1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladestationen: Tesla erhöht…

"So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: iToms 04.08.21 - 11:44

    Die Supercharger waren für Tesla ja auch nie rentabel. Die wurden durch die Autoverkäufe querfinanziert und waren als Kaufanreiz für einen Tesla gedacht (daher das "Free Supercharging" anfänglich).

    Selbst mit der Preiserhöhung liegt Tesla unter den Branchenüblichen DC Fastchargingpreisen wenn man sich mal EnBW oder das Ionity-Netzwerk anschaut. Nichtsdestotrotz haben wir hier in Deutschland dank EEG-Umlage und weiteren Faktoren mit den teueresten Strom in Europa, und da muss die Politik ansetzen. Die Subventionierung von Benzin, Kerosin und Diesel behalten und dafür beim Strom voll zulangen ist halt irgendwie gegenläufig zur aktuellen Strategie, die Elektromobilität zu fördern

  2. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: FrankKnarf 04.08.21 - 11:56

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >. Die Subventionierung von Benzin, Kerosin und Diesel
    > behalten und dafür beim Strom voll zulangen ist halt irgendwie gegenläufig
    > zur aktuellen Strategie, die Elektromobilität zu fördern

    1/3 bis 3/4 je Liter Benzin o. Diesel sind Steuern und Abgaben, bei Flugbenzin sieht es etwas anders aus.
    Wie man da ernsthaft von Subventionierung sprechen kann ... da fehlen mir einfach die Worte!

  3. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: SanderK 04.08.21 - 12:04

    FrankKnarf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iToms schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >. Die Subventionierung von Benzin, Kerosin und Diesel
    > > behalten und dafür beim Strom voll zulangen ist halt irgendwie
    > gegenläufig
    > > zur aktuellen Strategie, die Elektromobilität zu fördern
    >
    > 1/3 bis 3/4 je Liter Benzin o. Diesel sind Steuern und Abgaben, bei
    > Flugbenzin sieht es etwas anders aus.
    > Wie man da ernsthaft von Subventionierung sprechen kann ... da fehlen mir
    > einfach die Worte!
    Ich warte auf die Zeit, wo der Staat die fehlenden Einnahmen aus dem Sprit, von den Stromern sich Holt. Wird kommen, in manchen Ländern wird es auch schon Umgesetzt.

  4. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Dino13 04.08.21 - 12:13

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrankKnarf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iToms schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >. Die Subventionierung von Benzin, Kerosin und Diesel
    > > > behalten und dafür beim Strom voll zulangen ist halt irgendwie
    > > gegenläufig
    > > > zur aktuellen Strategie, die Elektromobilität zu fördern
    > >
    > > 1/3 bis 3/4 je Liter Benzin o. Diesel sind Steuern und Abgaben, bei
    > > Flugbenzin sieht es etwas anders aus.
    > > Wie man da ernsthaft von Subventionierung sprechen kann ... da fehlen
    > mir
    > > einfach die Worte!
    > Ich warte auf die Zeit, wo der Staat die fehlenden Einnahmen aus dem Sprit,
    > von den Stromern sich Holt. Wird kommen, in manchen Ländern wird es auch
    > schon Umgesetzt.

    Mit manchen Ländern meinst du den einen US Bundesstaat der neulich in den Nachrichten war?

  5. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Cavaron 04.08.21 - 12:18

    FrankKnarf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie man da ernsthaft von Subventionierung sprechen kann ... da fehlen mir
    > einfach die Worte!
    Keine korrekte Einpreisung der Folgekosten? Diesel sollte zudem teurer sein als Diesel vom Energiegehalt und den Herstellungskosten her gesehen. Ganz abgesehen davon, dass unser Öl hauptsächlich von Despoten-Staaten kommt und sowieso mit Strafzöllen belegt werden sollte.

  6. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: SanderK 04.08.21 - 12:48

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > FrankKnarf schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > iToms schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > >. Die Subventionierung von Benzin, Kerosin und Diesel
    > > > > behalten und dafür beim Strom voll zulangen ist halt irgendwie
    > > > gegenläufig
    > > > > zur aktuellen Strategie, die Elektromobilität zu fördern
    > > >
    > > > 1/3 bis 3/4 je Liter Benzin o. Diesel sind Steuern und Abgaben, bei
    > > > Flugbenzin sieht es etwas anders aus.
    > > > Wie man da ernsthaft von Subventionierung sprechen kann ... da fehlen
    > > mir
    > > > einfach die Worte!
    > > Ich warte auf die Zeit, wo der Staat die fehlenden Einnahmen aus dem
    > Sprit,
    > > von den Stromern sich Holt. Wird kommen, in manchen Ländern wird es auch
    > > schon Umgesetzt.
    >
    > Mit manchen Ländern meinst du den einen US Bundesstaat der neulich in den
    > Nachrichten war?
    Nicht Zwingend. Australien ist ja da auch schon mit Dabei.

