1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladestationen: Tesla erhöht…

+4% bei Tesla +40% bei Shell& co.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. +4% bei Tesla +40% bei Shell& co.

    Autor: F.Nixda 13.04.22 - 16:25

    Aber klar. Die Stromfahrer werden ausgenommen... Wer kann denn seinen Spritt auf dem eigenen Dach produzieren? Gut dass wir mit unseren Dieselpanzern nicht von einem so dreisten Energielieferanten wie Tesla abhängig sind.
    Diese early adopters sind schon wirklich selten dämlich... Bröööööööööööömpötpötpöt. Geil.

  2. Re: +4% bei Tesla +40% bei Shell& co.

    Autor: dasbinich 13.04.22 - 19:35

    Man nehme eine x-beliebige Zeit und untermauert sein Argument:
    Tesla +4%
    Diesel: - 13% (10.03. 2,259 EUR, heute 1,959 EUR)

    Und jetzt?

  3. warum satte Strom von andern Energieträgern entkoppelt sein

    Autor: jo-1 14.04.22 - 07:19

    dasbinich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man nehme eine x-beliebige Zeit und untermauert sein Argument:
    > Tesla +4%
    > Diesel: - 13% (10.03. 2,259 EUR, heute 1,959 EUR)
    >
    > Und jetzt?

    Mein Rechnung ist junger gebrauchter V8 mit drei Jahren Garantie gegen bspw. eTron in Vollausstattung - für die Preisdifferenz könnte ich mehrfach länger als das Autoleben geniessen und der eTron hat überhaupt keine Zylinder ;-)

    Auch bei den kleinen BEVs ist die Rechnung finanziell wenig attraktiv und die Reichweite noch weniger. Gestern Langstrecke locker 650 km am Stück ohne Pause und nach Volltanken Restreichweite rund 850 km ;-)

    Muss jeder selber wissen wo er/sie das Geld reinsteckt - meines bereitet jede Sekunde Freude am Fahren :-)

    Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt um noch einmal einen wundervollen V8 zu geniessen - die Motorenbaukunst ist auf dem Höhepunkt und die Elektronik im Fahrzeug dank Apple CarPlay wird regelmässig umfangreich nachgerüstet. Besonders schön das HUD und das Infotainment-Segment

  4. Re: warum satte Strom von andern Energieträgern entkoppelt sein

    Autor: WickedMann 14.04.22 - 08:07

    jo-1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dasbinich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man nehme eine x-beliebige Zeit und untermauert sein Argument:
    > > Tesla +4%
    > > Diesel: - 13% (10.03. 2,259 EUR, heute 1,959 EUR)
    > >
    > > Und jetzt?
    >
    > Mein Rechnung ist junger gebrauchter V8 mit drei Jahren Garantie gegen
    > bspw. eTron in Vollausstattung - für die Preisdifferenz könnte ich mehrfach
    > länger als das Autoleben geniessen und der eTron hat überhaupt keine
    > Zylinder ;-)
    >
    > Auch bei den kleinen BEVs ist die Rechnung finanziell wenig attraktiv und
    > die Reichweite noch weniger. Gestern Langstrecke locker 650 km am Stück
    > ohne Pause und nach Volltanken Restreichweite rund 850 km ;-)
    >
    > Muss jeder selber wissen wo er/sie das Geld reinsteckt - meines bereitet
    > jede Sekunde Freude am Fahren :-)
    >
    > Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt um noch einmal einen wundervollen V8
    > zu geniessen - die Motorenbaukunst ist auf dem Höhepunkt und die Elektronik
    > im Fahrzeug dank Apple CarPlay wird regelmässig umfangreich nachgerüstet.
    > Besonders schön das HUD und das Infotainment-Segment

    Hast ja recht. Du kannst auch in 20 Jahren noch deinen V8 genießen. Stichwort E-Fuels.
    Wird dann aber teuer.

    Die Rechnung Stromer vs Verbrenner sieht für jeden ganz anders aus. Ich fahre 18.000km im Jahr.

    Das wären bei 10 Liter Verbrauch was dein V8 minimum hat 3200¤ Sprit im Jahr (Spritpreis 1,80¤ gerechnet). Der Ioniq 5 verbraucht 21kwh dann kommt man so auf 1100¤ bei 0,30 cent/kwh. (Wir zahlen 0 dank AG)

    Das macht im "Autoleben" (10 Jahre) 21.000¤. Ich glaub jetzt mal nicht das dein 3 Jahre alter V8 nur 12.000¤ gekostet hat.

    PS: Deutlich höhere Wartungskosten Hab ich jetzt mal nicht mit berechnet. Da die Batterie ja explodiert nach den 8 Jahren Garantie ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager CES (m/w / divers)
    Continental AG, Markdorf
  2. Backend Developer (m/w/d)
    EPG | topsystem GmbH, Aachen
  3. Java-Entwickler / Software Developer, z. B. Informatiker / Fachinformatiker (w/m/d)
    emsys VPP GmbH, Oldenburg
  4. Softwareentwickler C# für Laborgeräte - Partikelmesstechnik (m/w/d)
    Microtrac Retsch GmbH, Haan (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de