:40

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie realisieren die das bezüglich dem Stromnetz? Insbesondere muss es einen
    > Puffer geben, damit diese 6MW im schlimmsten Fall nicht auf einen Schlag
    > eingeschaltet und wieder abgeschaltet werden, was zu einem Einbruch der
    > Frequenz führen würde. Denn ein normales Stromnetz kann diese Art von
    > Leistungsänderung nicht einfach abfedern.

    Gleichzeitigkeit ist das Stichwort. Selbst das Model 3 lädt nur recht kurz mit der maximal möglichen Leistung, das fällt dann schnell wieder ab.
    Grob schätzen würde ich eine Anschlussleistung von etwa der Hälfte , also 3 MW. Das ist immer noch recht sportlich, aber für einen Industrieanschluss jetzt auch nichts was außergewöhnlich wäre.
    Dazu kommt eine Pufferbatterie, die dürfte nochmals dazu beitragen die Lastspitzen abzufangen.

  5. Re: 6 MW kontinuierliche Leistung?

    Autor: Kadjus 19.07.19 - 11:28

    6MW ist doch eine lächerliche Leistung. So ein ICE3 zieht 8MW und ist dabei mit 300km/h unterwegs. Das juckt die Einspeisestellen wenig.
    Selbst wenn Kraftwerke im GW-Bereich schlagartig ungeplant vom Netz geht hat das weniger Auswirkung als das Handeln an der Leipziger Strombörse.

  6. Re: 6 MW kontinuierliche Leistung?

    Autor: Der_aKKe 19.07.19 - 13:26

    Ich arbeite in einem Blockheizkraftwerk. Wenn uns was ausfällt, fehlen plötzlich mehr als 6MW. Interessiert den örtlichen Stromversorger überhaupt nicht.

    Wir müssen bei keinen Schalthandlungen irgendwem bescheid geben.

  7. Re: 6 MW kontinuierliche Leistung?

    Autor: SanderK 19.07.19 - 14:25

    Poison Nuke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie realisieren die das bezüglich dem Stromnetz? Insbesondere muss es einen
    > Puffer geben, damit diese 6MW im schlimmsten Fall nicht auf einen Schlag
    > eingeschaltet und wieder abgeschaltet werden, was zu einem Einbruch der
    > Frequenz führen würde. Denn ein normales Stromnetz kann diese Art von
    > Leistungsänderung nicht einfach abfedern.
    Per Software, laden dann halt alle Langsamer ;-)

  8. Ein Aluminium-Werk hat mehr ...

    Autor: M.P. 19.07.19 - 16:43

    Und im Artikel kann man dann noch lesen....

    > Das Dach des Ladeplatzes in Las Vegas ist mit Solarmodulen von Tesla bestückt. An dem Standort befinden sich auch Akkus von Tesla, um die generierte Energie zwischenzuspeichern, die zur Entlastung der Anlage beitragen soll.

    Bevor man Penalties an den Energieversorger zahlt, wird man die Akkus wohl auch dazu nutzen, die kruzfristigen Netzlastschwankungen zu "glätten" ....

  9. Re: Ein Aluminium-Werk hat mehr ...

    Autor: chefin 22.07.19 - 11:51

    6MW? Was meinst du was in Vegas bei Sonnenuntergang los ist. Da sind einige Hotels die mehr als 6MW nur an Licht zuschalten. Pro Hochhaus natürlich. Wenn eine 6MW Zuschaltung ein Stromnetz ins Schwanken bringt hast du ganz andere Probleme. Mal davon abgesehen, das dort keine 6MW auf einmal zugeschaltet werden, die haben Lastmanagement.

    Vegas verbraucht im Peak ca 1000MW, da jucken 6MW mehr oder weniger nicht. Die werden schliesslich nicht mit 230V angefahren sondern ein 6MW Umrichter hängt direkt am HV-Netz mit 110KV oder höher.

  10. Re: Ein Aluminium-Werk hat mehr ...

    Autor: Poison Nuke 22.07.19 - 19:18

    Auch 6MW auf einen Schlag stellen so ein Netz vor Herausforderung. Es muss nämlich schlagartig ein Kurzzeitspeicher hochgefahren werden, was bei der Leistung ein paar Minuten dauert. Alu Werke haben spezielle Verträge, die müssen Lastwechsel ausreichend vorher ankündigen sonst zahlen sie erhebliche Strafen. Bereits ab 500kW sind fast alle Netzbetreiber sehr kleinlich und verlangen Auflagen die zu erfüllen sind

    Das gleiche ist auch in Vegas der Fall. Die dürfen nicht einfach mit dem Licht spielen wie sie wollen. Würde man es schaffen in Vegas alle Casinos gleichzeitig in der Primetime das Licht ausknipsen zu lassen, dann würde das gesamte Grid in weiten Teilen der Westküste kollabieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. PROSOZ - Herten GmbH, Herten, deutschlandweit, Home-Office
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Pro Trek: Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor
    Pro Trek
    Casio stellt Outdoor-Smartwatch mit Pulsmesser vor

    Casios neue Pro-Trek-Smartwatch WSD-F21HR kommt erstmals mit einem Pulsmesser, der automatisch bei Bewegung aktiviert werden kann. Die Uhr ist an Outdoor-Fans gerichtet: Unter anderem lassen sich Karten offline direkt auf der Uhr verwenden, auch Casios duales Display ist an Bord.

  2. Geforce Now: Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android
    Geforce Now
    Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

    Gamer können ihre Spiele per Geforce Now künftig auf ihre Android-Geräte streamen. Der Cloud-Gaming-Dienst wird auf Googles Betriebssystem erweitert. Zeitgleich platziert Nvidia die neuen RTX-Server in Frankfurt, was theoretisch Raytracing ermöglicht.

  3. Smartphone: Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland
    Smartphone
    Xiaomi bringt Mi 9T Pro für 450 Euro nach Deutschland

    Mit dem Mi 9T Pro bringt Xiaomi ein weiteres Smartphone offiziell nach Deutschland: Das Gerät ist eine Weiterentwicklung des Mi 9 und hat unter anderem eine Pop-up-Frontkamera - dadurch wird das Display nicht durch eine Notch unterbrochen. Die ersten 3.000 Geräte werden für einen günstigeren Preis angeboten.


  1. 13:46

  2. 12:58

  3. 12:40

  4. 12:09

  5. 11:53

  6. 11:44

  7. 11:35

  8. 11:26