  7. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Cavaron 04.08.21 - 12:49

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesel sollte zudem teurer sein als als Diesel vom Energiegehalt und den Herstellungskosten her gesehen.
    Als BENZIN natürlich, Diesel sollte teurer sein als Benzin - und nicht billiger.

  8. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: HankyJank 04.08.21 - 12:58

    Warum sollte Diesel weniger Energie haben als Benzin?
    Ist es nicht jeher andersrum.
    Man verbraucht ja doch deutlich weniger Diesel pro 100km als Benzin

  9. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: LoudHoward 04.08.21 - 13:06

    Diesel entsteht doch aus Abfallresten von Benzin daher muesste es von der Produktion her schon guenstiger sein.

  10. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Cavaron 04.08.21 - 13:09

    HankyJank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollte Diesel weniger Energie haben als Benzin?
    > Ist es nicht jeher andersrum.
    > Man verbraucht ja doch deutlich weniger Diesel pro 100km als Benzin
    Ja, meinte ich doch - Diesel hat mehr Energie als Benzin und sollte darum teurer sein. Ich hab aus Versehen zwei mal Diesel geschrieben.

  11. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: HankyJank 04.08.21 - 13:22

    Aber wen es mehr Energie hat und dadurch weniger Verbrauch entsteht, warum sollte es den teuerer sein, als Benzin, was nebenbei auch mehr CO2 freisetzt

  12. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Cavaron 04.08.21 - 13:23

    LoudHoward schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diesel entsteht doch aus Abfallresten von Benzin daher muesste es von der
    > Produktion her schon guenstiger sein.
    Es ist eigentlich anders herum. Historisch betrachtet waren vor allem Kerosin und Diesel für Lampen und die einfacheren Selbstzünder-Motoren gefragt. Benzin war eher ein Abfallprodukt, das durch den deutlich niedrigeren Siedepunkt zudem als sehr gefährlich galt. Motoren für Benzin wurden erst im Laufe der Zeit entwickelt (mit Zündkerzen usw.).
    Auch heute verwendet man in vielen Raketen noch Diesel/Kerosin als Treibstoff (RP-1), eben wegen dem hohen Energiegehalt und der höheren Siedetemperatur (mehr Sicherheit).

  13. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Dwalinn 04.08.21 - 13:24

    Ich habe das im anderen Thread auch schon erwähnt, EEG wird in den nächsten Jahren weniger werden da neue Anlagen keine Förderung mehr benötigen gleichzeitig werden Haushalte aber mehr Energie benötigen. Wenn der Staat sich die 6 Cent einstreicht sollte das bereits reichen, mal davon abgesehen das es kein gesetzt gibt das der Staat immer mehr Steuern einnehmen muss

  14. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Bermuda.06 04.08.21 - 13:28

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe das im anderen Thread auch schon erwähnt, EEG wird in den nächsten
    > Jahren weniger werden da neue Anlagen keine Förderung mehr benötigen
    > gleichzeitig werden Haushalte aber mehr Energie benötigen. Wenn der Staat
    > sich die 6 Cent einstreicht sollte das bereits reichen, mal davon abgesehen
    > das es kein gesetzt gibt das der Staat immer mehr Steuern einnehmen muss

    Keine Sorge dafür wird die Co2 Abgabe erhöht und am Ende kannst du dir sicher sein, dass der Strom nicht billiger sondern teurer wird. Aber wir zahlen doch alle gerne hohe Strompreise, weil wir damit was Positives für das Klima tun…sagen die Grünen.

  15. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Cavaron 04.08.21 - 13:55

    HankyJank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wen es mehr Energie hat und dadurch weniger Verbrauch entsteht, warum
    > sollte es den teuerer sein, als Benzin, was nebenbei auch mehr CO2
    > freisetzt
    Zunächst mal aus rein logischen Gründen - aus einem Liter Rohöl kann man 240ml Benzin aber nur 210ml Diesel gewinnen. Wenn man von einer Energiesteuer spricht, dann sollte man zudem auch die (enthaltene) Energie besteuern. Ganz abgesehen davon, dass auf den Liter Diesel sowieso weniger Steuern erhoben werden, als auf den Liter Benzin (ca. 18 Cent Unterschied):
    https://www.avd.de/wissen/infothek/rund-um-den-kraftstoff/staatlicher-anteil-an-den-krafstoffkosten

  16. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: masel99 04.08.21 - 14:09

    HankyJank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wen es mehr Energie hat und dadurch weniger Verbrauch entsteht, warum
    > sollte es den teuerer sein, als Benzin,

    Weil bei anderen Energieträgern auch pro Energieeinheit besteuert wird (nicht bei allen).

