1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladestationen: Wie kommt der Strom…

Gesetzlich/Rechtlich ist auf jedenfall was neues gefragt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gesetzlich/Rechtlich ist auf jedenfall was neues gefragt

    Autor: Golressy 18.04.17 - 21:01

    Wenn ein Mieter oder Eigentümer in der Garage einen E-Anschluss haben möchte, muss es ihm gestattet sein.

    Weder Eigentümer der Mietwohnung noch die Miteigentümer der Gemeinschaftsanlage dürfen sich dagegen stellen können.

    Bei uns reicht es, wenn zwei "nein" sagen.

    Und deshalb gibt's auch kein E-Anschluss in der Garage. Dabei ist der eigene E-Zähler im Keller genau auf der anderen Seite der Wand. Es braucht nur eine Gute Bohrung und es würde losgehen. Bis zu 80A könnten über die drei Phasen laufen. Wobei eigentlich eine einfache Steckdose für die Nacht eigentlich ausreichen würde.

    Doch die anderen stellen sich quer. Es scheint mir, als hätten die Angst, das auch andere das dann wollen. Und das in einer wilden Verkablung endet.

    Und hier braucht es eine Stärkung der Rechte aller Mieter und Miteigentümer.

  2. Re: Gesetzlich/Rechtlich ist auf jedenfall was neues gefragt

    Autor: McWiesel 18.04.17 - 21:18

    Ja, und der nächste will dann ein Wasserstofftank für sein Wasserstoff-Auto und der nächste Mieter nen LPG-Tank, weils das auch net so toll flächenmäßig gibt. Und wenn wir schon dabei sind auch gleich paar Fahrrad-Boxen, weil das auch verdammt praktisch ist den Bock net immer ausm Keller holen zu müssen.

    Ist schon ganz gut so, dass so einem Wirrwar ein Riegel vorgeschoben wird. Wer das will, soll bitte ALLE kosten des Elektroautos bezahlen und nicht versuchen sowas durch Gesetze auf die Allgemeinheit umzuwälzen. Und dann wird er eben merken, dass ein sparsamer Benziner eben die ökologisch und ökonomisch sinnvollere Antriebsart ist.

  3. Re: Gesetzlich/Rechtlich ist auf jedenfall was neues gefragt

    Autor: nycalx 19.04.17 - 12:57

    McWiesel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, und der nächste will dann ein Wasserstofftank für sein Wasserstoff-Auto
    > und der nächste Mieter nen LPG-Tank, weils das auch net so toll
    > flächenmäßig gibt. Und wenn wir schon dabei sind auch gleich paar
    > Fahrrad-Boxen, weil das auch verdammt praktisch ist den Bock net immer ausm
    > Keller holen zu müssen.
    >
    > Ist schon ganz gut so, dass so einem Wirrwar ein Riegel vorgeschoben wird.
    > Wer das will, soll bitte ALLE kosten des Elektroautos bezahlen und nicht
    > versuchen sowas durch Gesetze auf die Allgemeinheit umzuwälzen. Und dann
    > wird er eben merken, dass ein sparsamer Benziner eben die ökologisch und
    > ökonomisch sinnvollere Antriebsart ist.

    Absolut richtig. Wenn es sich in 15-20 Jahren durchgesetzt hat kann man nochmal drüber reden. Im aktuellen Stadium ganz klar ein Nein.
    Leg dir ein Verlängerungskabel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dortmund
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de