    > was nebenbei auch mehr CO2 freisetzt
    CO2 Abgaben gibts ja gesondert

  17. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: KiznaLion 04.08.21 - 14:12

    HankyJank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wen es mehr Energie hat und dadurch weniger Verbrauch entsteht, warum
    > sollte es den teuerer sein, als Benzin, was nebenbei auch mehr CO2
    > freisetzt


    Diesel setzt mehr CO2 frei, da auch mehr Energie enhalten ist. Und den Großteils der vom der Abgasreinigungsanlagen raus gefiltert wird wieder bei der Regeneration raus geblasen.

  18. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: Kilpikonna 04.08.21 - 14:23

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FrankKnarf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie man da ernsthaft von Subventionierung sprechen kann ... da fehlen
    > mir
    > > einfach die Worte!
    > Keine korrekte Einpreisung der Folgekosten? Diesel sollte zudem teurer sein
    > als Diesel vom Energiegehalt und den Herstellungskosten her gesehen. Ganz
    > abgesehen davon, dass unser Öl hauptsächlich von Despoten-Staaten kommt und
    > sowieso mit Strafzöllen belegt werden sollte.

    Ein paar Turnschuhe hat beim Verbrennen einen höheren Energiegehalt als ein iPhone. Man sollte also die Turnschuhe entsprechend besteuern. Warum werden die Schuhe denn so stark subventioniert, dass sie günstiger als ein iPhone sind?
    Und die Folgekosten erst, schon mal daran gedacht, wie viel Sohlenabrieb ein paar Schuhe verursacht, gegen den quasi nicht existenten Displayabrieb vom iPhone? Das sind alles Plastikmikropartikel!! 1!111!! Einself! Und Schuhe werden auch nicht immer in sauberen Staaten produziert.
    Also: Schon mal viel Spaß beim barfuß gehen.

  19. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: sigii 04.08.21 - 15:33

    Naja und dann?

    Wenn das die echten Kosten sind, muss mans halt anpassen.

    Vlt. erhoehts dann auch endlich den Druck an alle mehr Solar und Speicher zu foerdern.

    Dass dann vlt. ein anderer Weg fuer die Querfinanzierung der Infrastruktur passieren muss, kann gut sein aber ja muss halt dann auch passieren.

  20. Re: "So stark sind die Strompreise in Deutschland nicht gestiegen"

    Autor: tritratrulala 04.08.21 - 16:03

    iToms schrieb:
    > Selbst mit der Preiserhöhung liegt Tesla unter den Branchenüblichen DC
    > Fastchargingpreisen wenn man sich mal EnBW oder das Ionity-Netzwerk
    > anschaut. Nichtsdestotrotz haben wir hier in Deutschland dank EEG-Umlage
    > und weiteren Faktoren mit den teueresten Strom in Europa

    Mit den teuersten in Europa? Das ist eine sehr wohlwollende Untertreibung:

    https://www.statista.com/statistics/263492/electricity-prices-in-selected-countries/

    Weltmarktführer, das ist doch was!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker*in
    SCHOTT AG, Müllheim
  2. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  3. Trainee Finance & Controlling (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Erfurt
  4. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 1.000€ MMOGA-Gutschein gewinnen
  3. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bildbearbeitungstool bei Github: Triangula und die Schönheit der Mathematik
Bildbearbeitungstool bei Github
Triangula und die Schönheit der Mathematik

Helferlein Triangula ist ein gelungenes Tool, um Bilder kunstvoll in Polygone zu zerlegen. Mit einem weiteren Tool können sie als Platzhalter auf Webseiten eingesetzt werden.
Von Kristof Zerbe

  1. Github Octoverse Mehrheit der Entwickler will nicht zurück ins Büro
  2. Github NPM-Pakete konnten beliebig überschrieben werden
  3. Code-Hoster Github will tägliche Entwicklungsaufgaben vereinfachen

Koalitionsvertrag: Zeitenwende bei der IT-Sicherheit
Koalitionsvertrag
Zeitenwende bei der IT-Sicherheit

In der Ampelkoalition deuten sich große Veränderungen bei der IT-Sicherheit an. Wir haben uns den Koalitionsvertrag genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Security Hacker veröffentlichen Daten nach Angriff auf Stadt Witten
  2. Prosite Anonymous hackt Hildmann-Hoster
  3. Security IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch